Tupolev TU 154

Diskutiere Tupolev TU 154 im Zivile Fliegerei Forum im Bereich Bilderforum; Hallo ich bin mal wieder aktiv. Ich interressiere mich für die TU 154 . Also Flugeigenschaften Komfort aus Sicht des Passagiers und über noch...

MD 82

Kunstflieger
Dabei seit
24.02.2009
Beiträge
36
Zustimmungen
1
Ort
Heidelberg
Hallo ich bin mal wieder aktiv. Ich interressiere mich für die TU 154 . Also Flugeigenschaften Komfort aus Sicht des Passagiers und über noch vorhandene Einsatzgebiete. Bin leider noch nie mit so einer "Donnerlady" geflogen und weiss nicht ob ich mal in den Genuss komme. Könnte nach Bulgarien in den Urlaub fliegen, aber soweit ich weiss sind bei Air Via und BAC alle 154 mittlerweile durch andere ersetzt worden. Ich glaube nicht dass es an der schlechten Technik liegt, vieleicht eher am Klischee( Tupolev= Russisch=schlechte Wartun) soll jetzt nicht irgendwie abwertend klingen aber das hört man oft. Ich habe aber auch schon von einem bekannten gehört, der damals in der ehem.DDR Flugzeugmechaniker bei der INTERFLUG war, das russische Maschinen zwar von der Technik her hintendran waren aber dafür sehr robust und bei richtiger Wartung sehr zuverlässig. Denke der Verkauf oder das Ausscheiden dieser Flugzeuge geht eifach nur au die Wirtschaftlivhkeit zurück(3 oder 4 Mann Flightdeck, laute Triebwerke etc.)Oder? Vieleicht kann mir jemand ja antworten
 
#
Schau mal hier: Tupolev TU 154. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

IberiaMD-87

Astronaut
Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
2.760
Zustimmungen
928
Ort
Hamburg privat, Berlin dienstlich
Air VIA und Bulgarian Air Charter ersetzen ihre TU5 u.a. aufgrund im Vergleich zu westlichen Flugzeugen ähnlicher Kapazität sehr hohen Betriebskosten. Dies hatte nicht nur etwas mit dem Kerosinverbrauch zutun, sondern auch mit dem Gewicht der Flugzeuge, Wartungskosten usw..

Sicherlich kommt zusätzlich noch, dass man nicht wirklich gutes Marketing mit diesem Flugzeugtyp machen kann.

Gruss
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.080
Zustimmungen
4.218
Ort
mit Elbblick
Russische Flugzeuge der Generation Tu-154 überzeugen durch:
- "Robustheit", was man gerne auch als mangelnde Optimierung auf den normalen Einsatzfall und damit zu hohes Leergewicht übersetzen kann
- Triebwerke welche im Vergleich zu westlichen Triebwerken wie spät steinzeitliche Entwicklungen anmuten
- geringe Wartungsintervalle, welche in Volkswirtschaften mit realen Lohnkosten sehr schnell zu massiven Nachteilen beim Thema Wartungskosten führen

Ein A320 würde im sowjetischen Einsatzprofil auch durchfallen.
 
4F721210

4F721210

Space Cadet
Dabei seit
07.10.2005
Beiträge
1.994
Zustimmungen
5.016
Ort
HIP
Hallo ich bin mal wieder aktiv. Ich interressiere mich für die TU 154 . Also Flugeigenschaften Komfort aus Sicht des Passagiers und über noch vorhandene Einsatzgebiete. Bin leider noch nie mit so einer "Donnerlady" geflogen und weiss nicht ob ich mal in den Genuss komme. Könnte nach Bulgarien in den Urlaub fliegen, aber soweit ich weiss sind bei Air Via und BAC alle 154 mittlerweile durch andere ersetzt worden. Ich glaube nicht dass es an der schlechten Technik liegt, vieleicht eher am Klischee( Tupolev= Russisch=schlechte Wartun) soll jetzt nicht irgendwie abwertend klingen aber das hört man oft. Ich habe aber auch schon von einem bekannten gehört, der damals in der ehem.DDR Flugzeugmechaniker bei der INTERFLUG war, das russische Maschinen zwar von der Technik her hintendran waren aber dafür sehr robust und bei richtiger Wartung sehr zuverlässig. Denke der Verkauf oder das Ausscheiden dieser Flugzeuge geht eifach nur au die Wirtschaftlivhkeit zurück(3 oder 4 Mann Flightdeck, laute Triebwerke etc.)Oder? Vieleicht kann mir jemand ja antworten
Wie schon gesagt wurde, so lag das Verschwinden der 154 sowohl an den Betriebskosten, als auch an den immer strenger werdenden Lärmrichtlinien, die eine 154 nicht mehr erfüllen kann und deshalb ausgesperrt wird.
Ob eine MD-82 wie im Falle der BAC da ein guter Ersatz ist, bleibt dahingestellt...
Ein weiterer Punkt ist sicherlich auch das von dir angesprochene Image unter "Otto-Normal-Touris" - die Maschinen seien angeblich veraltet ("Altmetall") etc. pp.

