Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

Diskutiere Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Dieses Flugzeug ist in meinen Augen ein wahrer „Klassiker der deutschen Luftfahrt“, mit dem man sich mal etwas näher auseinandersetzen sollte.:TD:...

Moderatoren: AE
  1. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    Dieses Flugzeug ist in meinen Augen ein wahrer „Klassiker der deutschen Luftfahrt“, mit dem man sich mal etwas näher auseinandersetzen sollte.:TD:

    Geschichte:
    Der „Flamingo“ war das erfolgreichste Produkt der von 1922 bis 1926 existierenden Udet Flugzeugbau GmbH. Der zweisitzige Doppeldecker wurde als kunstflugtaugliches Schul- und Sportflugzeug in überwiegender Holzbauweise gebaut. Eine Knautschzone aus Aluminium hinter dem Motor sollte die Insassen bei Bruchlandungen schützen. Um die Probleme der frühen Versionen beim Ausleiten aus dem Trudeln zu beheben, wurden schon bald der Motorträger verlängert und die Leitwerke vergrößert.

    Nach dem Konkurs des Udet Flugzeugbaus wurde die Produktion von den Bayrischen Flugzeugwerken (BFW) fortgesetzt. Weitere Exemplare entstanden in Lizenz. Insgesamt sind über 340 Exemplare gebaut worden (bei Udet ca. 30, BFW über 150, der Rest im Ausland). Die Produktion endete in den 1930er Jahren und das letzte Exemplar (I-UDET) verschwand 1949. Heute gibt es zwei Nachbauten in Museen, die z.T. flugfähig sind.

    Besondere Berühmtheit erlangte die rot-silberne Kunstflugmaschine Ernst Udets mit dem Kennzeichen D-822, eine frühe Version des Flamingo, die auch in Udets Filmen eingesetzt wurde. Ein weiterer bekannter Filmstar ist der Flamingo mit dem fiktiven Kennzeichen D-EMMA in „Quax der Bruchpilot“. Eine Maschine, die ursprünglich bei BFW produziert, nach Ungarn exportiert und 1941 für diesen Film zurückgeholt wurde.

    Weitere bekannte Piloten, die mit dem Flamingo geflogen sind, sind: Willy Stör, Theo Osterkamp, Thea Rasche, Adolf Galland, Peter Riedel, Paul Bäumer, Heinz Rühmann, etc. Ja selbst der spätere Atlantikbezwinger und Luftmarschall Italiens, Italo Balbo lernte das Fliegen auf einem Flamingo!

    Quellen:
    [1] Armand van Ishoven: Udet (BFW) U-12 Flamingo variants, Aircraft Profile No. 257
    [2] Fred Müller-Romminge: Flamingos in Bayern, Flugzeug 1991, No. 2, 47-50
    [3] Georg Brütting: Die berühmtesten Segelflugzeuge, Motorbuch, Stuttgart (1997)
    [4] Andreas Zeitler: Der Flamingo fliegt wieder, Zweiter Nachbau des Udet U-12 Flamingo, Flugzeug Classic 2005 No. 2, 22-23
    [5] Wolfgang Mühlbauer: Vor 80 Jahren: Udet/BFW U 12 Flamingo. Udets Liebling, Flugzeug Classic 2005 No. 5, 32-37
    [6] Stefan Bartmann: Quax, der Bruchpilot, Flugzeug Classic 2008 No. 7, 64-66
    [7] Peter W. Cohausz: Udet U-12 „Flamingo“, Meilenstein des Kunstflugs, Serie Cockpit, Flugzeug Classic 2014 No. 7, 38-40
    [8] N.N.: Udet U-12 Udet´s own Flamingo, http://www.histaviation.com/Udet_U-12_Udets_Flamingo.html
    [9] Till Moritz: Udet U 12 Flamingo (1:87 Roskopf), http://www.modellversium.de/galerie/18-flugzeuge-zivil/10737-udet-u-12-flamingo-.html

    Bausatz:
    Was den für dieses Modell verwendeten Bausatz angeht, so ist die Lage etwas unklar.:headscratch:

    Müller-Romminge [2] führt außer dem 1:87 Bausatz von Roskopf [9] einen 1:72 Epoxi-Modellbausatz der Österreichischen Flugzeughistoriker (ÖFH) http://www.oefh.at/ aus dem Jahre 1988 auf. Scalemates http://www.scalemates.com/search.php?section=0&q=udet+flamingo&qs=Search nennt noch ein Alliance Model 72026 Udet (BFW) U-12a "Flamingo" in 1:72 aus Tschechien.

