Umbau Me109 G-6 zur G-2

Diskutiere Umbau Me109 G-6 zur G-2 im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo ich möchte die Italerie Me109 G-6 zur G-2 umbauen.Mass muss ich denn alles ändern?? Soviel ich weiss muss ich die Beulen auf den...

Moderatoren: AE
  1. fuchs

    fuchs Kunstflieger

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    fulda
    Hallo ich möchte die Italerie Me109 G-6 zur G-2 umbauen.Mass muss ich denn alles ändern?? Soviel ich weiss muss ich die Beulen auf den Tragflächenoberseiten wegschleifen . Was muss ich noch alles umbauen ?

    danke

    Das ist die Me von Italerie
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Steini

    Steini Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Göppingen
    Seitenleitwerk isn bisschen anderst, am besten guckste ma nach Seitenrissen
    Guckst du hier
    oder
    suchst du hier
     
  4. #3 MrHankey, 08.12.2002
    MrHankey

    MrHankey Testpilot

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemechaniker
    Ort:
    Zülpich ('n Kuh-Kaff bei Köln)
    Tja, also die G-2 hatte auch keine Beulen auf der Motorhaube. Das ist wohl der größte Unterschied. Ich glaube auch nicht, dass die G-2 zwei Gondeln mit Mg151/20 mitführen konnte. Diese müsstest du dann auch weglassen. Mit den Beulen auf den Tragflächen hast du recht. Zudem haben manche (?) G-6 einen kurzen Antennenmast, der muss vergrößert werden. Die runde Antenne hinter dem Mast musst du weglassen, sofern vorhanden. Wenn ich das richtig sehe, hat die G-6 zwei Bügelkanten je Höhenruder. Die äußeren müssten weg. Zudem müssen wohl die zwei kleinen Lufteinlässe am Vorderteil der Haube weg. Auch das Spronrad bei der G-2 ist anders.
    Kannst du mal schreiben, welche G-6 das genau ist? Sie hat ja einen langen Filter. Das musst du auch überlegen, den gab's auch bei der G-2, aber nicht bei allen Versionen (->Trop).

    Viel Spaß beim Umändern ;) !
     
  5. fuchs

    fuchs Kunstflieger

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    fulda
    Also hier sind ein paar Seitenabildungen. Was mir noch eingefallen/aufgefallen G-6 Beulen - G-2 keine Beulen auf der Motorabdeckung
     

    Anhänge:

  6. #5 fuchs, 08.12.2002
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2002
    fuchs

    fuchs Kunstflieger

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    fulda
    zu dem Bild ganz oben keine Ahnung was das für eine Maschiene ist

    zum zweiten Bild die G-2 hat auch die 2 kleinen Luthutzen hinter dem Spinner
     
  7. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Fangen wir von vorn an. Die MG bestanden bei der G-2 noch aus zwei über dem Motor eingebauten MG 17. Die kleinen Beulchen nmittelbar hinter den Schußkanälen entfallen. Ebenso die großen unter denen ab G-5 die Gurtzuführung liegt. Die kleine Lüftungshutze unter der Panzerglasscheibe ist nur auf der Steuerbordseite.
     
  8. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Es ist ein Revi 12D anstelle des Revi 16B eingebaut. Die Hülsenauswurfschächte für die MG 131 entfallen. Der Antennenmast ist etwas länger. Der senkrechte Antennendraht geht zwischen 5. und6. Spant in den Rumpf. Zwischen diesen beiden Spanten befindet sich auf der Steuerbordseite der Druckluftanschluß für die MG.
     
  9. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Der Peilrahmen entfällt. Ebenso die Beulen für die Hauptfahrwerksräder. Das Spornrad ist zwar inzwischen starr. Es hat aber noch die Aussparung, die erst ab Baureihe G-4 durch ein Blech verschlossen wird. Das Rad ist kleiner als bei der G-6. Genau wie die Bereifung der Hauptfahrwerksräder. Das Seitenruder ist jedoch entgegen anderer Aussagen im Vergleich zur Standard G-6 gleich.
     
  10. Steini

    Steini Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Göppingen
    :eek:
    Du hast echtn gutes Gedächtnis und super wissen Søren! :eek: :TOP:
     
  11. fuchs

    fuchs Kunstflieger

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    fulda
    Danke

    Und wie kann ich am besten die änderungen durchführen??
     
  12. #11 MrHankey, 08.12.2002
    MrHankey

    MrHankey Testpilot

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemechaniker
    Ort:
    Zülpich ('n Kuh-Kaff bei Köln)
    Also auf einer Zeichnung einer G-2 in einem Buch ist KEINE Lufthutze abgebildet. Auf Fotos ist jedoch eine zu sehen. Sorry für meine Fehlinfo, das kommt davon, wenn man sich auf Infos aus Büchern verlässt, deren Autoren nur so mit Fehlerkorrekturen von anderen Autoren werben! :p
     
  13. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Die G-2 konnte auch die Gondelbewaffnung tragen. Die soll es angeblich schon für die F ggeben haben. Aber Bilder sind mir noch keine untergekommen egal ob von F oder G-2.
    Für den Umbau würde ich eventuell eine F von Italeri plündern. Immerhin werden die kleineren Hauptfahrwerksräder, die noch diese Felgen mit Speichen haben und ein kleineres Spornrad gebraucht. Beulen und Lufthutzen würde ich weglassen oder abschleifen. Den Antennmast auch von der F nehmen, den Deckel für die Druckluft eingravieren und die Aussparung für das Spornrad herausschnippeln.
    Die Hülsenauswurfschächte werden zugespachtelt.
    Tja das war´s im Wesentlichen, oder?

