Type-003 bzw. Carrier 003 (ex 002) - Katapult-Träger für China im Bau

Diskutiere Type-003 bzw. Carrier 003 (ex 002) - Katapult-Träger für China im Bau im Wasserfahrzeuge Forum im Bereich Land- und Wasserfahrzeuge; Der Frachter ist für die französische Reederei CMA CGM, die chinesischen Werften bauen auch nur das, was bestellt wird und dies ist in dem Fall...

BiBaBlu

Fluglehrer
Dabei seit
03.04.2016
Beiträge
153
Zustimmungen
97
Oh, die Chinesen bauen gasbetriebene Frachter. Gut.
Der Frachter ist für die französische Reederei CMA CGM, die chinesischen Werften bauen auch nur das, was bestellt wird und dies ist in dem Fall ein LNG-betriebener Frachter.
 

alois

Testpilot
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
864
Zustimmungen
532
Ist mir schon klar. Nun, ich sitze nicht an einem Hafen und guck mir jedes Schiff an. Bisher hörte man davon nur, dass man so langsam umstellen sollte, weg vom Schweröl usw... Man kennt es ja, alles nur Lippenbekenntnisse. Schön wäre wenn usw... Darum schön zu sehen, dass jetzt ernst gemacht wird.
 

BiBaBlu

Fluglehrer
Dabei seit
03.04.2016
Beiträge
153
Zustimmungen
97
da tut sich durchaus sehr schnell sehr viel, gerade im Transatlantik-Verkehr und bei Kreuzfahrtschiffen nimmt deren Zahl durchaus rasant zu, vor allem da europäische Häfen immer strengere Vorschriften haben, es staatliche Motivationen dazu gibt und vor allem LNG auf diesen Routen sehr gut erhältlich ist und viele Häfen bereits entsprechende infrastruktur bieten.

in Asien sind es vor allem Fähren, die auf LNG umstellen, hier vor allem in Australien und Singapur als Vorreiter, beiderorts gibt es staatliche "Motivation" im Transpazifikverkehr scheinen sich LNG betriebene Frachter noch nicht relevant verbreitet zu haben, da dürfte die fehlende Hafeninfrastruktur ein potentielles Problem sein, zudem mangelnder Wille der dort aktiven Reedereien, Europa scheint hierbei durchaus die treibende kraft zu sein (ganz ohne Planwirtschaft 🤔 )

spannendes PDF mit vielen Daten und Aufschlüsselungen dazu, mit Stand 2018 habe ich angehängt, aktueller zahlen fand ich auf Anhieb nicht in dieser detaillierten Aufschlüsselung, aber es sind vor allem europäische Reedereien und Atlantische Kreuzfahrtbetreiber, letztere ganz sicher, weil es in naher Zukunft sehr viel mehr strenge Regulierungen der (meist total überlaufenen) Zielhäfen gibt.
 
Anhang anzeigen
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.478
Zustimmungen
5.763
Die Shandong ist aber nicht 10 Meter länger als die Liaoning.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.262
Zustimmungen
1.602
Ort
bei Köln

Einige Überlegungen des Institut für Sicherheitspolitik aus Kiel in Bezug auf China und nachvollziehbaren Details.
"Träger frisst Flotte"
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.478
Zustimmungen
5.763
... in Bezug auf China und nachvollziehbaren Details.
Aha, zum Beispiel das Katapulttestsystem in der Nähe von Wuhan? Zitat: "Dort haben chinesische Ingenieure eine Nachbildung ein so genanntes Mock-Up, im Maßstab eins zu eins, aufgebaut – aus tausenden Tonnen Beton. Regelmäßig starten und landen Flugzeuge dort, um die die unterschiedlichen Katapultsysteme auszuprobieren."

Ich denke, Frau Sarah Kirchberger vom Kieler Institut für Sicherheitspolitik und Christian Wolf, der Autor des Artikels, beschäftigen sich oberflächlich mit der Technik und haben einen schlechteren Kenntnisstand als er hier im Forum existiert. Warum sollten dann ihre übrigen Überlegungen zutreffend sein?

