Treibstoffverbrauch einer Boeing 777 in Tiefflug

Diskutiere Treibstoffverbrauch einer Boeing 777 in Tiefflug im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Nehmen wir mal die Boeing 777. Normaler Treibstoffverbrauch: 7700 Liter/Stunde Normalreisehöhe: 13 000m "erfundene" Höhe: 300m Angabe des...
Lamio13

Lamio13

Sportflieger
Dabei seit
05.07.2015
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Nehmen wir mal die Boeing 777.
Normaler Treibstoffverbrauch: 7700 Liter/Stunde
Normalreisehöhe: 13 000m
"erfundene" Höhe: 300m
Angabe des Treibstoffverbrauchs: Liter/Stunde oder Liter/Kilometer
Frage: Treibstoffverbrauch berechnen mit verschiedenen Angaben oder Prozentsatz?

Wenn diese Maschine jetzt aber unter 300m Höhe fliegt, wie viel Treibstoff verbraucht sie dann, ob in Liter/Stunde oder Liter/Kilometer ist mir egal. Oder kann ich das irgendwie berechnen (Wenn ja bitte Rechenweg angeben)?

Oder gibt es dafür ein ungefähren Prozentsatz, womit man berechnen kann wieviel mehr das Flugzeug braucht?

Vielen Dank im Vorraus für alle Antworten
 
gothic75

gothic75

Alien
Moderator
Dabei seit
19.08.2007
Beiträge
7.601
Zustimmungen
33.876
Ort
TRA 207/307 [GZ,DLG]
Frage hin oder her und auch deine frage ist berechtigt aber um Gotteswillen warum unter 300 m :FFEEK:

Bei den heutigen Sachen was mit Flieger "gemacht" werden, könnte man ja davon ausgehen das "jemand" das wissen will weil er unter dem Radar "durchfliegen" möchte um Unheil anzustellen .
Ich denke das solch präzise angaben die du wissen möchtest sehr unklug sind sie hier zu Posten bzw. zu fragen.
Na klar darf man nicht vom schlimmsten ausgehen bei dieser frage aber ich sehe schon die Schlagzeilen " Flugzeug abgestürzt und flog sehr lange unter 300 m und informierte sich vorher in einem Flugzeugforum"
Ich denke mit solchen fragen sollte man heute etwas vorsichtig umgehen ......ist zumindest meine Sichtweise weil in meinen Augen unlogisch warum ein Airliner unter 300 m fliegen soll auch wenn es nur einen erfundene Höhe ist .
 
Zuletzt bearbeitet:
Lamio13

Lamio13

Sportflieger
Dabei seit
05.07.2015
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Frage hin oder her und auch deine frage ist berechtigt aber um Gotteswillen warum unter 300 m :FFEEK:

Bei den heutigen Sachen was mit Flieger "gemacht" werden könnte man ja davon ausgehen das "jemand" das wissen will weil er unter dem Radar "durchfliegen" möchte um Unheil anzustellen .
Ich denke das solch präzise angaben die du wissen möchtest sehr unklug sind sie hier zu Posten bzw. zu fragen.
Na klar darf man nicht vom schlimmsten ausgehen bei dieser frage aber ich sehe schon die Schlagzeilen " Flugzeug abgestürzt und flog sehr lange unter 300 m und informierte sich vorher in einem Flugzeugforum"
Ich denke mit solchen fragen sollte man heute etwas vorsichtig umgehen ......ist zumindest meine Sichtweise weil in meinen Augen unlogisch warum ein Airliner unter 300 m fliegen soll auch wenn es nur einen erfundene Höhe ist .
Ich dachte um genauer zu werden an das verschwundene Flugzeug MH370. Es war ja auch auf dem Militärradar nicht mehr zu beobachten, also flog es wohl darunter. Aber ich berechne manches wie weit es gekommen wäre und so. Also letzendlich, wo das wahre Suchgebiet liegt. Ich glaube nicht, dass MH370 bei Australien abgestürzt ist, aber jedem seine Meinung überlassen.

Deshalb habe ich diese Frage gestellt. Radar deckt alles über 300m ab, wie du auch erwähnt hast.
 
gothic75

gothic75

Alien
Moderator
Dabei seit
19.08.2007
Beiträge
7.601
Zustimmungen
33.876
Ort
TRA 207/307 [GZ,DLG]
Das hättest du vielleicht gleich bei deinem Eingangspost dazu schreiben sollen dann wäre es evtl. eine logische frage gewesen aber so,eher unlogisch wo man ja mit dem schlimmsten rechnen muß .
 
