Tu-160 in Venezuela gelandet

Diskutiere Tu-160 in Venezuela gelandet im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Zwei russische Langstreckenbomber vom Typ Tu-160 sind am Mittwochabend auf dem militärischen Flugplatz Libertador in Venezuela gelandet. Wie das...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Bleiente, 10.09.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://de.rian.ru/safety/20080910/116694861.html

    Ist ja ein Ding. :eek:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
  4. #3 Bleiente, 13.09.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://de.rian.ru/world/20080913/116758725.html
     
  5. #4 Bleiente, 15.09.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://de.rian.ru/safety/20080915/116804295.html

    Eigentlich war der Rückflug wohl für den 15.September geplant

    http://de.rian.ru/safety/20080915/116792128.html
     
  6. #5 schneemann, 16.09.2008
    schneemann

    schneemann Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Köln
    Sind eigentlich Bodenmanschaften mitgeflogen?
    Wenn nein, finde ich das schon beachtenswert, daß die Dinger mal eben ein, zwei Wochen ohne Wartung weggeschickt werden. Ich denke, daß die US Air Force selbiges mit der B1 nicht machen würde.
     
  7. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    113
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Sicher ist längerfristiges autarkes Operieren eine Frage des Gesamtzustands. Daher wäre es zunächst sinnvoll zu wissen welche Bord-Nummern/Namen in Venezuela waren.;)
     
  8. #7 Tschaika, 16.09.2008
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    rote 07 "Aleksandr Molodchiy" und rote 11 "Vasiliy Senko" ...
     
  9. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    113
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Beides Zellen Anfang der 90er, ca. 60-80% Restbetriebsdauer. War also nicht so ein Wagnis. :engel:
     
  10. #9 Monitor, 17.09.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.218
    Zustimmungen:
    2.787
    Ort:
    Potsdam
  11. #10 Schorsch, 19.09.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.613
    Zustimmungen:
    2.267
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Die Antonov 124, welche direkt daneben stand, könnte das ein oder andere Ersatzteil dabei gehabt haben. ;)
     
  12. #11 schneemann, 19.09.2008
    schneemann

    schneemann Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Köln
    Da paßen sicherlich auch zwei Tu-160 in Teilen rein.
    Aber wo bitte siehst du auf den Bilder noch eine Antonov??
     
  13. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    Thüringen
    DAS habe ich mich auch gefragt ...
     
  14. #13 Feldmaus, 19.09.2008
    Feldmaus

    Feldmaus Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Schmalkalden
  15. #14 Schorsch, 22.09.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.613
    Zustimmungen:
    2.267
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Siehe:

    Danke für die Verlinkung.

    Niemand schickt 12.5% seiner strategischen Bomberflotte um den halben Globus ohne eine Riesenladung Ersatzteile und Mechaniker. Hier lässt sich nicht der Kardinalbeweis für die angebliche Robustheit russischer Flugzeuge finden, es sind halt komplexe Systeme (wie jede B-1B oder B-2A auch). Das feuchte und heiße Klima macht die Sache nicht leichter.
     
  16. #15 EDGE-Henning, 22.09.2008
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Ein kleiner Beweis wäre vielleicht die Landung der IL-62 DDR-SEG in Stölln. NAch der Vollbremsung und Massen von Dreck, die durch die Triebwerke gingen, liefen die Triebwerke wieder hoch und das Flugzeug fuhr aus eigener Kraft zum heutigen Stellplatz. Die Robustheit ist meiner Meinung nach bewusst höher ausgelegt, um der schlechten Infrastruktur Rechnung zu tragen. So war/ist die Tragfähigkeit auf den sowjetischen Pisten sehr gering gewesen. Start- und Landung von schlechten Pisten bzw. unbefestigten Pisten waren bereits im Anforderungskatalog.

    Der Osten hatte auch das ewige Problem mit bestimmten Technologien. Stichwort CoCom. Und in Größenordnungen konnte man nun mal keine Triebwerkskomponenten schmuggeln. Im Westen ging man einfach einkaufen, während man im Osten oft das Rad neu erfinden musste, was die Industrie oft zurückgeworfen hat.
     
  17. #16 rechlin-lärz, 22.09.2008
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Henning, zwischen beiden Fliegern liegen aber doch Generationen...

    Und: ob die Triebwerke der Stöllner 62 den "Dreck" wirklich unbeschadet überstanden haben, lasse ich mal dahingestellt sein. Zwischen Taxiing und einem Takeoff liegen doch ziemliche Welten.