Die Aussagen zum kurzzeitigen Energiebedarf eines EMALS und die Schlussfolgerungen auf einen besser dazu passenden Nuklearantrieb sind auch ohne Hintergrundwissen nachgeplappert. Für Energiespitzen wie mehrere Katapultstarts hintereinander ist ein Nuklearantrieb eben nicht gut geeignet. Er ist für dauerhaft hohe Schiffsgeschwindigkeiten optimal.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.262
Zustimmungen
1.602
Ort
bei Köln
Nur ein Beleg dafür, wieviel Geld man in die Hand nehmen muss, um sich die Grundlagen zu erarbeiten, die man nicht in jahrzehntelanger Betriebserfahrung gewinnen konnte. Inzwischen sind ja schon einige Jahrzehnte vergangen und im Vergleich dazu läuft die Umsetzung noch recht holprig.

.."Am 21. Mai [1985] wurde die Melbourne an die Guangzhou Huangpu Shipyard übergeben. Nach Benachrichtigung durch das Fabrikpersonal begann die PLA mit der Erfassung technischer Daten über das Schiff (insbesondere des Dampfkatapults und anderer Technologien, die Erfahrungen für das nachfolgende 048-Projekt lieferten), und das Demontageprojekt wurde erst 2002 durchgeführt. "

"Laut "Multidimensional News" wurden die Informationen der PLA zur Beschaffung von Schiffsausrüstung mit Atomantrieb im "All-Army Weapon and Equipment Procurement Information Network" veröffentlicht, das der Ausrüstungsabteilung der Zentralen Militärkommission der Kommunistischen Partei Chinas angeschlossen ist. Die Ankündigungszeit ist der 23. Juni 2020. Es wurden 9 Beschaffungsanforderungen und 53 Beschaffungsankündigungen hinzugefügt, von denen Artikel 8 "Ankündigung des Entwicklungsprojekts des Modells zur Analyse des Kernkraftwerks von Schiffen aus einer Hand" war, dem vorgeworfen wurde, die Informationen zu enthüllen, dass das Festland einen Flugzeugträger mit Atomantrieb baut. Dem Bericht zufolge wurde Anfang 2015 das "Informationsnetzwerk für die Beschaffung von Waffen und Ausrüstung aller Armeen" ins Leben gerufen, das eine maßgebliche Plattform für das chinesische Militär darstellt, um Informationen über die Anforderungen an die Waffenbeschaffung zu veröffentlichen.
Experten vom Festland glauben, dass die Kernenergietechnologie schwierig ist und erst mit dem fünften Schiff Atomkraft benötigt.
Der chinesische Marineoberst Zhang Xudong gab im vergangenen Jahr bekannt, dass der Flugzeugträger 003 konventionelle Energie nutzt, eine Verdrängung von 78.000 Tonnen hat und ein elektromagnetisches Katapult verwendet [14] ."
Bis 2030 wird China voraussichtlich fünf Flugzeugträger haben, darunter einen Flugzeugträger mit Atomantrieb.
Das Kieler Institut bewertet nur, was belegbar beobachtet werden kann.
Mehr als vier Flugzeugträger angestrebt?

Wenn EMALS beispielsweise vollständig optimiert ist, wird es in etwa 15 Minuten von einem Kaltstart auf startbereit umgestellt. Dampfkatapulte brauchen Stunden und deutlich mehr Kernenergie, um die gleiche Bereitschaft zu erreichen - und die kritischen Frischwasserressourcen des Schiffes für den Betrieb zu erschöpfen.
Mit EMALS können Spediteure der Ford-Klasse unter normalen Bedingungen 160 Einsätze pro Tag und während des Krieges voraussichtlich 270 Einsätze aufnehmen. Dies ist eine Steigerung der Einsatzbereitschaft von Ausfällen um fast 33 Prozent gegenüber der Fähigkeit des Carriers der Nimitz-Klasse in Friedenszeiten und eine Steigerung von 12,5 Prozent während des Krieges. Dies bedeutet eine drastische Erhöhung der Letalität und Effektivität des Schiffes.
Ich habe die Übersetzung nicht geglättet, weil sie verständlich bleibt. Ein Reaktor erzeugt nur Dampf, der je nach Bedarf für die Antriebsturbinen und Stromgeneratoren benutzt wird.

