Ukraine

Diskutiere Ukraine im Sonstige Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Können wir Luftfahrzeuge hier rauslassen die nichts mit der Ukraine als Neubeschaffung zu tun haben. Ich möchte mich nicht ständig wiederholen...
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
19.121
Zustimmungen
59.911
Ort
Köln
Wie viel Unterstützung können ukrainische Kampfflugzeuge von den Aufklärungsflugzeugen erhalten, die ständig westlich und südlich der Ukraine patrouillieren?
Können wir Luftfahrzeuge hier rauslassen die nichts mit der Ukraine als Neubeschaffung zu tun haben. Ich möchte mich nicht ständig wiederholen.
Hier haben Beiträge zum Konflikt nichts zu suchen,
 
#
Schau mal hier: Ukraine. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
10.289
Zustimmungen
9.063
Ich dachte an einen Datenlink, den eine Gripen oder F-16 (oder generell ein westliches Muster) schon mitbringt, der aber in eine MiG-29 (oder generell ein östliches Muster) erst noch integriert werden müsste.

Es zählt heutzutage nicht mehr die Einzelleistung eines Musters, sondern die "Teamfähigkeit". Ich hoffe, damit sind wir wieder weg vom Konflikt. Zumal es bei längerfristigen Beschaffungsprogrammen auch um eine Wiederaufrüstung und die Zeit danach geht.
 

rufumbula

Testpilot
Dabei seit
21.04.2018
Beiträge
909
Zustimmungen
1.247
Ort
Riga
Zur Bayraktar-Produktion in der Ukraine eine aktuelle Meldung:

Die Regierung wird der Werchowna Rada einen Gesetzentwurf über die Ratifizierung des Abkommens zwischen der Ukraine und der Türkei über die Zusammenarbeit im Bereich der Hochtechnologien, der Luft- und Raumfahrtindustrie vorlegen. Das kündigte der ukrainische Premierminister Denys Shmyhal auf einer Sitzung des Ministerkabinetts am 19. Juli an.

„Dies ermöglicht uns unter anderem den Bau einer Fabrik in der Ukraine für die Produktion und Wartung der weithin bekannten Bayraktar UCAVs“, sagte der Regierungschef.


 
Berkut

Berkut

Testpilot
Dabei seit
14.08.2003
Beiträge
809
Zustimmungen
474
Ort
Bonn
Na, wenn man diese Meldung liest und es heisst da, es läge an Kiew, zu sagen, was sie brauchen, ist auch eine F-35 nicht vom Tisch :rolleyes1:. Alles Quark, meine unbedarfte Meinung…
USA wollen die A-10 loswerden, warum dann nicht an die Ukraine? Würde halt nur nicht sofort gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.401
Zustimmungen
1.426
Ort
Nordschwarzwald
Naja das scheint aber durchaus noch etwas zu dauern bis es dann mal soweit ist:

"... Die US-Regierung prüft nach eigenen Angaben eine eventuelle Lieferung amerikanischer Kampfjets an die Ukraine. Der Kommunikationsdirektor des Nationalen Sicherheitsrats, John Kirby, betont allerdings, "dass es sich um Sondierungsüberlegungen handelt, die nicht in naher Zukunft umgesetzt werden können". ... Berücksichtigt werden müssten auch Faktoren wie die Ausbildung der Besatzungen, die Instandhaltung oder die Lieferung von Ersatzteilen - "eine ganze Versorgungskette" sei notwendig, um ein Flugzeug in der Luft zu halten. ..."
Ukraine-Krieg im Liveticker: +++ 21:00 USA prüfen eventuelle Kampfjet-Lieferung an die Ukraine +++ - n-tv.de
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
7.273
Zustimmungen
7.373
Ort
Bayern
So ist der Plan.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
6.350
Zustimmungen
2.440
Ort
Penzberg
Ich nehme an, das sind SAR-Hubschrauber, die dann auch an der Schwarzmeerküste stationiert werden dürften. Für den Einsatz "über Land" (etwa für Einsätze im Kampfgebiet) sollte es in der Ukraine nämlich noch genug eigene Hubschrauber geben.