Wir müssen aber hier unterscheiden. Tu-154 ist nicht gleich Tu-154.
Die "echte" Tu-154 wurde in den frühen 70'ern gebaut. Auch deren modifizierte Nachkommen wie die 154A, B und vor allem B2 sind auf grund ihrer Kuznetsov NK8 Triebwerke seit Jahren nicht mehr "im Westen" zu sehen.

Was in den letzten Jahren noch in D zu sehen war (Air VIA, BAC z.B.) war die doch wesentlich modernere 154M mit den (für sovietische Maßstäbe) wesentlich moderneren Soloview D30KU Triebwerken.

Stichwort Vorurteil: "Altmetall"...
Die (bislang!) letzte Tu-154M wurde übrigens erst vor wenigen Monaten gebaut! :TOP:
 

IberiaMD-87

Astronaut
Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
2.760
Zustimmungen
928
Ort
Hamburg privat, Berlin dienstlich
Deine Einwände sind schlüssig. Vergessen sollte man aber nicht, unter welchen Gesichtspunkten die TU5 konzipiert wurde. Tupolev mussten ihre TU5 so auslegen, dass diese auch unter widrigen Bedingungen eingesetzt werden konnte. Dies zeichnete ja auch andere zivile Designs aus der damaligen Ära aus.

Falls ich mich nicht irre, wurde die TU5 nach dem „Safe Life“-Prinzip konstruiert - im Gegensatz zu z.B. US-Produkten im fraglichem Zeitfenster, die nach dem Fail Safe-Prinzip entworfen wurden. Grob ausgedrückt wurde die TU5 als Gebrauchsgegenstand mit begrenzter Lebensdauer konzipiert, bei Bedarf sollte dann eben eine neue TU5 die betroffene andere TU5 ersetzen. Die TU5 gehörte sogar zu den Passagierjets, die es auch ohne Sauerstoffmasken für Passagiere gab. Als Begründung konnte man lesen, dass man es nahezu ausschloss, dass bei einer TU5 ein Druckabfall durch ein strukturelles Versagen der Druckkabine auftreten würde. Letztlich wurde dieses Design sicherlich mit konservativen Sicherheitsmargen konstruiert, die man heute niemals berücksichtigen würde.

Die Robustheit des Konzepts ermöglichte der TU5 somit erst den Einsatz in gewissen Gebieten, aber selbst westliche Hersteller haben ja seinerzeit auch bei Bedarf nach sehr konservativen Maßstäben entworfen. Man schaue sich die Fokker F28 an, die in der Gesamtheit dadurch ein „perfektes“ Flugzeug für „Entwicklungsländer“ war: einfach konstruiert, sehr robust, nur so viel Technik wie nötig, so wenig wie möglich und bei richtiger Bedienung überaus zuverlässig.

Gerade die hohe technische Entwicklung der A320 und ihrer Systeme führten ja Anfang der 1990er zu Problemen bei A320-Betreibern in „Entwicklungsländern“, wo selbst der Umstieg von der „robusteren“ Boeing 737-200 auf A320 schon im Normalbetrieb nicht ganz unproblematisch war, da die vorhandene Infrastruktur für ein High-tech-Produkt noch nicht bereit war und manch ein Monsunschauer mehr Probleme bereitete als man erwartete.

Die TU5 spiegelt ja auch die damalige Infrastruktur und das Einsatzspektrum wider und seit den 1990ern haben politische und soziale Veränderungen in der UdSSR und VR China zu einer Verwestlichung geführt, die nicht ganz problemlos verlief.

