Unbekannter Flugzeugrumpf – Wer kann helfen?

Diskutiere Unbekannter Flugzeugrumpf – Wer kann helfen? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, okay, unabhängig von den Antipathien ist es wirklich so, dass Streben wesentlich höhere Zugkräfte als Druckkräfte aufnehmen können. Rein...

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.447
Zustimmungen
1.569
Ort
Hannover
Hallo,

okay, unabhängig von den Antipathien ist es wirklich so, dass Streben wesentlich höhere Zugkräfte als Druckkräfte aufnehmen können. Rein von der Statik her bin ich auch dabei, dass Druckstreben bei einem Tiefdecker nicht viel bringen.

Ansonsten würde es mich freuen, wenn Du @Doppelnik dich mal etwas zurücknimmst.
Manchmal wäre etwas mehr Schweigen Gold. :wink2:

Grüsse
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
992
Zustimmungen
432
anbei ein alter Thread zu der positiven und negativen G-Belastung:


man sieht, positive G-Belastungen sind rund doppelt so hoch wie negative (auch in diesem Beispiel zu finden: Flächenbelastung und Lastvielfache – luftraum.akde)
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.426
Zustimmungen
3.990
Und wenn wir jetzt noch wüßten, welcher Konstrukeur gewohnheitsmäßig solche zwei- bis dreifache Flügelanschlüsse mit parallelen Streben gezeichnet hat, wären wir einen großen Schritt weiter.
Das Problem ist ja nicht nur der Flügelanschluss, wobei ich da schon gesucht habe. Ist aber nicht so, dass man von allen relevanten Flugzeugen gleich die konstruktiven Einzelheiten zusammengesucht hat. Habe bisher nichts ähnliches gefunden, z.B. bei der Siebel Si 204 oder Fw 58. Man müsste da konsequent alle Firmen durchgehen. Aber wer hat schon die Zeit.

Auch hat der Rumpf keine Ähnlichkeiten mit anderen Konstruktionen der damaligen Firmen. Das wäre sicherlich schon jemandem aufgefallen. Das machts ja so schwierig.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
992
Zustimmungen
432
Hallo,

okay, unabhängig von den Antipathien ist es wirklich so, dass Streben wesentlich höhere Zugkräfte als Druckkräfte aufnehmen können. Rein von der Statik her bin ich auch dabei, dass Druckstreben bei einem Tiefdecker nicht viel bringen.

Ansonsten würde es mich freuen, wenn Du @Doppelnik dich mal etwas zurücknimmst.
Manchmal wäre etwas mehr Schweigen Gold. :wink2:

Grüsse
mein Like bezog sich auf die Streben, nicht auf den Rest...

Einige hier benehmen sich wie alte Plazhirsche die ihr Revier verteidigen wollen....
 
Stovebolt

Stovebolt

Flieger-Ass
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
400
Zustimmungen
465
Ort
M-V
@Doppelnik
...
Die Leute, die hier zugange sind, beschäftigen sich schon ein wenig länger mit der Materie als du oder sind im Flugzeugbau beschäftigt (wie Friedarrr). Keiner braucht hier deine wirren "Erläuterungen". Außerdem ist das fürs Thema vollkommen irrelevant.
Das war jetzt aber mal ordentlich verallgemeinert.
Ich war gut 10 Jahre in der Luftfahrt als Entwicklungsingenieur im mechanischen Bereich. Würde aber jedem Statiker und FEM-Berechner aus dem Bereichen Haus-, Auto-, Schiffbau, Windkraft usw. mehr Kompetenz in der Beurteilung der Strukturanalyse in diese Fall zutrauen als mir.
Achso, ich hatte in der letzten Woche mal bei DEPATISnet etwas recherchiert zu Klemm und Siebel, aber nix passendes gefunden. Falls jemand noch Ideen hat, dann kann er ja die Online-Recherche nutzen.
Gruß!
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
992
Zustimmungen
432
Hallo,



dann nimm den like doch bitte zurück :rolleyes1:
Das ist ja echt wie Kindergarten, Digger.

