Umbau einer F-104 in eine TF-104 1/32

Diskutiere Umbau einer F-104 in eine TF-104 1/32 im Jets ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Bastler , nachdem einige Bitten eines Bauberichts meinerseits zu machen , werde ich diesem entsprechen . Bin zwar kein Freund von eigenen...

Moderatoren: AE
  1. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Hallo Bastler ,

    nachdem einige Bitten eines Bauberichts meinerseits zu machen , werde ich diesem entsprechen . Bin zwar kein Freund von eigenen Bauberichten aber es soll wohl sein .
    Es hält zu sehr vom eigentlichen Basteln ab .
    Einiges habe ich ja schon im Stammtisch vorgestellt , trotzdem fange ich hier von Anfang an . Also entschuldigt die "Doppelbilder" !
    Es folgt eine Step by Step Bastelei die dem Einsteiger als auch dem Profi gefallen soll .
    Fragen , Anmerkungen und Kritiken werden gerne angenommen und soweit möglich beantwortet !

    Fangen wir mit dem Basismodell an :

    Es handelt sich um die Hasegawa F-104 G/J im Maßstab 1/32 .
    Ein Modell was ca. 30 Jahre alt ist , immer wieder neu aufgelegt wurde und in der Paßgenauigkeit und Dimensionen , denen der neuen Bausätze von Trump und Tamiya in nichts nachsteht . Allerdings sind die Gravuren noch erhaben , was den Entwicklungsstand der damaligen Zeit entspricht . Später darüber mehr .
    Allgemein ist es ein einfach zu bauender Bausatz , welcher große Freude macht , so oder so .
    Extras , wie Umbau zur TF-104 , Interior und Exterior sowie Decals bietet der Aftermaket reichlich an . Ist auch nötig , da dieser Jet Geschichte geschrieben hat bei unzähligen Luftwaffen .
    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern , als es nichts anderes als Starfighter am Himmel zu sehen gab , mit Ihren unverwechselbaren Sound .

    Zu den Modellen im Bild :

    Die obere zeigt das Urmodell , sehr alt . Leider sind die Decals für die Marine-Version nicht gut gelungen . Stimmen in Ihren maßen nicht .

    die untere ist die sogenannte "World-104" , mit zusätzlichen Teilen aus Resin , welche beim JaBo vorhanden waren .

    Allerdings , ist bei allen Modellen nur der C-2 Schleudersitz vorhanden , was eine Nachrüstung bei einigen Modellen erforderlich ist , Später mehr .

    Von der unteren Box darf man sich nicht täuschen lassen , da eine echte F-104 S daraus nicht gebaut werden kann . Es fehlen einige Stabilisatoren sowie Pylon´s , Tanks und Raketen . Etwas für den fortgeschrittenen Modellbauer .
    Die Decals sind brauchbar , allerding fehlt es wie überhaupt an den nötigen Stencils , welche meiner Meinung ein Muß sind , Geschmacksache !
    Die Klarsichtteile sind bei allen Modellen von hervorragender Qualität und sehr Paßgenau .
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    oben der Urbausatz , unten der "World-Starfighter" mit seinen Big-Wheels und der gewölbten Klappe für das dickere Rad .
     

    Anhänge:

  4. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Hasegawa sieht vor , das Heck abzunehmen um das Triebwerk herausnehmen zu können .
    Verklebt man laut Bauanleitung die Heckteile und den Ruumpf separat zusammen ergeben sich für mich Ungenauigkeiten , die später mit mühe verschliffen werden müssen .
    Also besser linkes und rechtes Heckteil sofort mit dem Rumpf verkleben , am Besten auf einer glatten Unterlage (Glas) als später zu viel schleifen .
    Das gleiche gilt für Bausätze der Firma Tumpeter und Tamiya o.ä..
    Es sei denn , Ihr wollt abnehmbar machen !!!
     

    Anhänge:

  5. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Nachdem Ihr dann die fertigen Rumpfhälften verklebt habt , fehlt ein wichtiges Detail .
    Die Heckunterseite zeigt ein riesiges Loch (Ritz) , was nicht dem Original entspricht .
    Also zuspachteln , oder wie in meinem Fall immmer mit einem Plastisheet verschließen und verschleifen .

    Vorher .
     

    Anhänge:

  6. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    nachher

    Gruß logo
     

    Anhänge:

  7. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Hallo ,

    nachdem die beiden Rumpfhälften zusammengeklebt und gut vertrocknet sind , wird an ensprechender Stelle , welche in der Bauanleitung von C&H genau beschrieben ist , das Rumpfvorderteil der 104-G abgetrennt und das Resin-Teil von C&H verklebt .
    Hierfür sind allerdings nur Sekundenkleber oder ein 2K-Kleber wirksam .
    Entgegen anderer Aussagen waren bei allen meiner drei Umbauten die Paßgenauigkeiten sehr gut , lediglich ein wenig Spachtel mußte beigefügt werden .
    Hier mal ein Bild des schon fertig verklebten TF-Rumpfvorderteils inklusive der mitgelieferten Cockpitwanne .
     

