Ukrainisches Flugzeug mit 180 Menschen im Iran abgeschossen

Diskutiere Ukrainisches Flugzeug mit 180 Menschen im Iran abgeschossen im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Volodymyr ... Beiträge mal lesen
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ros

Ros

Testpilot
Dabei seit
28.10.2017
Beiträge
772
Zustimmungen
2.610
Nichts für ungut, aber hier im FF wurde diskutiert, nicht aufgeklärt. Zur Aufklärung beigetragen haben die, die Ihre Videoaufnahmen zur Verfügung gestellt haben und dann die Journalisten der NYT, Bellingcat, ... die diese Informationen verifiziert haben.
Volodymyr
... Beiträge mal lesen
 
macfly

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
894
Zustimmungen
1.879
Wie ist denn das? Sind die Geräte nicht letztendlich Eigentum der Fluggesellschaft?
Nach "ICAO Annex 13" sind Flugschreiber grundsätzlich Beweismaterial bei einem Vorfall. Bei einem Unfall/Crash auch das Wrack/Wrackteile. Die Untersuchung führt das Land, in dem der Unfall passiert ist (es kann die Untersuchung oder Teile davon aber an ein anderes Land delegieren). Die Untersuchungsbehörde(n) sollen die Beweismittel "sicher verwahren, so lange sie für die Untersuchung benötigt werden". Danach sollen die Beweismittel an das Land zurückgegeben werden, in dem das verunfallte Flugzeuge registriert war. Es gibt strenggenommen aber keine klare Regelung, wie lange ein Land solche Beweismittel als "für Untersuchungen notwendig" erachten darf.

Bei dem Absturz der polnischen Präsidentenmaschine gibt es zu diesem Punkt ja auch Ärger. Russland hat den Unfallbericht veröffentlicht, die Polen möchten nun gerne das Wrack zurückhaben. Russland gibt es aber nicht heraus - weil man es offiziell "noch für Untersuchungen benötigt". Tatsächlich hat es natürlich andere Gründe.

Release from custody
Subject to the provisions of 3.3 and 3.4, the State of Occurrence shall release custody of the aircraft, its contents or any parts thereof as soon as they are no longer required in the investigation, to any person or persons duly designated by the State of Registry or the State of the Operator...
 

Ta152

Flieger-Ass
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
449
Zustimmungen
295
Ort
OWL
Ich gehe auf von großen Chaos/Kompetenzgerangel im Iran aus. Es gibt anscheind eine Gruppe die aufklären will und eine die verschleiern will. Und das schon direkt seit dem Abschuss. Anscheinend scheinen auf den Flugschreiber die Verschleierer die hände zu haben. Im endeffekt aber egal, den bei der derzeitigen Lage spielt der Flugschreiber zur Aufklärung eigentlich keine Rolle. Interessanter wären das Aussagen der Tor Besatzung und deren Führung sowie die Befehlslage.
 

Shark31

Fluglehrer
Dabei seit
05.07.2004
Beiträge
244
Zustimmungen
324
Ort
Deutschland
Ehrlich gesagt erwarte ich noch nicht einmal das die Flugschreiber auswertbare Erkenntnisse enthalten. Und selbst wenn, es steht doch völlig außer Frage was passiert ist. Und ganz ehrlich, wenn ein Flugzeug nach einem Treffer sämtliche elektronische Abstrahlung einstellt, somit elektrisch tot ist, wird das sicher auch der Moment sein an dem die Aufnahmen enden.

Ich mag mich irren, aber die beiden Schreiber halt ich in diesem Fall für nebensächlich. Maximal für politisches Gerangel sind sie zu gebrauchen, leider.
 
macfly

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
894
Zustimmungen
1.879
Ehrlich gesagt erwarte ich noch nicht einmal das die Flugschreiber auswertbare Erkenntnisse enthalten.
Der Sprachrekorder der 737 soll eine externes "Battery Backup" haben. Selbst wenn der Rest des Flugzeugs elektrisch ausfällt, könnte der Sprachrekorder noch aufgezeichnet haben, so lange nicht sämtliche Verbindungen zu allen Mikrofonen unterbrochen war. Insbesondere die beiden externen Mikrofone im Cockpit sollten ohne sonstige Elektrik funktionieren können.

