unbekanntes Privatflugzeug nach WK2, ca. 60er Jahre

Diskutiere unbekanntes Privatflugzeug nach WK2, ca. 60er Jahre im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, ich bin auf der Suche nach Informationen zu einem, vermutl. deutschen, FLugzeug mit Namen "Pötzer Bussard SR 57". Die 1-2 sitzige...

Moderatoren: Skysurfer
  1. BeHell

    BeHell Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.11.2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Neuwied
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach Informationen zu einem, vermutl. deutschen, FLugzeug mit Namen "Pötzer Bussard SR 57". Die 1-2 sitzige Maschine hat einen Lufteinlauf ähnl. eines Jets in der Bugspitze. Dahinter liegt jedoch den Kolbenmotor der über eine lange Welle einen Heckpropeller antreibt. Die Maschine hat ein Schmetterlings-Leitwerk ähnlich einer Beech und ist mit Bugfahrwerk ausgerüstet. Jedoch ist das Flugzeug bei weitem nicht so groß wie eine Beech.

    Eine Suche via www verlief bis jetzt erfolglos. Ich vermute daher das die Maschine ein Einzelstück war. In der Zeit des Wiederaufbaus nach dem Krieg gab es so einige kleine Firmen die sich mit dem privaten Flugzeugbau beschäftigt haben, jedoch konnte sich kaum eine davon längere Zeit behaupten.

    Wer kann helfen und hat Infos über die "Pötzer Bussard SR 57" ?

    Vielen Dank + Grüße,
    Bernd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 one-o-nine, 14.02.2009
    one-o-nine

    one-o-nine Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    530
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    Hallo Bernd,

    es war eine Konstruktion von Alfons Pützer, nicht Pötzer

    Konkrete Infos habe ich leider auch nicht auf die Schnelle parat...

    Gruss
    Stephan
     
  4. #3 TF-104G, 14.02.2009
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.201
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
  5. frager

    frager Guest

    Dieses Einzelstück ist ein Tiefdecker mit Heckantrieb und Dreibein-FG, wobei der Motor im Bug saß. Später von Walter Horten zum konventionellen Frontantrieb umgebaut.
    Das Teil soll so (Quelle von 1994, s.u.) noch fliegen.

    Spannweite 12 m
    1 Continental C 90-12 F mit 70 kW
    Reisegeschwindigkeit 180 km/h

    Quelle: Rolf Wurster: Deutsche Motorflugzeuge, Motorbuch Stuttgart 1994

    Bessere Informationen können sicher die Experten hier im Forum beisteuern.
     
  6. #5 JohnSilver, 14.02.2009
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.278
    Zustimmungen:
    3.835
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Hallo Bernd,
    aus dem Buch "Die deutsche Luftfahrt - Sport - und Reiseflugzeuge":
    In Fortsetzung der Versuche mit den "Dohle"-Mustern entstand bei Pützer im Jahre 1958 der "Bussard". Pützer hatte ihn in seinem Werk im Auftrag des Instituts für Triebwerksdynamik an der Technischen Hochschule Aachen entwickelt.
    Von diesem Intitut stammte die 6 m lange Fernwelle, die den vor dem Pilotensitz im Rumpfbug mit der Druckschraube im Heck verband. Um ihr die erforderliche Elastizität zu geben, war sie durch zwei bewegliche Zwischenglieder unterteilt. Bei dem Flugzeug handelte es sich um einen recht elegant wirkenden zweisitzigen Tiefdecker mit V-Leitwerk, das die Verwirbelung der Luftschraube vermindern und dadurch die erwartete Leistungssteigerung wirksam machen sollte.....
    Der Bussard, der durch einen Contnental-Motor von 107 kW/145 PS angetrieben wurde, war wie alle bisherigen Pützer-Muster ganz aus Holz gebaut und besaß sogar ein einziehbares Bugrad. Seine Flugleistungen und -eigenschaften waren zufriedenstellend - doch es blieb bei dem einen Versuchsmuster, mit dem späer nach entsprechendem Umbau (Ringleitwerk) noch eine Mantelschraube erprobt wurde.
    1971 wurde es von Walter Horten im Rahmen der OUV zu einem Sportflugzeug normaler Konfiguration (Luftscharube vorn) umgebaut."
    Das gleiche Buch zeigt auch die drei verschiedenen Bauten:
     

    Anhänge:

  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Damage

    Damage Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Nurflügelhausen
    Danke für die Werbung TF-104G ;)

    Bei weiteren fragen steh ich gerne zur Verfügung aber steht ja eigentlich schon alles drinn :D was man wissen muss.
    Bilder aus meinem Privaten Archiv wird es zur zeit keine geben aufgrund von Bilderklau.
    Gruß

    Jörg
     
  9. BeHell

    BeHell Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.11.2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Neuwied
    Wow - ich bin begeistert ! Herzlichen Dank an alle für diese Infos !! Mit etwas Glück werden meine beiden Fotos in absehbarer Zeit in einer bekannten deutschen Luftfahrt-Zeitschrift veröffentlich. Deswegen bin ich für diese Hintergrundinfos sehr dankbar und kann daraus historisch korrekte Bildunterschriften erstellen.

    Grüße,
    Bernd
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: unbekanntes Privatflugzeug nach WK2, ca. 60er Jahre
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. OUV2015

Die Seite wird geladen...

unbekanntes Privatflugzeug nach WK2, ca. 60er Jahre - Ähnliche Themen

  1. unbekanntes Privatflugzeug

    unbekanntes Privatflugzeug: Da dieses Bild in keinen anderen thread hineinpasst eröffne ich einen neuen .... Wer kann bei der Identifikation der Maschine helfen ?
  2. Unbekanntes Flugzeug

    Unbekanntes Flugzeug: Servus. Ich habe letztens ein Flugzeug fotografiert und habe keine Ahnung, was für ein Flugzeugtyp es ist. Hat jemand eine Idee? [IMG]
  3. Unbekanntes Flugzeug

    Unbekanntes Flugzeug: Hallo eventuell kann mir hier jemand weiterhelfen. Habe soeben von einem Freund das angehängte Bild erhalten mit der Frage, um welchen Flugzeugtyp...
  4. HE 111 unbekanntes Teil

    HE 111 unbekanntes Teil: Hallo. Im Zuge meiner Forschungen habe ich dieses Teil gefunden,das mit hoher Wahrscheinlichkeit zu der abgestürzten HE 111 gehört.Ich denke es...
  5. Wer kann Helfen? / Unbekanntes Flugzeug

    Wer kann Helfen? / Unbekanntes Flugzeug: Hallo zusammen, Ich bin neu bei euch, da ich eine Frage habe die mir sonst keiner beantworten kann, hoffe ich darauf das Ihr Fachmänner hier...