TRALLoTEL® - Die Legende lebt weiter!

Diskutiere TRALLoTEL® - Die Legende lebt weiter! im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Kann ich gleichzeitig fotografieren und Bratwurst essen ? Ich bin 3x geimpft !
LHA spotter

LHA spotter

Space Cadet
Dabei seit
14.02.2007
Beiträge
1.175
Zustimmungen
16.248
Ort
Baden
Als die Meisten schon weg waren, gab es noch einen imposanten letzten engine run mit schönem Winterlicht.
Vielen Dank, dass wir heute dabei sein durften, es war ein gelungener Abschluss für mich als Transall-Fan.
Wünsche allen Beteiligten viel Erfolg bei diesem Projekt.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.465
Zustimmungen
10.849
Ort
Ostküste
Sehr schön, auch dass ihr offensichtlich gutes Wetter erwischt habt. Anders als wir hier oben...
 
Paratrooper31

Paratrooper31

Space Cadet
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
1.033
Zustimmungen
15.122
Ort
in Friesland
Dominik, ich gratuliere zur 50+79! Ich freue mich, dass du sie erhalten wirst! Hier noch ein paar Bilder der 50+79:

2013 in Ahlhorn im Rahmen der Brigade-Sprungwoche der LLBrig 31 (vorne, hinten die in Hohn ebenfalls erhaltenen 51+06):



2019 in Celle (bzw. über dem Absetzplatz Scheuen) im Rahmen der Sprungwoche NORD des FschJgRgt 31:





Bei beiden Sprungdiensten konnte ich einige Sprünge aus der 50+79 absolvieren. Schön, sie nun in guten Händen zu wissen!

(Copyright für alle Bilder bei mir)
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
P4l4t/n3-Tr4ckR

P4l4t/n3-Tr4ckR

Space Cadet
Dabei seit
27.07.2019
Beiträge
1.504
Zustimmungen
13.082
Ort
Südwestpfalz
Nachtrag vom 07.12.21

Als GAF640 kam das Crew-Taxi 50+83 um 10:21 auf dem Flugplatz Zweibrücken an. Es wurde vom gut gelaunten Threaderöffner @Jabog35 begrüßt – sogar auf einen roten Teppich durfte die Crew aussteigen.

Es folgte um 11:34 das zukünftige TRALLoTEL 50+79 als GAF769, das zunächst einen gemächlichen low approach hinlegte, um dann aus Richtung Frankreich kommend mit lautem Getralle über den Flugpatz zu preschen. Nach einem dynamischen break away erfolgte dann die letzte Landung der Maschine mit der MSN D-116.

Erwartet von den Wasserbögen zweier Flughafenlöschfahrzeuge steuerte die Crew die Maschine auf den Platz fürs "static display". Dominik Weil durfte die Transall dann nach der Begrüßung der Crew und nach ein Paar Unterschriften sein Eigen nennen.

Wir hatten mächtig Glück mit dem Wetter, es sah zeitweise düster aus, jedoch kam immer wieder auch die Sonne zum Vorschein und es blieb zum Glück trocken.

Ich bedanke mich für die Möglichkeit Augenzeuge gewesen sein zu dürfen, für die Organisation (Essen, Trinken, Patches uvm und die Security - die auch auf aufgesetzte Masken bei den Besuchern achtete) sowie die Erlaubnis Fotos schiessen zu dürfen.

Es war eine Freude dir bei den verschiedenen Aktionen zuzusehen, Dominik, du hast sehr gelöst und frei gewirkt, hast herzlich gestrahlt.

Wenn ich dein Ok bekomme @Jabog35, würde ich gerne noch das ein oder andere Bild, das dich zeigt, hier einstellen.

Für das Projekt TRALLoTEL wünsche ich alles Gute, ich gönne den ersten Nutzern das Erlebnis von Herzen!


Anflug 50+79




50+79 beim Duschen







Nach dem Anklicken werden die Bilder etwas schärfer.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Paratrooper31

Paratrooper31

Space Cadet
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
1.033
Zustimmungen
15.122
Ort
in Friesland
Ich hatte dem SWR für den gestrigen, ausführlicheren Fernsehbericht ein paar Videosequenzen mit der 50+79 zur Verfügung gestellt, u.a. vom Sprung beim Sonnenuntergang im Rahmen der FschSprWoche NORD des FschJgRgt 31 in Celle/Scheuen 2019. Hier Bilder dieses Sprungdienstes. Da ich ja selber gerade gelandet war, nur mit dem Smartphone aufgenommen. Gibt aber doch recht schön die Stimmung wieder ... "Rot scheint die Sonne!"