Ich denke, der Inhalt des Sprachrekorders ist auch das, vor dem die Iraner Angst haben. Ggf. haben sie ihn sogar bereits selbst ausgelesen, kennen den Inhalt und wollen ihn deswegen nicht herausgeben. Oder sie haben ihn noch nicht ausgelesen, fürchten sich aber vor dem potentiellen Inhalt. Da die Maschine noch einige Zeit in der Luft war, wäre durchaus denkbar, dass dort eindeutige Geräusche und Gespräche enthalten sind. Wenn an die Öffentlichkeit geraten würde, dass z.B. einer der Piloten noch gelebt hat und explizit erwähnt, dass sie beschossen werden - würde das in der Öffentlichkeit nochmal ein vernichtendes mediales Echo erzeugen.

Irgendeinen Grund muss es jedenfalls geben, dass die Iraner nicht möchten, dass der Inhalt der Rekorder an die Öffentlichkeit gerät. Wenn sie glauben würden, dass es ohnehin egal ist, oder dass da ohnehin nicht interessantes drauf sein wird, würden sie die Rekorder ja ganz einfach übergeben - als Zeichen, dass man offen ist und an einer umfassenden Aufklärung interessiert ist.
 
Volodymyr

Volodymyr

Space Cadet
Dabei seit
24.07.2016
Beiträge
1.209
Zustimmungen
1.795
Ort
Kiew
Anbei ist die erste Info von ukrainischen Experten. Ich habe versucht, hiermit zusammenzufassen.

Aus rechtlicher Sicht wurde von iranischer Beamter nach aller Aussagen für Flugzeug PS752, als Staat kein Todschuld anerkannt, und es handelt sich um die Anerkennung eines subjektiven menschlichen Fehlers, der zu "schrecklichen Konsequenzen" führt.

Über die Art des Fehlers wird nichts gesagt, weder über Raketen noch über den Start der iranischen Luftverteidigungsraketen.

Derzeit liegen Informationen über die Festnahme bzw Isolierung von 83 Soldaten, Offiziere und Beamten vor.

Die Kommunikation des Crews mit dem Flughafen-Dispatcher bleib bis zur letzten Minute. Außerdem führten die Piloten zum Zeitpunkt des Abschusses gerade das von dem Flughafen-Dispatcher übermittelte Kursanpassungsmanöver durch.

Am 8. Januar 2020, gegen 11:00 Uhr, sind ungefähr 20 Personen einer nicht identifizierten Einheit zur Absturzstelle mit Geräten angekommen, um metallteilen Teilen suchen zu können. Gemeinsam mit der Polizeieinheit beginnt eine Rundreise am 08.01.2020 durch das Gebiet.

Die Gegenstände, die sie auswählen, werden in speziellen Taschen gestapelt, die von Polizisten getragen werden.

Die tatsächliche Streuung der Leichen, des Gepäcks und des persönlichen Eigentums der Passagiere ist nicht typisch für die Streuung der Explosion am Aufprallort gewesen.

Das meiste davon befindet sich direkt am Ort des Sturzes und weist charakteristische Spuren thermischer Belastung auf.
Ein kleinerer Teil wird entlang der Linie der beabsichtigten Bewegung von PS752 verstreut, bevor das Flugzeug abstürzt.

Die am weitesten entfernte Entdeckung von Sachobjekten ist 2116 m vom Absturzort entfernt. Die am weitesten entfernte Entdeckung von Leichen ist 1460 m.

Der Kontaktwinkel des Flugzeugs mit dem Boden zum Zeitpunkt des Sturzes betrug ungefähr 25-30 Grad. Vor dem Absturz behielt das Flugzeug mit einer Rollneigung zur Backbordseite von etwa 15 Grad eine sehr eingeschränkte Steuerbarkeit von PS752.

Die Position der Systeme und Mechanismen im Wrack des hinteren linken Fahrgestells des Verkehrsflugzeugs Boeing 737-8KV (Board UR-PSR) entspricht der Position „Zur Landung freigegeben“.

An der Absturzstelle der PS752 vom 09.01.2020 fehlte der untere Teil des Flugzeugs komplett und es gab keinen einzigen Sitzplatz.
Vertreter der ukrainischen Kommission wurden nur am 10.01.2020 um 10-30 Uhr am Sturzort zugelassen, und um 16-00 sollte das Team die Arbeit beenden.

