Übersetzungen aus dem Amerikanischen

Diskutiere Übersetzungen aus dem Amerikanischen im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo Ihr Fliegerasse, um den Manöverthread nicht mit technischen Geräten OT zuzuposten, stelle ich hier mal ein paar Fragen zur Technik: Ist...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Juliette, 20.11.2008
    Juliette

    Juliette Berufspilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hallo Ihr Fliegerasse,

    um den Manöverthread nicht mit technischen Geräten OT zuzuposten, stelle ich hier mal ein paar Fragen zur Technik:

    Ist ein "flight control system" beim F-22 Raptor

    a) ein Flugkontrollrechner
    oder
    b) ein digitales Fly-by-wire-System?

    Das Ding kontrolliert unter anderem die automatischen Vorflügel.

    Vielen Dank schon mal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schorsch, 20.11.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Hallo Juliette,

    Ein "Flight Control System" bei der F-22 könnte man gut mit "elektronische Flugsteuerung" übersetzen.
    "Flight Control System" sagt erstmal gar nichts über die Art des Systems aus. Das sagt nur aus, dass es sich um ein "Flugsteuerungssystem" handelt (beachte die ambivalente Bedeutung des Wortes "Control" im Deutschen).

    "Fly-by-wire" würde ich weglassen, da dieser Term an sich nichts sagt. "Digital" ebenso, heute sind alle elektronischen Flugsteuerungssysteme digital.

    Ein "allumfassender" Term wäre wohl "rechnerunterstützte elektronische Flugsteuerung". Aber das "rechnerunterstützt kann man auch weglassen, verwirrt nur.

    Bei Unklarheiten nachhaken!
     
  4. #3 Juliette, 21.11.2008
    Juliette

    Juliette Berufspilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Vielen Dank Schorsch!

    Es ist irgendwie ein Drahtseilakt: Was lässt man Englisch, was übersetzt man ins Deutsche. Die Zielgruppe sind eindeutig Leute wie Ihr viele hier habt: Die sich total für Kämpfe zwischen diversen historischen Militärmaschinen, deren Technik und deren Manöver interessieren und darüber auch eine ganze Menge wissen.

    Die möchte ich nun auf keinen Fall enttäuschen. :)
     
  5. #4 special_weapon, 21.11.2008
    special_weapon

    special_weapon Sportflieger

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Wanne-Eickel
    Ha, ha, die F-22 als historische Militärmaschine. Das gefällt mir gut :-)

    Flight Control System (FCS) ist als Terminus für Fachleuten verständlich und braucht daher meiner Meinung nach nicht übersetzt werden. Falls du es doch übersetzen möchtest:

    - Flugkontrollrechner ist definitiv falsch. Der ist nämlich nur ein Teil des gesamten FCS.
    - digitales Fly-by-wire-System ist ok und verständlich, aber auch nicht wesentlich "deutscher" als Flight Control System
    - Wie wäre es mit "elektronischer Flugsteuerung"?

    Einfacher wäre es, wenn du den gesamten Satz posten würdest.
    HTH
     
  6. #5 Juliette, 22.11.2008
    Juliette

    Juliette Berufspilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Ja, die auch von Schorsch vorgeschlagene "elektronische Flugsteuerung" hatte ich genommen.

    Es geht gerade um die Vorflügel (leading edge slats) der f-86 Sabre und der Pilot der F22 sagt:

    But they are all automatic in the sense that the pilot has no real control over them. But in the Raptor , they're all digitally enhanced by the flight control system.


    Sie sind automatisch, der Pilot kann sie nicht kontrollieren. In der Raptor werden sie durch die elektronische Flugsteuerung digital verstärkt.

    Passt das so?
     
  7. #6 Intrepid, 22.11.2008
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    2.154
    "verstärkt" ist eigentlich nicht das richtige Wort. Schon immer gab es automatische Vorflügel. Sie fahren aus, wenn eine bestimmt Geschwindigkeit unterschritten oder etwas präziser, ein bestimmter Anstellwinkel überschritten wird. Hier erledigt das scheinbar der Bordrechner: er ermittelt die Flugbedingungen, unter denen Vorflügel angesagt sind, und fährt sie dann nicht aerodynamisch durch den entstehenden Sog sondern mit Stell-Servos (vermute ich), also hydraulisch oder Spindel?