(Copyright für alle Bilder bei mir)
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen

Jabog35

Fluglehrer
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
170
Zustimmungen
277
Ort
Stromberg/Hunsrück
Ein nächtliches Hallo an alle Luftfahrtfreunde,

rund zwölf Stunden ist es her, als ich von den Technikern des LTG 63 ganz offiziell den Schlüssel der 50+79 überreicht bekam. Dies war der vorläufige Höhepunkt eine scheinbar endlosen Reihe von überwältigenden Glücksmomenten, die ich mit einigen von Euch insbesondere am Dienstag teilen durfte. Mich macht´s immer noch sprachlos, wenn ich vor dieser herrlichen Maschine namens Transall C-160 stehe, die eben nicht in ein paar Wochen von einem Alukneifer zu Bierdosen verarbeitet wird, sondern viele Jahre lang als Ferienhaus unter dem Namen "TRALLoTEL®" vom segensreichen Wirken ihrer Besatzungen berichten wird.

Auf diesem Weg möchte ich mich bei Euch ganz herzlich bedanken:

- Für Eure zahlreiche Teilnahme am Landetag. Der TRIWO Flugplatz Zweibrücken hat Euch mit einem Höchstmaß an Engagement und Kooperationsbereitschaft ermöglicht, in einem Hochsicherheitsbereich ganz nah an eine noch flugfähige Transall heranzukommen und später sogar auf Tuchfühlung mit der alten Lady zu gehen. Ihr habt Euch mit äußerst diszipliniertem Verhalten revanchiert, und daher gebührt Euch unsere uneingeschränkte Anerkennung.

- Für Eure enorme Anteilnahme, insbesondere durch viele, viele Glückwunschmails, die ich nach der Landung bekommen habe. Dafür auf diesem Weg schon mal ein gaaaanz dickes Dankeschön! Wirklich ganz ehrlich: Damit hätte ich nie und nimmer gerechnet!!! Bitte habt noch ein bißchen Geduld, bis ich mich bei Jedem von Euch bedankt habe - die Tage könnten immer noch 36 Stunden haben..... ;-) .

- Für Eure aktive Unterstützung der Initiative "Bundeswehrkinder in Not" durch den Kauf verschiedener Erinnerungsstücke mit dem TRALLoTEL-Logo sowie ordentliches Füttern der Spendenbox.

Dies ist auch der Moment, an dem ich mich bei den vielen zahlreichen Unterstützern im "Team TRALLoTEL®", die mich in den letzten achteinhalb Jahren auf dem Weg nach Zweibrücken begleitet haben, ganz herzlich bedanken möchte. Dies ist eine enorme Zahl von engagierten Menschen, die ich kaum einzeln aufzählen könnte. Als Institution möchte ich aber insbesondere die aktive Unterstützung vieler Angehöriger des Lufttransportgeschwaders 63 in Hohn, des TRIWO Flugplatzes in Zweibrücken sowie diverser Stellen der Bundeswehr und deren verbundenen Institutionen wie der VEBEG in Frankfurt/Main hervorheben, ohne die ich TRALLoTEL® niemals hätte umsetzen können. DANKE!!!

Stichwort Fotos: Jawollja, grünes Licht, daß Ihr auch Bilder mit meinereiner posten dürft (wobei ich dann hoffentlich nicht die Aussicht auf die 29-Tonnen-Schönheit versperre :65: !). Dazu ergänzend eine kleine Bitte: Da ich am Dienstag nicht die geringste Chance hatte, selbst zu knipsen, würde ich mich riesig freuen, wenn ich von Euch das eine oder andere Foto bzw. Video bekommen könnte. Bitte gibt mir dazu auch Euer OK, daß ich diese Bilder und Filme verwenden darf, beispielsweise für unsere Homepage bzw. diejenige meines Partnerflughafens, soziale Netzwerke usw. Herzlichen Dank im Voraus.

Zum Schluß möchte ich alle FF-Lesern, die am Dienstag nicht bei der Landung dabei sein konnten, noch ein spezielles Angebot machen. Gegen Einsendung eines adressierten und mit 80 Cent frankierten C6- oder Lang-DIN-Rückumschlages schicke ich Euch kostenlos einen Aufkleber mit dem TRALLoTEL®-Logo zu. Diesen Umschlag sendet Ihr bitte an:

TRALLoTEL®
Dominik Weil
Friedrichsheck 12
55442 Stromberg

Hier gibt´s übrigens eine Rückschau des SWR auf den Landetag: Wie aus einem Militärflugzeug eine Ferienwohnung werden soll

Habt eine gute Zeit, und vielleicht sehen wir uns ja bei einem der zahlreichen Wochenend-Veranstaltungen hier in Zweibrücken, beispielsweise dem Treffen der Freunde historischer Militär-Fahr- und Flugzeuge vom 28. bis zum 31. Juli 2022. Gegen einen Obolus für die Bundeswehrkinder-Initiative dürft Ihr dann auch gerne mit dem Jeep mal in den Laderaum meiner Trall reinfahren und Fotos schießen.

