Türkei

Diskutiere Türkei im Sonstige Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; nun ja, Erdogan versteht zu pokern - er lässt sich die Zustimmung zur Aufnahme Finnlands und Schwedens in die NATO versilbern. Und so wie ich die...

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
6.175
Zustimmungen
2.350
Ort
Penzberg
Ich glaube, NTV ist da was Großem auf der Spur. :-)
nun ja, Erdogan versteht zu pokern - er lässt sich die Zustimmung zur Aufnahme Finnlands und Schwedens in die NATO versilbern. Und so wie ich die Türkei einschätze werden die mehr verlangen als nur die Lieferung von einigen Kits zum Aufmöbeln der vorhandenen Maschinen.
Die Türkei will - wie viele andere auch - die eigene Rüstungsindustrie stärken, um sich soweit möglich von Lieferanten unabhängig zu machen. Und die Türkei will und muss mit der eigenen Industrie auch Geld verdienen. Dazu kommen politische Interessen, die hier nicht weiter aufzuschlüsseln sind.
 
#
Schau mal hier: Türkei. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

twolf

Testpilot
Dabei seit
03.12.2008
Beiträge
685
Zustimmungen
771
Ort
Nbg
Das die Türkei sich ihre Zustimmung Vergolden lassen, ist ja auch Verständlich.
Der Gewinn für die Nato ist aber erheblich grösser.
Für die Türkei bringt Schweden und Finnland keine Vorteil oder Sicherheits Gewinn.
Für Europa aber ein Riesigen Strategischen Vorteil. Und es kommen zwei Demokratisch mitglieder dazu.
 
Edding321

Edding321

Testpilot
Dabei seit
02.12.2010
Beiträge
558
Zustimmungen
584
Mal etwas schräg gedacht. Wie wahrscheinlich wäre denn ein Ringtausch der S400 an die Ukraine mit Patriot aus den USA. Das wäre zwar nachhaltig das Messer in den Rücken für Russland. Aber die Türkei könnte sein Schmuddelimage in der NATO/Westen ablegen und sich in der Ukraine wohl in der Gunst noch vor Polen platzieren. Und selbst könnte sich die Türkei das neben der Patriot mit dem Wiedereinstieg in die F-35 Beschaffung bezahlen lassen. Was spricht eher dagegen ?

1. Das zerstörte Vertrauen der USA ?
2. Eine zu klare Positionierung der Türkei gegen Russland?
3. Ein Überschreiten einer roten Linie Russlands (wie derzeit auch MBT‘s oder Jets angesehen werden ?
 
Simon Maier

Simon Maier

Space Cadet
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
1.031
Zustimmungen
780
Hallo,

Die Frage (die wohl hier kaum jemand wird beantworten können) ist ob Russland das S-400 über eine Backdoor deaktivieren kann. Das Ding ist relativ modern, und es ist die Exportversion. Bei den F-35 soll das ja scheinbar gehen, zumindest liest man das so.
Dazu würde die Türkei rein von den Specs her einen schlechten Tausch machen, zumindest auf dem Papier ist das S-400 leistungsfähiger als das Patriot.
Rein theoretisch könnte die Türkei den USA einen tieferen Einblick in das System geben (oder es gleich für ein halbes Jahr ''Ausleihen''), dann wird die Türkei allerdings verm. keine Raketen für das System mehr bekommen und es würde irgendwann wertlos werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

twolf

Testpilot
Dabei seit
03.12.2008
Beiträge
685
Zustimmungen
771
Ort
Nbg
Mal etwas schräg gedacht. Wie wahrscheinlich wäre denn ein Ringtausch der S400 an die Ukraine mit Patriot aus den USA. Das wäre zwar nachhaltig das Messer in den Rücken für Russland. Aber die Türkei könnte sein Schmuddelimage in der NATO/Westen ablegen und sich in der Ukraine wohl in der Gunst noch vor Polen platzieren. Und selbst könnte sich die Türkei das neben der Patriot mit dem Wiedereinstieg in die F-35 Beschaffung bezahlen lassen. Was spricht eher dagegen ?

1. Das zerstörte Vertrauen der USA ?
2. Eine zu klare Positionierung der Türkei gegen Russland?
3. Ein Überschreiten einer roten Linie Russlands (wie derzeit auch MBT‘s oder Jets angesehen werden ?
Der Kaufpreis, denn dan die Türkei zum grossen Teil Abschreiben kann.
 