Hier noch eine weitere Quelle:
(20) Deborah Haynes auf Twitter: „NEW: The UK has delivered its first military helicopter - a Sea King to bolster search & rescue + reconnaissance capabilities - to Ukraine and will also give the 🇺🇦 armed forces another 10,000 artillery rounds, @BWallaceMP has announced.“ / Twitter
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
13.257
Zustimmungen
54.628
Ort
Niederlande
Da wird suggeriert die kommen aus Portland?
HeliOperations | Helicopter Aircrew, Training & SAR. Portland Base
Die gleich wohl moglich die fur Training der Bundesmarine benutzt werden/wurden?
Oder sind es andere, zwei sollen unterwegs sein, einer schon geliefert?
"Die Royal Navy bot ein sechswöchiges Trainingsprogramm auf der Sea Kings in Großbritannien für 10 Besatzungen ukrainischer Soldaten und Ingenieure an, teilte das Verteidigungsministerium mit."
UK sends Sea King helicopters and 10,000 artillery rounds to Ukraine | Financial Times (ft.com)

Dazu mochte Kroatien 14 Mi-8 und Mi-8MTV an Ukraine abgeben.
Croatia To Give Ukraine 14 Mi-8 Helicopters | Ukrainian news (ukranews.com)
Quelle Jutarnji, weiss nicht wie verlaeslich das ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
flightman

flightman

Space Cadet
Dabei seit
04.03.2007
Beiträge
2.041
Zustimmungen
1.355
Ort
Guben
scramble.nl schrieb:
(aus dem englischen übersetzt)
Sea Kings für die Ukraine

Der britische Verteidigungsminister Ben Wallace gab bekannt, dass das Vereinigte Königreich dem ukrainischen Militär drei ehemalige Sea King-Hubschrauber der Royal Navy zur Verfügung stellt. Die Helikopter, von denen der erste bereits eingetroffen ist, werden in der Rolle Search and Rescue (SAR) eingesetzt.
Ukrainische Besatzungen wurden in den letzten sechs Wochen in Großbritannien ausgebildet. Diese Ausbildung muss bei HeliOperations auf der ehemaligen Royal Naval Air Station Portland stattgefunden haben.
Das Unternehmen verfügte über eine Flotte von drei Westland Sea King HU5-Hubschraubern, XV666, XZ920 und ZA166. Diese wurden für die Ausbildung von Sea King-Besatzungen von Marinefliegern (Deutsche Marine) verwendet.
Originaltext:
 

K.B.

Testpilot
Dabei seit
06.05.2009
Beiträge
732
Zustimmungen
407
Ort
D
Ganze 3 Maschinen eines neuen Typs - das macht für mich eher den Eindruck einer britischen PR-Aktion.

Das würde erst so langsam Sinn haben, wenn man die norwegischen und deutschen Sea Kings dazupackt, die im Laufe des nächsten Jahres ausgemustert werden sollen. Aber selbst wenn da auf dem Papier 20 Stück zusammenkomen, sind die ja weitgehend abgeflogen, so dass nicht mehr als eine Handvoll einsatzbereite Hubschrauber rauskommen dürften. Auf der Haben-Seite steht natürlich, dass man eine neue industrielle Basis aufgemacht hat. Der logistische Versorgungsstrang der Mi-8/Mi-17 dürfte jetzt schon arg strapaziert sein. Da schadet es nichts, für ein paar Jahre die verbliebenen Wartungs- und Versorgungskapazitäten der Sea Kings in Europa endzunutzen.

Wobei ich persönlich eine Verstärkung der H225-Flotte der Ukrainer als deutlich zielführender erachten würde. Die sind bereits eingeführt (auch als SAR-Hubschrauber), bei Airbus Helicopter Romania gibt es einen OEM-Wartungshub keine 300 km von der Grenze entfernt und es gibt (dank aktiver Produktionslinie und weiter Verbreitung) keine Probleme in Sachen Ersatzteil-Nachschub oder auch neuen/gebrauchten Hubschraubern.

Es gibt aber kaum Informationen zu den H225 seit Beginn des Krieges. Kann mich an einen einzigen Tweet erinnern, der eine H225 zeigt. Keine Ahnung, ob das jetzt nur gute OpSec der Ukrainer ist, ob die Hubschrauber weitestgehend aus dem Einsatz genommen sind oder ob die Anzahl einfach zu klein ist.