Lamio13

Lamio13

Sportflieger
Dabei seit
05.07.2015
Beiträge
21
Zustimmungen
0
:)

Hast du eine Antwort oder nicht?
 
Whisky Papa

Whisky Papa

Flieger-Ass
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
489
Zustimmungen
216
Ort
Geesthacht
Herlichen Glückwunsch zum Geburtstag?

Heute angemeldet, heute Geburtstag, erster Beitrag so eine Frage, dritter Beitrag so ein Ton: GEHT'S NOCH?
 
Taliesin

Taliesin

Astronaut
Dabei seit
13.07.2008
Beiträge
2.576
Zustimmungen
902
Ort
Berlin
Bei den heutigen Sachen was mit Flieger "gemacht" werden, könnte man ja davon ausgehen das "jemand" das wissen will weil er unter dem Radar "durchfliegen" möchte um Unheil anzustellen .
Ich denke das solch präzise angaben die du wissen möchtest sehr unklug sind sie hier zu Posten bzw. zu fragen.
Na klar darf man nicht vom schlimmsten ausgehen bei dieser frage aber ich sehe schon die Schlagzeilen " Flugzeug abgestürzt und flog sehr lange unter 300 m und informierte sich vorher in einem Flugzeugforum"
"Heldenhafter Forenuser verhindert Terroranschlag, weil er Treibstoffverbrauch nicht verrät"

Dein Weltbild will ich haben :rolleyes:
 
gothic75

gothic75

Alien
Moderator
Dabei seit
19.08.2007
Beiträge
7.601
Zustimmungen
33.876
Ort
TRA 207/307 [GZ,DLG]
"Heldenhafter Forenuser verhindert Terroranschlag, weil er Treibstoffverbrauch nicht verrät"

Dein Weltbild will ich haben :rolleyes:
Naja,hört sich auch gut an :wink:

Aaaaber trotzdem sollte man sich solche fragen heut zu Tage sehr gut überlegen und sicherlich darf/soll man auch nicht gleich vom schlimmsten ausgehen .
Was sprach dagegen das er gleich im Eingangspost schrieb worum es eigentlich ging .
Ohne den angesprochen Grund in seinem zweiten Post wirkte die frage sehr kurios evtl. sogar unheimlich .
Achso .....ich bin keiner der den Teufel an die Wand malt ,nur das wir uns verstehen .
 
Zuletzt bearbeitet:
Taliesin

Taliesin

Astronaut
Dabei seit
13.07.2008
Beiträge
2.576
Zustimmungen
902
Ort
Berlin
Ohne den angesprochen Grund in seinem zweiten Post wirkte die frage sehr kurios evtl. sogar unheimlich .
Dass jemand in einem Flugzeugforum nach Details zu Flugzeugen fragt ist echt kurios.

Ich habe das mal überschlagen, wenn man als Geschwindigkeit am Boden etwa 720km/h annimmt, dann sinkt das C[SUB]A[/SUB] auf etwa die Hälfte und C[SUB]W[/SUB] auf etwa zwei Drittel. Weil gleichzeitig der Staudruck auf etwa den 1,8 fachen Wert ansteigt kommt man auf einen etwa 20% größeren Gesamtwiderstand. Weil davon auszugehen ist, dass die Triebwerke nicht mehr im Auslegungspunkt arbeiten und man gleichzeitig langsamer fliegt, würde ich mal davon ausgehen, dass man etwa die Hälfte der Reichweite hat, die man auf Reiseflughöhe hätte.
Die Werte sind alle nur grob überschlagen, wer mir die Widerstandspolare der 777 besorgen kann, immer gerne. :wink:
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.127
Zustimmungen
4.276
Ort
mit Elbblick
Die spezifische Reichweite sinkt um etwa 50%. Genauere Werte versuche ich mal zu finden.
 
cool

cool

Space Cadet
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
1.164
Zustimmungen
666
Ort
EDDF
Wenn man sich so die Long Range Cruise Charts von großen Flugzeugen anschaut, dann steigt der Spritverbrauch von FL410 auf FL100 um etwa 15%, die TAS sinkt dabei um ~20%. Extrapolieren lässt sich bis runter auf FL10 wenig, dazu geben die Kurven keine eindeutige Tendenz her.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.127
Zustimmungen
4.276
Ort
mit Elbblick
Wenn man sich so die Long Range Cruise Charts von großen Flugzeugen anschaut, dann steigt der Spritverbrauch von FL410 auf FL100 um etwa 15%, die TAS sinkt dabei um ~20%. Extrapolieren lässt sich bis runter auf FL10 wenig, dazu geben die Kurven keine eindeutige Tendenz her.
Ich habe als niedrigsten Wert 6000ft gefunden.
Dort ist bei Fluggewicht 210t der FF mit gerundet 6930kg/h bei 326KTAS angegeben.
Zum Vergleich: Bei dem Gewicht wird eine Höhe von 39000ft als optimal angegeben. Dort ist der Verbrauch 6180kg/h bei 481KTAS.

