Ungewöhnliche MiG-23-Lackierung

Diskutiere Ungewöhnliche MiG-23-Lackierung im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Angeregt durch den Hinweis auf eine L-29 in Tarnfarbe...

Moderatoren: AE
  1. #1 boxkite, 10.01.2011
    boxkite

    boxkite Space Cadet

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    Thüringen
    Angeregt durch den Hinweis auf eine L-29 in Tarnfarbe (http://www.flugzeugforum.de/forum/s...uf-L-29-L-39&p=1508520&viewfull=1#post1508520) ist mir folgende Begebenheit wieder eingefallen. Die Maschinen, die für die Vorführung in Holzdorf (1985) vorgesehen waren, wurden (sicherlich nicht nur) im JG-9 noch einmal frisch lackiert. Da zu dieser Zeit das Geschwader bekanntlich in Neubrandenburg (und Marxwalde) Gastrecht genoß, erfolgten diese Arbeiten in bzw. vor der großen KRS-Halle in Trollenhagen. Als TDZ-Uffz. weiß ich von der folgenden Geschichte nur deshalb, weil ich gerade bemüht war, ein paar Originalfarbproben für einen Modellbauclub zu erbetteln. Nach meiner Erinnerung war zu dieser Zeit ein (Ober-?)Fähnrich (Name?) in der KRS-9 für die Farbgebung verantwortlich. Eine der beiden(?) ausgewählten Maschinen durfte er allerdings ein zweites Mal mit der Sprühpistole "bearbeiten", weil das ursprünglich genutzte Tarnmuster für NVA-Verhältnisse recht ungewöhnlich war: Es soll an die kantige Bemalung, wie sie etwa zu dieser Zeit an den schwedischen Saab 37 Viggen verwendet wurde, angelehnt gewesen sein. Es gab anscheinend massive Einwände gegen diese (vermutete) Eigenmächtigkeit des Lackierers. Ich weiß, es gibt (zu) viele Fragezeichen in meiner Schilderung, zumal ich die betreffende 23ML nicht selbst zu Gesicht bekommen habe. Aber ich kann mich noch ganz gut an den zerknirschten Fähnrich erinnern (einerseits keine Würdigung des Kunstwerkes und obendrein Sonderschicht wegen Neulackierung, denn der Termin für Holzdorf rückte näher). Und da die KRS-Truppe immer zahlreich und von Montag bis tief in den Samstag hinein "draußen" war, dürfte das Resultat gleich von mehreren Leuten in Augenschein genommen worden sein. Kann sich einer von Euch noch an Details, die mir als Außenstehendem verborgen geblieben sind, erinnern? Fragt sich, ob hier einer aus der KRS mitliest, denn die Staffeltechniker, -mechaniker oder gar Piloten werden davon gar nichts mitbekommen haben ...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Yoschy, 11.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2011
    Yoschy

    Yoschy Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Biberach und Vorarlberg
    Hallo boxkite,

    ich war damals in der 1. Staffel in Trolli. Die eine Maschine war die 669 glaube ich und die andere ähm....:?! Daran kann ich mich nicht erinnern. Die Farbgestaltung war schon so einwenig ungewöhnlich. Aber naja was tut man nicht alles für einen großen Auftritt. Zu sehen ist die Maschine auf diversen Videos von der Vorführung in Holzdorf. Sie wurde damals auf Mehrfachbombenträger umgerüstet. Und sollte mit den Bomben - ich glaube ohne Zünder und mit gesteckten Sicherungsstiften fliegen. Dies wurde aber zumindest glaube ich mich zu erinnern von den Piloten abgelehnt. Daher ist sie auch beim im Video beim vorbeirollen ohne Bomben zu sehen.

    Aber nochmal zurück zur Bemalung. Ende 1984 bis Mitte 1985 war ich Mech an der 107 und habe die ähm glaube 150 Std. Kontrolle in der KRS noch in Peenemünde mitgemacht. Dort bekam die 107 auch gleich eine neue Lackierung verpasst. Also so eine Maschine mit Schleifpapier zu bearbeiten ist ganzschön langwierig. Bin glaube zwei oder drei Tage mit dem Schleifpapier über die Maschine gegangen und habe den alten Lack angeraut - die neue Farbe sollte ja halten. Und die Jungs von der KRS haben dann nach meinen Formwünschen nicht Farbwünschen (naja so ein bißchen schon) die Lackierung gemacht. Ich wollte damals so eckige Farbübergänge haben. Haben sie auch gemacht und ich und mein Olt. fanden es echt geil. Die andere techn. Besatzung (wir waren 2 Mechaniker und 2 Techniker) fand es nicht so toll aber lackiert war lackiert. Hab noch irgendwo ein zwei Dias der 107 mit dieser Lackierung in Trolli aber wo???
     
  4. #3 Airboss, 11.01.2011
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    1.299
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    669 (MiG-29) paßt nicht zur MiG-23. Mehrfachbombenträger irgendwie auch nicht. Verwechselst Du da nicht etwas mit der MiG-23BN, einige hatten ähnliche Bordnummern (689, 696, 699...)
     
