Übermut in Kamenz?

Diskutiere Übermut in Kamenz? im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Habe gerade in Jörn Lehweß-Litzmanns Buch "Die Gründer der DDR-Luftfahrt" auf Seite 69 gelesen, daß sich sein Vater Walter L.-L. als Chef der...

Moderatoren: AE
  1. #1 boxkite, 15.01.2011
    boxkite

    boxkite Space Cadet

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    3.762
    Ort:
    Thüringen
    Habe gerade in Jörn Lehweß-Litzmanns Buch "Die Gründer der DDR-Luftfahrt" auf Seite 69 gelesen, daß sich sein Vater Walter L.-L. als Chef der fliegerischen Ausbildung der KVP und NVA-Luftstreitkräfte in den 50er Jahren "Verwandtenbesuche" und das "Nonnenwecken im Kloster Panschwitz" durch frisch ausgebildete Flugzeugführer verbeten hat. Zugegeben, das ist nun eine Weile her. Weiß irgendjemand Näheres über das "Nonnenwecken"? Lag besagtes Kloster in der (Nähe der) Einflugschneise?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    Na darüber weiß ich nicht sehr viel genaues, ich weiß nur das mein Vater unter anderen auch von Lehweß-Litzmann ausgebildet wurde. Und er war wohl ehemaliger Kampfflieger in der deutschen Luftwaffe und dementsprechend führten diese Ehemaligen sich auch auf. :rolleyes: Er hat mir aber erzählt, daß sie von Cottbus aus verschiedentlich "Scheinangriffe" auf markante Orte oder Gebäude in der dortigen Umgebung "ausprobierten". Der Anschiß kam dann aber meistens prompt.
     
  4. #3 Bleiente, 15.01.2011
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Ob Einflugschneise weiss ich nicht aber das Zisterzienserinnen-Kloster Sankt Marienstern in Paschwitz-Kuckau ist nur wenige Kilometer von Kamenz in Richtung Bautzen entfernt und die grobe Richtung stimmt zumindest.
     
  5. FEA 1

    FEA 1 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2010
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    443
    In seinem Buch Absturz ins Leben geht Walter Lehweß-Litzmann auf das "Nonnenwecken" ein. Demnach hatte sich wohl die erboste Äbtissin aus dem Kloster Panschwitz bei ihm als Kommandeur der Fliegerschule über "die wüste, rücksichtslose Fliegerei" beschwert. "Besonders der Lärm in den Morgenstunden müsse unterbunden werden". In der Nähe des Klosters unterhielt die Fliegerschule einen Übungsluftraum und die Fluglehrer hatten offenbar ihren Spaß, "das Kloster im Sturzflug aufs Korn zu nehmen". Die nannten sie dann "Nonnenwecken im Kloster Panschwitz". Nachdem laut Lehweß-Litzmann die Flugzeuge (Jak-18) größere weiße Bordnummern erhalten hätten, gelang es den Nonnen, die Bordnummer eines "Ruhestörers" zu erkennen, was dem Verfasser dann Handhabe gab, gegen diese "Undiszipliniertheiten" vorzugehen. Diese Ereignisse fanden im Jahre 1957 statt.
    Außerdem berichtet L.-L. auch von Tiefflügen mit Jak-11 dicht über der Wasserfläche des Schwielochsees, was die Boote einiger Wassersportler ins Wanken brachte. Später hatte er selbst ein ähnliches Erlebnis mit einer MiG-15.
     
  6. #5 boxkite, 15.01.2011
    boxkite

    boxkite Space Cadet

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    3.762
    Ort:
    Thüringen
    Danke für Eure Antworten. Wahrscheinlich hätte ich in umgekehrter Reihenfolge mit dem Lesen der Bücher beginnen sollen: Erst das noch eingeschweißte des Vaters, dann jenes des Sohnes, das mir gerade Lektüre ist ;) .
     
  7. FEA 1

    FEA 1 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2010
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    443
    Ich denke, die Reihenfolge spielt keine Rolle. Dann noch viel Spaß bei der Lektüre.:)
     
  8. #7 Rhönlerche, 18.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2011
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
    "Nonnen wecken" das klappte wohl nicht. Die Nonnen beten jeden Werktag schon ab 4.30 Uhr und sonntags ab 5.30 Uhr.