FL60: 21.3 kg/nm
FL390: 12.8 kg/nm

Beim Holding sind auch Werte für 1500ft angegeben. Allerdings nicht auf einer Cruise-optimierten Geschwindigkeit. Wie auch immer, hier saugt das Flugzeug 6180kg/h bei 221KIAS, entsprechend etwa 227KTAS. Dabei kommt raus:
FL15: 27kg/nm

Es werden also etwa 50-60% der maximalen spezifischen Reichweite erzielt. Oder einfach: die Flugdistanz sinkt um 50%.
 
JohnSilver

JohnSilver

Alien
Dabei seit
19.01.2003
Beiträge
6.729
Zustimmungen
7.698
Ort
Im Lotter Kreuz links oben
Danke!

Aus dem Bauch heraus hätte ich vermutet, dass die spezifische Reichweite im low level sich noch deutlich mehr reduziert als 50 %.
 
Lamio13

Lamio13

Sportflieger
Dabei seit
05.07.2015
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Danke für alle hilfreichen Antworten. Also in einer Höhe von ca. 300m verbraucht ein Flugzeug doppelt so viel Treibstoff und kann nur halb so weit fliegen wie in Reiseflughöhe. Für genaue, aber möglichst nicht zu schwierige Berechnungen wäre ich dankbar, aber erstmal reicht es.:TOP:
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.127
Zustimmungen
4.276
Ort
mit Elbblick
Danke für alle hilfreichen Antworten. Also in einer Höhe von ca. 300m verbraucht ein Flugzeug doppelt so viel Treibstoff und kann nur halb so weit fliegen wie in Reiseflughöhe. Für genaue, aber möglichst nicht zu schwierige Berechnungen wäre ich dankbar, aber erstmal reicht es.:TOP:
Hauptsache schön mundgerecht, und natürlich kostenlos.

Das hier mal durchackern und Grundlagen verstehen:
http://www.skybrary.aero/bookshelf/books/2263.pdf

Rechenweg:
- CA in Reiseflughöhe berechnen
- CD aus angenommener Gleitzahl bestimmen
- gleiches CA in 300m Höhe annehmen, folglich gleiches CD
- Widerstand (in Newton!) berechnen
- Treibstoffverbrauch via SFC bestimmen, den man sich googeln muss (nicht ganz leicht)

Ich würde mich ja eher an Handbuchwerte halten. Etwas pfiffige Google-Suche kann diese bereits auf den Desktop zaubern, und wenn ich die Werte brav eine Tabelle abschreibe, kann ich im direkten Umfeld mir auch etwas extrapolieren.
 
Taliesin

Taliesin

Astronaut
Dabei seit
13.07.2008
Beiträge
2.576
Zustimmungen
902
Ort
Berlin
Danke für alle hilfreichen Antworten. Also in einer Höhe von ca. 300m verbraucht ein Flugzeug doppelt so viel Treibstoff und kann nur halb so weit fliegen wie in Reiseflughöhe. Für genaue, aber möglichst nicht zu schwierige Berechnungen wäre ich dankbar, aber erstmal reicht es.:TOP:
Meine Berechnung aus #9 reicht dir nicht? Da sind Zahlenwerte drin. Viel genauer wird es nicht.
Es ist auch der gleich Rechenweg wie bei Schorsch, bei dem ich scheinbar auf der Ignorierliste stehe..?
 
Zuletzt bearbeitet:
Lamio13

Lamio13

Sportflieger
Dabei seit
05.07.2015
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Meine Berechnung aus #9 reicht dir nicht? Da sind Zahlenwerte drin. Viel genauer wird es nicht.
Es ist auch der gleich Rechenweg wie bei Schorsch, bei dem ich scheinbar auf der Ignorierliste stehe..?
Doch es reicht. Aber so eine richtige Rechnung mit Luftwiderstand ect. wäre vielleicht noch etwas genauer.