  5. #4 boxkite, 11.01.2011
    boxkite

    boxkite Space Cadet

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    Thüringen
    Mir ist da nochmal der Thread zur Vorführung in Holzdorf eingefallen. Hier -> http://www.flugzeugforum.de/forum/s...am-29.8.1985&p=1102806&viewfull=1#post1102806 ist die '563' mit UB-32 zu sehen, bei Kopenhagen (auf Seite 103) die '567' mit R-23 und R-60. Mit etwas gutem Willen ist Letztere die Maschine mit der etwas abweichenden Bemalung, obwohl diese nicht so ausgeprägt ist, wie ich annahm. Oder gab es noch eine dritte (= Reserve-)Maschine :?!?

    @Yoschy: Wenn Du natürlich die Dias von der '107' finden könntest ... :TOP:

    Hast Du auch Videoaufnahmen der Vorführung vom 29.8.1985? Die suche ich nämlich immer noch vergebens (und im Holzdorf-Thread waren wir diesbezüglich auch nicht zu einem befriedigenden Ergebnis gekommen) ...
     
  6. #5 flightman, 12.01.2011
    flightman

    flightman Space Cadet

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    877
    Ort:
    Guben
    Er meinte wahrscheinlich die 569 (MiG-23ML ; WN 0390324618) welche in Holzdorf (aber schon 1985) mit Mehrfachbombenträger gezeigt wurde. Dabei wurde aus Geheimhaltungsgründen die 5 übermalt. (Bild)
     
  7. #6 Monitor, 12.01.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.242
    Zustimmungen:
    2.852
    Ort:
    Potsdam
    Ist das diese ? Habe mich schon immer über diese revolutionäre Tarnung gewundert.

    Quelle: käuflich vom Militärbilddienst
     

    Anhänge:

    • Bild1.jpg
      Dateigröße:
      84,8 KB
      Aufrufe:
      300
  8. Yoschy

    Yoschy Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Biberach und Vorarlberg
    Sorry, es war ähm ich glaub die 569. Ja ja man(n) wird halt alt.:( Muss mir nochmal das Video ansehen ob nun die Bomben dran waren oder nicht. Auf jedenfall gab es ne riesen Diskussion wegen den Sichrungsstiften.:HOT:
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Yoschy, 12.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2011
    Yoschy

    Yoschy Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Biberach und Vorarlberg
    Hey supi :TOP: yap das ist mein "Kunstwerk" siehst sie nicht schön aus.:FFTeufel: Und das müsste sogar ein Bild aus den Zeiten von Trollenhagen sein. Links neben der Box war der IKP.
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?5525-MiG-23MF-MiG-23ML-MiG-23BN-und-MiG-23UB/page7

    Mein 554 die ich Mitte 1985 als Mech. übernommen hatte habe ich desöfteren mit Wasser, IMI (sollte ja hinlänglich als Reinigungsmittel bekannt sein) und Waschpaste geschruppt. Die Untersteite vom Heck wurde dann so richtig schön hellblau. Die Fahrwerksbeine wurden mit silberner Nitrofarbe gepinselt.
     
  11. #9 Yoschy, 12.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2011
    Yoschy

    Yoschy Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Biberach und Vorarlberg
    Ich habe mir aus dem Internet ein paar DVD´s mit den jährlichen NVA-Filmen besorgt. Glaube von 1978 - 1990. Und in einem ist der Besuch des Generalsekretärs der SED und Staatsratsvorsitzenden der DDR Genosse E.H. in Holzdorf mit drauf.
    Zu sehen sind MIG-23 BN, MIG-23 ML, SU-22, MI-24 und im Überflug L-39 und natürlich unseren damaligen Obersten Chefs.
     
Moderatoren: AE
Thema: Ungewöhnliche MiG-23-Lackierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. MiG-23BN Holzdorf

    ,
  2. mig 23 in neubrandenburg

Die Seite wird geladen...

Ungewöhnliche MiG-23-Lackierung - Ähnliche Themen

  1. Ungewöhnliche Ju 52

    Ungewöhnliche Ju 52: Da inzwischen hier doch einige Herren versammelt sind, die sich ein wenig für die Ju 52 interessieren, anbei ein Foto einer außergewöhnlichen Ju...
  2. Ungewöhnlicher Zwischenfall im US-amerikanischen Luftraum

    Ungewöhnlicher Zwischenfall im US-amerikanischen Luftraum: Mehr als zwei Stunden lang ist ein Militär-Zeppelin unkontrolliert über die US-Bundesstaaten Maryland und Pennsylvania geflogen. Ein...
  3. Me410 mit ungewöhnlichem Gestell

    Me410 mit ungewöhnlichem Gestell: Weiß jemand etwas über das "Gestell" am Bug dieser Me410? Wie Antennen sieht es nicht gerade aus, aber ich finde sonst keine Angaben darüber....
  4. Ungewöhnliche Autorotationen

    Ungewöhnliche Autorotationen: Russische AR-Technik ( die 2. und die 5. im Video ) : :headscratch: http://www.youtube.com/watch?v=-gYqYPV3pyw#t=44 c80
  5. Rückflug von Kanaren auf ungewöhnlicher Flugstrecke

    Rückflug von Kanaren auf ungewöhnlicher Flugstrecke: Hallo in die Runde, ich war jetzt schon ca. zehnmal auf den Kanaren und die Flugstrecke ab/nach Stuttgart war immer die gleiche. Es ging über...