Ukraine

Diskutiere Ukraine im Sonstige Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Weil man inzwischen bei Beiden die Aufnahme nicht mehr nach den ursprünglichen Kriterien wirtschaftliche Lage (Kompatibilität), politische...

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
841
Zustimmungen
548
Die NATO kommt mir langsam immer mehr vor wie die EU: Nachdem alles aufgebaut ist, kommen lauter zwielichtige Staaten dazu die wenig beitragen, viele Forderungen stellen und für den Fall deren Nichterfüllung erstmal Drohungen aussprechen. Da passt die Ukraine dann auch ganz gut ins Profil.
Weil man inzwischen bei Beiden die Aufnahme nicht mehr nach den ursprünglichen Kriterien wirtschaftliche Lage (Kompatibilität), politische Verbundenheit und Vorliegen gleicher "europäischer" Werte beurteilt, sondern vordringlich nach politisch-geostrategischen Erwägungen (häufig leider denen der USA) beurteilt!

BTT: In diesem Artikel ist von diversen in Betracht kommenden Flugzeugen die Rede ... nur nicht von der Rafale:
Ukraine Plans to Upgrade its Air Force with NATO Fighter Jets


Im übrigen würde ich im Falle der Ukraine, die schlicht kein Geld - aber große Wünsche hat, eher erstmal von gebrauchten (und modernisierten) Flugzeugen der gewünschten Typen ausgehen, gerade die USA könnten/würden sicher, gebrauchte (ältere) F-18E/F SH zu Verfügung stellen ... wenn die Flugzeuge für den Trägerbetrieb ausgemustert werden, heißt das ja nicht automatisch, dass sie sich nicht mehr für ein zweites landgestütztes Leben eignen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: Ukraine. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Mercur

Flieger-Ass
Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
254
Zustimmungen
262
Also mittlerweile drehen einige ukrainische Politiker immer schneller bzw. hysterisch
"am Rad".

Da die NATO und EU sich mit dringend benötigten Waffenlieferungen und vor allen
praktischer bzw. gar militärischer Hilfe zurückhalten, bringt man nunmehr diese
"Option" ins Spiel.
Ukraine droht mit nuklearer Aufrüstung (yahoo.com)

Allerdings scheint es mehr dazu zu dienen, die NATO zur Aufnahme der Ukraine zu
"bewegen" denn real wäre das ein absolutes "No Go" für Russland und würde sicher
zum Krieg führen.

Na ja... zumindest in diesem Fall könnte es daher ein Glücksfall sein, dass dieses Land
finanziell arg "klamm" ist denn diese Art der Rüstung wäre sehr teuer und letztendlich
benötigt man dafür auch geeignete Trägermittel in Form von geeigneten Flugzeugen
und/ oder Raketen welche sich die Ukraine derzeit kaum leisten kann.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.036
Zustimmungen
1.530
Ort
Penzberg
@Mercur:
Diese "Option" hatte ich in #699 ohne irgendwelche Bewertungen schon genannt. Ich weiß nicht, was die Wiederholung bringen soll, außer dass die Spekulation über politische Bewertungen eröffnet wird (politische Diskussionen sind hier ja nicht erwünscht ... ).
Um mal wieder von der politischen Bewertung zurück zu kommen, die mein auf Faktenwiedergabe reduztiertes Posting in #699 ausgelöst hat

Die "Drohne" ist scheinbar das Erdkampfflugzeug für wenig Geld. Also für die Ukraine ideal. Und ein Staat, der bewährte Technologie liefert, liegt gleich südlich am Gegenufer des Schwarzen Meeres. Türkische Drohnen und eine Kooperation zwischen der ukrainischen und der türkischen Luftfahrtindustrie liegen sehr viel näher im Bereich des Wahrscheinlichen.
Vergesst also das Schwadronieren über NATO-Kampfflugzeuge für die Ukraine. Das sind ungelegte Eier.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.036
Zustimmungen
1.530
Ort
Penzberg
ergänzend um aufzuzeigen, was so von den USA geliefert worden ist, ein Zitat aus Seite 2 - Russlands Manöver an Ukraines Grenze halten an (faz.net)
... Derweil stellte Washington dem Land weitere militärische Hilfe in Aussicht. „Wir haben uns dazu verpflichtet, der Ukraine bei ihrem Bedarf zur Selbstverteidigung zu helfen“, sagte der amerikanische Verteidigungsminister Lloyd Austin am Mittwochabend in Brüssel. Die bisherige Hilfe erstrecke sich auf „nicht-tödliche Ausrüstung und einige Waffen“, präzisierte er. Man sei bereit, dies fortzusetzen. Unter Präsident Trump lieferte Amerika Javelin-Panzerabwehrraketen. Kiew hatte Washington um diese Waffen gebeten.
 