Philipus II

Space Cadet
Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
1.357
Zustimmungen
413
Ort
Ostbayern und Berlin
Den Kaufpreis könnte man der Türkei ja ersetzen. Investments in Rüstungsgüter für die Ukraine mindern den Bedarf an Rüstung morgen massiv und haben entsprechend rechnerisch enorme Rendite. Setzt sich die Ukraine gegen Russland durch sinkt alleine der deutsche Rüstungsbedarf um mind. 25 Milliarden pro Jahr. Diverse andere NATO-Staaten würden ähnlich profitieren und könnten wieder Jahrzehnte an Rüstungsausgaben sparen. Entsprechend "lohnt" sich der Erwerb von Rüstungsgütern zur kostenlosen Bereitstellung für die Ukraine. Die ganz-große Lösung mit Ablösung der S-400 macht durchaus Sinn, würde aber den endgültigen Bruch der Türkei mit Russland bedeuten und Erdogans bewusst eigenständigere Außenpolitik erschweren. Ein weiteres Problem ist, dass es derzeit keinen laut Spezifikation dem S-400-System ebenbürtigen westlichen Flugabwehrraketenkomplex aus westlicher Fertigung gibt. Patriot ist etwas angegraut, NASAMS 3 und MEADS haben bereits deutlich weniger Reichweite und sind noch ein gutes Stück von der Fertigstellung erster Exemplare entfernt. Bei MEADS ist die Fertigstellung gar komplett fraglich. Zumindest auf dem Papier gibt es nichts gleichwertiges, was sowohl wendige Flugzeuge als auch ballistische Raketen sinnvoll bekämpfen kann. Es ist nichtmal ein vergleichbares Produkt in Entwicklung. Inwiefern die türkische Exportversion des S-400 die kolpoltierten Spezifikationen real erfüllen kann und wie groß das Delta zur Realität ist bleiben natürlich spannende Fragen. Historisch haben Flarak-Komplexe beider Blöcke im Einsatz schlechter performed als erwartet - das gilt für Systeme sowjetischer, russischer, britischer (schiffsbasiert) und US-amerikanischer Herkunft gleichermaßen.

NATO-Doktrin ist die primäre Bekämpfung von Luftzielen aus der Luft. Mögliche F-35 wären da natürlich sehr hilfreich und würden die Schlagkraft der türkischen Luftwaffe deutlich steigern und zudem die Flexibiltät erhöhen. Für die reine Abwehr ballistischer Raketen gäbe es theoretisch das israelische Arrow-System (oder theoretisch Aegis Ashore, das wohl noch deutlich leistungsfähiger als das S-400 für diese spezielle Aufgabe ist). Eine solche Alternativbeschaffung würde aber auch Jahre dauern, wenn nicht andere Länder ihre Bestände abgeben wollen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
10.101
Zustimmungen
2.312
Ort
bei Köln
Die Führung der Türkei hat eigene Interessen, die sich nicht auf die NATO beschränken und sich sicherlich mit den russischen Interessen überschneiden. Rein militärisch braucht die Türkei das S-400 nicht. Jeder Systemkauf ist immer mit einer politischen Unterstützung verknüpft. Geostrategisch ist die Türkei für die NATO unverzichtbar, doch in diesem Fall hat sich Erdogan verkalkuliert, denn die USA haben aufgezeigt, dass die Türkei nur unter dem Schutz der NATO eine Sonderrolle erwächst. Sie kann zwar nicht aus der NATO geworfen werden aber längere Zeit Waffentechnisch auf Diät gesetzt werden. Sollte die Türkei, sämtliche Geheimnisse der S-400 offenbaren, so verlöre sie auch die damit verbundenen Zusagen.
 
Oli_CH

Oli_CH

Space Cadet
Dabei seit
04.06.2013
Beiträge
1.558
Zustimmungen
11.178
Ort
Wallisellen CH
Der Türkei ist die Nato egal, die haben ihren eigenen Krieg da unten mit den Kruden, nur hört man halt nix davon hier. Und deswegen brauchen Sie neu Jets ;)
 
