Trübe Klarsichtteile bei Zwasda

Diskutiere Trübe Klarsichtteile bei Zwasda im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Ich baue gerade die B-787 „Dreamliner“ von Zvezda. Die Klarsichtteile sind flexibel und lassen sich nicht polieren. Beim verschleifen (mit 6000...

Moderatoren: AE
  1. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Ich baue gerade die B-787 „Dreamliner“ von Zvezda. Die Klarsichtteile sind flexibel und lassen sich nicht polieren. Beim verschleifen (mit 6000 Schmiergel) einiger Kratzer in der Cockpitverglasung fiel es mir auf, weder mit Tamiya, Gunze noch irgend einer anderen Polierpaste bekomme ich das Klarsichtteil wieder klar. Es bleibt milchig trübe. :mad: Wer weis Rat??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 snus477, 05.01.2011
    snus477

    snus477 Flugschüler

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi bladov,
    versuche doch mal das Klarsichtteil zu fixieren (evlt. auf Styropor), dann mit einer Poliernagelfeile, dann mit Zahncreme auf einem weichen Tuch, alles mit wenig Druck und zum Abschluss ein Bad in Future (Erdal Glänzer geht auch). Klappt bei mir ganz gut.
    Gruß reini
     
  4. #3 A.G.I.L, 05.01.2011
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Oder mit Displaypolierpaste versuchen. Gibts im Handyladen.
     
  5. #4 Augsburg Eagle, 05.01.2011
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.804
    Zustimmungen:
    38.214
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Zahnpasta ist sehr gut geeignet, aber darauf achten, dass sie nicht zu grob ist. Statt einem Tuch benutze ich immer ein Wattestäbchen.

    Gruß
    AE
     
  6. #5 bushande, 05.01.2011
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.238
    Zustimmungen:
    3.954
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Also bei mir funzt "Displex"-Displayreiniger ganz prima. Dann noch Future und meine Sachen sind in der Regel wie neu.
     
  7. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Trübe Aussichten

    Danke für die Tipps. Ich habe alles ausprobiert:Zahnpasta Displaypolierpaste Nichts!! Was zum :FFTeufel: ist das nur für ein :FFTeufel:zeug. Es ist nicht nur flexibel sondern auch weich wie Gummi.
     
  8. #7 Rock River, 05.01.2011
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Merkwürdig - noch nie gehabt sowas. Notfalls die Scheiben in Glanzschwarz lackieren...besser als milchig und undurchsichtig...
     
  9. #8 grisuchris, 05.01.2011
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    4.817
    Wenn gar nichts hilft: einen Stempel schnitzen und eine neue Verglasung tiefziehen.
     
  10. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Rock River, Grisuchris.
    Ich werde wohl auf eine der beiden Vorschläge eingehen müssen. Mir fällt sonst nichts mehr ein.
     
  11. #10 Silverneck 48, 06.01.2011
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Hallo bladov,

    in solchen Fällen biege ich mir aus einem 2 mm dicken Schweißdraht eine Halterung, welche am oberen Ende mit Zweikomponentenkleber in der Kabinenhaube befestigt wird und am unteren Ende in den Schraubstock eingespannt wird.
    Dann kommt ein Tropfen Öl über das Glasteil und ich erwärme transparentes Polystrol (meistens aus Verpackungsresten).
    Sobald es ausreichend warm ist, wird es über die Kabinenhaube gezogen und nach dem Erkalten mit einem Skalpell am unteren Rand abgetrennt. Diesen Vorgang wiederhole ich mehrmals, so dass man am Ende mehrere Glashauben zur Auswahl hat. Hat beispeilsweise bei meiner NB-52A perfekt funktioniert.

    MfG Silverneck
     
  12. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Danke Silverneck. Das Procedere ist bekannt, nur muss der Schweißdraht gegen ein anderes Material wegen der Verbiegung des Klarsichtteis ersetzt werden. Ich werde wohl Gips nehmen.
     
  13. #12 Silverneck 48, 08.01.2011
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Hi bladov,

    gern geschehen; wenn du das Innere des Klarsichtteiles komplett mit Zweikomponentenkleber auffüllst - der Schweißdraht ist dann ebenfalls ganz umschlossen - dann verbiegt sich bei dieser Anordnung gar nichts mehr. Man hat einen sehr haltbaren "Stempel".

    MfG Silverneck
     
  14. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Apropos trübe Klarsichtteile: habe vor ein paar Jahren Flieger von LTD und Classic Airframes gebaut. Nun sind leider die tiefgezogenen Cockpitverglasungen im Laufe der Zeit gelblich geworden. Gibts da irgendein Mittelchen, um die wieder schön klar zu bekommen?
     