    Ich würde "... werden sie durch die elektronische Flugsteuerung (digital) gefahren" schreiben, das "digital" eventuell weglassen. Das steckt ja schon irgendwie in der elektronischen Flugsteuerung drin.
     
  8. #7 Juliette, 22.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2008
    Juliette

    Juliette Berufspilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Vielen Dank!

    Ich hätte schon wieder so ein Monstrum. Es geht um die Gründe, warum das Höhenleitwerk an der MiG-15 so hoch sitzt (im Gegensatz zur F-86):

    Einer der Gründe, warum es bei Pfeilflügeln und Schallgeschwindigkeit zu Problemen mit der Aerodynamik kommt.... is the airflow in the separation of the wing and the fuselage. And with the way the Russians did that, so that the airflow on the wing at different flight regimes that are high angle of attack or high speeds, they would keep the elevator out of the slipstream of the wing and that would keep free air so the controls would stay effective much longer.

    Mein Vorschlag:
    Eins davon ist die Luftströmung an der Trennstelle zwischen Tragfläche und Rumpf. Die Russen schafften es so, bei unterschiedlichen Flugmanövern wie hohem Anstellwinkel oder hoher Geschwindigkeit die drehende Luftströmung von den Flügeln vom Höhenruder fernzuhalten und so funktionierte die Steuerung weitaus länger.

    (ich verknappe immer und nehme Füllsel raus - der Sinn muss stimmen)

    Falls es Euch nervt oder unerwünscht ist, wenn ich dauernd hier solche Fragen stelle: Vielleicht findet sich ja ein ausgewiesener Fachmensch, mit dem ich das gesamte Ding unter abgesprochenen Bedingungen per Mail durchziehen kann? Wenn es Euch nicht nervt, mache ich gerne hier weiter.

    PS: Habe mir gerade 2 Wörterbücher bestellt:
    "Aerospace- Wörterbuch Deutsch - Englisch / Englisch - Deutsch"
    Roderich Cescotti; Gebundene Ausgabe

    und
    das hier

    Hoffentlich helfen die mir ein bisschen weiter und taugen was.
     
  9. #8 Intrepid, 22.11.2008
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    2.154
    Na ja, oder so ähnlich. Das gibt auf jeden Fall den Sinn wieder.
     
  10. #9 Juliette, 22.11.2008
    Juliette

    Juliette Berufspilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Vielen Dank, Peter!

    Jetzt mal ganz allgemein um das Forum vor ewigen Übersetzungsfragen zu verschonen:

    Im Pinzip bräuchte ich wohl jemanden, der am Ende meine Übersetzung nachliest, ob alles stimmt und auch zwischendrin per Mail auf Fragen antworten kann. Ich könnte auch ein bisschen was dafür zahlen, wenn ich wirklich sicher bin, dass die Person sich wirklich gut auskennt - bin selbst nicht toll bezahlt. :-(

    Am besten wäre vielleicht ein recht gut Englisch sprechender Armeepilot oder Expilot, denke ich jetzt mal als Laie...

    Es geht um eine siebenteilige TV-Sache die mir auf den Kopf gefallen ist wie ein Starfighter....
     
  11. #10 Juliette, 22.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2008
    Juliette

    Juliette Berufspilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hallo Ihrs,

    Wieder mal was, was mich irritiert:

    ...the MiG-15 had a little more what we call energy management potential in that it could maintain its speed in a turn in a dogfight a little better than the early Sabres could.

    Was ist dieses "energy management potential" mit dessen Hilfe die MiG bei einem Dogfight schneller in den Kurven bleiben konnte als die F-86?

    :?!

    Noch was: Drückt man den Tankinhalt (zB der Abwurftanks) in Liter oder kg aus? Habe beides im Internet gefunden.
     
  12. #11 Talon4Henk, 22.11.2008
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.173
    Zustimmungen:
    1.823
    Ort:
    Europa/Amerika
    Es ist wohl so gemeint, dass die Mig 15 weniger Energie verliert im Turn. Man (der Pilot) seine Energie effektiver verwalten kann.