    Was hat denn CoCom vom Grundsatz her mit russischer Triebwerkstechnologie zu tun? Beide Macht-Blöcke gingen eben daheim einkaufen. Keiner von beiden hat das Rad neu erfunden, nur haben beide, mehr oder weniger voneinander getrennt, ihre jeweiligen Technologien weiterentwickelt. Der eine in die eine, der andere in eine andere Richtung.

    Gruß

    Thomas
     
  18. #17 Schorsch, 22.09.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.613
    Zustimmungen:
    2.267
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Jetzt müssen wir nur noch eine Verbindung zwischen der Illushin 62 und der Tupolev 160 finden und alles ist in Butter.

    Eine B737-100 kann auch auf Staubpisten landen, deswegen ist eine B-1B ein sehr robustes Flugzeug. :TOP:

    Nebenbei: Ne Menge "Punishment" ohne bleibende Schäden wegzustecken ist eins, ohne Wartung auszukommen ist was anderes. Ich glaube ohne personal- und kapitalintensive Wartung (=Ersatzteile) war bei jedem russischen Flugzeug mindestens genauso schnell Schluss.
     
  19. #18 EDGE-Henning, 22.09.2008
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.497
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Es ging mir um den Satz: "angebliche Robusheit sowjetischer Flugzeuge". Das auch ein Ost-Jet Wartung braucht ist keine Frage, nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion entstanden viele kleine zwiespältige Fluggesellschaften die mit Wartung nicht viel am Hut haben/hatten. Die Unfallzahlen sprechen für sich.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.043
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Rice prophezeit Moskau Probleme wegen Tu-160-Flügen nach Venezuela

    Condoleezza Rice bezweifelt, dass die jüngste Landung zweier russischer Tu-160-Bomber in Venezuela die USA gefährden kann, warnt Moskau aber vor neuen Flügen.
    „Einige veraltende Bomber, die Venezuelas Küste entlang fliegen, werden die Kräftekonstellation in der westlichen Hemisphäre nicht ändern. Ich glaube, die Russen wissen das“, sagte die US-Außenministerin bei Blomberg TV.
    „Die Russen sollten in ihren Beziehungen mit lateinamerikanischen Ländern vorsichtig sein… Wollen sie etwa Hugo Chavez wirklich aufrüsten?“, zitierte das US-Außenministerium aus dem Interview weiter.
    „Dass die Russen Venezuela stärken, bedroht die USA nicht. In der westlichen Hemisphäre haben die USA genug Militärmacht“, hieß es.
    „Wäre ich Russland, würde ich daran denken, wie das weitere Länder empfinden, mit denen Moskau gute Beziehungen haben möchte: Brasilien, Chile, Kolumbien. Das ist ein Problem, das Russland in dieser Hemisphäre haben wird“, sagte Rice.
    http://de.rian.ru/world/20081001/117373969.html

    Da scheint aber jemand knatschig zu sein und hat gleich mal in die Glaskugel von Onkel George geschaut...:FFTeufel:
     
    1 Person gefällt das.
  22. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Waren das modernisierte Tu-160,na ja obwohl die werden ja ständig modernisiert...genau wie die B-1B :rolleyes: Soviel zum Thema veralteter Bomber.
     
    1 Person gefällt das.
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Tu-160 in Venezuela gelandet

Die Seite wird geladen...

Tu-160 in Venezuela gelandet - Ähnliche Themen

  1. Blackjack Tu-160 1/33

    Blackjack Tu-160 1/33: Hi Lute ich möchte euch die Bilder von meiner Tupolev-160 Bomber vorstellen. Dieses Flugzeug baue ich aus GfK Grundbasis ist das Kartonmodell....
  2. Tupolev TU-160 1:72 Trumpeter

    Tupolev TU-160 1:72 Trumpeter: Hallo zusammen ! Mit diesen fotos presentiere ich ihnen Tupolev TU-160 in 1:72 von Trumpeter.
  3. Neue Tu-160-Bomber für russische Luftwaffe

    Neue Tu-160-Bomber für russische Luftwaffe: MOSKAU, 30. März (RIA Novosti). Schon in den nächsten Tagen werden die russischen Luftstreitkräfte neue Bombenflugzeuge des Typs Tu-160 bekommen,...
  4. 1/72 Tu-160 „Blackjack“ Bomber – Trumpeter

    1/72 Tu-160 „Blackjack“ Bomber – Trumpeter: Nun ja, was soll man sagen … einfach ein Modell der Extraklasse: In allen Bereichen – zumindest für den Maßstab 1/72 – setzt dieses Modell im...
  5. 1/144 TU-160 – Zvezda

    1/144 TU-160 – Zvezda: auf vielfachen Wunsch endlich eine kurze Vostellung der Tu-160: