Unterwasser-Drohnen

Diskutiere Unterwasser-Drohnen im Wasserfahrzeuge Forum im Bereich Land- und Wasserfahrzeuge; Unterwaaser-Drohnen werden den Seekrieg und die Marine-Einheiten der Welt in Zukunft ähnlich stark verändern, wie es in der Luftfahrt schon...

Moderatoren: AE
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.302
    Zustimmungen:
    3.229
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    84
    Eventuell können die fliegenden Drohnen sogar von den tauchenden Artgenossen profitieren.
    Tief getaucht und weit weg von der Basis, bzw. dem Mutterschiff ist der Bedarf an Autonomie
    nämlich noch deutlich größer, als bei den fliegenden Artverwandten. Das Aufrechterhalten
    einer ständigen Datenverbindung ist deutlich schwieriger, bzw. würde leichter zur Entdeckung
    führen. Durch die geringeren "Flug"geschwindigkeiten ist aber auch die Geschwindigkeit, in der
    Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden müssen geringer, also ein günstiges Feld
    für Entwickler. Und teilweise übernehmen hier sogar zivile Projekte die Vorreiterrolle ! Die
    Diskussionen über den möglichen Mißbrauch dürften aber auch bei den militärisch genutzten
    Exemplaren moderater ausfallen, zumindest zivile Kollateralschäden sind sicherlich seltener.
     
  4. Lubeo

    Lubeo Testpilot

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Mittelebene
    Die Entwicklung geht dann wohl in die Richtung "Torpedo abgefeuert in der Norsee versenkt ein Schiff im Pazifik". :headscratch:

    Ein Problem bei Drohnen, erst recht bei Kampfdrohnen, ist die Zeit nach dem Ende der Kampfhandlungen wenn eine Kapitulation unterschrieben wurde. Eine fliegende Drohen ist in der Regel nach spätestens einem Tag so oder so am Boden. Eine Unterwasser-Drohe hingegen kann Wochen lang nach dem Ende der Kampfhandlungen noch zu einer Bedrohung der zivilen Schifffahrt werden, ähnlich wie eine treibende See-Mine, blos noch bedrohlicher. Da ist wie als würden Landminen nach einer Kapitulation immernoch "herum laufen und Jagt auf Menschen machen". :FFEEK:
     
    Sparrowhawk und Mirka73 gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Unterwasser-Drohnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content