Noch ein Zusatz wegen der bulgarischen Charteranbieter: vergessen sollte man nicht, dass einerseits Air VIA sich einen sehr guten Ruf mit ihren TU5 erwarb (es waren recht junge Flugzeuge, Baujahr 1990) und deutsche Reiseveranstalter der Air VIA ihr Vertrauen schenkten. Air VIA und auch Bulgarian Air Charter müssen aber (genauso wie andere Anbieter) zu möglichst günstigen Kosten ihr Produkt an einen Veranstalter verkaufen und hier wurde die TU5 zunehmend ein Problem. Auch gab (glaube ich) es technische Modifikationen, die erst den weiteren Einsatz im EU-Luftraum ermöglicht hätten. Auch erwies sich das hohe Gewicht der TU5 als Problem bei den Kosten eines Fluges (mtow kg: 100 000).

Air VIA wählte hochmoderne Airbus A320 als Ersatz, während Bulgarian Air Charter bekanntlich auf MD-82/-83 umstellte. Alleine die Umstellung auf Zweimann-Besatzung, auf Flugzeuge mit nur zwei Triebwerken usw. führte zu deutlichen Einsparungen im Flugbetrieb und auch besseren Möglichkeiten, die Wartung dieser Flugzeuge umzusetzen.

Gruss
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.080
Zustimmungen
4.218
Ort
mit Elbblick
Was in den letzten Jahren noch in D zu sehen war (Air VIA, BAC z.B.) war die doch wesentlich modernere 154M mit den (für sowjetische Maßstäbe) wesentlich moderneren Soloview D30KU Triebwerken.
In etwa wohl vergleichbar mit einem JT8D in punkto Stand der Technik, wohl mit einem etwas höherem Bypassverhältniss. Jedoch: ein Triebwerk zu viel dabei!

Die (bislang!) letzte Tu-154M wurde übrigens erst vor wenigen Monaten gebaut! :TOP:
Eher wenige Jahre, oder (June 2006)?
http://www.flightglobal.com/articles/2006/06/30/207536/aviakor-ends-tupolev-tu-154m-production-after-fulfilling-last.html
 
4F721210

4F721210

Space Cadet
Dabei seit
07.10.2005
Beiträge
1.994
Zustimmungen
5.016
Ort
HIP
Die RA-85084 des FSB müsste aktuell die neueste sein. Ist wohl um den April diesen Jahres geliefert worden. 2-4 weitere sollen noch kommen.
 

blackhawk86

Kunstflieger
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
37
Zustimmungen
1
Ort
Hamburg
Moin MD-82,

Die Russische Linie "Rossiya - Russian Airlines" bediehnt die Strecke Hamburg - St. Petersburg Samstags mit einer TU-154.
Gib hier einfach mal St. Petersburg ein: http://www.ham.airport.de/de/flugplan.phtml .

Fliegste halt da mal hin:TOP:

Ist echt ne schöne Maschine, war erst letztes Wochenende an ihr zugange,

Mit freundlichen Grüßen,
blackhawk86
 

IL62

Fluglehrer
Dabei seit
27.03.2005
Beiträge
217
Zustimmungen
4
Ort
Viersen
Also für Strecken von Deutschland aus ist es sehr ungewiss, ob wirklich eine TU154 kommt. Wenn ein Airbus oder Boeing frei ist, dann wird in der Regel die eingesetzt.

In Russland fliegen unter anderem noch TU 5 Maschinen bei:
Aeroflot (Strecke Moskau St. Petersburg, aber nicht immer)
Rossiya (Stecke Moskau St. Petersburg und einige andere Inlandsstrecken, aber nicht immer)
UT Air (z.T. Moskau St. Petersburg, Moskau Ufa und andere Strecken)
Ural Airlines (z.T. Moskau Ekaterinburg und andere Strecken ab Ekaterinburg)
Kogalymavia, Mirny Air, KMV und andere

Außerdem besitzen auch Usbekistan Airlines und Azabeijan Airlines noch TU5 Maschinen.

Also noch ist es sehr wahrscheinlich eine TU5 in Russland fliegen zu können. Viel schwieriger wird es schon bei meinen Wunschkandidaten IL86, Yak 40
IL62 sind nahezu ganz unmöglich geworden.
 

go around

Kunstflieger
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
47
Zustimmungen
6
Ort
am Neckar
Hi ,
es gab/gibt noch ein Vorteil an dieser Maschine die Lotsen sehr geschätzt haben nähmlich sie ist die einzige Airliner die man ohne Probleme vor eine 747 setzen konnte ohne daß die Jumbo sie bzw den abstand aufgefressen hätte :D

Ciao
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
AW: Tupolev TU 154

Ich kann mir das nur so erklären, dass man die Produktionsfähigkeit aufrecht erhalten möchte. Weißt Du wo sie produziert wird? Steht das im Zusammenhang mit der MS-21?
Die letzten Tu-154M (auch RA-85041 und RA-85042) wurden an das Militär/ Verteidigungsministerium (WWS Rossii) ausgeliefert.
Insofern sind es keine "echten" Zivilflugzeuge.
Die letzten zivilen Tu-154 gingen m.W. an Kubani/Continent, aber schon 2006.