Es ist auch bekannt, dass im Zeitraum von 14 bis 16.00 Uhr am 08.01.2020 von der Absturzstelle 28 große Fragmente des Flugzeugs per Sondertransport abtransportiert wurde. Der Transport ging in Richtung Teheran zum unbekannten Ort .

Die Überprüfung des ukrainischen Teams befand sich der Motor des Flugzeugs, der von der ukrainischen Team inspiziert wurde, aber war die Inspektion nicht am Unfallort, sondern wurde von einem unbekannten Ort mit einem Lastwagen zur Inspektion gebracht.

Erst nach eindringlicher Aufforderung wurde die Flugzeugkabine von einem unbekannten Ort gebracht. Vertreter der ukrainischen Kommission haben am 10.01.2020 nach der Planierraupe unter der Erde einigen Sitze und Teile von unteren Rupmfteilen des Flugzeugs mit Splittern der Rakete 9M331 gefunden.

In allen Sitze steckten mehrere die Elemente der Rakete 9M331 fest. Die iranische Seite tat alles, damit vor Beginn der Arbeit der ukrainischen Experten am Absturzort am 10.01.2020 keine Spuren der Katastrophe mehr vorhanden waren.

Am Abend des 10. Januar 2020 wurde an iranischen Seite diesen Beweise vorgelegt.
 
Ros

Ros

Testpilot
Dabei seit
28.10.2017
Beiträge
772
Zustimmungen
2.610
Der Thread war doch schon einmal geschlossen.

Ich bin nach wie vor der Meinung das die Maschine mit voller Absicht abgeschossen wurde.

Fakten:
Die Revolutionsgarden verwalten den Flughafen, sie sind die Chefs,
Die Revolutionsgarden verwalten und auch nur SIE die Iranischen Raketen.
Das Flugzeug hatte ca. 1 Stunde Verspätung.
Im Flugzeug befanden sich sehr sehr viele iranische Professoren und Wissenschaftler die vor dem "möglichen Unheil" schnellsten fliehen wollten, wie andere auch.

Da braucht nur eine wichtige Person, welche der Soros-Foundation nahesteht als Passagier gewesen sein, schon hat sich für die Revolutionsgarden der
"Abschuss" gelohnt.

@Volodymyr
... Beiträge mal lesen

Der Abschuss erfolgte praktisch mit einem "ukrainischen Raketensystem". Entwickelt in Russland und überwiegender Standort in der Ukraine, (Vor dem Maidan).
 
radist

radist

переводчик
Dabei seit
29.03.2005
Beiträge
3.799
Zustimmungen
4.460
Ort
Plau am See
Die Variante mit dem gezielten Abschuss gerade dieses Flugzeuges geht mir auch noch durch den Kopf. Bei den Gründen für so eine Handlung habe ich keine Klarheit.
@Ros:
Ich kenne mich in der Nomenklatur iranischer Größen nicht so aus. Kannst Du an Hand der Passagierliste Namen nennen, die so eine Handlung ausgelöst haben könnten?
 
