US.Air force F22 raptor (Größe?)

Diskutiere US.Air force F22 raptor (Größe?) im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hab überall nach geschaut was die mindestgröße für eine f22 ist hab aber nichts gefunden :-( ... wahrscheinlich is es auch 1.98 wie bei einem...

Yannif

Flugschüler
Dabei seit
04.08.2015
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hab überall nach geschaut was die mindestgröße für eine f22 ist hab aber nichts gefunden :-( ... wahrscheinlich is es auch 1.98 wie bei einem eurofighter bei der Bundeswehr sein aber die Amis haben ja wieder bestimmt andere Regeln würde mich freuen wenn ihr es wisst LG .. Yannif
 
JohnSilver

JohnSilver

Alien
Dabei seit
19.01.2003
Beiträge
6.398
Zustimmungen
7.323
Ort
Im Lotter Kreuz links oben
Du schreibst in Rätseln. :headscratch:

"Mindestgröße" ? Die sollten alle gleich groß sein, wenn du die Abmessungen meinst.

"1.98" ?
 

scapegrace

Fluglehrer
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
194
Zustimmungen
62
Laut Wikipedia ist die Mindestgröße für eine F22:

Länge: 18,87 m
Spanweite: 13,56 m
Höhe: 5,08 m

Sollte deine Frage eine andere sein, so formuliere sie bitte verständlich.

EDIT: Bin mal nicht so, ich glaube Du suchst das:
http://www.usmilitary.com/4981/fighter-pilot-air-force-f-22-jet-careers/
Minimalgröße: 162.56 cm
Maximalgröße: 195.58 cm

BTW: Ich denke nicht, dass die MINDESTkörpergröße für den Typhoonpilot in der Luftwaffe bei 1,98m liegt.

VG
Scape
 
Zuletzt bearbeitet:
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.665
Zustimmungen
5.490
Ort
Bayern
Ich vermute vielmehr, dass der gute Yannif die Maximalgröße des Piloten für den Schleudersitz meint, so wie Scape es bereits beschrieben hat.
 

Yannif

Flugschüler
Dabei seit
04.08.2015
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Sorry ich hatte es eilig
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.787
Zustimmungen
3.506
Ort
Laage
Alles was über 1,85 liegt, hält eh keine 9 g aus.
Große Leute brauchen sich erst garnicht zu bewerben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.665
Zustimmungen
5.490
Ort
Bayern
Deutsche die ihre Muttersprache so dermaßen vergewaltigen brauchen sich auf nen Platz in der F-22 auch nicht bewerben. Unabhängig von Größe und personal time management.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.787
Zustimmungen
3.506
Ort
Laage
In Zeiten von Smartphones wirst Dich dran gewöhnen müssen, geht nicht anders. Gibt bei mir kein ä oder ü. :wink:
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.001
Zustimmungen
1.383
Ort
Clarkston, MI, USA
Auf einem Forumsneuling so rumzuhacken finde ich im Allgemeinen nicht ganz richtig, allerdings pflegen wir hier schon einen etwas gepflegteren Sprachstil. Der Sinn der Frage, der Vergleich mit den Luftwaffen EF sowie die Verwendung des Begriffs "Ami" ist auch mir unangenehm Aufgefallen. Auch wenn die Frage "Hat Dein Haus gebrannt ?" sehr witzig ist, eine PM hätte es auch getan.

Die Chance auf eine Antwort steigt hier im Forum mit gutformulierten Fragen oder sogar einer Begründung warum die Frage gestellt wird und das Googlen zu keinen oder unschlüssigen Antworten geführt hat.

Willkommen in unserem exklusiven Forum und viel Spaß noch. Warum wolltest Du das mit der Körpergröße denn wissen ?
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.665
Zustimmungen
5.490
Ort
Bayern
Pok grundsätzlich gebe ich Dir absolut recht! Nicht jeder - ich schon gleich gar nicht - ist in der Lage das gesprochene Wort ordentlich in Schrift umzusetzen.
Jetzt kommen wir aber zu etwas meines Erachtens ganz wichtigem, nämlich dem ersten Eindruck. Der erste Eindruck bleibt. Das weißt du, das weiß ich.
Wenn aber derjenige, der zum ersten Mal hier postet nicht in der Lage ist einen Text so zu formulieren, dass man den Sinn oder die Intention dahinter versteht, sondern ihn erraten muss, dann steht dieser erste Eindruck/Moment erstmal im Raum.

Wir haben geraten, gegoogelt und ihm wurde grundsätzlich geholfen.

Wenn die Ausrede für das Verwechseln von Mindest und Maximal und total vermurkster Grammatik darin besteht, dass man "in Eile" war, dann frage ich mich ernsthaft, ob diese Frage nun so ultimativ zeitkritisch war.

Mein ganz persönlicher Eindruck ist jedoch, dass hier niemand wirklich in Eile war, sondern dass eine Fragestellung nach dem Minimalprinzip einfach nur lieblos ins Internet hineingerotzt wurde, irgendwer wird´s schon beantworten.

Ja ich weiß, meine Standpauke ist auch flüssiger als flüssig, aber hier stehe ich und kann nicht anders!:angel:
 
Das TornadoTier

Das TornadoTier

Fluglehrer
Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
196
Zustimmungen
184
Ort
marburg
Bei den Blue Angels zB sieht man auch oft ü1,90m-Hühnen. Die F-18 kann zwar keine 9g ziehen aber ich glaube nicht, dass nur kleine Leute genommen werden.

Der aktuelle F-22-Displaypilot "Cummings", den ich dieses Jahr live in Person gesehen habe, war auch auffällig groß.
 