Grüsse
wusste nicht dass man likes zurücknehmen kann... Aber Du hast die Problematik mit der Knickung verstanden, daher lass ich ihn so stehen...
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.042
Zustimmungen
637
Ort
Nordschwarzwald
Also wenn ich mir die Bilder so ansehe, und vor allem die Detailvergrößerung des Heck von @JohnSilver ( 110.-samolot-lublin-r-xx-(1935).pdf (fundacjalotniczylublin.pl) ) und dann auch die Zeitachse und alle die vorgebrachten guten Argumente nehme die hier vorgebracht wurden dann komme ich zu dem Schluss das diese Bilder doch möglicherweise in Lublin gemacht wurden auf den Werksgelände der Firma Plage & Laśkiewicz.
Samoloty firmy Plage i Laśkiewicz - Leksykon - Teatr NN
Man beachte hier das LWS Verwaltungsgebäude oder besser den daran anschließenden Hallenförmigen Anbau.
Lubelska Wytwórnia Samolotów - Leksykon - Teatr NN

Selbst Anlagen der Eisenbahn waren in der Nähe - https://biblioteka.teatrnn.pl/Content/22397/07plage i laskiewicz.pdf

Diese Firma Plage i Laśkiewicz - Wikipedia ging im späten Jahr 1935 pleite und wurde erst Anfang 1936 unter dem Namen LWS verstaatlicht beziehungsweise wiedereröffnet LWS (aircraft manufacturer) - Wikipedia . Also durchaus möglich das Flugzeugbauer (eventuell sogar "Volksdeutsche" ) auswanderten oder abgeworben wurden.
Der Rumpf den wir hier sehen wäre dann das nicht mehr fertiggestellte Projekt Lublin R-XXII.
samolotypolskie.pl - Lublin R-XXII

Wat für´n steile These, oder ?
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.483
Zustimmungen
2.947
Lieber eine steile als keine neue These.
Nur denke ich, dass man das politisch ausschließen kann.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
992
Zustimmungen
432
interessante These, was dagegen spricht ist die völlig andere Front (was man mit einer Version mit Reihenmotor erklären könnte), das offene Cockpit und die sehr flachen Flügelprofile (Doppeldecker).

Die Fairy Swordfish hatte übrigends als Doppeldecker eine ähnliche Abstürtzung.
 

wilco

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
481
Zustimmungen
442
Ort
Region Hannover
Meine Erfahrung mit "verläßlichen" Angaben zur Foto-Entstehung lehrt mich, erstmal an nichts zu glauben, bzw. ALLE Angaben in Frage zu stellen. Wenigstens probehalber, um zu sehen, ob ein alternativer Gedanke eventuell weiter führt.

Beispiel: Der Einsender schwor Stein und Bein, dass ein Foto aus den späten zwanziger Jahren stammen und Hanna Reitsch als blutjunge Pilotin zeigten sollte. Grund und Quelle der Erkenntnis war das Herstellungsdatum des Films.

Na, die Pilotin auf dem Bild sah aber doch schon etwas "gereift" aus. Bei genauer Betrachtung zeigte das Foto Details vom Kranich III, den Focke-Wulf ab 1952(!) gebaut hat, und mit dem Hanna Reitsch die Segelflug-WM in Spanien bestritten hatte!

Deshalb halte ich es für vernünftig, den Suchraum auszudehnen und nicht auf Klemm und Siebel in Halle zu beschränken, auch wenn man die meisten dieser Versuche schnell wieder zu den Akten legen kann.

Als leicht zu Albatros tendierender Betrachter würde ich z.b. gern die Frage klären, was denn im Zweigbetrieb Schneidemühl so los war und ob es dort Anknüpfungspunkte geben könnte.

Oder noch weiter: Wenn in Deutschland niemand das Flugzeug und die Umgebung zuordnen kann, befinden wir uns vielleicht garnicht im damaligen Deutschland, sondern in (England, Rußland, Italien, wer weiß wo?)?
 