mel

Testpilot
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
639
Zustimmungen
2.092
Ort
CH
gerade die USA könnten/würden sicher, gebrauchte (ältere) F-18E/F SH zu Verfügung stellen ... wenn die Flugzeuge für den Trägerbetrieb ausgemustert werden, heißt das ja nicht automatisch, dass sie sich nicht mehr für ein zweites landgestütztes Leben eignen.
Davon würde ich nicht ausgehen.
Die Super Hornets haben vor dem aktuell laufenden SLEP eine Lebensdauer von 6000 Flugstunden, die viele Maschinen bereits vor Jahren erreicht hatten. Das SLEP erhöht das auf 9000 Flugstunden. Ich denke, auch das wird gut abgeflogen werden.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.036
Zustimmungen
1.530
Ort
Penzberg
Die "Drohne" ist scheinbar das Erdkampfflugzeug für wenig Geld. Also für die Ukraine ideal. Und ein Staat, der bewährte Technologie liefert, liegt gleich südlich am Gegenufer des Schwarzen Meeres. Türkische Drohnen und eine Kooperation zwischen der ukrainischen und der türkischen Luftfahrtindustrie liegen sehr viel näher im Bereich des Wahrscheinlichen.
Vergesst also das Schwadronieren über NATO-Kampfflugzeuge für die Ukraine. Das sind ungelegte Eier.
inzwischen richten sich auch die Blicke der Medien mehr auf die Drohnengeschäfte zwischen der Ukraine und der Türkei
Türkei und Ukraine: Das Geschäft mit den Drohnen | berichtet tagesschau.de und führt aus:
...
Unerfüllte Wunschliste der Ukraine
Die Vereinigten Staaten leisteten der Ukraine nach dem Bruch dieses Übereinkommens durch Russland 2014 bilateral und im Rahmen der NATO Unterstützung. Dazu zählt die Lieferung von Panzerabwehrraketen des Typs "Javelin" seit 2018. US-Medienberichten zufolge dürfen die ukrainischen Streitkräfte "Javelin" seit Juli 2020 auch in der Ostukraine einsetzen, dies aber ausschließlich zu Verteidigungszwecken.

Doch die Wunschliste der Ukrainer an die USA bleibt lang: Darauf stehen auch Flugabwehrsysteme wie das Boden-Luft-Raketensystem "Patriot" des US-Herstellers Raytheon. Einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen" vom Sonntag zufolge bittet die Regierung in Kiew auch Deutschland um Defensivwaffen. Dazu zählten Flugabwehr, Teile von Schiffsabwehrraketen und Minenräumgerät. Der Wunsch nach gebrauchten deutschen Korvetten sei nicht erfüllt worden.

NATO-Partner Türkei zögert weniger
Ein anderer NATO-Staat ist da weit weniger zögerlich - die Türkei, die eine Kooperation mit der Ukraine aus eigenen Interessen verfolgt. Denn Russland umzingelt die Türkei geradezu mit militärischen Aktivitäten, angefangen vom Schwarzen Meer über den Südkaukasus bis hin zum südlichen Nachbarn Syrien und das Mittelmeer. Wenn Russland für die Türkei kein Feind ist, so doch ein Rivale.

Präsident Recep Tayyip Erdogan verurteilte die russische Besetzung der Krim mehrfach und unterstützt die muslimischen Krimtataren, von denen viele inzwischen geflohen sind.

...
Rüstungsgeschäfte zum beiderseitigen Vorteil
Bei den Gesprächen inmitten des russischen Truppenaufmarschs stand ein weiteres Thema weit oben auf der Agenda: die Vertiefung der militärisch-technischen Kooperation. Laut einer Mitteilung des ukrainischen Verteidigungsministeriums verhandelten die Fachminister beider Seiten konkret über die Umsetzung von Verträgen vom Dezember 2020 zum Bau von Schiffen der Korvetten-Klasse, Kooperation bei Aufklärungs- und Kampfdrohnen des Typs "Bayraktar" und weitere Projekte insbesondere in der Luftfahrtindustrie.

