Triebwerksverkleidung C-130 Hercules

Diskutiere Triebwerksverkleidung C-130 Hercules im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Brauche mal wieder Eure Hilfe! Beim mir im Flugverein baut jemand im kommenden Winter eine C-130 als RC - Modell (ca. 2m Spannweite). Was ihm...
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
300
Zustimmungen
26
Ort
Berlin
Brauche mal wieder Eure Hilfe!

Beim mir im Flugverein baut jemand im kommenden Winter eine C-130 als RC - Modell (ca. 2m Spannweite). Was ihm fehlt, sind brauchbare Rißzeichnungen der Triebwerkesverkleidungen.

Vielleicht kann mir jemand aushelfen, meine Suche im I-Net und in meinen Büchern / Zeitschriften war erfolglos.


Bin für alle Mail - Gaben* dankbar! ;) ufisch@ufisch.com


* Weihnachten steht vor der Tür
 
stevoe

stevoe

Astronaut
Dabei seit
03.07.2001
Beiträge
2.576
Zustimmungen
418
Ort
Aachen
ufisch schrieb:
Beim mir im Flugverein baut jemand im kommenden Winter eine C-130 als RC - Modell (ca. 2m Spannweite).
Sehr lobenswert!!! :TOP:
Was ihm fehlt, sind brauchbare Rißzeichnungen der Triebwerkesverkleidungen.

Vielleicht kann mir jemand aushelfen, meine Suche im I-Net und in meinen Büchern / Zeitschriften war erfolglos.
Was ich habe sind Ansichtszeichnungen von drei Seiten, was ich nicht habe sind Spantenrisse der Triebwerks-Verkleidungen. Habt Ihr trotzdem Interesse, bitte eine kurze Email (stephan@voellings.de) an mich mit Eurer "elektronischen Anschrift". Dann gehe ich auch sofort an den Scanner... ;)
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
300
Zustimmungen
26
Ort
Berlin
Danksagung

Besten Dank für die Bemühungen! :TOP:

Werde mal öfter in meinen "Briefkasten" schauen.
 
stevoe

stevoe

Astronaut
Dabei seit
03.07.2001
Beiträge
2.576
Zustimmungen
418
Ort
Aachen
ufisch schrieb:
Besten Dank für die Bemühungen! :TOP:

Werde mal öfter in meinen "Briefkasten" schauen.
Heute (abend), Kinder, wird's was geben... ;)
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
300
Zustimmungen
26
Ort
Berlin
...na ist denn schon Weihnachten? :engel:
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
300
Zustimmungen
26
Ort
Berlin
Sie haben Post?

...ne ne, war wohl doch Ostern.

Im Posteingang gesucht und nichts gefunden. :red:
 
stevoe

stevoe

Astronaut
Dabei seit
03.07.2001
Beiträge
2.576
Zustimmungen
418
Ort
Aachen
ufisch schrieb:
...ne ne, war wohl doch Ostern.

Im Posteingang gesucht und nichts gefunden. :red:
Dann versuch' es gleich nochmal... ;)
Sorry, das es so lange gedauert hat, aber ich habe es gestern nicht mehr auf die Reihe bekommen. Wenn Ihr noch mehr "Stoff" braucht, laßt es mich wissen!
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
300
Zustimmungen
26
Ort
Berlin
Danksagung

- Mail angekommen :HOT
- entzipt :FFEEK:
- biggrins :TD:


Besten Dank!


Wenn der Flieger fertig ist gibt's Fotos (aber erst 2005 :FFTeufel: )
 

C-130 Kalle

Flugschüler
Dabei seit
03.12.2004
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
Berlin
so, so, hier treibst Du dich also rum Uwe. :FFTeufel:

Auf diesem Weg möchte ich mich bei dem edlen Spender, (stevoe) der mir über Ufisch die Rißzeichnungen der C-130 Motorgondeln zukommen ließ, bedanken.
Wie Ufisch ja schon sagte, es wird ein Modellflugzeug welches eine Spannweite von 1,90 Metern messen wird.
Als Prototyp wird alles erst einmal aus Styropor in Form geschnitten, bzw. ist schon geschnitten.
Ist schon ein schöner großer Haufen Styro der da zusammen kommt.
Damit soll ersteinmal im groben und ganzen experementiert werden.
Später wird dann alles ordentlich in Balsa gefertigt und bekommt dann natürlich auch die einziebaren Fahrwerke und 1A Motorgondeln. :HOT

Gruß C-130 Kalle
 
Zuletzt bearbeitet:
stevoe

stevoe

Astronaut
Dabei seit
03.07.2001
Beiträge
2.576
Zustimmungen
418
Ort
Aachen
C-130 Kalle schrieb:
...Auf diesem Weg möchte ich mich bei dem edlen Spender, (stevoe) der mir über Ufisch die Rißzeichnungen der C-130 Motorgondeln zukommen ließ, bedanken...
Nichts zu danken, ist gern geschehen. Und, wie gesagt, wenn Du noch Unterlagen benötigst, lass es mich wissen. Viel Erfolg weiterhin!
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
300
Zustimmungen
26
Ort
Berlin
...wo sonst?