    Das kommt auf die Nation, Streitkraft oder das LFZ-Muster an.

    US: Gallone
    Deutsch: Liter oder Kilo
    Ost: keine Ahnung
     
  13. #12 atlantic, 23.11.2008
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    846
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI

    Ost: Zusatzbehälter wurden natürlich in Liter angegeben.
     
  14. #13 Juliette, 23.11.2008
    Juliette

    Juliette Berufspilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Danke sehr!

    Ich brauche eigentlich immer die deutschen Ausdrücke, sofern sie benutzt werden. Ich denke dann, es ist okay, wenn man in Deutschland sagt, dass in einen Abwurftank der F-86 454 Liter reingehen (und nicht 120 Gallonen).

    Schönen Sonntag den Nichtarbeitenden - und den anderen auch.
     
  15. #14 Juliette, 23.11.2008
    Juliette

    Juliette Berufspilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hallo,

    wieder mal was Hübsches:

    "radar ranging gunsight" - das hatten spätere Modelle fer F-86 (zB F-86 D)

    Ist das sowas wie ein Zielverfolgungsradar?
     
  16. #15 Ghostbear, 23.11.2008
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Nein, es ist ein Radar, welches die Entfernung zum Ziel gemessen hat. Das Radar konnte das Ziel nicht verfolgen. Es war eine Hilfe, um den Vorhaltewinkel für die Maschinenkanonen genauer bestimmen zu können. Eine ganz primitive Vorstufe zur heutigen Technik. Deswegen würde ich das auf keinen Fall als Zielverfolgungsradar übersetzen. Vielleicht "Zielvisier mit Radarentfernungsmesser". Ich denke, das wird dem "Radar Ranging Gunsight" gerecht. :)
     
  17. #16 Schorsch, 23.11.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Na ja, Piloten sind keine Ingenieure. Die Vorflügel werden von der elektronischen Flugsteuerung benutzt um stets die optimale Konfiguration zu haben.

    Ich würde den letzten Satz etwa so übersetzen (und dabei gleich den "rubbish" rausbügeln):
    Bei der Raptor werden sie von der elektronischen Flugsteuerung kontrolliert.



    "Airflow speration" ist Strömungsablösung. Diese Ablösung bedeutet, dass die Strömung nicht mehr an der Fläche anliegt, sondern sich in etwa so verhält, wenn man in einem Boot sitzen die flache Hand ins Wasser hält und langsam dreht (ist die Handfläche längseits in Strömungsrichtung, fließt das Wasser gut rum, die die Handfläche senkrecht zur Strömungsrichtung entsteht eine abgelöste Strömung.

    Die Aussage ist ganz nebenbei wohl nicht vollkommen richtig: Grund für die hohe Anbringung war eher die Maximierung des Hebelarms zwischen Flügel und Höhenleitwerk (noch besser an der Ta-183 zu sehen).
    Im schallnahen Bereich verloren alle damaligen Konstruktionen stark an Kontrollmöglichkeit, weil sich am Höhenleitwerk Stoßwellen bildeten, welche die Ruder unwirksam machten. Daher bei der MiG-17 das voll bewegliche Höhenleitwerk. Bei der F-86 wurde dies mit der Version E eingeführt.

    Ich denke keiner fühlt sich genervt. :TOP:


    Tankinhalt am besten in Litern.
    "Energy Management" ergibt linear ins Deutsche wenig Sinn (Energieverwaltung ist Unsinn). Es geht um die Fähigkeit die Energie des Flugzeugs hoch zu halten, also im Prinzip möglichst wenig Widerstand zu erzeugen.

    Energy Management Potential wäre mit "Fähigkeit zur Erhaltung der Energie" eventuell brauchbar übersetzt.

    Nehme lieber 450 Liter (sprich den nächsten vollen Zehner)! 120 Gallonen sind vermutlich auch ein Ungefährwert, Du würdest sonst mehr Präzision reindichten als in der Aussage drin ist.

    Wenn jemand im Englischen 15 Seemeilen sagt, wäre die exakte Umrechnung in 27.8km auch Unsinn.
     