Tschaui. Euer Dominik

P-S.: Heute Nacht liegt der Trall-Schlüssel unter meinem Kopfkissen :thumbsup::gutenacht:
 
P4l4t/n3-Tr4ckR

P4l4t/n3-Tr4ckR

Space Cadet
Dabei seit
27.07.2019
Beiträge
1.504
Zustimmungen
13.082
Ort
Südwestpfalz
Nachtrag vom 07.12.21

Der zu diesem Zeitpunkt noch nicht neue Besitzer der 50+79 betrachtet das Flugzeug nach der Ankunft verträumt, der rote Teppich liegt wieder für die Crew bereit.




Eine letzte Unterschrift besiegelt den Wechsel des Besitzers









Ich habe alle Bilder selbst geschossen und erlaube Dominik Weil (@Jabog35) diese Bilder zu nutzen. Gerne kann ich alle Bilder des Tages auch per Mail oder dergleichen zusenden.

Und wie immer: nach dem Anklicken werden die Bilder etwas schärfer.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Hagewi

Hagewi

Space Cadet
Dabei seit
23.08.2012
Beiträge
2.173
Zustimmungen
1.312
Schöne Bilder in dieser schwierigen Zeit!! Ein stolzer und glücklicher neuer Eigentümer, der auch allen Grund hat, Glücklich und Stolz zu sein!!

Nochmals Bestes Gelingen für das Projekt!!!
 
DanielM

DanielM

Fluglehrer
Dabei seit
17.02.2007
Beiträge
186
Zustimmungen
174
Ort
EDGB
Glückwunsch und tolle Bilder!!

Es wäre sicherlich cool und interessant wenn du uns vielleicht hier und da am Umbauprozess teilhaben lassen könntest. Quasi so eine Art Doku, von der flugfähigen Transall zum Trallotel.

Grüße
Danny
 
Zuletzt bearbeitet:

Jabog35

Fluglehrer
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
170
Zustimmungen
277
Ort
Stromberg/Hunsrück
Ein nächtliches Hallo ins weite FF-Rund,

nach den wohl intensivsten Wochen meiner letzten 54 Jahre habe ich mir´s auf der "Glückswolke sieben" gemütlich gemacht :angel:. Wow, ich bin immer total geflasht vom Landetag der 50+79 und der Welle von Glückwünschen und Sympathien unter Anderem aus Euren Reihen, für die ich mich auf diesem Wege schon mal ganz herzlich bedanke! Ich probiere, das auch noch persönlich zu tun - wird aber noch ´ne Weile dauern.

Sehr gerne halte ich Euch auf Eurem Wunsch hin auf dem Laufenden, wie´s mit dem Aktivitäten rund um TRALLoTEL® weiter geht, und damit fange ich gleich heute Nacht an.

Nach dem fulminanten Empfang der Transall in Zweibrücken durch schätzungsweise 250 Fans und zahlreiche Pressevertreter begann am Tag danach die fünfköpfige Soldatencrew des LTG 63 mit der Entmilitarisierung der Maschine. Die Techniker bauten beispielsweise elektronische Komponenten, Feuerlöscher und die Typplaketten von Flugzeug und Triebwerken aus. Außerdem entfernten sie Flüssigkeiten wie Kraftstoff und Triebwerks- bzw. Hydrauliköle. Gleichzeitig baute mein Freund Max ein von ihm entwickeltes Hydraulik-Pumpsystem ein, mit dem es möglich ist, die Laderampe und das hintere Ladetor auch ohne Nutzung des GTG (APU) betreiben zu können. Dazu benötigt man lediglich einen externen 380-Volt-Anschluß. Von Max bekam ich außerdem einen Crashkurs: Wie komme ich rein und raus durch Besatzungseinstieg, Springertüren und Laderampe/Ladetor?