    Anhänge:

  8. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Lünen / NRW
    Hallo Jürgen,
    schön einmal einen Baubericht von Dir zu sehen, werde ihn mit Spannung verfolgen, da die TF auch noch auf meinem Plan steht.
    Den Bugkonus baust Du aber noch richtig herum an :) :D oder?
    So nun freue ich mich schon auf neue Bilder von Dir und weiterhin gutes gelingen.

    Gruß, Hajo
     
  9. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Desweiteren enhält der Umbausatz noch 2 MB-GQ 7 Schleudersitze , die Mittelconsole , die Abdeckung für´s hintere Cochpit , Thottle and Stick , ein 2´tes Instrumentenbrett , ein 2´tes paar Pedals sowie 2 Vakuteile für´s Canopy .
    Leider sind die Canopy-Rahmen etwas wulstig ausgefallen . Für mich vertretbar , wer allerdings das Tiefziehen beherscht ist besser beraten . Das Windshield wird aus dem Originalbausatz verwendet .
     

    Anhänge:

  10. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Autsch !!!!!!
     
  11. #10 papaya26, 29.08.2011
    papaya26

    papaya26 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Kiel
    tf 104

    Ist die Spitze schon angeklebt? Sieht falschrum aus.Die kleinen beiden Ausbuchtungen gehören nach unten
     
  12. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    da ich das Canopy geöffnet darstellen möchte gab es noch ein wenig Scratch an den Außenwänden . Ob das später noch sichtbar ist , wird sich zeigen .
     

    Anhänge:

  13. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    und die linke Seite .
     

    Anhänge:

  14. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Diese "Knubbel" für die Sticks , stören mich ungemein , da sie später auch nicht mit meinen Schleudersitzen passen . Später mehr dazu .
     

    Anhänge:

  15. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    also weg damit .
     

    Anhänge:

  16. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    Das Vacu-Canopy wurde inzwischen uach schon zerteilt , um es im geöffneten Zustand darzustellen .
    Aufgrund der vielen Details in den Innenrahmen wird es eine Baustelle für sich .
     

    Anhänge:

  17. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    ein wenig "Piping" erfolgte im Bugfahrwerkschacht .
     

    Anhänge:

  18. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    ebenso am Hauptfahrwerk .
     

    Anhänge:

  19. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    das selbe galt für den Hauptfahrwerkschacht .
    Leider mit Klappe nicht mehr viel zu sehen .
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. logo

    logo Alien

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    5.623
    Zustimmungen:
    14.435
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Dorsten
    ist nur angepappt an meinem 3. Umbau .

    Besser so ???

    Gruß logo
     

    Anhänge:

  22. #20 papaya26, 29.08.2011
    papaya26

    papaya26 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.08.2009
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Kiel
    TF 104

    Yes,gut so ...wird die TF eine Bw 104 ? Oder welche Nationalität ?
     
Moderatoren: AE
Thema:

Umbau einer F-104 in eine TF-104 1/32

Die Seite wird geladen...

Umbau einer F-104 in eine TF-104 1/32 - Ähnliche Themen

  1. Umbaubericht einer Tamiya F4E Phantom in eine F4-F

    Umbaubericht einer Tamiya F4E Phantom in eine F4-F: Hallo zusammen, ich habe vor Jahren mal einen Baubericht einer F4-F der Luftwaffe auf Basis des Revellbausatzes und der F4-E von Tamiya in 1:32...
  2. 1:18 "Fertigmodell", Umbau einer ME-262 (7)

    1:18 "Fertigmodell", Umbau einer ME-262 (7): G'Day, meine Modellbautage waren vor ca. 30 Jahren (da war man noch jung), ich habe mir aber kürzlich eine ME-262 im Massstab 1:18 gekauft...
  3. Umbau einer F-5 E in eine CF-5 A/R

    Umbau einer F-5 E in eine CF-5 A/R: Hallo Bastler , ich möchte nicht am Wettbewerb 2012 teilnehmen , erstens ist mir das zu stressig und zweitens gibt es schon ein ähnliches...
  4. Umbau der TBM 3R HB-RDG zu einer TBM 3E

    Umbau der TBM 3R HB-RDG zu einer TBM 3E: Salü zame, Heute war dem letzte Flug dieser Flugzeug mit diese Konfiguration. Hier ein Teil des Flug mit ein P3 und ein Rockwell ab...
  5. Umbau einer Bf-109 G-10 in eine K-4

    Umbau einer Bf-109 G-10 in eine K-4: Hallo, eine Frage an die zahlreichen Kenner der Me-109 unter uns, die mich wegen eines aktuellen ROLLOUTS in den letzten Tagen beschäftigt hat:...