Type-002 bzw. Project 002 (ex 001A) - Neuer chinesischer Flugzeugträger

Diskutiere Type-002 bzw. Project 002 (ex 001A) - Neuer chinesischer Flugzeugträger im Wasserfahrzeuge Forum im Bereich Land- und Wasserfahrzeuge; Was ist denn da schief gelaufen? nix. Was soll denn schief gelaufen sein?

Moderatoren: AE
  1. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    3.626
    nix.

    Was soll denn schief gelaufen sein?
     
  2. Anzeige

  3. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.017
    Zustimmungen:
    1.025
    Ort:
    bei Köln
    Das sie nicht zum Jubiläum und für die Parade fertig geworden sind, das überrascht schon. Da darf durchaus spekuliert werden, ob es Verzögerungen gab/gibt. Es fällt schon auf, dass es keine Angaben zu geplanten Indienststellung samt Namensgebung gibt.
     
  4. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    9.057
    Zustimmungen:
    4.446
    Ort:
    Mainz

    Wo ist was schiefgelaufen?
     
  5. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    9.057
    Zustimmungen:
    4.446
    Ort:
    Mainz
    Ehrlich gesagt, ich habe manchmal das Gefühl, da sitzt extra ein Stab im PLA HQ und die schauen sich an, was gerade die wildesten Spekulation und Erwartungen in den Foren sind ... und dann lassen sie uns allesamt direct ins Leere laufen, indem sie es genau anders machen als spekuliert. Mit entsprechender Schadenfreude danach. :thumbsup:

    Daher ist meine Vermutung ganz schlicht: Es gab nie den Plan, sie an der Parade teilnehmen zu lassen, der Star der Show war der neue Type 055 Kreuzer und entgegen allen Spekulationen hat die PLAN ihren eigenen Plan, den wir schlicht nicht kennen, so dass es entsprechend unserer Erwartungen schlicht egal ist, ob das Schiff nun gestern, heute oder in ein paar Wochen nummeriert, benannt und übergeben wird.
     
  6. #1505 Sens, 25.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.017
    Zustimmungen:
    1.025
    Ort:
    bei Köln
    Man könnte es so sehen. Doch wie sieht es mit dem CV-16 aus. Auf wie viele Seetage kommt der so im Jahr? Da geht es ja nicht nur um die Ausbildung einiger Träger-Piloten und den Erhalt ihrer Qualifikation sonder auch um Übungen im Verband bis hin zu einer Mission in fremde Gewässer. Nur so können die Erfahrungen für mögliche Einsätze gewonnen werden.
    "Die chinesische Marine gab am 15. Dezember 2016 bekannt, dass das Schiff kurz zuvor zum ersten Mal in voller Kampfstärke seiner Hauptbewaffnung als Teil eines Flottenverbandes bei einem größeren Übungsmanöver zum Einsatz gekommen war. Das Zusammenwirken mit dem Flottenverband sollte Aufschlüsse über den weiteren Ausbau der Trägergruppe geben.[1] Die gesamte Trägergruppe erlangte im Juni 2018 ihre vorläufige Einsatzbefähigung[22]."
    Liaoning carrier group reaches initial operational capability | Jane's 360
     
  7. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    3.626
    Ich bin feste davon ausgegangen, dass es nie den Plan gegeben hat, mit 002 an der Parade teilzunehmen.

    Weiterhin gehe ich feste davon aus, dass es einen Plan gibt und dass es den Chinesen gelingt, sich genau an diesen Plan zu halten. Es gibt zumindest Anhaltspunkte dafür. Und es gibt nach meinem Wissensstand keine Anhaltspunkte dagegen.