  15. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Wenn man weiter unten auf dieser Seite runterscrollt findet man unter "Ähnliche Themen":
    http://flugzeugforum.de/forum/showthread.php?45876-Vergilbte-Vacu-Klarsichtteile
    aber eine Lösung wird da auch nicht angezeigt. Ich befürchte das der „Gilb“ durchs Material gezogen ist und keine Hilfe möglich ist.
     
  16. #15 popeye, 08.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2011
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .

    @ bladov

    Ich meld mich jetzt mal vorwitzig im Sinne von Friedarrr, denke ich:

    Wenn das Teil keine Hinterschneidungen hat, dann lässt es sich tatsächlich in klarem Resin ohne riesige Umstände und Nacharbeit abgiessen.

    Ich hab bei MPK Modellbau vor einigen Tagen Muster gesehen, die mich echt begeistert haben. Vielleicht lässt P.Kuonen gegen Entschädigung über eine Einzelfertigung mit sich reden....

    HTH, popeye
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.025
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Das Stichwort ist hier Zwesda.
    Seit neuesten produziert Zwesda ein Klarsichtmaterial, das aus einer speziellen, weichen Kunststoff besteht. Die Spritzgussäste kann man zu 180° biegen, ohne das das Material bricht.
    Das hat den Vorteil, das man sehr dünne und sehr gut durchsichtige Cockpithauben spritzen kann, die nicht brechen oder splittern können.
    Hat dann aber wieder den Nachteil, wie er hier bereits berichtet wird, die Teile kann man nicht mehr polieren. Ich halte auch eine Behandlung mit Future für zwecklos, was aber wohl noch getestet werden sollte.
    Ich weis nicht, was ich nun besser finden soll? Die harten "Scheiben" waren mir lieber.
    Also aufgepasst, wer mit aktuellen Zwesda Modellen handtiert.
     
  19. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Hallo Popeye, hallo Flugi,
    tschuldigung für die späten Antworten, stand Arbeitsmäßig unter Hochdruck. Einen Neuguss der Cockpitverglasung war nicht nötig. Ich habe das Cockpit von innen schwarz angemalt die Verglasung eingebaut, fertig.
    Durch die schwarze Farbe ist somit ein Einblick nicht möglich und die etwas trübe Verglasung fällt kaum noch auf. Werde aber nächste Woche mal ein paar Fotos einstellen.
    Bin aber an die Klarsichtteile von MPK Modellbau interessiert. Würde gerne mal mit Herrn Kuonen Kontakt aufzunehmen.

    Das Klarsichtmaterial, aus dem speziellen, weichen Kunststoff ist im Prinzip gar nicht mal so schlecht, die Fenster passen gut in die Fensteröffnungen. Schließen plan mit dem Rumpf ab und haben nicht diese konkaven Einbuchtungen wie bei den normalen Spritzgussfenstern. Nur das Anschleifen der Oberfläche sollte man verhindern.
     
Moderatoren: AE
Thema: Trübe Klarsichtteile bei Zwasda
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kkarsichtteil trüb

    ,
  2. klarsichtteile schleifen

Die Seite wird geladen...

Trübe Klarsichtteile bei Zwasda - Ähnliche Themen

  1. verkleben von klarsichtteilen

    verkleben von klarsichtteilen: mein Hobby ist das lesen von Bauberichten, ich selbst bin zu dämlich solch schöne Modelle zu bauen, aber einen Tip habe ich trotzdem, um...
  2. Klebstoff für Klarsichtteile

    Klebstoff für Klarsichtteile: Hallo, habe eine Frage: welchen Klebstoff benutzt ihr für Klarsichtteile und Innenstreben?
  3. Fehlende Klarsichtteile DHC 2 Beaver

    Fehlende Klarsichtteile DHC 2 Beaver: Ich habe eine DHC-2 Beaver 1:72 gekauft Code number: 03017-7 Cat. number 397, habe aber jetzt feststellen müssen, dass die Klarsichtteile...
  4. bekommt man sprünge aus klarsichtteilen wieder raus?

    bekommt man sprünge aus klarsichtteilen wieder raus?: ich hab schon die beiträge durchsucht, aber bis jetzt nix hilfreiches gefunden, darum mein post: mir ist eine cockpithaube angebrochen und...
  5. Kleben von kleinen Klarsichtteilen

    Kleben von kleinen Klarsichtteilen: Guten Tag, ich bin nun in der misslichen Lage ein Doppelglas-HUD zu kleben. (F/A-18D):D Weißleim und Micro Kristal Klear scheiden aus, da...