    Siehe: http://www.marienstern.de/ unter "Stundengebet"
     
  9. #8 HorizontalRain, 18.01.2011
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.415
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    @ Rhönlerche,
    Du scheinst keine Vorstellung zu haben, zu welch' früher Stunde bei den LSK/LV mitunter der Wetterflug durchgeführt wurde....:p:FFTeufel:

    HR
     
  10. #9 Rhönlerche, 18.01.2011
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
    Den Wetterflug dürften ja eher bewährte Genossen durchgeführt haben und keine übermütigen Jungflieger.
     
  11. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Die sog. "fliegerische Unzucht" gab es wohl zu allen Zeiten...gib eben Kindern ein Spielzeug in die Hand...
     
  12. FEA 1

    FEA 1 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2010
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    443
    Und ich denke, diese "Unzucht" wird es auch in Zukunft geben. Wenn du an Deine Spielzeuge denkst, fallen Dir da keine "Jugendsünden" ein?
    Und ich gestehe, auch heute noch gern "Unsinn" zu machen!!!! Ja, das Kind im Manne!!!!:red:
     
  13. #12 lokis08, 18.01.2011
    lokis08

    lokis08 Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.12.2004
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Dipl.- Ing.
    Ort:
    Leipzig
    Hier irrst du gewaltig, (nur) beim Wetterflug konnten man die Sau raus lassen. Ob da ein bewährter Genosse flog oder nicht war zweitrangig....

    Gruß Micha
     
  14. #13 Rhönlerche, 18.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2011
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
    Wie sich die Phänomene gleichen:
    Als ich meinen Motorflugschein machte, flog mein Fluglehrer mit mir immer gerne früh über die Studentenwohnheime einer benachbarten Uni zum "Studentenwecken". Besonders an den Wochenenden.
    Das war aber nicht in D.
     
  15. #14 rv1012reini, 18.01.2011
    rv1012reini

    rv1012reini Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    254
    Beruf:
    15. LG
    Ort:
    Dresden
    Da ja Kamenz bis in die 70er Jahre keine befestigte SLB hatte muß die Formulierung "Einflugschneise" doch wohl anders gelesen werden.
    Vielleicht zwangen die an den Flugdiensttagen herrschenden Windbedingungen zu einer Landerichtung, die einen Anflug über P.-K erforderlich machten! Kann ich mir aber nicht vorstellen.
    Ich tippe eher auf Abweichen vom Flugauftrag beim Zonen- oder Streckenflug. Ich kann mich erinnern, daß Elstra Zentrum einer Kunstflugzone war. Und da kann es schon einmal passieren, daß man beim An- oder Abflug über das Kloster "fährt"!
     
  16. #15 Tiefenwirkung 73, 18.01.2011
    Tiefenwirkung 73

    Tiefenwirkung 73 Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    s.o.
    Ort:
    Bremen
    Kann ich bestätigen: Frühsommer 90, morgens ca. 06:00 in Putgarten ( JLS-9 ) - Überprüfen der Funkverbindung ( wimre Kanal 11 und 16 ) zum Wetterflieger - auf dem "Tiefflugradar ( ST-68U ) ist nichts zu sehen, daher nehme ich an, daß er über dem sehr flachen "toten Trichter" fliegt - auf einmal ein Dröhnen, :eek: daß der Bunker wackelt... der Kollege war über See im Schatten der Steilküste unterhalb der Radarerfassung geflogen und hatte sich genau über der Dienststelle "auf den Stachel gestellt" :!: :TOP:

    Sein Kommentar einige Tage später war: "Putgarten steht nicht mit Antenne Mecklenburg-Vorpommern auf - Putgarten steht mit dem JG-9 auf!!"
     
  17. #16 Yoschy, 19.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2011
    Yoschy

    Yoschy Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Biberach und Vorarlberg
    Kann ich ebenfalls bestätigen.:FFTeufel:

    Da ich einige Zeit Mech an der 107 war und "Vertretungsmech" an den UB´s beim Flugdienst war. Die Mech´s an den UB´s haben das anschnallen und ziehen der Sitzsicherungen beim hinteren Piloten vorgenommen, konnten wir so auch mal mit den Piloten zum Wetterflug so einigen "Schwätzchen" machen.
    Wenn wir sie ansprachen ob es mal so einen kleinen Überflug gibt gab es oft nur ein lächeln und promt zum Überflug wurde es dann schööööön laut. Besonders für die Urlauber war es sicherlich immer schön wenn es entlang der Linie Zinowitz - Trassenheide - Karlshagen - Pennemünde einen Überflug in den Morgenstunden gab. Und wenn so gegen früh um fünf Uhr ne ÜB im Tiefflug über die Zeltplätze und Ferienheime donnert standen die Urlauber sicherlich im Bett. :D
    Teilweise haben uns die Urlauber im Ausgang richtig böse angeschaut. :mad: Und in Zivil rauszugehen als UAZ (Uffz auf Zeit - 3Jahre) war ja verboten.