Pak

Pak

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2020
Beiträge
321
Zustimmungen
256
Ort
Frankreich
Ein weiteres Problem ist, dass es derzeit keinen laut Spezifikation dem S-400-System ebenbürtigen westlichen Flugabwehrraketenkomplex aus westlicher Fertigung gibt. Patriot ist etwas angegraut, NASAMS 3 und MEADS haben bereits deutlich weniger Reichweite und sind noch ein gutes Stück von der Fertigstellung erster Exemplare entfernt.
Nein, es gibt auch das System SAMP/T, das von sieben Marinen eingesetzt wird und in seiner Landversion auch in Frankreich, Italien und Singapur benutzt wird:
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
10.101
Zustimmungen
2.312
Ort
bei Köln
Der Türkei ist die Nato egal, die haben ihren eigenen Krieg da unten mit den Kruden, nur hört man halt nix davon hier. Und deswegen brauchen Sie neu Jets ;)
Dafür reichen die bisherigen Jets allemal. In der Ägäis gerät man jedoch mittelfristig in einen technologischen Rückstand.
Wenn die Türkei „ihre Karten richtig spielt“, kann sie den US-Kongress davon überzeugen, den Kauf von rund 6 Milliarden US-Dollar von 40 Block 70 F-16-Kampfflugzeugen und etwa 80 Modernisierungskits von Lockheed Martin zu genehmigen, um ihre bestehende Flotte aufzurüsten, berichtete die Defense News auf Kommentare von Kongressmitgliedern.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.435
Zustimmungen
6.092
Bericht über das Wettrüsten zwischen Griechenland und der Türkei. Griechenland hat letztes Jahr 24 Rafael bestellt, und bestellt nun zusätzlich 20 F35 (mit der Option für weitere) - und wird die im Gegensatz zur Türkei auch bekommen. Das dürfte in der Türkei zu dem dringenden Wunsch geführt haben, wenigstens die F16 Flotte zu modernisieren/erweitern. In der Tat war das sicher ein nicht ganz unwesentliches Druckmittel gegenüber der Türkei, die NATO Erweiterung nicht länger zu blockieren.

 
Thema:

Türkei

Türkei - Ähnliche Themen

  • Das Rohrbacharchiv Nr. 2 / Peter Kühne / Metallflugzeuge für Japan und die Türkei Rohrbach Ro II, Ro III und Rodra

    Das Rohrbacharchiv Nr. 2 / Peter Kühne / Metallflugzeuge für Japan und die Türkei Rohrbach Ro II, Ro III und Rodra: Die Nummer 2 des Rohrbacharchives befasst sich mit der Flugbootreihe Ro II bis Rodra. Mit diesen Flugzeugen begann die Konstruktion und der Bau...
  • 14.08.21 - Türkei Be-200 abgestürzt

    14.08.21 - Türkei Be-200 abgestürzt: "... Ein Brandbekämpfungsflugzeug ist einem Medienbericht zufolge im Süden der Türkei abgestürzt. An Bord der Be-200 hätten sich fünf russische...
  • Ägypten vrs. Türkei

    Ägypten vrs. Türkei: Im Libyen-Thread wird es offenkundig: die Türkei versucht (wie in Syrien) im ehemals osmanischen Herrschaftsgebiet unter aktiver Beiziehung von...
  • EU - Türkei 2020

    EU - Türkei 2020: 2019 ist jetzt wirklich vorbei: Wie der Weltspiegel gerade berichtet liegt der französische Flugzeugträger Charles de Gaulle vor Limassol...
  • EU - Türkei 2019

    EU - Türkei 2019: Achill hat schon vor Jahren darauf hingewiesen = siehe hier Griechenland - Türkei 2011 - inzwischen wird das Thema wieder virulent: Streitigkeiten...
  • Ähnliche Themen

    • Das Rohrbacharchiv Nr. 2 / Peter Kühne / Metallflugzeuge für Japan und die Türkei Rohrbach Ro II, Ro III und Rodra

      Das Rohrbacharchiv Nr. 2 / Peter Kühne / Metallflugzeuge für Japan und die Türkei Rohrbach Ro II, Ro III und Rodra: Die Nummer 2 des Rohrbacharchives befasst sich mit der Flugbootreihe Ro II bis Rodra. Mit diesen Flugzeugen begann die Konstruktion und der Bau...
    • 14.08.21 - Türkei Be-200 abgestürzt

      14.08.21 - Türkei Be-200 abgestürzt: "... Ein Brandbekämpfungsflugzeug ist einem Medienbericht zufolge im Süden der Türkei abgestürzt. An Bord der Be-200 hätten sich fünf russische...
    • Ägypten vrs. Türkei

      Ägypten vrs. Türkei: Im Libyen-Thread wird es offenkundig: die Türkei versucht (wie in Syrien) im ehemals osmanischen Herrschaftsgebiet unter aktiver Beiziehung von...
    • EU - Türkei 2020

      EU - Türkei 2020: 2019 ist jetzt wirklich vorbei: Wie der Weltspiegel gerade berichtet liegt der französische Flugzeugträger Charles de Gaulle vor Limassol...
    • EU - Türkei 2019

      EU - Türkei 2019: Achill hat schon vor Jahren darauf hingewiesen = siehe hier Griechenland - Türkei 2011 - inzwischen wird das Thema wieder virulent: Streitigkeiten...

    Sucheingaben

    68-0528 tuaf

    ,

    Www flugzeuge iai searcher II de

    ,

    türkische luftwaffe kauft chinoc

    ,
    patriot
    , turkei, cirit bei deutsche luftwaffe , HK33E mail, turkiye web.de loc:DE, Achill yahoo.com loc:DE, Achill outlook.com loc:DE, TFX Türkei 2020
    Oben