Totsparen: Jetzt erst recht

Diskutiere Totsparen: Jetzt erst recht im Bundesheer Forum im Bereich Einsatz bei; Ja schon aber bei euch besteht die Chance das die BW mehr Geld und Ausrüstung bekommt. Das ist bei uns nicht der Fall weil der Schaden schon so...
Maschin

Maschin

Space Cadet
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.344
Zustimmungen
15.556
Ort
Österreich
Ach, ihr seid uns einfach nur 10-15 Jahre voraus. Wenn bei uns die letzten Reserven des einstigen militärischen Speckgürtels weg sind, schauts bei uns nicht anders aus. Die Bevölkerung ist bei uns nur deshalb nicht so kritisch, weil es ihr schlichtweg egal ist was mit dem Militär passiert. Hauptsache es macht keinen Lärm.
Ja schon aber bei euch besteht die Chance das die BW mehr Geld und Ausrüstung bekommt. Das ist bei uns nicht der Fall weil der Schaden schon so groß ist das es keine Möglichkeit bzw man will/kann den Schaden nicht mehr reparieren. Euer Budget wird in den kommenden Jahren auf 2% steigen, unseres fällt auf 0,4% zurück. 2022 wird das ÖBH nur noch aus Personal ohne Ausrüstung bestehen. Welche Armee hat 80-90% Personalkosten? Ich kenne keine. Deswegen kann man heute schon sagen in 10 Jahren wird es wieder eine stärkere BW geben aber es ÖBH wird Geschichte sein.
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
352
Zustimmungen
93
aber es ÖBH wird Geschichte sein.
so schlimm wird auch nicht werden. Alles, was irgendwie für Katastropheneinsätze brauchbar ist, von Lawine bis Hochwasser, wird erhalten bleiben bzw. erneuert. Also Hubschrauber und entsprechende Fahrzeuge wirds immer geben.
Mit anderen Worten: eine olivgrüne Feuerwehr.
In der Luft werden nach dem endgültigen Ende der 105 eben die EF eine Pseudo-LRÜ aufziehen. Viel mehr ist es ja jetzt auch nicht mit der Bürozeiten-LRÜ.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.037
Zustimmungen
1.521
Ort
bei Köln
Die Österreicher im Jahr 2018 haben keine feindlichen Nachbarn und sind von NATO-Staaten und der Schweiz, Lichtenstein eingerahmt. Beharrt man auf seine absolute Neutralität, dann muss sich Österreich die 24/7 Überwachung des eigenen Luftraums leisten. Passiv geschieht das immer durch die Radarüberwachung. Nur wenn man gewaltsamen Zwang ausüben will, dann braucht man bewaffnete Abfangjäger. Solange es keine verbindliche Entscheidung darüber gibt, gibt es auch keine Lösung. Die Sicherheit Österreichs ist ja nicht wirklich gefährdet und die bisherigen Anstrengungen scheinen der Politik zu genügen, um die Chimäre der Neutralität zu wahren.
 
hakö

hakö

Flieger-Ass
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
279
Zustimmungen
374
Ort
A-3814 Liebenberg
die Abwanderung zu den Gelben ist schon seit 10 Jahren ein Problem.
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
352
Zustimmungen
93
Neu die Abwanderung zu den Gelben ist schon seit 10 Jahren ein Problem.
es war früher auch so, dass sich junge Flugschüler beim Heer ausbilden ließen und schon zu Beginn den Hintergedanken hatten, so rasch wie möglich dann in die Privatwirtschaft zu wechseln. Nicht nur bei den Hubschraubern.
Kenne selbst einen Herrn, der vom Heer zur damals noch existierenden Tyrolean wechselte, heute fliegt er die Touristen im Austrian-Airbus herum. Der macht ebenfalls kein Geheimnis draus, dass er vom 1. Tag an wusste, dass er nach der Ausbildung so früh wie möglich wechseln wird.
 

Cupra

Flieger-Ass
Dabei seit
02.05.2009
Beiträge
478
Zustimmungen
52
Ort
CH
Gibt's da nicht ne bestimmte Dienstzeit? Sagen wir, wenn jemand als Pilot ausgebildet wird bleibst du mindestens 10 oder 15 Jahre da?
Kenne es von meiner Frau im Polizeidienst. Die hätte zwar auch jederzeit kündigen können, dann aber die Ausbildungskosten anteilig wieder zurück erstatten wenn sie in den ersten 10 Jahren aus persönlichen Gründen wieder geht.