Volodymyr

Volodymyr

Space Cadet
Dabei seit
24.07.2016
Beiträge
1.209
Zustimmungen
1.795
Ort
Kiew
Die Variante mit dem gezielten Abschuss gerade dieses Flugzeuges geht mir auch noch durch den Kopf. Bei den Gründen für so eine Handlung habe ich keine Klarheit.
@Ros:
Ich kenne mich in der Nomenklatur iranischer Größen nicht so aus. Kannst Du an Hand der Passagierliste Namen nennen, die so eine Handlung ausgelöst haben könnten?
Anbei ist die Passagierliste von PS752:
Abaspourqadi Mohamm 1986
Abbasnezhad Mojtaba 1993
Abtahiforoushani Seyedmehran 1982
Aghabali Iman 1991
Agha Miri Maryam 1973
Ahmadi Motahereh 2011
Ahmadi Muh Sen 2014
Ahmadi Rahmtin 2010
Ahmadi Sekinhe 1989
Ahmady Mitra 1973
Amirliravi Mahsa 1989
Arasteh Fareed 1987
Arbabbahrami Arshia 2000
Arsalani Evin 1990
Asadilari Mohammadhossein 1996
Asadilari Zeynab 1998
Ashrafi Habibabadi Amir 1991
Attar Mahmood 1950
Azadian Roja 1977
Azhdari Ghanimat 1983
Badiei Ardestani Mehraban 2001
Bashiri Samira 1990
Beiruti Mohammad Amin 1990
Borghei Negar 1989
Choupannejad Shekoufeh 1963
Dadashnejad Delaram 1993
Daneshmand Mojgan 1976
Dhirani Asgar 1945
Djavadi Asll Hamidreza 1967
Djavadi Asll Kian 2002
Ebnoddin Hamidi Ardalan 1971
Ebnoddin Hamidi Kamyar 2004
Ebrahim Niloufar 1985
Ebrahimi Khoei Behnaz 1974
Eghbali Bazoft Shahrokh 1960
Eghbali Bazoft Shahzad 2011
Eghbalian Parisa 1977
Elyasi Mohammad Mahdi 1991
Emami Sayedmahdi 1959
Emami Sophie 2014
Eshaghian Dorcheh Mehdi 1995
Esmaeilion Reera 2010
Esnaashary Esfahani Mansour 1990
Faghihi Sharieh 1961
Falsafi Faezeh 1973
Falsafi Faraz 1988
Farzaneh Aida 1986
Feghahati Shakiba 1980
Foroutan Marzieh 1982
Ghaderpanah Iman 1985
Ghaderpanah Parinaz 1986
Ghafouri Azar Siavash 1984
Ghandchi Daniel 2011
Ghandchi Dorsa 2003
Ghasemi Ariani Milad 1987
Ghasemi Dastjerdi Fatemeh 1994
Ghasemi Amirhossein 1987
Ghasemi Kiana 2000
Ghavi Mandieh 1999
Ghavi Masoumeh 1989
Gholami Farideh 1981
Ghorbani Bahabadi A 1998
Golbabapour Suzan 1970
Gorji Pouneh 1994
Haghjoo Saharnaz 1982
Hajesfandiari Bahareh 1978
Hajiaghavand Sadaf 1992
Hajighassemi Mandieh 1981
Hamzeei Sara 1986
Hasani/sadi Zahra 1994
Hashemi Shanrzad 1974
Hassannezhad Parsa 2003
Hatefi Mostaghim Sahan 1987
Hayatdavoudi Hadis 1992
Jadidi Elsa 2011
Jadidi Pedran 1991
Jamshidi Shadi 1988
Jebelli Mohammaddam 1990
Kadkhoda Zaden Mohammaddam 1979
Kadkhodazaden Kasha 1990
Karamimoghadam Bahareh 1986
Katebi Rahimen 1999
Kaveh Azaden 1979
Kazerani Fatemeh 1987
Khadem Forough 1981
Kobiuk Olga 1958
Lindberg Emil 2012
Lindberg Erik 2010
Lindberg Raheleh 1982
Lindberg Mikael 1979
Madani Firouzeh 1965
Maghsoudlouestarabadi Siavash 1976
Maghsoudlouesterabadi Paria 2004
Mahmoodi Fatemeh 1989
Malakhova Olena 1981
Malek Maryam 1979
Maleki Dizaje Fereshteh 1972
Mamani Sara 1983
Mianji Mohammadjavad 1992
Moeini Mohammad 1984
Moghaddam Rosstin 2010
Mohammadi Mehdi 1999
Molani Hiva 1981
Molani Kurdia 2018
Moradi Amir 1998
Morattab Arvin 1984
Moshrefrazavimoghaddam Soheila 1964
Mousavi Daria 2005
Mousavi Dorina 2010
Mousavibafrooei Pedram 1972
Nabiyi Elnaz 1989
Naderi Farzahen 1981
Naghibi Zahra 1975
Naghib Lahouti Mehr 1987
Nahavandi Milad 1985
Niazi Arnica 2011
Niazi Arsan 2008
Niknam Farhad 1975
Norouzi Alireza 2008
Nourian Ghazal 1993
Oladi Alma 1992
Omidbakhsh Roja 1996
Ovaysi Amir Hossein 1978
Ovaysi Asal 2013
Pasavand Fatemeh 2002
Pey Alireza 1972
Pourghaderi Ayeshe 1983
Pourjam Mansour 1966
Pourshabanoshibi Naser 1966
Pourzarabi Arash 1993
Raana Shahab 1983
Rahimi Jiwan 2016
Rahimi Razgar 1981
Rahmanifar Nasim 1994
Razzaghi Khamsi Ni 1974
Rezai Mahdi 2000
Rezae Hossain 1999
Saadat Saba 1998
Saadat Sara 1996
Saadat Zeinolabedin 1990
Saati Kasra 1972
Sadeghi Alvand 1990
Sadeghi Anisa 2009
Sadeghi Mirmohammad 1976
Sadeghi Sahand 1980
Sadighi Neda 1969
Sadr Niloufar 1958
Sadr Seyednoojan 2008
Saeedinia Amirhosse 1994
Safarpoorkoloor Pe 1999
Saket Mohammadhosse 1986
Salahi Moh 1988
Saleheh Mohammad 1987
Saraeian Sajedeh 1993
Setareh Kokab Hamid 1988
Shadkhoo Sheyda 1978
Shaterpour Khiaban 1988
Soltani Paniz 1991
Tahmasebi Khademasa 1984
Tajik Mahdi 1999
Tajik Shahram 1998
Tarbhai Afifa 1964
Tarbha Alina 1988
Toghian Darya 1997
Zarei Arad 2002
Zibaie Maya 2004
Zokaei Sam 1977
 