Zuletzt bearbeitet:

wilco

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
481
Zustimmungen
442
Ort
Region Hannover
Verblüffend!
Eine Spur zu groß (5 bis 7 Passagiere!), aber sonst bekommt man eine ziemlich gutes Bild, wie das Rätselflugzeug ausgesehen haben könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
992
Zustimmungen
432
Dort fehlt die charakteristische "A-Säule" mit der Strebe welche das Motorgewicht in Traglflächenstreben einleitet. Wie Wilco anmerkte ist das Ding auch ne Nummer größer. Auch die Front (V-Motor) ist deutlich anders, aber von dem Ding hat es ja einige Variationen gegeben (blieb aber wohl immer ein Einzelstück). Das Beispiel zeigt, dass es neben Albatros noch andere Flugzeuge mit einem ähnlichen Aufbau gegeben hat, wenn man tiefer gräbt, findet man sicherlich noch mehr. Ob es allerdings jemals einen Typ geben wird bei dem alles übereinstimmt, bleibt fraglich. Das Photo von dem Rätselrumpf zeigt vermutlich so eine Art "Richtfest" für einen neuen Flieger, selbst wenn daraus ein erfolgreiches Produkt hervorgegangen sein sollte, dann kann dieses aufgrund einer anderen Motorisierung, anders Heck usw. wieder deutlich anders aussehen. Der Fortschritt hatte damals ein extremes Tempo und wenn man sich nicht beeilt hatte, war das neue Design schon wieder überholt bevor es auf dem Markt kam.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
992
Zustimmungen
432
Warum politisch ausschließen ?
damals haben die Polen die Deutschen aus den Gebieten gewaltsam vertrieben, die sie nach dem 1. Weltkrieg eingenomen hatten. Es ging auf beiden Seiten heiß her, kaum vorstellbar dass sich die Polen Deutsche als Arbeitskräfte freiwillig ins Land geholt hätten...
 
Thema:

Unbekannter Flugzeugrumpf – Wer kann helfen?

Unbekannter Flugzeugrumpf – Wer kann helfen? - Ähnliche Themen

  • Unbekannter 4 Zylindermotor...

    Unbekannter 4 Zylindermotor...: Hallo zusammen, aus einem Nachlass habe ich einen Motor und einige Zündmagneten erhalten. Da ich jedoch eher im Bereich Vorkriegsmotorräder...
  • Unbekannter Helm

    Unbekannter Helm: Kann mir jemand sagen was ich hier genau habe?Unbekannter Helm
  • Focke-Wulf Fw 58 Weihe mit unbekannter Markierung

    Focke-Wulf Fw 58 Weihe mit unbekannter Markierung: Hallo, heute zeige ich hier einen Neuzugang in meiner Sammlung verbunden mit der Bitte um Hilfe bei der Identifizierung einer mir unbekannten...
  • Ersatzteile - Modelle unbekannter Herkunft

    Ersatzteile - Modelle unbekannter Herkunft: Hallo zusammen, als "Neuer" in eurem Forum, möchte ich eine Frage stellen, doch vorher muss ich zum Verständnis ein klein wenig ausholen: also...
  • Unbekannter Flugplatz

    Unbekannter Flugplatz: Ein Bekannter zeigte mir vor einigen Tagen das beigefügte Bild einer Lockheed Super Constellation der KLM. Die Abmessungen sind 165 x 115 cm...
  • Ähnliche Themen

    • Unbekannter 4 Zylindermotor...

      Unbekannter 4 Zylindermotor...: Hallo zusammen, aus einem Nachlass habe ich einen Motor und einige Zündmagneten erhalten. Da ich jedoch eher im Bereich Vorkriegsmotorräder...
    • Unbekannter Helm

      Unbekannter Helm: Kann mir jemand sagen was ich hier genau habe?Unbekannter Helm
    • Focke-Wulf Fw 58 Weihe mit unbekannter Markierung

      Focke-Wulf Fw 58 Weihe mit unbekannter Markierung: Hallo, heute zeige ich hier einen Neuzugang in meiner Sammlung verbunden mit der Bitte um Hilfe bei der Identifizierung einer mir unbekannten...
    • Ersatzteile - Modelle unbekannter Herkunft

      Ersatzteile - Modelle unbekannter Herkunft: Hallo zusammen, als "Neuer" in eurem Forum, möchte ich eine Frage stellen, doch vorher muss ich zum Verständnis ein klein wenig ausholen: also...
    • Unbekannter Flugplatz

      Unbekannter Flugplatz: Ein Bekannter zeigte mir vor einigen Tagen das beigefügte Bild einer Lockheed Super Constellation der KLM. Die Abmessungen sind 165 x 115 cm...

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/unbekannter-flugzeugrumpf-wer-kann-helfen.97449/page-6#post-2838852

    Oben