Aber offiziell ist diese Frage beantwortet. [Applaus]

Hier muss sich keiner weiter drum bemühen, da die meisten Rechnungen für mich sowieso zu kompliziert sind und vorallem Luftwiderstand eines Flugzeuges herauszufinden. (der Cw Wert ist auf mehreren Seiten zu finden, aber ob der einem in so einer Formel weiterhilft weiß ich nicht)
 
Lamio13

Lamio13

Sportflieger
Dabei seit
05.07.2015
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Hauptsache schön mundgerecht, und natürlich kostenlos.

Das hier mal durchackern und Grundlagen verstehen:
http://www.skybrary.aero/bookshelf/books/2263.pdf

Rechenweg:
- CA in Reiseflughöhe berechnen
- CD aus angenommener Gleitzahl bestimmen
- gleiches CA in 300m Höhe annehmen, folglich gleiches CD
- Widerstand (in Newton!) berechnen
- Treibstoffverbrauch via SFC bestimmen, den man sich googeln muss (nicht ganz leicht)

Ich würde mich ja eher an Handbuchwerte halten. Etwas pfiffige Google-Suche kann diese bereits auf den Desktop zaubern, und wenn ich die Werte brav eine Tabelle abschreibe, kann ich im direkten Umfeld mir auch etwas extrapolieren.

Danke nochmal für deine Bemühungen bei diesem heißen Wetter.
 
Taliesin

Taliesin

Astronaut
Dabei seit
13.07.2008
Beiträge
2.576
Zustimmungen
902
Ort
Berlin
Doch es reicht. Aber so eine richtige Rechnung mit Luftwiderstand ect. wäre vielleicht noch etwas genauer.
Meine Rechnung war mit Luftwiderstand, aber vielleicht war das nicht so ganz klar.
Auftrieb ist F[SUB]A[/SUB] = 0,5 * rho * v² * C[SUB]A[/SUB] * A[SUB]Flügel[/SUB]
Da der Auftrieb gleich bleiben muss, kann man die Gleichung einfach nach dem neuen C[SUB]A[/SUB] auf 300m Höhe umstellen.
Man erhält C[SUB]A, Boden[/SUB] = C[SUB]A,Reisehöhe[/SUB] * ( rho[SUB]Reisehöhe[/SUB] * v²[SUB]Reisehöhe[/SUB] ) / (rho[SUB]Boden[/SUB] * v²[SUB]Boden[/SUB] )
Die Luftdichte am Boden ist etwa vier Mal so hoch wie auf Reiseflughöhe, v habe ich mit 720km/h angenommen, da wir im staudrucklimitierten Bereich sind. Damit ergibt sich: C[SUB]A,Boden[/SUB] = C[SUB]A,Reisehöhe[/SUB] * 0,25 * v²[SUB]Reisehöhe[/SUB] / v²[SUB]Boden[/SUB]. Wenn man die Reisegeschwindigkeit ganz grob mit 1080km/h annimmt, ergibt sich für C[SUB]A,Boden[/SUB] = C[SUB]A,Reisehöhe[/SUB] * 0,25 * 2,25 = C[SUB]A,Reisehöhe[/SUB] * 0,5625.

Wenn man mit diesem Wissen in diese Grafik geht, sieht man, dass C[SUB]W[/SUB] auf etwa zwei Drittel sinkt.


Damit ergibt sich für den Widerstand am Boden: F[SUB]Widerstand,Boden[/SUB] = 2/3 * F[SUB]Widerstand, Reisehöhe[/SUB] * ( rho[SUB]Boden[/SUB] * v²[SUB]Boden[/SUB] ) / ( rho[SUB]Reisehöhe[/SUB] * v²[SUB]Reisehöhe[/SUB] ) = F[SUB]Widerstand, Reisehöhe[/SUB] * 2/3 * 4 / 2,25 = F[SUB]Widerstand, Reisehöhe[/SUB] * 1,1852
Das heißt, dass der Widerstand um 18,52% steigt. Dieser Wert ist aber bezogen auf die Zeit. Bezogen auf den Weg muss man die Geschwindigkeit mit einbeziehen. Die Geschwindigkeit sinkt auf zwei Drittel, das heißt die Reichweite ergibt sich als 1/1,852 * 2/3 = 0,5625. Wenn wir jetzt noch einbeziehen, dass sich der spezifische Verbrauch ziemlich sicher verschlechtert, dann sind wir bei etwa 0,5.. ergo nur noch 50% Reichweite.
 