    Es hat vielleicht eine bewusste größere Planverschiebung gegeben. Es ist denkbar, dass 002 dazwischen geschoben wurde, ursprünglich nicht vorgesehen war. Damit konnte man die Entwicklung von 003 um ein paar Jahre strecken, weil man mit dem elektromagnetischen Katapult schneller voran gekommen ist als erwartet und deshalb nun gänzlich auf Dampfkatapulte verzichten könnte. Gleichwohl werden Dampfkatapulte immer noch entwickelt - als Backup und vielleicht um sie später mal in Liaoning und 002 nachrüsten zu können. Dann müsste man sich für diese beiden Träger keine Abnehmer suchen, sondern könnte sie vollumfänglich in die entstehende CATOBAR-Flotte integrieren. Es stand in irgendwelchen Büchern, die ich mir vor vielen Jahren mal ausgeliehen habe, dass Varyag (jetzt Liaoning) im Gegensatz zu Kuznetsov bereits für ein Dampfkatapult vorbereitet ist. Wenn das zutreffend ist, dürfte man das für 002 übernommen haben.

    STOBAR ist nur eine Notlösung. Sonst würden China und Indien nicht versuchen, davon wieder weg zu kommen.
     
    Deino gefällt das.
  8. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    3.626
    Ich halte das für "politische" Statements. Das würde gegen den ansonsten sehr behutsamen Ansatz sprechen, die Trägerwaffe von Grund auf aufzubauen. Erst mit dem 4. oder 5. Flugzeugträger kommen Schiffe ins Wasser, die als zu 100% für den normalen Dienst gedacht betrachtet werden können. Vorher zählt alles zu Erforschen und Erfahren. Aber wenn der erste atomgetriebene chinesische Flugzeugträger zur Flotte stößt, hat er eine Besatzung, die auf 25 Jahre Erfahrung zurückblicken kann.

    Und die US-Navy verfügt dann vielleicht noch über 8 aktive Träger, lässt sich also um so leichter übertrumpfen.
     
  9. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.017
    Zustimmungen:
    1.025
    Ort:
    bei Köln
    Man kann die Meinung teilen, doch das spricht gegen jede Lebenserfahrung bei der Gewinnung neuer Fähigkeiten. Wie gesagt an den Seetagen und was geübt wird kann man ablesen welche Fortschritte tatsächlich gemacht werden und die technische Entwicklung bleibt ja nicht stehen. Bisher gibt es in China kein Schiff mit Atomantrieb bis auf wenige U-Boote. Wenn es keine Termine gibt, dann kann man auch keinen verpassen, falls es die ungeplante Verzögerungen gibt. Die Partei hat immer recht.
     
  10. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    3.626
    Insgesamt macht es den Eindruck, als wenn man sehr strukturiert und von langer Hand geplant vorgehen würde. Es fügen sich Dinge zusammen, die über 5 oder 10 Jahre verlaufen sind. Es wird mit Sicherheit Termine geben. Und es wird mit Sicherheit Ralleys vor diesen Terminen geben - und es rollen Köpfe, wenn die Termine gerissen werden. Projektmanagement vom Feinsten sozusagen.

    Aber man richtet sich nicht nach ominösen Terminen, die sich irgendwelche Fanboys einfallen lassen. Seit dem Jahre 2005 nicht, als unsere intensiven Beobachtungen des Projektes "chinesische Trägerluftwaffe" hier im Forum ihren Ursprung nahmen.
     
    Deino und Sens gefällt das.
  11. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.017
    Zustimmungen:
    1.025
    Ort:
    bei Köln
    Ich war in der Hoffnung, das bei der Beobachtung von allen Seiten auch einige Details durchsickern auf welche Schwierigkeiten man gestoßen ist oder warum der Antrieb der Chinesen standfester zu sein scheint. Mich überrascht nur, dass es noch kein größeres Marineschiff gibt, wo der anvisierte Atomantrieb erprobt wird bis hin zum Brennelemente-Wechsel. Wir hatten ja in den 60igern die Otto Hahn und die Amerikaner die Savannah

    Das erste Schiff der Welt mit Nuklearantrieb war das US U-Boot 'Nautilus', Indienststellung 1955.
    Es folgte 1959 der sowjetische Eisbrecher 'Lenin'.
    Diese Seite berichtet über die vier Frachtschiffe, die danach gebaut wurden. Es waren die amerikanische 'Savannah', die deutsche 'Otto Hahn', die japanische 'Mutsu' und die russische 'Sevmorput'.
    Die ersten drei waren reine Test- und Forschungsschiffe um herauszufinden, ob sich der Nuklearantrieb für Frachtschiffe rechnet. Das russische Schiff bekam einen Kernreaktor, der auf einigen Eisbrechern bereits in Betrieb war.