Deinen letzten Post solltest Du einfach löschen, auch wenn Dich die Aussage "Träger frisst Flotte" missfällt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.478
Zustimmungen
5.763
Deinen letzten Post solltest Du einfach löschen, auch wenn Dich die Aussage "Träger frisst Flotte" missfällt.
Zu der Aussage habe ich gar nichts geschrieben. Ist doch egal, wie ich es sehe: wenn ich ein Dutzend Kriegsschiffe habe, kann ich ihnen noch einen Träger hinzufügen, oder anstelle dessen ein zweites Dutzend Kriegsschiffe beschaffen. Aber mit zwei Dutzend Kriegsschiffen erreiche ich andere Ziele als mit einem Dutzend Kriegsschiffen plus einem Träger. Da frisst nichts, da werden einfach unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt.
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.951
Zustimmungen
5.678
Ort
Mainz
Einige Überlegungen des Institut für Sicherheitspolitik aus Kiel in Bezug auf China und nachvollziehbaren Details.
"Träger frisst Flotte"

Nun ja, wenn man mal nachschaut, dann bezieht sich Frau Kirchberger bzw. Herr Wolf mit ihrem kritischen Punkt des Berichts ...



auf diese - und man verzeihe mir - nur auf den ersten Blick seriös wirkende Quelle, nämlich:

China Cancelled Two Super Aircraft Carriers. Here's the Story Why.

Wenn man allerdings noch etwas weiter gräbt, kommt am Ende heraus, dass die ganze geschichte nur auf einem Bericht basier, nämlich




Und damit ist offen gestanden schlicht alles gesagt!


Ich kann daher nur noch @Intrepid zitieren:

...
Ich denke, Frau Sarah Kirchberger vom Kieler Institut für Sicherheitspolitik und Christian Wolf, der Autor des Artikels, beschäftigen sich oberflächlich mit der Technik und haben einen schlechteren Kenntnisstand als er hier im Forum existiert. Warum sollten dann ihre übrigen Überlegungen zutreffend sein?
...


Aus dieem Grund bin ich offen gestanden eher überrascht, wie sehr Du @Sens den Artikel verteidigst! :confused1:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

alois

Testpilot
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
864
Zustimmungen
532
Sens Artikel spielt doch nur mit Zahlen. Da geht es um eine Effizienzsteigerung im Kriegszustand von 12%. Ich glaube kaum, dass in irgend einem Krieg eine operative Grenze erreicht wurde und wenn, war sie nicht kriegsentscheidend.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.478
Zustimmungen
5.763
Sens Artikel spielt doch nur mit Zahlen. Da geht es um eine Effizienzsteigerung im Kriegszustand von 12%. Ich glaube kaum, dass in irgend einem Krieg eine operative Grenze erreicht wurde und wenn, war sie nicht kriegsentscheidend.
Kennen wir alle Sorgen einer Flugzeugträger-Besatzung, in heißen Gewässern nahe dem Äquator ausreichend Leistung aus den Kesseln zu holen? Ich erinnere mich an Berichte, dass es nicht einfach war, immer genügend Dampf für die Katapulte verfügbar zu haben.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.238
Zustimmungen
1.256
Ort
Penzberg
Ich kann auch nur Intrepid zitieren:
Aha, zum Beispiel das Katapulttestsystem in der Nähe von Wuhan? Zitat: "Dort haben chinesische Ingenieure eine Nachbildung ein so genanntes Mock-Up, im Maßstab eins zu eins, aufgebaut – aus tausenden Tonnen Beton. Regelmäßig starten und landen Flugzeuge dort, um die die unterschiedlichen Katapultsysteme auszuprobieren."
...
Als ich das gelesen hatte hab ich aufgehört. Auf dem Hausdach bei Wuhan ist nach meiner Kenntnis noch nie ein Flugzeug gestartet oder gelandet, nicht einmal ein Hubschrauber. Das angesprochene Trainingszentrum der PLAN findet sich im Nordosten Chinas an der Bohai-Bucht.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.262
Zustimmungen
1.602
Ort
bei Köln
Da ich uns allen eine gute Gesundheit wünsche, da haben wir eine gute Chance unsere Annahmen und die der Kieler zu überprüfen.
Was die 003/18 angeht, da haben wir ja eine mögliche Vorstellung, wenn es bei der bisherigen Auslegung des Rumpfes samt Antriebssystem bleibt.
Wo die Energie für die 4 EMALS in dieser Projektion herkommen soll, wäre dann schon meine erste Frage. Die CVN-78 hat inzwischen die dreifache Kapazität zur Elektrizitätserzeugung.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.478
Zustimmungen
5.763
Ich verstehe das Problem noch nicht. Verschleudert ein EMALS mehr Energie als ein Dampfkatapult? Wo käme denn die Energie für vier Dampfkatapulte her?
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.262
Zustimmungen
1.602
Ort
bei Köln
Die 16 und 17 haben kein EMALS. Da reichen die Turbinen gerade für den Antrieb und die Elektrizität an Bord.
Deshalb ist es ja so spannend, wie die Chinesen dieses Dilemma auflösen wollen. Die Amerikaner stießen mit der Nimitz-Klasse an eine Grenze, weil die von den 4 Reaktoren erzeugbare Menge an gesättigtem Dampf zu einem Engpass wurde und nicht mehr für den Antrieb, die Elektrizität und alle 4 Katapulte jederzeit reichte. Der Anteil der benötigten Elektrizität stieg ja ständig und deshalb war es folgerichtig auch auf die dampfgetriebenen Katapulte zu verzichten.