Anhang anzeigen
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.127
Zustimmungen
4.276
Ort
mit Elbblick
Meine Berechnung aus #9 reicht dir nicht? Da sind Zahlenwerte drin. Viel genauer wird es nicht.
Es ist auch der gleich Rechenweg wie bei Schorsch, bei dem ich scheinbar auf der Ignorierliste stehe..?
Nein.

Dass jemand in einem Flugzeugforum nach Details zu Flugzeugen fragt ist echt kurios.
Ich habe das mal überschlagen, wenn man als Geschwindigkeit am Boden etwa 720km/h annimmt, dann sinkt das C[SUB]A[/SUB] auf etwa die Hälfte und C[SUB]W[/SUB] auf etwa zwei Drittel. Weil gleichzeitig der Staudruck auf etwa den 1,8 fachen Wert ansteigt kommt man auf einen etwa 20% größeren Gesamtwiderstand. Weil davon auszugehen ist, dass die Triebwerke nicht mehr im Auslegungspunkt arbeiten und man gleichzeitig langsamer fliegt, würde ich mal davon ausgehen, dass man etwa die Hälfte der Reichweite hat, die man auf Reiseflughöhe hätte.
Die Werte sind alle nur grob überschlagen, wer mir die Widerstandspolare der 777 besorgen kann, immer gerne. :wink:
VMO der B777 sind 330 KIAS. 300m nehmen wir mal als Sea Level an, dann sind das 330 KTAS und somit 610km/h. Da man nicht permanent an der VMO fliegt, würde ich 310 KTAS oder 575 km/h als maximale Geschwindigkeit sehen.

Natürlich die Frage, ob man so schnell oder so effizient wie möglich fliegt. Letzteres wären bei 210t 300 KIAS, und somit gar nicht weit vom Maximum. CD/CL sollte dann aber der gleiche sein, oder?
Staudruck ist ja auch der gleiche (minus etwas Kompressibilität), so dass ich am Ende des Tages den gleichen Widerstand wie "oben" habe. Nur ist eben die True Airspeed viel niedriger.
SFC ist da unten theoretisch sogar besser, die geringe Leistung vermiest es wieder etwas.
 
Thema:

Treibstoffverbrauch einer Boeing 777 in Tiefflug

Treibstoffverbrauch einer Boeing 777 in Tiefflug - Ähnliche Themen

  • 02.01.2021 - Kurz vor Start einer 747 der Lufthansa: Schleppfahrzeug fängt Feuer

    02.01.2021 - Kurz vor Start einer 747 der Lufthansa: Schleppfahrzeug fängt Feuer: Schrecksekunden vor dem Rückflug LH511 nach Frankfurt: Als ein Jumbojet der Lufthansa zur Startbahn rollen soll, sehen die Piloten, wie dicke...
  • Hensoldt - Stärkung einer staatlichen deutschen Rüstungsindustrie

    Hensoldt - Stärkung einer staatlichen deutschen Rüstungsindustrie: meint jedenfalls die WELT: Rüstungskonzern Hensoldt: Berlin plant Einstieg für fast eine halbe Milliarde Euro - WELT
  • 23.11.2020 Brand einer in Spanien geparkten Boeing 747 der BA

    23.11.2020 Brand einer in Spanien geparkten Boeing 747 der BA: An Bord einer in Spanien geparkten Boeing 747 der British Airways ist heute ein Feuer ausgebrochen Die wird wohl an Ort und Stelle verschrottet...
  • Treibstoffverbrauch bei Flugzeugstart

    Treibstoffverbrauch bei Flugzeugstart: Gerücht: mir wurde erzählt, dass beim Start eines (Verkehrs-)Flugzeugs eine beträchtliche Menge an Treibstoff ungenutzt durchs Triebwerk geblasen...
  • Berechnung des Treibstoffverbrauches

    Berechnung des Treibstoffverbrauches: Berechnung von Kraftstoff Guten Abend alle mit einander! Ich hätte da mal eine Frage, die ich für einen Lehrer/Unterricht von uns rausfinden...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    treibstoffverbrauch flugzeug berechnen

    ,

    durchschnittsverbrsuch 777

    ,

    diego garcia muss gefragt werden

    ,
    machzahl boeing 777
    , treibstoff boeing 777 berechnen, treibstoffverbrauch flugzeug, boeing 777 2 kerosinverbrauch, treibstoffverbrauch boeing 777, wieviel Kerosin verbraucht ein B777 Flugzeuge, treibstoffverbrauch 777, treibstoffverbrauch 777 auf 100 km, boeing 777 verbrauch pro stunde
    Oben