Aviakor / Samara schraubte die letzten Tu-154 zusammen, wartet aber jetzt diese Maschinen in den nächsten Jahren/Jahrzehnten. Aktuell baut man in Samara die An-140 (auch militärisch).

Seit 2013 ist aber Schluss mit Tu-154 Neubau, die letzten Zellen sind raus (die Zellen waren auch einfach schon seit einiger Zeit da!) . Warum die Maschinen von WWS (noch) genommen wurden, dürfte klar sein, erprobte, bekannte Technik, günstig, schnell, Typengleichheit usw.
Unterhaltskosten, Lautstärke spielen keine Rolle, Ersatzteilverfügbarkeit (ohne Importe!) aber schon!
Was will man sonst kaufen, modernisieren muss man, MS-21 ist noch nicht da, Westeuropa wird potentiell nicht angeflogen :FFTeufel:
 
cool

cool

Space Cadet
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
1.153
Zustimmungen
649
Ort
EDDF
AW: Tupolev TU 154

Die aktuell jüngsten Tu-154M sind RA-85041 und RA-85042, beide Baujahr 2012.
Damit zu "belegen", dass die Tu154 noch modern ist, ist so, wie einen Lada Niva auf das Niveau eines Toyota Prius zu stellen, mit dem Argument: werden beide ja noch gebaut.
Das Eine hat mit dem Anderen wenig zu tun, aber ich finde den Niva wie den Prius gut :wink:

Optisch ist die Tu154 auf jeden Fall ganz vorne mit dabei, nur das zählt ja meist nur wenig, ansonste gäbe es weder B747 und A380 :FFTeufel:
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.327
Zustimmungen
582
Ort
Berlin
AW: Tupolev TU 154

Was will man sonst kaufen, modernisieren muss man, MS-21 ist noch nicht da, Westeuropa wird potentiell nicht angeflogen :FFTeufel:
Tu 204/214 wäre eine Möglichkeit aber bei einer Fertigungsrate von 2 pro Jahr wohl doch keine Alternative ;)
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.080
Zustimmungen
4.218
Ort
mit Elbblick
AW: Tupolev TU 154

Tu 204/214 wäre eine Möglichkeit aber bei einer Fertigungsrate von 2 pro Jahr wohl doch keine Alternative ;)
Ist die Fertigungsrate Folge der Nachfrage oder einfach die geringst mögliche?
Würde Russland seine Fertigungsraten an die tatsächliche Nachfrage anpassen, dann würden bis auf Suchoi alle bei null ankommen. Damit wäre aber die Basis für zukünftige Flieger dahin. MS-21 wird wohl erst in ein paar Jahren montiert.

Bin letzthin bei Recherchen drübergestolpert ... ROSSYA verschrottet seine neuen Tu-154M :FFEEK:
Verwunderlich, da man sonst die Flugzeuge einfach nur irgendwo abstellt. Viele russische Flughäfen sind ja voll mit alten Fliegern. Viele davon noch weiter weg von einem realistischen Betrieb als eine TU154M.

Oha, sehe gerade unser Neu-user hat das Schicksal seines Nicknames geteilt: er wurde aus dem europäischen Luftraum verbannt.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.344
Zustimmungen
6.178
Ort
Potsdam
AW: Tupolev TU 154

...
Oha, sehe gerade unser Neu-user hat das Schicksal seines Nicknames geteilt: er wurde aus dem europäischen Luftraum verbannt.
Vielleicht ist das auch nur ein temporärer Bann.

@monitor und @Schorsch waren ja auch schon mal 14 Tage auf dem Index wegen politischer Sticheleien.