Nachher geht´s wieder zu "meinem Baby". Die nächsten Schritte, um Feuchtigkeitsbildung und somit Schimmel von Anfang an zu vermeiden:
  • Anschließen von zwei Bautrocknern im Cockpit und im Laderaum.
  • Anbringen von "Regenrinnen" über Türen und Cockpitfenstern.
  • Entfernen der Kugeln aus den Entwässerungsventilen an der Rumpfunterseite.
Außerdem vervollständigen wir die Sicherung der Trall am Boden. Begonnen haben wir mit dem Einladen von fünf Tonnen Pflastersteinen. Zusätzlich werden wir die Maschine mit Spanngurten am Bugfahrwerk und/oder an den Tragflächen fixieren. "Wir", das ist übrigens das mordsmäßig engagierte Zweibrücker Flugplatzteam sowie damit verbundene Betriebe und motivierte Einzelpersonen, die sich nicht nur am Landetag, sondern auch darüber hinaus mit Herzblut für den Erhalt der 50+79 einsetzen.

Voraussichtlich für etwa ein dreiviertel Jahr wird die Transall erstmal auf dem Vorfeld des TRIWO Flugplatzes Zweibrücken zwischengeparkt. Wir werden sie für verschiedene Aktivitäten nutzen, beispielsweise als Übungsobjekt für die Zweibrücker Flughafenfeuerwehr und für verschiedene Events. Dazu habe ich eine passende Schleppstange gekauft, die gleich mitgeliefert wurde. Während dieser Monate planen wir den konkreten Ausbau und möchten ab dem Spätsommer 2022 Hand anlegen.

Soviel für den Moment. Tschau bis bald. Dominik

P.S.: Die ersten bestellten kostenlosen TRALLoTEL®-Aufkleber sind bereits auf dem Postweg zu Euch.
 
Thema:

TRALLoTEL® - Die Legende lebt weiter!

TRALLoTEL® - Die Legende lebt weiter! - Ähnliche Themen

  • Wer kann diesen Propeller identifizieren?

    Wer kann diesen Propeller identifizieren?: Folgende Anfrage wurde in einer Facebook-Gruppe gestellt, mein Angebot, die Anfrage und Fotos hier zu posten wurde dankend entgegengenommen. Ich...
  • Japanischer Aufklärer für die Luftwaffe?

    Japanischer Aufklärer für die Luftwaffe?: Ich habe schon manchmal gelesen, dass die deutsche Luftwaffe erwog das japanische Aufklärungsmuster Mitsubishi Ki-46, ein selten schönes Flugzeug...
  • Wurde die Mi-2 beim sowjetischen Afghanistanfeldzug eingesetzt?

    Wurde die Mi-2 beim sowjetischen Afghanistanfeldzug eingesetzt?: In einem anderen Forum wurde ich gefragt, ob die Sowjets die Mi-2 NATO-Code Hoplite während ihres Afghanistanfeldzugs eingesetzt haben. Ich habe...
  • Russisches Raketentriebwerk explodiert 05.05.22

    Russisches Raketentriebwerk explodiert 05.05.22: Ein Raketentriebwerk (RD-210?) einer Proton(-M) Rakete die 2007 drei GLONASS Sateliten im Raum gebracht hatte ist nun nach 15 Jahren umkreisen der...
  • Kennt jemand diese DO27

    Kennt jemand diese DO27: Was ich weiss: gekauft durch Melotte aus Belgien. photo warscheinlich von der nahe von Kiewit Flugplatz Belgien begin 70 jahren.
  • Ähnliche Themen

    • Wer kann diesen Propeller identifizieren?

      Wer kann diesen Propeller identifizieren?: Folgende Anfrage wurde in einer Facebook-Gruppe gestellt, mein Angebot, die Anfrage und Fotos hier zu posten wurde dankend entgegengenommen. Ich...
    • Japanischer Aufklärer für die Luftwaffe?

      Japanischer Aufklärer für die Luftwaffe?: Ich habe schon manchmal gelesen, dass die deutsche Luftwaffe erwog das japanische Aufklärungsmuster Mitsubishi Ki-46, ein selten schönes Flugzeug...
    • Wurde die Mi-2 beim sowjetischen Afghanistanfeldzug eingesetzt?

      Wurde die Mi-2 beim sowjetischen Afghanistanfeldzug eingesetzt?: In einem anderen Forum wurde ich gefragt, ob die Sowjets die Mi-2 NATO-Code Hoplite während ihres Afghanistanfeldzugs eingesetzt haben. Ich habe...
    • Russisches Raketentriebwerk explodiert 05.05.22

      Russisches Raketentriebwerk explodiert 05.05.22: Ein Raketentriebwerk (RD-210?) einer Proton(-M) Rakete die 2007 drei GLONASS Sateliten im Raum gebracht hatte ist nun nach 15 Jahren umkreisen der...
    • Kennt jemand diese DO27

      Kennt jemand diese DO27: Was ich weiss: gekauft durch Melotte aus Belgien. photo warscheinlich von der nahe von Kiewit Flugplatz Belgien begin 70 jahren.
    Oben