Was ich gefunden habe:
Am 25. Februar sind mind. 2 (bis zu 5?) H225 aus der Ukraine nach Polen geflogen.
Am 08. März sind 4 H225 aus der Ukraine nach Rumänien geflogen.
Wenn man aktiv sucht, findet man ein paar aktuelle Tweets zu H225 in der Ukraine, aber mehr als eine Handvoll werden das nicht.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
10.162
Zustimmungen
2.336
Ort
bei Köln
Auch in der heutigen Ukraine sind immer einige Hubschrauber in feste Aufgaben gebunden. Jeder Zugang befreit die bisher darin gebundenen Muster, z.B. Mil, für neue Aufgaben. Die Sea King der Briten kommen mit der notwendigen technologischen Unterstützung bis hin zur Schulung auf die westliche Technologie und noch vorhanden Ersatzteilpaket. Auch in ihrer jetzigen Form bieten sie dank ihrer Avionik eine Einsatzfähigkeit unter extremen Witterungsbedingungen, wenn die Möwen zu Fuß gehen.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
6.350
Zustimmungen
2.440
Ort
Penzberg
Wobei ich persönlich eine Verstärkung der H225-Flotte der Ukrainer als deutlich zielführender erachten würde.
ich habe den Eindruck, langsam wird der ukrainische Markt vorbereitet für die Zeit nach dem Krieg. Russische Waffen wird die Ukraine nicht mehr kriegen, neue aus dem Westen dürften zu teuer sein - da werden westliche Hersteller versuche, mit gebrauchtem Material den Einstieg für die eigenen Produkte vorzubereiten.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
10.289
Zustimmungen
9.063
... Russische Waffen wird die Ukraine nicht mehr kriegen ...
Macht auch keinen Sinn, denn erstens bekommt die Ukraine jetzt schon keine Munition mehr für russische Waffen und zweitens fällt dann die Zusammenarbeit mit den westlichen Verbündeten schwerer.

Und ob ein westlicher Verbündeter seinen Altbestand an die Ukraine abgibt und dafür neu kauft oder die Ukraine selber neu kauft dürfte den Herstellern ziemlich egal sein. Ihr Geschäft an dem Krieg machen sie so oder so.
 
jockey

jockey

Alien
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
10.629
Zustimmungen
8.946
Ort
near ETSH/BER
Wo das Thema endlich wieder offen ist:
Wie funktioniert es eigentlich, dass die HARM-Raketen von den MiG-29 verschossen werden können?
 
Volodymyr

Volodymyr

Space Cadet
Dabei seit
24.07.2016
Beiträge
1.500
Zustimmungen
2.554
Ort
Kiew-Ukraine
Wo das Thema endlich wieder offen ist:
Wie funktioniert es eigentlich, dass die HARM-Raketen von den MiG-29 verschossen werden können?
Die ukrainische LW von Mig-29 haben sicherlich mit jeder zweiten Rakete AGM-88 HARM die Ziele getroffen. Russen schreiben immer, dass AGM-88 nicht effektiv ist, aber wurden Ende August Anfang September in Cherson Region fast allen S-300/400 beschädigt bzw zerstört, weil die Raketen bei der Entfernung von über 50 km geschossen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ukraine

Ukraine - Ähnliche Themen

  • USAF: Abgabe von A-10 Warthogs an die Ukraine ist "nicht vom Tisch" (20.07.2022)

    USAF: Abgabe von A-10 Warthogs an die Ukraine ist "nicht vom Tisch" (20.07.2022): Giving A-10 Warthogs To Ukraine Isn't Off The Table (übersetzt) Hochrangige Vertreter der US-Luftwaffe haben die Möglichkeit offen gelassen...
  • Aeroprakt Ukraine

    Aeroprakt Ukraine: Fabrik und Flugplatzgelände verwüstet..
  • Russland - Ukraine, Februar 2022

    Russland - Ukraine, Februar 2022: Weitergeführt bzw. ausgegliedert aus Neuigkeiten aus Russland
  • Ukraine

    Ukraine: In der Odessa Luftfahrtwerft wo verschiedene Jagdflieger gewartet wurden habe Ukrainische Flugzeugkonstruktoren ein neues viersitzige Air Taxi...
  • Ukraine: Sondengehen zu ner Fw190 als Touristikangebot

    Ukraine: Sondengehen zu ner Fw190 als Touristikangebot: Interessantes Konzept in Sachen Reiseanbieter - und innert kurzer Zeit ist dann auch das Altmetall aus der Natur 👍 Ein Reiseanbieter bewirbt...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    ukraine

    Oben