Dort zum Energiespeichersystem und Vorteile lesen.
Die Umsetzung hat ja die Indienststellung der CVN-78 deutlich verzögert und die Briten haben aus Kosten und Termingründen darauf verzichtet.
Bei den Chinesen erwarte ich nur zwei EMALS bei der 003/18 und mehr Generatoren-Leistung. Was nur zu Lasten der noch möglichen Fahrtstufen geht. Siehe dazu die CDG, diesel-elektrisch mit zwei kleineren Dampfkatapulten, und die Elisabeth-Klasse.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Type-003 bzw. Carrier 003 (ex 002) - Katapult-Träger für China im Bau

Type-003 bzw. Carrier 003 (ex 002) - Katapult-Träger für China im Bau - Ähnliche Themen

  • Type 076 - leichter Träger für Chinas Drohnen?

    Type 076 - leichter Träger für Chinas Drohnen?: Hier Leichte Fugzeugträger - Lösung oder Irrweg? haben wir die Vor- und Nachteile "leichter Träger" schon andiskutiert. Vorher hier - Type 075 -...
  • WB2020RO - Kawanishi N1K1 Kyofu Type 11, Tamiya, 1:48

    WB2020RO - Kawanishi N1K1 Kyofu Type 11, Tamiya, 1:48: Hallo zusammen, an dieser Stelle kann ich einen weiteren Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb präsentieren. Aus einem Bausatz von Tamiya entstand...
  • WB2020BB - Kawanishi N1K1 Kyofu Type 11, Tamiya, 1:48

    WB2020BB - Kawanishi N1K1 Kyofu Type 11, Tamiya, 1:48: ... dieser Zustand muss geändert werden - und damit ein herzliches Willkommen zum meinem zweiten Wettbewerbsbeitrag im Maßstab 1:48. Aus einem...
  • WB2019RO Supermarine Type 545 - Anigrand 1:144

    WB2019RO Supermarine Type 545 - Anigrand 1:144: Hier der Rollout eines kleinen britischen Jets aus den 1950er Jahren. Hier findet man den Baubericht.
  • WB2019BB Supermarine Type 545 - Anigrand 1:144

    WB2019BB Supermarine Type 545 - Anigrand 1:144: Noch drei Tage....genau richtig, um genug Stress aufzubauen, diesen kleinen Kerl noch fertig zu bekommen. Die Supermarine Type 545 ist eine...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    China, Träger, Typ 003

    ,

    china träger 003

    ,

    hubschrauberträger typ 075

    ,
    hubschrauberträger typ 075
    , china typ 003, flugzeugträger typ 003 china, china flugzeugträger 003, China Flugzeugträger Typ 003, Träger Typ 003 china aktuell
    Oben