  18. #17 Schorsch, 23.11.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Bist Du sicher, dass man den Vorhaltewinkel bestimmt hat? Ich denke es ging eher darum, das Zielvisier für die entsprechende Entfernung einzustellen, so wie wir ja beim G-3 auch ein Drehdingens für die Entfernung hatte.

    Die Übersetzung würde ich aber genauso sehen! :TOP:
     
  19. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.527
    Zustimmungen:
    2.860
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Ich denke "Vorhaltewinkel" so wie Ghostbear es beschreibt ist richtig, wenn man die Zusammenarbeit von Kreiselvisier und Radarentfernungsmesser betrachtet. Im Visierrecher wurde aus den Winkelgeschwindigkeiten zwischen Jäger und Ziel und der Zielentfernung der entsprechende Vorhaltewinkel berechnet. Nebenbei hat der Rechner noch die ballistischen Eigenschaften der Geschosse einbezogen, das hat aber mit dem Radarentfernungsmesser nichts mehr zu tun.

    Beim G-3 hast Du mit dem Drehdingens entsprechend der Entfernung die Visierlinie hoch oder runter genommen. Wenn sich Dein Ziel jetz noch nach links oderrechts bewegt hat, hast Du nach "Augenmaß" vorgehalten (machen z.B. Tontaubenschützen sehr exakt).
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Juliette, 24.11.2008
    Juliette

    Juliette Berufspilot

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Oh super, klasse, danke!

    Aber man kommt aus den Fragen nicht raus...

    "Mein" F-22 Pilot erzählt jetzt, dass er bei seiner Raptor keine Probleme mit nicht abgeworfenen Abwurftanks haben kann (wie Jabara in Korea mal), da die F-22 keine Außentanks hätte.

    Hier erzählen sie aber was ganz anderes:

    Fuel Capacity: Internal: 18,000 pounds (8,200 kilograms); with 2 external wing fuel tanks: 26,000 pounds (11,900 kilograms)
    Payload: Same as armament air-to-air or air-to-ground loadouts; with or without 2 external wing fuel tanks.

    Ein Pilot müsste doch seine Maschine kennen, oder?
     
  22. #20 Schorsch, 24.11.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Tut er auch, das Mitführen von Abwurftanks ist für die F-22 im normalen Missionsprofil nicht üblich, während bei fast allen anderen Flugzeugen (inklusive Phantom, F-16, Eurofighter) dies die Regel ist.
    Die F-22 kann allerdings für Überführungsflüge und Langstreckenmissionen zwei Tanks mitführen.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Übersetzungen aus dem Amerikanischen

Die Seite wird geladen...

Übersetzungen aus dem Amerikanischen - Ähnliche Themen

  1. Übersetzungen Deutsch / Englisch

    Übersetzungen Deutsch / Englisch: Hallo Forum, ich habe in der Suchfunktion gesehen, dass es schon einige Threads zu speziellen dt./engl. Fragen gab. Nachdem aber meine aktuelle...
  2. Viele Fragen von DW_558/Übersetzungen deutsch-englisch

    Viele Fragen von DW_558/Übersetzungen deutsch-englisch: Ich habe eine paar Fragen zu der Ausrüstung des VTOL-Flugzeugs VJ 101 C und der korrekten Übersetzung diese Begriffe. Vor allem, geht es mir um...
  3. Übersetzungen zu russischer Luftfahrttechnik

    Übersetzungen zu russischer Luftfahrttechnik: In der "Awiazia i wremja" ist 2003 ein mehrseitiger Bericht zur Su-15 (Historie, Entwicklung, Einsatz) erschienen. Ich habe mich heute mal an die...
  4. Suche amerikanischen Flugzeug Prüfer

    Suche amerikanischen Flugzeug Prüfer: Guten Tag, ich bin auf der suche nach einem amerikanischen LFZ Prüfer der einen Doppeldecker (Steen Skybolt) abnehmen kann. Wenn jemand was...
  5. Ungewöhnlicher Zwischenfall im US-amerikanischen Luftraum

    Ungewöhnlicher Zwischenfall im US-amerikanischen Luftraum: Mehr als zwei Stunden lang ist ein Militär-Zeppelin unkontrolliert über die US-Bundesstaaten Maryland und Pennsylvania geflogen. Ein...