    USS Enterprise (CVN-65) – Wikipedia
    Unter Technik finden sich die Angaben, auf welche Probleme die Amerikaner bei ihrem CVN bei der Einführung gestoßen sind.
    Pjotr Weliki (1996) – Wikipedia
    Dessen Antrieb bietet ja auch nicht genug Leistung, falls er überhaupt verkauft wird und mehrere davon eingebaut werden müssen, um die benötigte Leistung zu erreichen.
     
  12. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    3.626
    Es gibt jetzt ein noch unklar umrissenes erstes chinesisches Überwasserschiffsprojekt mit selbst entwickeltem Reaktor - wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf.

    Das heißt, in 20 Jahren fährt dann der erste Flugzeugträger atomgetrieben, nachdem sein Bau in 10 Jahren begonnen hat.
     
    Sens gefällt das.
  13. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    9.057
    Zustimmungen:
    4.446
    Ort:
    Mainz
    News aus Dalian ... sieht nach einem neuen Trip aus?

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Intrepid und Sczepanski gefällt das.
  14. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    9.057
    Zustimmungen:
    4.446
    Ort:
    Mainz
    Es sieht so aus, als würde Nr. 002 noch einmal ins Dock geschickt, bevor es wieder raus geht ... das Dock zumindest ist geflutet

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  15. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    3.626
    Man könnte fast den Eindruck gewinnen, es ist den Chinesen wichtiger, sich um alles im Zusammenhang mit der Herstellung von Flugzeugträgern zu kümmern als diese ausgiebig zu betreiben. Vielleicht wertschätzt man das Ski-Jump-Verfahren nicht und bewegt sich fliegerisch nur mit halber Kraft voraus, bis endlich Katapulte zur See fahren?
     
  16. #1515 doerrminator, 27.04.2019
    doerrminator

    doerrminator Testpilot

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Völklingen
    Ich glaube die Chinesen gehen da richtig vor. Warum alles auf einmal, also Schiff, Dampfkatapult, Atomantrieb, Marineflugzeuge etc.?
    Die gehen nach einem uns nicht bekannten Plan vor und arbeiten jeden einzelnen Punkt ab. Ist mit Sicherheit besser, als
    einen Flugzeugträger herzustellen, der so kompliziert ist, dass es Jahrzehnte braucht, bis er einsatzbereit ist.
    Und mal ehrlich, im Moment bauen die ja auch keine Flugzeugträger für den weltweiten Einsatz. Von daher braucht man auch
    nicht unbedingt einen Atomantrieb. Und n icht zu vergessen, die chinesische Marine besteht nicht nur aus Flugzeugträgern. Die haben noch
    ganz andere Schiffe in ihrem Repertoir und die sind nicht von schlechten Eltern

    Aber keine Angst, der atomgetriebene Träger kommt noch. Wir sind halt nur nicht so geduldig wie die Chinesen:wink2:
     
    Deino gefällt das.
  17. #1516 Sczepanski, 27.04.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    695
    Ort:
    Penzberg
    ja, auch die Flaggen auf der Insel zeigen, dass das Schiff bereit zum Auslaufen ist - aber:
    das erste Bild bewegt sich noch in der Reihe, beim zweiten Bild (geflutetes Dock) sind die Flaggen verschwunden. Wahrscheinlich ist das Bild also vor den anderen dreien entstanden. Oder aber, es sind unvorhergesehene Probleme aufgetreten, weshalb das nächste Auslaufen abgeblasen und das Schiff nochmal in's Dock verhohlt wird.
    Btw.: dieses rostige Bauteile auf dem letzten Bild zwischen der fahrbaren Halle und der See steht schon länger da. Das Ding irritiert mich immer wieder. Für mich sieht das wie ein Bauteil für einen neuen Träger aus. Aber ich kann dieses Segment beim Neubau nirgends finden.
     