Bei den "Bayraktar TB2" mit dazugehöriger Munition und Kontrollstationen handelt es sich um einen Großauftrag. Eine kleinere Anzahl dieser unbemannten Fluggeräte hat die Ukraine bereits gekauft und setzte sie zumindest testweise ein.

Ein Zeichen dafür, dass Russland darauf reagiert, könnte eine Militärübung von Anfang April sein, bei der russischen Streitkräfte an der Grenze zur Ukraine auch Maßnahmen zur "elektronischen Kriegsführung und Flugabwehr zum Schutz vor Drohnenangriffen" trainiert werden sollten.

Die türkischen Drohnen erwiesen sich in Syrien, Libyen sowie im Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan als effektiv auch gegen russische Waffensysteme. Allerdings verweisen Experten darauf, dass Verbündete Russlands üblicherweise nicht die neueste Kampftechnik erhalten. Zudem entwickeln russische Unternehmen anhand der Erfahrungen bei Einsätzen wie in Syrien Drohnen und Flugabwehr weiter.

Triebwerke aus der Ukraine
Ähnlich ist es mit der Türkei. Deren Hersteller sind bislang allerdings auch auf - zumeist nicht militärische - Bauteile aus dem Ausland angewiesen, für die Bayraktar-Drohnen beispielsweise aus Deutschland, Kanada und Österreich. ...

Bei den Motoren springt die Ukraine ein, die in einem Joint Venture mit der Türkei auch selbst Bayraktar-Drohnen herstellen wird. Darüber hinaus soll die Ukraine unter anderem Motoren für einen größeren Kampfdrohnentyp mit Namen Akinci an die Türkei liefern.

Auf diese Weise gleichen die Ukraine und die Türkei untereinander aus, was ihnen andere Staaten wie die USA nicht an Waffen oder Bauteilen liefern - auch als Antwort auf die Militarisierung der Region durch Russland.
 
Thema:

Ukraine

Ukraine - Ähnliche Themen

  • Russland VS Ukraine

    Russland VS Ukraine: Bei Bedarf Meldungen uber Flugzeugen, Drohnen, Schiffe hier melden, genau wie es auch in/uber der Strasse von Hormus oder SCS Inselthreads...
  • AN 26 in der Ukraine abgestürzt

    AN 26 in der Ukraine abgestürzt: https://www.nzz.ch/international/bei-dem-absturz-eines-ukrainischen-militaerflugzeuges-sterben-mindestens-22-menschen-ld.1578630 ...über 20 Tote...
  • Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute

    Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute: Bezüglich eines Besuchs mit dem Kollegen S. Büttner in Cherliany (auch Cherlyany, oder Horodok/Gorodok) bei Lviv in 10/2019 mache ich mal diese...
  • Ukraine - Russland

    Ukraine - Russland: Nach dem Gefangenenaustausch sieht es weiter nach einem Einfrieren aus - Entspannung kann man wohl noch nicht sagen...
  • 15.12.18 : Ukraine Su-27 abgestürzt

    15.12.18 : Ukraine Su-27 abgestürzt: Der ukrainische Luftwaffenpilot (Major Oleksandr Fomenko) wurde getötet, als sein Kampfjet am 15. Dezember während eines Landungsversuch...
  • Ähnliche Themen

    • Russland VS Ukraine

      Russland VS Ukraine: Bei Bedarf Meldungen uber Flugzeugen, Drohnen, Schiffe hier melden, genau wie es auch in/uber der Strasse von Hormus oder SCS Inselthreads...
    • AN 26 in der Ukraine abgestürzt

      AN 26 in der Ukraine abgestürzt: https://www.nzz.ch/international/bei-dem-absturz-eines-ukrainischen-militaerflugzeuges-sterben-mindestens-22-menschen-ld.1578630 ...über 20 Tote...
    • Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute

      Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute: Bezüglich eines Besuchs mit dem Kollegen S. Büttner in Cherliany (auch Cherlyany, oder Horodok/Gorodok) bei Lviv in 10/2019 mache ich mal diese...
    • Ukraine - Russland

      Ukraine - Russland: Nach dem Gefangenenaustausch sieht es weiter nach einem Einfrieren aus - Entspannung kann man wohl noch nicht sagen...
    • 15.12.18 : Ukraine Su-27 abgestürzt

      15.12.18 : Ukraine Su-27 abgestürzt: Der ukrainische Luftwaffenpilot (Major Oleksandr Fomenko) wurde getötet, als sein Kampfjet am 15. Dezember während eines Landungsversuch...

    Sucheingaben

    ukraine

    Oben