Triebwerke

Diskutiere Triebwerke im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, ich habe hier einen Prospekt von MTU vorliegen, dort ist die Rede von Zweiwellen-Zweistromtriebwerk, Dreiwellen-Zweistromtriebwerk...
energy04

energy04

Berufspilot
Dabei seit
23.03.2004
Beiträge
70
Zustimmungen
1
Ort
EDDS
Hallo,

ich habe hier einen Prospekt von MTU vorliegen, dort ist die Rede von Zweiwellen-Zweistromtriebwerk, Dreiwellen-Zweistromtriebwerk, Einwellen-Strahltriebwerk, Dreiwellentriebwerk, Wellentriebwerk, Wellentriebwerk mit freier Nutzturbine.
Was ist der Unterschied bzw. wo verwendet man Welche?

Danke.
 
#
Schau mal hier: Triebwerke. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Air Power

Air Power

Testpilot
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
637
Zustimmungen
45
Ort
LOWG
Generell teilt man Flugzeugtriebwerke in 3 große Kategorien ein.

1.) Turbostrahltriebwerke
2.) Wellenleistungstriebwerke
3.) Kolbentriebwerke

Bei 2.) wird zusätzlich unterschieden:
- Einwellentriebwerke
- Mehrwellentriebwerke

Turbostrahltriebwerke werden nach folgenden Kriterien unterschieden:

I.) Ein- und Zweistromtriebwerke (Bsp.: Turbofan, Turbojet)
II.) Ein- und Zweistromtriebwerke mit Nachbrenner
III.) Ein- und Mehrwellentriebwerke (Bsp.:1,2 oder 3 Wellen)

Einstromtriebwerke werden auch als Turbojets bezeichnet, man unterscheidet zwischen ein- und zweiwelliger Version.
Diese Antriebsaggregate sind einfach aufgebaut. Ein von einer Turbine angetriebener Axialverdichter komprimiert die Luft um einen gewissen Faktor, der als Verdichterverhältnis (πv) bezeichnet wird. In der Brennkammer wird die Luft auf die Turbineneintritttemperatur erhitzt. Die Turbojets verbrauchen mehr Treibstoff als die Turbofans, sind aber, aufgrund ihrer einfachen Bauweise leichter und kostengünstiger zu warten.

Die Turbojets finden in der Militärluftfahrt (F-104, F-4 Phantom) und in der Zivilluftfahrt bei BJs (Bussines Jets) Anwendung

Zweistromtriebwerke:

Diese Triebwerke tragen viele verschiedene Bezeichnungen, die bekanntesten davon sind: Zweikreis-, Turbofan- und Bypasstriebwerk.
Bei den Zweistromtriebwerken gibt es zusätzlich zu den Verdichterstufen im Triebwerk noch den Fan, der von einer Niederdruckturbine angetrieben wird, und quasi wie ein Propeller beschleunigte Luft am Kerntriebwerk vorbeischaufelt.

Zweistromtriebwerke werden größtenteils für Verkehrflugzeuge und Kampfflugzeuge eingesetzt, wobei die Kampfturbofans auch noch über einen Nachbrenner verfügen.

Wellenleistungstriebwerke:

Bei zweiwelligen Triebwerken wird der Verdichter in Nieder- und Hochdruckverdichter eingeteilt. Nach der Brennkammer folgen eine Hoch- und eine Niederdruckturbine.
Niederdruckverdichter und –turbine, als auch Hochdruckverdichter und –turbine befinden sich auf separaten Wellen. Dreiwellige Triebwerke haben zusätzlich zu den oben genannten Bauteilen noch einen Mitteldruckverdichter und eine Mitteldruckturbine. Die dritte Welle ist für den Fan zuständig, welcher meistens als Niederdruckverdichter dient oder befindet sich mit diesem auf einer gemeinsamen Welle.

Die Wellenleistungstriebwerke, auch Turbomotoren genannt, finden in vielen Bereichen der Luftfahrt Anwendung. So sind sie nicht nur Antrieb für Flugzeuge (Turboprop) oder Hubschrauber (Turboshaft), sondern dienen auch als Hilfstriebwerke (APU = Auxiliary Power Unit).

Hoffe, ich konnte dir einigermaßen helfen. Bei weiteren Fragen einfach eine PM schicken.

Grüße
Air Power :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Acela

Acela

Testpilot
Dabei seit
06.09.2002
Beiträge
611
Zustimmungen
106
Ort
Dresden
Eine Turbofan kann man eigentlich auch als Wellenleistungstriebwerk bezeichnen, da einzige Aufgabe ist den Fan anzutreiben, der eigentlich nix anderes als ein Propeller ist. Beim PW4000 kommen immerhin 78% des Gesamtschubes vom Fan...
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.152
Zustimmungen
4.337
Ort
mit Elbblick
Acela schrieb:
Eine Turbofan kann man eigentlich auch als Wellenleistungstriebwerk bezeichnen, da einzige Aufgabe ist den Fan anzutreiben, der eigentlich nix anderes als ein Propeller ist. Beim PW4000 kommen immerhin 78% des Gesamtschubes vom Fan...
Ja und nein. Zwar kommt ein Grossteil der Leistung (zwischen 80 und 95% je nach Flugphase bei modernen TWs) vom Fan, aber es doch kein richtiges Wellenleistungstriebwerk. Und wage es nicht Fan und Propeller auf einen Hocker zu setzen. Oh weh oh weh! ;)
 
energy04

energy04

Berufspilot
Dabei seit
23.03.2004
Beiträge
70
Zustimmungen
1
Ort
EDDS
Achso, soweit alles verstanden. Und ein Turboprop ist dann sozusagen ein Zwitter aus einem Propeller-Antrieb und einer Turbine?

Wo liegt der Vorteil eines Turboprops? Könnte man nicht gleich auf ein Strahltriebwerk setzen? :confused:
 
Air Power

Air Power

Testpilot
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
637
Zustimmungen
45
Ort
LOWG
Eigentlich wäre es möglich, Turboproptriebwerke in diese Kategorie einzuordnen, allerdings ist es in der Praxis so, dass man sie zu den Wellenleistungstriebwerken zählt, da je nach verwendetem Propeller der Schub eines Turboprops unterschieldich groß ist.
Ein sehr großer Vorteil der Turboprops der weitaus geringere Brennstoffverbrauch im Vergleich zu den Strahltriebwerken. Nachteil der Turboprops ist die begrenzte Einsatzfähigkeit im oberen Machzahlenbereich
(v > 0,7 Mach)
 
Box29

Box29

Fluglehrer
Dabei seit
15.11.2003
Beiträge
167
Zustimmungen
18
Ort
WSW
Hallo,
der Vorteil von Turboprops (eigentlich PTL Propeller-Turbinen-Luftstrahl)
liegt im besseren Masse-Leistungverhältnis gegenüber von Kolbenmotoren
die sie ja abgelöst haben.PTLs sind im Vergleich kompakter, stärker, leiser und im Aufbau einfacher.
Einsatzgebiet zB. Kurzstrecken Zubringerdienst wo ein reiner Jetantrieb seinen Geschwindigkeitvorteil nicht zum Vorteil einsetzen kann.
Box29
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Triebwerke

Triebwerke - Ähnliche Themen

  • Daten aus Motorüberwachung/Engine Monitor von Kolbentriebwerken

    Daten aus Motorüberwachung/Engine Monitor von Kolbentriebwerken: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Rohdaten/Dateien aus Motorüberwachungsinstrumenten der folgenden Marken: Garmin (G1000 etc.)...
  • Ist es möglich die Triebwerke zu identifizieren?

    Ist es möglich die Triebwerke zu identifizieren?: Hey zusammen! Ich bin neu hier und stelle mich kurz vor: Name: Jonas Alter: 15 Wohnort: Nähe Frankfurt/Main Interessen (auf die Luftfahrt...
  • Strahltriebwerke, Leistungskurve über Geschwindigkeit?

    Strahltriebwerke, Leistungskurve über Geschwindigkeit?: Hallo, wie sieht der ( physikalische ) Leistungsverlauf von Strahltriebwerken aus? Physiklaisch-mechanisch betrachtet: Bei vollem Standschub und...
  • Hubschrauber, Triebwerke, Kurzzeitüberlast?

    Hubschrauber, Triebwerke, Kurzzeitüberlast?: Hallo, in den veröffentlichen Angaben ( sofern richtig )der Sikorsky UH-60 ist folgendes zu lesen: Start: 2× 1487 kW (5 min) max: 2× 1447 kW (30...
  • Air Atlas Jumbo Bodenberührung der Triebwerke

    Air Atlas Jumbo Bodenberührung der Triebwerke: Ein B747 Frachter von Air Atlas hat bei der Landung in Schanghai mit drei Triebwerken die Bahn berührt. http://avherald.com/h?article=4daee036&opt=0
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    turboprop vorteile nachteile

    ,

    dreiwellentriebwerk

    ,

    vorteil turboprop

    ,
    mehrwellentriebwerk
    , wie funktioniert ein zwei wellen triebwerk, wellenleistungstriebwerk, zweistromtriebwerk turbofan, Vorteile und Nachteile eines Strahltriebwerk, leistungwellentriebwerk, zweiwellentriebwerk Vorteil einwellentriebwerk, zweiwellen zweistromtriebwerk, zweiwellentriebwerk vorteil, mehrwellentriebwerk nachteile, Mehrwellentriebwerke, Mehrwellentriebwerke funktion
    Oben