radist

radist

переводчик
Dabei seit
29.03.2005
Beiträge
3.799
Zustimmungen
4.460
Ort
Plau am See
Danke @Volodymyr.

Aber wie ich schon schrieb: ich kenne mich in der entsprechenden Nomenklatur nicht aus und kann keine Bewertung treffen, wer von den Genannten der Auslöser für so eine Handlung gewesen sein könnte. @Ros scheint mir da auskunftsfähig zu sein. Zumindest habe seinen Beitrag so verstanden.
 
lutz_manne

lutz_manne

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.221
Zustimmungen
2.241
Ort
Bamberg
Hallo, gehts noch? Hier gibt es sowas wie ein Datenschutzgesetz.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.794
Zustimmungen
3.713
Ort
mit Elbblick
Sprich, die Iraner haben es versucht aktiv zu vertuschen durch Verstecken der Wrackteile.
 
macfly

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
894
Zustimmungen
1.879
Hallo, gehts noch? Hier gibt es sowas wie ein Datenschutzgesetz.
Der Post war zwar überflüssig, weil die Passagierliste, die die Airline schon 2 Tage nach dem Unfall/Vorfall online gestellt hat, hier bereits verlinked worden war. Rechtlich problematisch ist die Nennung der Namen/Geburtsdaten aber explizit nicht: in Deutschland gilt, dass das Datenschutzgesetz ausschließlich für lebende Personen gilt. Man darf allerdings trotzdem nicht einfach irgendwelche vertrauliche Daten von verstorbenen veröffentlichen - z.B. weil man damit gegen Rechte der Angehörigen verstossen könnte. Die Nennung des Namens (und Geburts-/Todesdatums) eines Verstorbenen ist in Deutschland aber rechtlich ganz klar erlaubt. Man kann daher z.B. auch ganz bedenkenlos einen Nachruf/Todesanzeige veröffentlichen, ohne befürchten zu müssen, von irgendjemanden dafür verklagt werden zu können.
 
Ros

Ros

Testpilot
Dabei seit
28.10.2017
Beiträge
772
Zustimmungen
2.610
Danke @Volodymyr.

Aber wie ich schon schrieb: ich kenne mich in der entsprechenden Nomenklatur nicht aus und kann keine Bewertung treffen, wer von den Genannten der Auslöser für so eine Handlung gewesen sein könnte. @Ros scheint mir da auskunftsfähig zu sein. Zumindest habe seinen Beitrag so verstanden.
Die Zeit bringt die Wahrheit an das Licht.
 
lutz_manne

lutz_manne

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.221
Zustimmungen
2.241
Ort
Bamberg
Die Daten werden zweckbezogen herausgegeben. Das berechtigt noch lange nicht zur Weitergabe. Aber was solls...
Das sollten die Mods/Admins selbst entscheiden, was auf ihrer Plattform erlaubt ist. Immerhin haften sie als Forenbetreiber. Wird schon kein Iraner klagen.
 