    Ich kann mich auch noch an einen Überflug unserer damaligen Polnischen Genossen aus Slupsk erinnern. Sie waren zu einer Zwischenlandung bei uns gewesen und als Verabschiedung sind dann zwei Maschinen im Tiefstflug über die SLB gedonnert. Die Überflughöhe soll ca. 18m betragen haben. Ich glaube unser Flugleitung hat ganzschön getobt.:HOT:

    Es gab bei uns aber auch ganz böse Schwäne die im Tiefflug über die VSL geflogen sind. Ohne Rücksicht das wir auf den Maschinen standen. Ist mit mal passiert. Ich auf der Maschine und als ich mich umdreht kam mir ein Schwan in Augenhöhe entgegen. Man habe ich mich erschrocken........:eek:
     
  18. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    2.804
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Ja, einer der Schlimmsten war dabei Wolf-Harry selbst! :FFTeufel:
     
  19. #18 Tiefenwirkung 73, 22.01.2011
    Tiefenwirkung 73

    Tiefenwirkung 73 Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    s.o.
    Ort:
    Bremen
    In diesem Fall war es sein Stellvertreter , an dem Tag übrigens wegen des eindeutigen Wetters mit einem "Einsitzer". :TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Box29

    Box29 Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.11.2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    WSW
    Bei uns im JG9 hiess das "Zeltplatzwecken". Der Unfug wurde aber recht schnell eingestellt nachdem sich "unsere Werktätigen", die ihren wohlverdienten Sommerurlaub auf der Insel verbrachten, direkt beim Geschwaderkommandeur beschwert haben.
    Box29
     
  22. #20 oldyankee, 23.01.2011
    oldyankee

    oldyankee Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Nordthüringen
    Wenn's sicher auch nichts mit dem Thema "Kamenz" zu tun hat............Euch Jung's vom JG-9 meinen herzlichen Dank (nach einigen Jahrzehnten). Ich habe einige Jahre in den 60ern und 70ern mit meinen Eltern in Zinnowitz Urlaub gemacht. Die Ostsee hat mich dabei nur "peripher" interessiert. Aber Eure Überflüge über den Strand waren immer wieder Highlights für mich (wenn ich auch damals mit diesem Ausdruck nicht viel anfangen konnte). Auch mein Vater war davon sehr begeistert. Also - nicht alle "Werktätigen" fühlten sich damals davon belästigt. Und außerdem - wo hatte man sonst mal die Gelegenheit, ein Jagdflugzeug aus der Nähe zu sehen oder zu hören? Vor allem, wenn man aus den westlichen Bezirken der Republik kam. "Iwan" war immer sehr hoch in unserem Bereich......... :)
     
Moderatoren: AE
Thema:

Übermut in Kamenz?

Die Seite wird geladen...

Übermut in Kamenz? - Ähnliche Themen

  1. Cessna 172 D-EDQU verunfallt am Flugplatz Kamenz

    Cessna 172 D-EDQU verunfallt am Flugplatz Kamenz: ... "Die Cessna fuhr mehrere Hundert Meter führungslos über das Areal, hob für wenige Meter ab, überflog einen Zaun und stürzte anschließend...
  2. Kamenz TAS 45

    Kamenz TAS 45: Hallo, ich als Wendekind kann mich leider schlecht bis gar nicht mehr an die Zeit der TAS 45 in Kamenz erinnern. Da mein "Alter Herr" da aber von...
  3. OHS Kamenz

    OHS Kamenz: Hi Leute, da hier weiter unten so schöne Fotos von Bad Düben sind, habt Ihr auch etwas über die OHS? Ich habe da leider keine Fotos mehr.....
  4. Kamenz und seine Funkfeuer

    Kamenz und seine Funkfeuer: Hallo zusammen, zum Flugplatz Kamenz, liest man in den meisten Quellen, nur über die beiden Funkfeuer der Hauptlanderichtung (213°). Bei...
  5. Fliegerschule Kamenz / Bautzen

    Fliegerschule Kamenz / Bautzen: Franz Spur, der bereits zu den Transportfliegern ein Buch geschrieben hat, vgl.: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=7973 hat...