  18. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    3.626
    Und wofür China die Schiffe braucht, dürfte mittlerweile auch jedem klar sein.

    Das ist Chinas "Neue Seidenstraße"

    Anhänge:



    Man muss einfach nur mal die vielen Häfen betrachten, die China für seinen Handel offen halten will. In Süd- und Mittelamerika sieht es ähnlich aus.
     
  19. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    3.626
    Oder das Schiff läuft aus und verlegt anschließend ins Dock. Von langer Hand geplant natürlich, denn die Pollen sind schon lange für 002 aufgestellt gewesen.
     
  20. Anzeige

  21. gringo

    gringo Testpilot

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Neubrandenburg
    Natürlich dreht sich hier zu Recht alles um Träger, - aber es gibt eben auch Skeptiker zum wohl doch nicht mehr so zeitgemäßen Träger-Hype.
    Das Vorankommen Chinas im Trägerbau ist zwar beeindruckend, aber der Schritt zur Type 055 Zerstörer/Kreuzer - Klasse hat noch mehr Rasantes und scheint mit höherer Priorität vorangetrieben werden. Schließlich ist China auch Nuklearmacht und da fallen hohe VLS -Kapazitäten von Zerstörern bis hin zu U-Booten mehr ins Gewicht als ein 2. STOBAR-Träger.
    Somit hat die PLAN mit der Präsentierung des Type 055 vielleicht auch ein Signal in eine andere Richtung setzten wollen.
     
    Deino gefällt das.
  22. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    3.626
    Das sind mehrere weit entfernte Stellen eines Trägerrumpfes kompakt in einem Bauteil zusammen gefasst. Das ist ein Übungs- oder Demomodul.
     
Moderatoren: AE
Thema: Type-002 bzw. Project 002 (ex 001A) - Neuer chinesischer Flugzeugträger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. china flugzeugträger 003

    ,
  2. Luyang-Zerstörer

    ,
  3. china flugzeugträger 002

Die Seite wird geladen...

Type-002 bzw. Project 002 (ex 001A) - Neuer chinesischer Flugzeugträger - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Gotha GL.VII – Bat project

    1/72 Gotha GL.VII – Bat project: Gotha GL.VII w/Mercedes engines Modell: Gotha GL.VII w/Mercedes engines Hersteller: Bat project Maßstab: 1/72 Art. Nr. : 72004 Preis...
  2. Alpha Jet Ersatz - "Project Cognac"

    Alpha Jet Ersatz - "Project Cognac": Die Armee de l'Air sucht einen Ersatz für die Alpha Jets. Charmanter Name für das Vorhaben: Project Cognac :wink:...
  3. Chris Gibson "Nimrod's Genesis - RAF Maritime Patrol Projects and Weapons since 1945"

    Chris Gibson "Nimrod's Genesis - RAF Maritime Patrol Projects and Weapons since 1945": Bücher über Kampf- und Jagdflugzeuge à la F-4, F-16 oder Tornado kann man inzwischen ja nach Regalmetern kaufen. Der "Battle of Britain Memorial...
  4. RAF Black Projects?

    RAF Black Projects?: Hallo zusammen, gab/gibt es bei der RAF Black Projects, wie es die USAF hat? Zwar haben sie mit Sicherheit nicht so ein hoches Budget wie die...
  5. W2013BB - Fairchild NC/AC-123K Provider (Project Black Spot) in 1/144

    W2013BB - Fairchild NC/AC-123K Provider (Project Black Spot) in 1/144: Vietnam als Thema finde ich natürlich klasse! Bekommen meine F-4C Phantom II und meine F-105D Thunderchief Gesellschaft - wenn ich denn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden