Unterschiedliche Arado 196 versionen

Diskutiere Unterschiedliche Arado 196 versionen im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo Hoffe ich bin hier im richtigen Forum für meine Frage. Kann mir jemand bitte klarlegen welche visuelle Unterschiede es zwischen der A-3...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 redbolt, 08.03.2007
    redbolt

    redbolt Testpilot

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    678
    Ort:
    ESDB1
    Hallo
    Hoffe ich bin hier im richtigen Forum für meine Frage.

    Kann mir jemand bitte klarlegen welche visuelle Unterschiede es zwischen der A-3 und A-5 version der Arado 196 gab?
    Tia
    Anders
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Black-Box, 08.03.2007
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Hallo redbolt,

    ich kann zwar jetzt nicht auf meine Unterlagen zurückgreifen, da ich noch auffe Schicht bin, aber soweit ich mich erinnere, liegt der Hauptunterschied bei den Schwimmern.
    Die A-3 war, wenn ich richtig liege, mit Zentralschwimmer und zwei Stützschwimmern unter den Flügeln, die Stützschwimmer hatten dabei einen kantiges Profil. Bei der A-5 waren diese dann rundlicher gestaltet. Du müßtest dazu aber ein paar Bilder im I-Net finden können. Ansonsten waren die Flugzeuge aber wohl soweit identisch. Die zweite Version will ich selber auch einmal auf die Schwimmer stellen, ich habe mir dafür schon zwei Modelle von Revell besorgt.

    (Falls ich was vertauscht habe, bitte nicht lynchen ;) )

    Gruß
    Thomas
     
  4. #3 redbolt, 08.03.2007
    redbolt

    redbolt Testpilot

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    678
    Ort:
    ESDB1
    Wir sprechen da von 2 verschiedenen Sachen glaube ich, habe beide Versionen auf Fotos geshen allerdings noch nie eine mit Zentralschwimmer.

    Airfix hat eine A-3, möchte aber eine A-5 bauen die unterm Krieg bei uns im Hafen eigeschleppt wurde und dann später wieder nach Deutschland ausgeliefert wurde.

    ciau
     
  5. Mig-21

    Mig-21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Geisenheim
    Hallo redbolt,
    die A-5 war eine Weiterentwicklung der A-3.
    Das nach hinten gerichtete MG war bei der A-3 ein MG 15.
    Bei der A-5 war es ein Zwillings-MG 81.
    Außerdem wurde die A-5 mit einem verbesserten Funkgerät ausgestattet.

    Äußerlich unterschieden sich A-3 und A-5 also lediglich an der
    Rückwärtsbewaffnung.

    Viele Grüße

    Mig-21
     
  6. #5 redbolt, 08.03.2007
    redbolt

    redbolt Testpilot

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    678
    Ort:
    ESDB1
    ok vielen Dank

    Dann dürfte es ja kein Problem sein, das einzige was ich weiss ist jetzt das MG und dann noch spezielle Eisschienen die unter den Schwimmern von dieser Maschiene sassen.
    Vielen Dank, auf zum Kleber:o)

    Grüsse Anders
     
  7. #6 Wolfgang Henrich, 09.03.2007
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    Es gab in er Tat eine Arado 196 mit Zentralschwimmer. black-box hat da lediglich eine Kleinigkeit verwechselt.
    Die mit Zentralschwimmer ausgerüstete Arado 196 war die V3.
     
  8. #7 Turbofahrer, 14.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2007
    Turbofahrer

    Turbofahrer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Karlskrona, Südschweden
    Wenn es um diesen Individ handelt.

    SNCASO / Arado Ar 196 A-3
    W.Nr: 1006
    Stammkennzeichen DH+ZF

    Ich möchte gern wissen, um welche Küstenfliegergruppe oder ähnliches dieses Flugzeug benutzt hat

    Leider hilft dieser Liste nicht
    http://www.luftwaffe-experten.org/stammkennzeichen.html

    Kurz beschrieben.

    Notgelandet in Karlshamn, Schweden 1943 nach einem "Aufklärungsauftrag" an der schwedischen Küste.

    1943-45 Benutzt in Schweden als SE-AOU.
    1945 Exportiert nach Norwegen.
    In der norwegischen Luftwaffe einige Monate.
    Erst mit RAF Roundels, später mit norwegischen.
    1946. Wieder in Schweden als SE-AWY.
    Benutzt bei Ahrenbergsflyg als Zielschlepper.
    18.Aug 1947 Ging ins Wasser zum letzten Mal.
    Die Pontone wurden weggerissen und alles liegt heute an 12 Meter Tiefe in der Nähe wo ich wohne.

    Als Modellbauer denke ich, das Problem lag an wieviel man den Heller- oder Airfixbausätzen ändern muß, um dieses Flugzeug zu machen.

    Gruß, Jan
     

    Anhänge:

  9. #8 redbolt, 14.03.2007
    redbolt

    redbolt Testpilot

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    678
    Ort:
    ESDB1
    Also, es handelt sich um die Ar 196 A-5 W.Nr 100359 mit Stammnr. DF+QS in weiß . Kurz zur Geschichte dieser Maschine, sie machte Anfang März 44 Erprobungsflüge teils nach Dänemark und Norwegen. Es wurden dabei einige neue Eisschlitten unter den Schwimmern erprobt.
    Am 8 März 1944 verlor die Besatzung beim Heimflug die Orientierung und wasserte in der Nähe des Leuchtturms „Kullen“ bei Kullaberg um einen schwedischen Fischerkutter zu fragen wos nach Dänemark ging. Kullen liegt an der südwestlichen Seite von Schweden ca. 30 km westlich von Helsingborg.
    Die Besatzung entschloss sich Richtung Dänemark zu rollen, wurde aber kurze Zeit später von einem schwedischen Marineschiff gestoppt und anschließend nach Helsingborg in dess Hafen geschleppt.
    Am 11 März wurde die Maschine von einer schwedischen Besatzung nach Karlskrona geflogen und dort erprobt. Letztlich wurde sie dann wieder am 28 April den deutschen in Malmö wieder zurückgegeben.
    Fakten sind dem Buch „The Luftwaffe in Sweden“ Bo Widberg, entnommen.
    Da ich gerade dabei bin mir ein mastodontproject:FFTeufel: in Vacu anzutun dachte ich mir mit einen Aus der box bau zur Entspannung parallel zu machen. Die Wahl fiel auf diesen alten Airfix Bausatz der hier lag, will aber wie gewöhnlich etwas lokal Geschichte mit dem bau verbinden. Im genannten Buch sind einige Fotos und ein Seitenriss, habe inzwischen beim genauen durchschauen der Fotos das zweiläufige Mg hinten bestätigt.
    Da ich mein Modell so genau wie möglich machen will und es nicht die richtige Version vom Bausatz war, war meine frage nach äußerlichen unterschieden. Aber da habe ich ja gute antworten von euch bekommen.
    Eine frage hätte ich noch zur Lackierung, da ich normalerweise nicht viele deutsch Flugzeuge baue bin ich nicht so bewandert. Der Seitenriss zeigt hellblaue Unterseiten mit gelben unteren Flügelenden und gelbes Rumpfband unterm weisen Q. Bei en Oberflächen bin ich nicht ganz sicher, es schein eine zweifarbige dunkle Tönung am Rumpf und Schwimmern zu haben die gräulich wirken. Aber welche Tönungen und waren die Flügeloberseiten auch damit bemalt. Ich bin sicher dass hier viele sind die das gut wissen aber als Nichtexperte tue ich mich da ein bisschen schwer. Beim Bausatz sind schwarzgrün und dunkelgrün vorgeschlagen, aber der Seitenriss in Farbe geht ganz ins grau. Vielleicht ist es aber auch der Druck im Buch der optisch fälscht, kann ja sein.
    Zu glauben dass es diese Eisschlitten irgendwo gäbe, so optimistisch bin ich ja nicht, aber so ein Zwillings Mg müsste es doch irgendwo schöner geben als das was im Bausatz dabei ist, oder??

    Grüsse anders
     
  10. #9 ArthurDent, 15.03.2007
    ArthurDent

    ArthurDent Testpilot

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Essen
    Hallo redbolt,

    deutsche Flugzeug für den einsatz über See waren in RLM 65 (hellblaugrau) für die Unterseiten und RLM 72/73 für die Oberseiten lackiert. RLM 72/73 sind dunkle Grüntöne mit einem Stich blau.

    Auf
    http://www.ipmsstockholm.org/colorcharts/stuff_eng_colorcharts_germany.htm

    gibt es eine gute Vergleichstabelle.


    Gruß
    ArthurDent
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    84
    Kurze Frage an Turbofahrer :

    Du schreibst "SNCASO / Arado Ar 196 A-3"

    Wurde auch die Ar 196 in Frankreich gebaut, oder
    hat SNCASO hier eine andere Bedeutung?
     
  13. #11 Turbofahrer, 31.03.2007
    Turbofahrer

    Turbofahrer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Karlskrona, Südschweden

    Ja, sie wurden auch bei SNCASO in St. Nazaire gebaut.

    21 Stück Ar 196A-3

    W-nr: 0230 1001 - 1021
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Unterschiedliche Arado 196 versionen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arado typenschild

    ,
  2. Arado

Die Seite wird geladen...

Unterschiedliche Arado 196 versionen - Ähnliche Themen

  1. Gleiche Lenkwaffe, völlig unterschiedliche Leistung in 4th & 5th Gen Jets

    Gleiche Lenkwaffe, völlig unterschiedliche Leistung in 4th & 5th Gen Jets: Als Basis hab ich diesen Bericht von einem Piloten verlinkt, der in alle relevanten Parameter Einsicht hat. Heisst: Stealth, Lenkwaffen,...
  2. Grüne Verkehrsflugzeuge unterschiedliche Konzepte, Sugar Volt, Greenliner, Open Rotor

    Grüne Verkehrsflugzeuge unterschiedliche Konzepte, Sugar Volt, Greenliner, Open Rotor: Boeing hat einen interessanten Entwurf für ein Hybrid Flugzeug, also einen Prius der Lüfte, wie der Artikel so schön schreibt. Ich finde auch das...
  3. Stalleigenschaften unterschiedlicher Profile

    Stalleigenschaften unterschiedlicher Profile: Hallo, seit Jahren kommt mir die folgende Aussage immer wieder mal zu Ohren: "Laminarprofile haben kritische Stalleigenschaften,...
  4. Unterschiedliche Lärmentwicklung bei gleichen Triebwerkstypen

    Unterschiedliche Lärmentwicklung bei gleichen Triebwerkstypen: Hi @ all Mal ne Frage an Euch: Wie kommt es zu teilweise sehr unterschiedlich starken Lärmentwicklungen und Triebwerksgeräuschen bei mehr...
  5. Unterschiedliche Dienstgipfelhöhe/Reiseflughöhe

    Unterschiedliche Dienstgipfelhöhe/Reiseflughöhe: Ich habe heute morgen einen Bericht über die neue Falcon 7X gelesen und da wurde die Reiseflughöhe mit 51.000 ft angegeben. Dazu habe ich 3...