Toryu

Toryu

inaktiv
Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
2.582
Zustimmungen
826
Ort
KSGJ
Die F-18 *kann* schon mehr als 7,5g ziehen.
Das ist nämlich ein Limit zur Erhöhung der Lebensdauer, und kein Strukturlimit. Man sehe vor Augen:
Trägerlandungen und teils monatelange Operations von einer schwimmenden Basis in höchst korrosivem Umfeld. Wenn man dann noch fliegt wie ein bekloppter, dann sind die Zellen schnell runtergerockt.

Da schont man seine Flugzeuge lieber, und lässt sie softwareseitig auf 7,5g drosseln. Das machen die meisten Exportnutzer ebenfalls.


Prinzipiell bedeutet eine große Körperhöhe eine große Flüssigkeitssäule vom Herz zum Gehirn (=> man braucht ordentlich "Bumms", um den Blackout auf ein nutzbares Maß hinauszuzögern // simple Hydrostatik!).

Größenlimits liegen aber auch an anderen physiologischen Merkmalen, wie beispielsweise der Beinlänge/ Oberschenkellänge.
 
MiGCap

MiGCap

Space Cadet
Dabei seit
26.04.2006
Beiträge
2.196
Zustimmungen
13.838
Ort
Nordfriesland
Prinzipiell bedeutet eine große Körperhöhe eine große Flüssigkeitssäule vom Herz zum Gehirn (=> man braucht ordentlich "Bumms", um den Blackout auf ein nutzbares Maß hinauszuzögern // simple Hydrostatik!).
Prinzipiell richtig, aber die individuelle g-Toleranz hängt von wesentlich mehr Faktoren ab.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.787
Zustimmungen
3.506
Ort
Laage
Na dann klär uns mal auf. :)
 
MiGCap

MiGCap

Space Cadet
Dabei seit
26.04.2006
Beiträge
2.196
Zustimmungen
13.838
Ort
Nordfriesland
Was gibt es da aufzuklären?

Das hängt von der körperlichen Konstitution ab, vom Training, ob das Herz stark genug ist usw. usw. ... da spielen zahlreiche physiologische Komponenten mit hinein natürlich. Kleine, quadratische Männchen haben einen Grundvorteil, mehr nicht. Und technische Hilfsmittel wie das AEA helfen auch schon ziemlich weiter. Ist nicht mehr so wie früher, wo man in 9-g-Jets nur mit Anti-g-Hose rumgeflogen ist (was übrigens auch geklappt hat).

Hör doch mal auf, hier irgendwelchen selbst ausgedachten Schwachsinn zu posten.

Gibt ein schönes und sehr sinnreiches Sprichtwort in der Fliegerei: "Don't guess - check!"

Würde ich in diesem Forum gern viel häufiger angewandt sehen ...
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.787
Zustimmungen
3.506
Ort
Laage
Der Meister hat gesprochen, Duck.:)
Mal im ernst, viele Sachen sind auch rein subjektiv.
Und du weißt ganz genau, mit wem ich Kontakt habe.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.039
Zustimmungen
1.308
Ort
Siegen
Prinzipiell richtig, aber die individuelle g-Toleranz hängt von wesentlich mehr Faktoren ab.
Wobei die Anzahl der Personen über 1,85, die die ausreichende G Toleranz haben/sich antrainieren können trotzdem ziemlich gering sein dürfte. Aber selbst diejenigen, welche ggf. den Schwellwert des Tests erreichen, werden bei darüberhinausgehenden Beschleunigungen oder einem besonders raschen G- onset (Das ist eine Spezialität vom EF, lässt sich in der Zentrifuge aber nicht wirklich simulieren - insofern kann es schon sein, dass man bei der Rekrutierung für den EF prophylaktisch in der Praxis zurückhaltend ist, Leute über 1,85m zu nehmen) trotzdem rein physikalisch bedingt immer im Nachteil sein. Auch wenn seine Aussage in der Absolutheit sicher nicht ganz stimmt, so ist sie von der Tendenz her schon nicht ganz falsch.
 
Thema:

US.Air force F22 raptor (Größe?)

US.Air force F22 raptor (Größe?) - Ähnliche Themen

  • 1/72 Hasegawa B-25J "Soviet Air Force"

    1/72 Hasegawa B-25J "Soviet Air Force": Guten Tag, liebes Forum, hier ist meine Interpretation der 1/72 Hasegawa B-25J in Farben der sowjetischen Luftstreitkräfte. Der Bausatz (#00839...
  • "Air Force one" - auch die Präsidentenmaschine muss mal ersetzt werden ...

    "Air Force one" - auch die Präsidentenmaschine muss mal ersetzt werden ...: … und dafür gibt es schon die wildesten Gerüchte...
  • 1/72 Kovozavody Prostejov Cessna UC-78A "US Air Force"

    1/72 Kovozavody Prostejov Cessna UC-78A "US Air Force": Grüss Gott, liebes Forum, hier kommt meine KP Cessna UC-78A, welche vor kurzem in mehreren verschiedenen Verpackungen (zivil/militärisch)...
  • Offizielle Lackiervorschrift F-35A Royal Danish Air Force

    Offizielle Lackiervorschrift F-35A Royal Danish Air Force: Wurde festgelegt und kann man sich jetzt als PDF auf der Seite der Dänischen Streitkräfte runterladen. Die F-35A soll bei der RDAF im Jahre 2023...
  • 09.01.2020 - C-130 der South African Air Force in Goma von Piste abgekommen.

    09.01.2020 - C-130 der South African Air Force in Goma von Piste abgekommen.: EIne C-130BZ - Reg. "403" der South African Air Force ist heute nach der Landung in Goma, in der Demokratischen Republik Kongo von der Lanebahn...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    Raptor

    Oben