Selbst als ich im letzten Jahrtausend ( :D ) den UO Lehrgang in OÖ gemacht hab musste ich mich für 2 Jahre verpflichten... das kann man ja wohl auch bei Piloten verlangen, oder?
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
352
Zustimmungen
93
Gibt's da nicht ne bestimmte Dienstzeit? Sagen wir, wenn jemand als Pilot ausgebildet wird bleibst du mindestens 10 oder 15 Jahre da?
Kenne es von meiner Frau im Polizeidienst. Die hätte zwar auch jederzeit kündigen können, dann aber die Ausbildungskosten anteilig wieder zurück erstatten wenn sie in den ersten 10 Jahren aus persönlichen Gründen wieder geht.

Selbst als ich im letzten Jahrtausend ( :D ) den UO Lehrgang in OÖ gemacht hab musste ich mich für 2 Jahre verpflichten... das kann man ja wohl auch bei Piloten verlangen, oder?
ja, ist auch so. Ich glaub von 8 Jahren war die Rede. Diese Zeit sitzt halt ab.
Da man weiß, ab welchem Tag man wieder "frei" ist, kann man aber frühzeitig neue Herausforderungen suchen.
Mein Bekannter, der damals zu Tyrolean ging, hat sich nebenbei schon früh umgesehen und hatte am Ende mehrere Angebote, war heiß begeht. Klar, der neue Arbeitgeber erspart sich eine Menge Kosten.
Ob das heute auch noch so ist weiß ich nicht, man liest ja öfters von zu vielen Airline-Piloten am Markt. Da das Bundesheer aber immer noch Meldungen veröffentlicht bez. Pilotenmangel, dürfte sich nicht viel geändert haben.
Was ich ehrlich gesagt nicht verstehe, denn bevor ich für wenig Geld und mit miesen Arbeitszeiten bei einer Billigairline lande (frag mal die ehem. Flyniki-Piloten), bleibe ich doch lieber in der alten Saab 105 sitzen, geh jeden Tag pünklich heim und mach mir sorgenfreie Arbeitsjahre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Philipus II

Space Cadet
Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
1.259
Zustimmungen
259
Ort
Ostbayern und Berlin
Der Billigflieger-Pilot ist fast immer am Ende des Diensts zu Hause. Der Bundesheer-Pilot gurkt eventuell 3 Monate im Jahr durch die Welt. Selbst ein ziviler Pilot auf Langstrecke ist selten mehr als 3 Tage weg von zu Hause.
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
352
Zustimmungen
93
Der Billigflieger-Pilot ist fast immer am Ende des Diensts zu Hause. Der Bundesheer-Pilot gurkt eventuell 3 Monate im Jahr durch die Welt.
welcher österr. 105er/Eurofighter Pilot gurkt 3 Monate durch die Welt?
Billig-Piloten bei Flyniki waren sicher nicht jeden Tag daheim, schon gar nicht die "geleasten" jungen deutschen Piloten, die fast immer in Schwechat fest saßen
 

Philipus II

Space Cadet
Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
1.259
Zustimmungen
259
Ort
Ostbayern und Berlin
Der verlinkte Bericht spricht ausdrücklich von der Belastung durch die Auslandseinsätze. Ich ging bei meiner Erklärung auch davon aus, dass man als Airliner-Pilot in der Nähe der Basis wohnt. Ich denke, das trifft auf die Mehrheit der Crews zu.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.662
Zustimmungen
2.593
Ort
Deutschland
Vielleicht naive Frage: Es gibt doch noch haufenweise konserviert eingelagerte, alte Alpha Jets? Könnte man die nicht kaufen? Damit hat man schon mal einen billigen SAAB-Nachfolger. Und Ersatzteile sollte es auch noch geben.
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
352
Zustimmungen
93
Neu Vielleicht naive Frage: Es gibt doch noch haufenweise konserviert eingelagerte, alte Alpha Jets? Könnte man die nicht kaufen? Damit hat man schon mal einen billigen SAAB-Nachfolger. Und Ersatzteile sollte es auch noch geben.
der Alpha Jet ist aber auch nicht viel jünger als die Saab 105 oder?
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.662
Zustimmungen
2.593
Ort
Deutschland
Aber von der Zellennutzung vielleicht jünger, wenn man sich die richtigen raussucht?
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
352
Zustimmungen
93
Neu Aber von der Zellennutzung vielleicht jünger, wenn man sich die richtigen raussucht?
es wäre halt wieder eine halbe Lösung. Wenn es irgendwie möglich ist, sollte man schon versuchen, wieder einmal neues Gerät zu ergattern, damit man dann die wieder 40 Jahre Ruhe hat. Langfristig gesehen wäre das wohl auch die günstigere Lösung. Aber welcher Politiker denkt schon langfristig?
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.662
Zustimmungen
2.593
Ort
Deutschland
Dafür wollen sie aber offenbar kein Geld ausgeben? Und die Nummer mit dem EF, dann aber in der nackten Basisvariante und ohne Raketen, ergibt auch keinen Sinn.
Es war nur der Versuch, eine billige und einigermaßen leistungsfähige Alternative zu finden.
Oder ein paar Pilatus?
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
352
Zustimmungen
93
Und die Nummer mit dem EF, dann aber in der nackten Basisvariante und ohne Raketen, ergibt auch keinen Sinn.
naja, für die luftpolizeilichen Aufgaben in Österreich brauchst in Wahrheit auch nicht mehr. Überspitzt formuliert: eine 30-Euro-Digitalkamera vom Mediamarkt und fertig ist der "Foto-klick-klick-Abfangjäger" (Copyright Cap)
 