    @Fuchs
    Was ist unklar mit der Maschine auf Deinem obersten Riß?
     
  14. #13 MrHankey, 08.12.2002
    MrHankey

    MrHankey Testpilot

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemechaniker
    Ort:
    Zülpich ('n Kuh-Kaff bei Köln)
    Öhm, ich hab da mal eine Frage. Habe zur Zeit Probs mit dem Internet, aber daran kann's eigentlich nicht liegen.

    Seht ihr, was ich schreibe? Jedenfalls bezieht sich keiner darauf, und zudem wiederholt ihr sogar noch das, was ich vorher geschrieben habe! Ignoriert ihr mich, oder seh ich da was falsch? Sören nimmt zwar auch keinen Bezug auf Steinis Posting, es kommt mir aber trotzdem etwas spanisch vor... :confused:
     
  15. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Keine Bange Deine Postings sind zu sehen. Auch wirst du nicht ignoriert. Zumindest von mir nicht. Ich habe nur alle mir bekannten Unterschiede hintereinander weg aufgezählt, um nicht eines zu vergessen.
    Einen Bezug zu Steini´s Posting...:red: Ok. Ich sag´wissen ist wo es steht. Und ich habe inzwischen doch ´ne ganz ansehnliche Ansammlung von Büchern und Heften. Na und zur Bf 109 verbindet mich inzwischen soetwas wie eine Haßliebe, da ich mittlerweile die 22. fertiggestellt habe. Ich denke, da hat man irgendwann wenigstens die wichtigsten Merkmale der einzelnen Baureihen im Gedächtnis.
     
  16. #15 MrHankey, 09.12.2002
    MrHankey

    MrHankey Testpilot

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemechaniker
    Ort:
    Zülpich ('n Kuh-Kaff bei Köln)
    Na, dann is ja jut :D
     
  17. fuchs

    fuchs Kunstflieger

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    fulda
    Danke schonmal für eure Tipps

    Me109 F2/4 von Italeri welche teile soll ich denn von der nehmen?? Fahrwerk- Flügel-Rumpf???
     

    Anhänge:

  18. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Räder, Spornrad und Antennmast.
    Die Flügel der F für eine G-2 umzubauen würde mehr Aufwand bedeuten als die zwei Radbeulen der G-6 zu entfernen.
    Der Propeller der G-2hatte doch auch noch schmalere Blätter als der der G-6?
     
  19. fuchs

    fuchs Kunstflieger

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    fulda
    Danke

    Ist es möglich bei Italerie die Räder,Spornräder und Antennenmasten (3x weil 3 Maschienen) als Ersatzteile zu bekommen ???


    STOP

    Eine gaaanz wichtige Frage WIE würdet ihr die MEs mit Wintertarnung lackieren? Welche RLM Farben sind das?
    (JG54)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Versuchen kannst Du ja, die Tiele über Faller zu bekommen. Normalerweise stellen die sich auch nicht dusselig an. Aber wenn Du denen erzähls, drei Deiner Bausätze wären an den selben Teilen fehlerhaft, wird das keiner abkaufen. Aber für Umbauten lassen die sicher auch mit sich reden.

    Die RLM-Farben für Winter bleiben doch gleich. Es wurde lediglich mit weißer Kalkfarbe übergetarnt. Schließlich sollte nach der Schneeschmelze alles wieder runter sein und die normale Tarnung verwndet werden.
    Oder meintest Du die RLM-Farben, die unter die Wintertarnung sollen?
     
  22. fuchs

    fuchs Kunstflieger

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    fulda
    Danke für den Tipp mit Faller

    Zur Farbe Nein ich meinte die "weisse" Farbe ---es ist RLM21:)

    Soll ich erst die Normaltarnung lackieren und dann mit weis Farbe drüber???
     
Moderatoren: AE
Thema:

Umbau Me109 G-6 zur G-2

Die Seite wird geladen...

Umbau Me109 G-6 zur G-2 - Ähnliche Themen

  1. Mig-27+Umbau = Mig-27D

    Mig-27+Umbau = Mig-27D: MOIN ! Eine Frage an die Kenner: Sind alle Mig-27D, wie in Wikipedia behauptet, Umbauten aus Mig-27 (Mig-23BM) ? Hätte so eine Umrüstung auch in...
  2. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau): Es ist geschafft, mein Modell ist tatsächlich fertig geworden. Der Untergrund muss zwas noch weitergemacht werden, aber mein Ziel habe ich...
  3. NA FJ-2 Fury Umbau aus ESCI Fury 1:48

    NA FJ-2 Fury Umbau aus ESCI Fury 1:48: Nun geht es der der alten Esci-Fury an den Kragen. [IMG] Eine veröffentlichte Zeichnung der FJ-2 von NA: [IMG] Der Inhalt des Kartons hält...
  4. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau): Es wird wieder einmal spannend. Obwohl meine letzten Projekte Ki-84 und Jak-3 nur wenige steps vorangekommen sind, habe ich bereits das nächste in...
  5. A6M5 Typ52 der 302.NAG ∃D-129 (Nachtjäger-Umbau)

    A6M5 Typ52 der 302.NAG ∃D-129 (Nachtjäger-Umbau): Wer sich schon mal mit den Hasegawa-Bausätzen befasst hat, wird mir bestimmt zustimmen: Bausatz aufreißen, Farbe rein, Kleber rein, schütteln -...