War aber ganz gut so. :TD:
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.080
Zustimmungen
4.218
Ort
mit Elbblick
AW: Tupolev TU 154

Weisheit kommt ja langsam.
Aber das war schon ein komischer Vogel. Falls die Angaben in seinem Profil stimmten war er ungefähr mein Alter, und damit zu Ende des Ostblocks noch in der Grundschule.
Man stelle sich wie affig es wäre, wenn ich mich A340-600 nennen würde und jeden anblaffe, der etwas gegen meinen geliebten A340-600 sagt. Der A340-600 ist übrigens auch etwas für weniger kapitalisch orientierte Airlines.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.344
Zustimmungen
6.178
Ort
Potsdam
AW: Tupolev TU 154

In seinem Profil steht ja auch "Seelenverwandt mit der Tu-154. ". Das ist schon sehr tiefgehend. :TD:

Mal unabhängig davon: man kann eigentlich nur den Kopf schütteln, wie die Russen mit ihren Reliquien umgehen.
36000 Il-2 gebaut, aber keine zwei Stück überlebt.
 

Xena

inaktiv
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
2.335
Zustimmungen
107
Ort
Schwäbisches Meer
AW: Tupolev TU 154

Mal unabhängig davon: man kann eigentlich nur den Kopf schütteln, wie die Russen mit ihren Reliquien umgehen.
36000 Il-2 gebaut, aber keine zwei Stück überlebt.
Dabei haben die doch schon einen Großteil ihrer Muster im Museum. Ist halt bei der Il-2 was schief gelaufen. :headscratch:
 
Thema:

Tupolev TU 154

Tupolev TU 154 - Ähnliche Themen

  • Tupolev 154 M Zvezda 1/144 Aeroflot

    Tupolev 154 M Zvezda 1/144 Aeroflot: Hallo Zusammen Das ist mein erster Airlener in 1/144. Der Bau wahr einfach und doch ganz etwas anderes als im 1/72 Massstab. Ich hab das...
  • Tupolev Tu-154M

    Tupolev Tu-154M: Liebe Modellbaufreunde, dieses Modell sollte eigentlich beim Modellbauwettbewerb 2011 hier beim FF antreten, die rechtzeitige Fertigstellung ist...
  • W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144

    W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144: Hallo liebe Kollegen Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei meinem ersten Modellbauwettbewerb überhaupt versuchen und mich mit...
  • Tupolev Tu 154M von Zvezda

    Tupolev Tu 154M von Zvezda: Heute möchte mein aktuell fertig gestelltes Modell zeigen. Ich habe mir erneut einen Airliner vorgenommen - doch zunächst etwas zum Original... :)...
  • Tupolev Tu-154M Aeroflot von Zvesda

    Tupolev Tu-154M Aeroflot von Zvesda: Abend Kollegen, heute gibt es von mir einen kleinen Beitrag, welcher den Anhängern russischer Flieger hoffentlich gefallen wird. Relativ neu auf...
  • Ähnliche Themen

    • Tupolev 154 M Zvezda 1/144 Aeroflot

      Tupolev 154 M Zvezda 1/144 Aeroflot: Hallo Zusammen Das ist mein erster Airlener in 1/144. Der Bau wahr einfach und doch ganz etwas anderes als im 1/72 Massstab. Ich hab das...
    • Tupolev Tu-154M

      Tupolev Tu-154M: Liebe Modellbaufreunde, dieses Modell sollte eigentlich beim Modellbauwettbewerb 2011 hier beim FF antreten, die rechtzeitige Fertigstellung ist...
    • W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144

      W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144: Hallo liebe Kollegen Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei meinem ersten Modellbauwettbewerb überhaupt versuchen und mich mit...
    • Tupolev Tu 154M von Zvezda

      Tupolev Tu 154M von Zvezda: Heute möchte mein aktuell fertig gestelltes Modell zeigen. Ich habe mir erneut einen Airliner vorgenommen - doch zunächst etwas zum Original... :)...
    • Tupolev Tu-154M Aeroflot von Zvesda

      Tupolev Tu-154M Aeroflot von Zvesda: Abend Kollegen, heute gibt es von mir einen kleinen Beitrag, welcher den Anhängern russischer Flieger hoffentlich gefallen wird. Relativ neu auf...

    Sucheingaben

    tu 154 leise kabine

    ,

    tu-154 lz-btj black sea

    ,

    aktuelle Tu-154 Betreiber

    ,
    wie sicher ist die tupolev 154
    , kerosinverbrauch a320, tupolev 154 Betreiber , aktive tu 154, tu-154 kerosinverbrauch, tupulev zweibrücken
    Oben