C-130 Kalle schrieb:
so, so, hier treibst Du dich also rum Uwe. :FFTeufel:
Gruß C-130 Kalle

Na ja, im Alter muß man halt auf Qualität achten, deswegen FlugzeugForum.de :D
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
300
Zustimmungen
26
Ort
Berlin
...nun haben wir zwar schon 2006, aber zumindest konnte ich die Treibwerksgondeln tiefziehen. Also weißer Kunststoff läßt sich sowas von beschi... ablichten. :?!

C-130 Kalle mault zwar noch wegen der Materialdicke rum, 0,25mm ist ihm zu fitzlich, aber das bekommen wir auch noch in den Griff.
 
Anhang anzeigen
Hunter75

Hunter75

Flieger-Ass
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
274
Zustimmungen
4
Ort
Küste
ufisch schrieb:
...
C-130 Kalle mault zwar noch wegen der Materialdicke rum, 0,25mm ist ihm zu fitzlich, aber das bekommen wir auch noch in den Griff.
Sieht sehr schön aus.

Evtl die Gondelhälften von innen mit einer Mischung aus Micro-Ballons und Epoxidharz bestreichen,um so das Material in der Dicke aufzufüllen.
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
300
Zustimmungen
26
Ort
Berlin
... als "Hersteller" habe ich die Möglichkeit die 0,25er Abformungen in den gelben Sack zu entsorgen und aus 0,75er PVC Neue tiefzuziehen. Die müßten dann eine durchschnittliche Wandstärke von 0,5mm haben, mal sehen wie Kalle dann damit klar kommt.

Aber trozdem Danke für den Tip mit Glasbubbels und Epoxy. :TOP:
 
Hunter75

Hunter75

Flieger-Ass
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
274
Zustimmungen
4
Ort
Küste
ufisch schrieb:
... als "Hersteller" habe ich die Möglichkeit die 0,25er Abformungen in den gelben Sack zu entsorgen und aus 0,75er PVC Neue tiefzuziehen...
Das war mir schon klar,nur es kann ja sein,daß es sich mit größerer Materialstärke nicht mehr sauber tiefziehen lässt.
 
ufisch

ufisch

Flieger-Ass
Dabei seit
02.08.2002
Beiträge
300
Zustimmungen
26
Ort
Berlin
Na ja mit Beplankungsstößen in Schützengrabengröße und im Positiv-"tief"ziehverfahren braucht man da nicht so vorsichtig zu sein mit der Materialdicke, Hautsache das Urmodell hält den Belastungen stand. ;)

Hinzu kommt das meine Teil von der Qualität her vergleichbar der Arbeit eines Grobschmieds mit der eines Uhrmachers sind, wenn man meine Teile mit denen von "gänigen" Vaku-Modellen in 1/72 oder so vergleicht.

Die Raupe aus Epoxydharz und Micro-Ballons als Versuch für eine "Verstärkungssicke" ist bestimmt mal antestbar.
 
Thema:

Triebwerksverkleidung C-130 Hercules

Triebwerksverkleidung C-130 Hercules - Ähnliche Themen

  • Bundeswehr C130 aus Wunstorf touch and go in FRA

    Bundeswehr C130 aus Wunstorf touch and go in FRA: https://de.flightaware.com/live/flight/GAF692 Vorhin zwei mal eine Hercules C130 vorbeifliegen sehen, die offenbar laut flightaware aus Wunstorf...
  • 22.01.2020 - C-130 der Coulson Group in New South Wales abgestürzt

    22.01.2020 - C-130 der Coulson Group in New South Wales abgestürzt: Am gestrigen Mittwoch ist eine C-130 Hercules der amerikanischen Coulson Group in Australien verunglückt. Bei dem Absturz kamen 3 Crewmitglieder...
  • 09.01.2020 - C-130 der South African Air Force in Goma von Piste abgekommen.

    09.01.2020 - C-130 der South African Air Force in Goma von Piste abgekommen.: EIne C-130BZ - Reg. "403" der South African Air Force ist heute nach der Landung in Goma, in der Demokratischen Republik Kongo von der Lanebahn...
  • 14.02.2018 Boeing 777-200 der UA - Triebwerksverkleidung verabschiedet sich

    14.02.2018 Boeing 777-200 der UA - Triebwerksverkleidung verabschiedet sich: Das waren wohl lange und bange Minuten für die Passagiere des Fluges 1175 der United Airlines von San Francisco nach Honolulu. Noch über dem...
  • Suchoi T-50 Triebwerksverkleidung

    Suchoi T-50 Triebwerksverkleidung: Hallo zusammen, leider habe ich keinen Thread über den Suchoi T-50 gefunden. Kann mir jemand erklären warum die T-50 im Bereich der Triebwerke...
  • Ähnliche Themen

    Oben