F-16

F-16

Space Cadet
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.115
Zustimmungen
1.036
Ort
Chemnitz
...Ich bin nach wie vor der Meinung das die Maschine mit voller Absicht abgeschossen wurde
...
Im Flugzeug befanden sich sehr sehr viele iranische Professoren und Wissenschaftler die vor dem "möglichen Unheil" schnellsten fliehen wollten, wie andere auch.
...
Da braucht nur eine wichtige Person, welche der Soros-Foundation nahesteht als Passagier gewesen sein, schon hat sich für die Revolutionsgarden der
"Abschuss" gelohnt.
Na klar, der Iran hat ja auch mal üüüüüüüberhaupt gar keine andere Möglichkeit seine Bürger an der Ausreise zu hindern als sie eben mal abzuschießen...

Hört denn der Schwachsinn gar nicht auf?

Voraussetzung für einen vorsätzlichen Abschuß sehe ich nur eine: Alle solche Spinner sitzen in einer Maschine. Dann drücke ich persönlich den Knopf.
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.635
Zustimmungen
2.239
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Für mich ist die These, dass die Boeing absichtlich abgeschossen wurde, um sich missliebiger Zeitgenossen zu entledigen, hanebüchener Unsinn. Als ob das Iranische Regime nicht andere Möglichkeiten gehabt hätte, während sich diese Menschen im Iran aufhalten. Die Passagiere waren auf dem Heimflug und nicht auf der Flucht.

Ich finde, das ist maximal off-topic und gut für ein Polit- oder Verschwörungsforum, aber nicht für das FF.

Ich finde ausserdem das Auflisten der Namen unabhängig von der rechtlichen Würdigung geschmacklos, aber auch sinnlos. Ist wohl dem Zeitgeist geschuldet, Informationen zu teilen, mit denen man nichts anfangen kann.
 
Ros

Ros

Testpilot
Dabei seit
28.10.2017
Beiträge
772
Zustimmungen
2.610

Noch ist nichts bekannt, aber meine Denkweise bezüglich absichtlicher Abschuss geht in Richtung NGO
Mitglieder sogenannter NGOs die im Untergrund arbeiten müssen.
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.635
Zustimmungen
2.239
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ

Noch ist nichts bekannt, aber meine Denkweise bezüglich absichtlicher Abschuss geht in Richtung NGO
Mitglieder sogenannter NGOs die im Untergrund arbeiten müssen.
Man darf auch nicht jeden Blödsinn stehen lassen: Eine NGO ist keine Untergrundorganisation. Typische Beispiele sind das Rote Kreuz bzw. der Rote Halbmond, Greenpeace aber auch Amnesty International, die in totalitären Regimen gerne behindert werden, aber deswegen nicht in den Untergrund gehen!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ukrainisches Flugzeug mit 180 Menschen im Iran abgeschossen

Ukrainisches Flugzeug mit 180 Menschen im Iran abgeschossen - Ähnliche Themen

  • 15.02.2020: Flugzeug nach Landung in Düsseldorf evakuiert

    15.02.2020: Flugzeug nach Landung in Düsseldorf evakuiert: spiegel.de: "Bei der Landung der Maschine der türkischen Airline "Pegasus" am Samstagnachmittag habe ein Flughafenmitarbeiter den brennenden...
  • MiniArt geht unter die Flugzeughersteller?

    MiniArt geht unter die Flugzeughersteller?: Hallo zusammen, das habe ich auf TheModellingNews gesehen...MiniArt kündigt 1:48er Flugzeuge an :huh...
  • Flugzeuge in Erfurt-Weimar (ERF/EDDE)

    Flugzeuge in Erfurt-Weimar (ERF/EDDE): Es macht keinen Sinn für wenig besuchte Flugplätze jedes Jahr einen neuen Thread anzulegen. Anflug auf 27 Erfurt
  • Istanbul Flugzeug bei Landung zerbrochen

    Istanbul Flugzeug bei Landung zerbrochen: https://www.t-online.de/nachrichten/id_87286124/flugzeugunglueck-in-istanbul-maschine-bei-landung-in-mehrere-teile-zerbrochen.html
  • Ukrainisches Flugzeug überrollt Landebahnende in TXL

    Ukrainisches Flugzeug überrollt Landebahnende in TXL: Moin moin, Nach einer Meldung bei T-Online, überrollte ein Ukrainisches Flugzeug bei der Landund das Landebahnende in TXL. Zuvor habe es einen...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    www.flugzeugforum.de

    ,

    Flug forum iran

    ,

    teheran b737 Überwachungskameras

    ,
    9M331 metal fragments
    Oben