Überlebensausrüstung

Diskutiere Überlebensausrüstung im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Die aktuelle Suche nach Steve Fossett stellt die Frage nach der mitgeführten Überlebensausrüstung in der allgemeinen Luftfahrt. Ist inzwischen...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Peter Keller, 06.09.2007
    Peter Keller

    Peter Keller verstorben <br><img src="/forum/sg.gif"><img src="

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    13
    Die aktuelle Suche nach Steve Fossett stellt die Frage nach der mitgeführten Überlebensausrüstung in der allgemeinen Luftfahrt.
    Ist inzwischen das Mitführen eines am Mann (Piloten ) befindlichen oder im Luftfahrzeug fest eingebauten ELB (Emergency Locator Beacon) obligatorisch oder nur empfohlen ?
    (In der Militärfliegerei gehört das persönliche Notfunkgerät ( manuell oder automatisch aktiviert ) schon lange zum Standard und hat schon vielen das Leben gerettet! ):engel:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kenneth, 06.09.2007
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Die Mitnahme eines ELT (Emergency Locator Transmitter) - das auch in Fossett's Decathlon vorhanden sein soll - ist in Österreich Pflicht, in Deutschland nicht. Ob ein Handfunkgerät hilft bezweifle ich angesichts der geringen Sendeleistung.
     
  4. #3 Peter Keller, 07.09.2007
    Peter Keller

    Peter Keller verstorben <br><img src="/forum/sg.gif"><img src="

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    13
    Diese Notfunkgeräte senden ( wenn nicht gesprochen oden empfangen wird ) ein Dauersignal auf der Notfrequenz 121,5 und/oder 243 MHz aus, der von jedem Lfz empfangen werden kann, von SAR-Mitteln per ADF-Vorsatz angepeilt werden kann und auch von den SARSAT/COSPAS Satelliten empfangen wird. Letztere übermitteln die Position des Senders an die Bodenstationen.
    Die fest eingebauten Geräte werden durch einen G-Schalter aktiviert, die manuelle Aktivierung des Handgerätes setzt natürlich einen handlungsfähigen Bediener voraus.
    Die Sendeleistung im autom. Signalmodus sollte über viele Stunden "ausreichend" sein.
     
  5. #4 frankyk, 07.09.2007
    frankyk

    frankyk Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Takatukaland
    Hy Peter!

    Ich kann die Mitnahme von persönlicher Survivalausrüstung in der GA nur empfehlen.
    Das militärische Equipment der BW ist dafür wunderbar.


    Gruß
    Franky
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Überlebensausrüstung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. überlebensausrüstung piloten

    ,
  2. Überlebensausrüstung in

    ,
  3. bw piloten überlebensausrüstung