Ungarische Tarnung in der Zeit des 2.Wk

Diskutiere Ungarische Tarnung in der Zeit des 2.Wk im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo allerseits! Mich interessiert was es für Tarnschemen bei den Ungaren gab. Warum: Ich baue momentan die Heinkel He 270(die Uk. Version...

Moderatoren: mcnoch
  1. geiser

    geiser Space Cadet

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Polymechaniker
    Ort:
    Roggwil(CH)
    Hallo allerseits!
    Mich interessiert was es für Tarnschemen bei den Ungaren gab.

    Warum: Ich baue momentan die Heinkel He 270(die Uk. Version der He 170 aber mit Sternmotor)

    Wisst ihr etwas(evtl. mit Bildern)?
    Ich habe schon im Netz gesucht leider bin ich nicht fündig geworden(ausser gaaanz kleinen Pictures aus denen man nichts entnehmen konnte:D )

    Vielen Dank!!

    PS: Ich habe bisher 2 Bilder gefunden vielleicht könnt ihr daraus etwas entnehmen.
     

    Anhänge:

    • he170.jpg
      Dateigröße:
      21,8 KB
      Aufrufe:
      111
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. geiser

    geiser Space Cadet

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Polymechaniker
    Ort:
    Roggwil(CH)
    Wie auf dem Bild steht: Die Bilder sind von LuftArchiv.de.
     

    Anhänge:

    • he270.jpg
      Dateigröße:
      20,9 KB
      Aufrufe:
      110
  4. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Grün-Weis
    Ort:
    Augusta Treverorum
    Zu dem Vogel gibt es einen ausführlichen, mit Farbprofilen, versehenen Artikel in einer frz. Fachzeitschrift. Könnte ich copieren, dauert aber etwas, da ich in den nächsten Tagen nicht an meine Unterlagen heran komme.
     
  5. #4 nik1904, 12.12.2005
    nik1904

    nik1904 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lüdenscheid
    Hehe, das Problem kommt mir doch irgendwie bekannt vor ?! :?!

    Wäre wirklich mal interessant zu wissen, wie falsch ich mein Modell am Ende dann lackiert habe oder ob es so halbwegs passt.

    Auf jedenfall viel Spaß beim Bauen (insbesondere beim Spachteln :FFTeufel: ).
     
  6. geiser

    geiser Space Cadet

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Polymechaniker
    Ort:
    Roggwil(CH)
    Vielen Dank Husar!
    meine e-mail: geiserr@gmx.ch
    Ja ich kann schon warten:D Es geht noch nen Moment bis ich fertig bin mit spachteln(Danke Nick für deine Ermutigung aber das gröbste habe ich bereits hinter mir --> zufrüh gefreut:FFTeufel: :FFTeufel: )
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Ungarische Tarnung in der Zeit des 2.Wk

Die Seite wird geladen...

Ungarische Tarnung in der Zeit des 2.Wk - Ähnliche Themen

  1. MiG-23 MF Ungarische Luftwaffe

    MiG-23 MF Ungarische Luftwaffe: Aufwendiger Bau einer späten MiG-23 MF der Ungarische Luftwaffe Aufwendig weil noch der alte ESCI/ Italeri Bausatz..... Eduard PE sowie...
  2. He-170, 1/72, Ungarische Luftwaffe

    He-170, 1/72, Ungarische Luftwaffe: Hier ist nun meine Heinkel He-170 von Revell. Der Bausatz scheint eine Auflage des alten Matchbox Bausatzes zu sein, entsprechend verhält sich...
  3. Tarnungen und Markierungen im Afghanistan-Krieg

    Tarnungen und Markierungen im Afghanistan-Krieg: Просмотр картинки : Камуфляж и бортовые эмблемы советских ВВС в Афганистане Soll im August erscheinen.
  4. Tarnung der MiG 21bis

    Tarnung der MiG 21bis: Hallo zusammen, Ich habe folgende Frage, gab es die MiG 21bis der UdSSR auch in Silber wie die MiG 21 F13 oder PF/M oder nur im...
  5. F-104G Starfighter der Jabo 31 und JG 74 in Norm 72 Tarnung

    F-104G Starfighter der Jabo 31 und JG 74 in Norm 72 Tarnung: Hallo Modellbaufreunde, es ist schlechtes Wetter also mal wieder Zeit was zu zeigen. Hier möchte ich einmal den ESCI sowie den Hasegawa F-104G...