7L*WP

7L*WP

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
3.376
Zustimmungen
19.638
Ort
Österreich
Vielleicht naive Frage: Es gibt doch noch haufenweise konserviert eingelagerte, alte Alpha Jets? Könnte man die nicht kaufen? Damit hat man schon mal einen billigen SAAB-Nachfolger. Und Ersatzteile sollte es auch noch geben.
Der ehemalige deutsche Verteidigungsminister Volker Rühe hat schon irgendwann Mitte der 1990er Jahre, Österreich 24 Alpha Jet zum symbolischen Preis von 1er Mark das Stück angeboten. Das Bundesheer hat damals schon dankend abgelehnt, da man Angst hatte, dass die Politik die Alpha Jets dann als Draken Nachfolger sehen würde!

…und jetzt sollen wir sie kaufen? Das übertrifft sogar noch so manchen Schwachsinn, den man in diversen Foren liest!!!
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.916
Zustimmungen
1.110
Ort
Hannover
Hallo,

Das Bundesheer hat damals schon dankend abgelehnt, da man Angst hatte, dass die Politik die Alpha Jets dann als Draken Nachfolger sehen würde!

…und jetzt sollen wir sie kaufen? Das übertrifft sogar noch so manchen Schwachsinn, den man in diversen Foren liest!!!
Sorry, aber an der Situation in Austria hat Deutschland nur wirklich keine Schuld.

Grüße
 
Thema:

Totsparen: Jetzt erst recht

Totsparen: Jetzt erst recht - Ähnliche Themen

  • Jetzt verfügbar: Su-25 Famous Russian Aircraft

    Jetzt verfügbar: Su-25 Famous Russian Aircraft: https://www.amazon.de/Sukhoi-25-Famous-Russian-Aircraft/dp/1910809403/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=su-25...
  • Das Werk Jetzt auch mit Flugzeugbausätzen

    Das Werk Jetzt auch mit Flugzeugbausätzen: Hiermit eröffene ich mal ein Thema zu einer neuen Herstellerlinie. Zunächst einmal gibt es die Vorstellung einer nun konkreten Neuheit von der...
  • Project Muse erlaubt jetzt thematisch kostenfreie Bücher herunterzuladen

    Project Muse erlaubt jetzt thematisch kostenfreie Bücher herunterzuladen:
  • Jetzt erhältlich: Stille Adler - Die Ritterkreuzträger der Transportflieger 1940-1945

    Jetzt erhältlich: Stille Adler - Die Ritterkreuzträger der Transportflieger 1940-1945: Stille Adler - Die Ritterkreuzträger der Transportflieger 1940-1945 Ingo Möbius/Jürgen Huß 326 Seiten, 401 bisher unveröffentlichte Fotos und...
  • Flugunfalluntersuchung macht jetzt die Flugsicherung :-)

    Flugunfalluntersuchung macht jetzt die Flugsicherung :-): "Aufgrund der sehr unebenen Beschaffenheit des Feldes hat sich das Kleinflugzeug überschlagen. Die beiden Insassen wurden dabei aus dem Flugzeug...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    bundesheer budget 2018

    Oben