    ManniGausA und ich, die wir uns für dieses Modell entschieden haben, besitzen je einen identischen Resin (=Epoxi)-Bausatz mit unvollständigen aber unterschiedlichen „Begleitpapieren“. Man könnte vermuten, dass es sich um Kopien des ÖFH- oder des Alliance-Model-Bausatzes handelt. Decals liegen in keinem Fall bei. Die Bauteile sind in einem dunkelgrünen Resin, äußerlich ohne Luftblasen gegossen.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Hier die „Papiere“ des einen: Eine Dreiseitenansicht einer deutschen Maschine nach 1935 ohne Angaben zum Hersteller des Bausatzes.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  4. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    … und hier die „Papiere“ des anderen. Hersteller: JAK- (oder einfach nur RK-) MODELLE mit Angaben zu zwei österreichischen Maschinen. Dies lässt vermuten, dass dies der oben erwähnte ÖFH-Bausatz ist.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    mannigausa gefällt das.
  5. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    Der Bau:

    Der Bau:

    Am Anfang war alles sauber in Folie verschweißt.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  6. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Wie schon gesagt, der Guss ist sauber. Lediglich der Motor ist etwas schwammig. :mad:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  7. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Mannigausa hat mir aber schon vor Monaten Ersatz aus seiner eigenen Kopierwerkstatt geschickt. :):):) Ein paar Luftblasen muss ich daran auch füllen, aber beim Original (rechts) hätte ich auch noch ein paar Beulen (durch Luftblasen in der Negativform) abschleifen müssen.:mad:

    ACHTUNG: Gerade fällt mir auf, dass so ein 7-Zylinder-Motor zu einer U-12a gehört. Wenn ich eine U-12b darstellen will, brauche ich einen 9-Zylinder.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  8. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Verzug konnte ich nur beim Kabinenoberteil feststellen. Da dies mein erster Resin-Bausatz ist, habe ich versucht, ob ich das Teil in der Mikrowelle (anstelle eines Wasserbads) erhitzen und richten kann. :mad: Das war aber keine so gute Idee, denn die im Resin eingeschlossenen Luftblasen erhitzen sich und platzen auf. :mad: Daher muss ich nun am Cockpitrand ein paar Löcher zusätzlich füllen. Ich will das später mit Wachs machen, weil dieses sich einfach an die viel härtere Resinoberfläche anpassen lässt.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  9. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Nach dem Überschleifen der Oberflächen treten ein paar Senkstellen hervor. Die Ruderspalte sind nur ganz schwach graviert und benötigen Nacharbeit (Gravur und Säge). Die Abmessungen passen gut zu einer unabhängigen Zeichnung aus dem Netz.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  10. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Beim Flügel-Rumpf-Übergang fehlt es ein wenig an Profiltiefe. Entweder muss hier Spachtelmasse, Sekundenkleber oder Wachsspachtel rein.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  11. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Mit ein wenig Patafix lässt sich die Sitzposition im ansonsten sehr leeren Rumpf ermitteln. Ebenso die Löcher für die Steuerknüppel. Die Rumpfseiten habe ich noch ein wenig dünner gefräst und zwar so, dass es von oben so aussieht, als ob man die Längsholme und Spanten des Rumpfes sehen würde.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  12. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Zur Aufnahme der Instrumentenbretter habe ich auf der Innenseite in Flugrichtung vorne, eine Quer-Nut gefräst. Hier erst am hinteren Cockpit ausgeführt.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  13. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Dann wurden alle Löcher zur Aufnahme von Spanndrähten bzw. der Fahrwerksstreben angezeichnet und mit 0,3 bzw. 0,5 mm gebohrt. Da zwei Seile der Flügelverspannung vorne an der Rumpfunterseite angebracht werden sollen, habe ich dafür gleich eine Nut gesägt, in die ich einen durchgehenden Spanndraht einkleben will, so dass dieser nicht reißt.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  14. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Hier sieht man alle Löcher in Flügeln und Leitwerken. Die Grundierung von Gunze (Mr. Resin Primer) hat sehr gute Dienste geleistet. :TOP: Ich habe sie aufgepinselt und nass geschliffen. Sie haftet ganz toll und auf dem Hellgrau erkennt man Oberflächendefekte viel leichter als ohne. Kleine Löcher werden dabei gleich gefüllt.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  15. #14 Übafliaga, 09.07.2014
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    2.569
    Ort:
    Wien
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Nach diesem erschreckenden Debakel Brasiliens muss ich mich noch schnell dem Modellbau widmen.
    Eine Udet habe ich auch noch auf Lager und freue mich deshalb seeeehr über deinen Baubericht:TOP::TOP::TOP:

    Auch auf die Gefahr hin noch mehr Verwirrung zu stiften: Ich habe vor Jahren den selben Bausatz 2nd-Hand gekauft mit diesem Zettel :cool:
     

    Anhänge:

    mannigausa und urig gefällt das.
  16. #15 juergen.klueser, 09.07.2014
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.067
    Zustimmungen:
    937
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Uli macht sich an Resin... endlich... denn damit ist der Weg frei zu einer noch größeren Auswahl an schönen Interwar-Zivilisten :congratulatory::TOP:
     
    urig gefällt das.
  17. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    7.418
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Eieieieieiei........Uli, wirst Du jetzt auch noch zum "Resinator"??!! Wird mit Sicherheit wieder ein uriges Schmuckstück werden.
    Gutes Gelingen........:TOP:

    Grüßle
    Zimmo:rugby:
     
    urig und juergen.klueser gefällt das.
  18. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Das ist ja spannend! :TOP: Am Ende gibt es hier mehr Bausätze als Modelle? :wink: CMK spricht natürlich für Qualität. :angel:

    Und jedes Mal hat sich jemand die Mühe gemacht, eine neue Zeichnung anzufertigen. :cool: (Die unterscheiden sich alle in Details.)
     
    mannigausa gefällt das.
  19. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    .
    :) ... Uli, wenn es eines Beweises für meine Verwendung von "pragmatisch" bei deiner Bauweise gebraucht hätte, dann wäre dieser mit der "Mikrowelle" nun eindeutig erbracht :loyal:

    Immer weiter so, viel Erfolg !

    Rolf
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Bei Plastiktierfiguren funktioniert die Mikrowelle einwandfrei. :) Bei Resin halt nicht. :FFTeufel:
     
    mannigausa gefällt das.
  22. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    BaWü
    AW: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin

    Zur Steigerung der Stabilität erhielten die Flügel Zapfen aus Stahldraht.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. udet Flamingo 1:72

    ,
  2. Udet Flamingo 1:72 scratch

    ,
  3. d-emma flugzeug

    ,
  4. d-emma ruehmann,
  5. siemens
Die Seite wird geladen...

Udet U-12 "Flamingo" 1/72 Resin - Ähnliche Themen

  1. Udet U 12 "Flamingo" 1/72

    Udet U 12 "Flamingo" 1/72: Am 23. Oktober 1922 wurde die Udet Flugzeugbau GmbH in München-Ramersdorf mit dem erfolgreichen Jagdflieger Ernst Udet (1896 bis 1941) als...
  2. W2011BB Fokker D VII Udet Roden 1/48

    W2011BB Fokker D VII Udet Roden 1/48: So: Nach dieser Bausatzvorstellung http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?63286-Fokker-D-VII-%28OAW-early%29-Roden-1-48 hier der...
  3. Udets Fokker D.VII "Du doch nicht !!"

    Udets Fokker D.VII "Du doch nicht !!": Auf dem Kartonbild des RODEN-Bausatz ist die Farbgebung von Udets Mercedes-motorisierte OAW (frühe) FOKKER D.VII "Du doch nicht !!" sehr schön...
  4. Udets Curtiss Hawk II

    Udets Curtiss Hawk II: Hallo Modellbaukollegen, heute stelle ich Euch mal keinen WKI-Flieger vor sondern etwas ganz „modernes“ :D Eine der beiden Curtiss Hawk II,...
  5. Fokker D.VII Ernst Udet (1/48)

    Fokker D.VII Ernst Udet (1/48): Ernst Udet wurde am 26.04.1896 in Frankfurt/Main geboren. Am 21.08.1914 trat er als Motorradkurier in den Krieg ein. Er wurde dann aber bald zur...