US. Airforce anforderungen

Diskutiere US. Airforce anforderungen im US-Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, mich würde interessieren was man bei der US. Airforce für voraussetzungen als Deutscher braucht, reicht ein gutes Abitur oder muss man...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 TheFlyer, 01.04.2008
    TheFlyer

    TheFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remscheid
    Hallo,

    mich würde interessieren was man bei der US. Airforce für voraussetzungen als Deutscher braucht, reicht ein gutes Abitur oder muss man noch Studieren um da Pilot zu werden?

    Mich würde auch interessieren was da das Maximal alter ist, auch wie bei der Bundeswehr, 24?

    Das man US Staatsbgürger sein muss weiß ich schon...

    Ich würde mich über ein paar Informationen sehr freuen.

    Liebe Grüße TheFlyer.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Agent

    Agent Berufspilot

    Dabei seit:
    08.04.2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde
    Dass man dort als Ausländer, ausgenommen Austauschpilot, fliegen kann wäre mir jetzt neu!
     
  4. #3 TheFlyer, 01.04.2008
    TheFlyer

    TheFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remscheid
    Also mir hat man gesagt wenn man die US Staatsbürgerschaft annimt kann man Pilot werden und dann ist man ja auch irgendwie kein Ausländer mehr...
     
  5. #4 sir_roma, 02.04.2008
    sir_roma

    sir_roma Testpilot

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Schweiz
    Die Infos ist def. falsch. Du kannst genau so wenig President werden, nur weil du die Staatsbürgerschaft von Amerika angenommen hast.

    Es ist nicht möglich, als nicht ami in die USAF zu kommen, auf jeden Fall als Pilot.

    Sollte man aber in der 2. Generation sein, so ist das natürlich was anderes. Das scheint bei dir ja aber nicht der Fall sein.

    tut mir leid
     
  6. #5 TheFlyer, 02.04.2008
    TheFlyer

    TheFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remscheid
    Also, mir hat das ein Bundeswehr Pilot in einem Forum gesagt der auch mal in USA als Austausch Pilot geflogen ist, und was genau meinst du mit 2. Generation?

    Aber trotzdem danke für die anwort.
     
  7. #6 SpitfireMK.V, 02.04.2008
    SpitfireMK.V

    SpitfireMK.V Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Student
    Ort:
    NRW
    Oje... ok ich versuchs mal einfach zuerklären: Weißt du was ein Austauschpilot ist? Stell dir das vor wie der Austausch in der Schule, nur halt mit Piloten. Man kommt in ein fremdes Land und wird eine zeitlang integriert. Trotzdem bleibt man aber Staatsbürger seines Heimatlandes. Deutsche Bundeswehrpiloten fliegen zB für 3 Jahre eine F-16 in der USAF. Trotzdem bleiben sie aber Angehörige der Bundeswehr und kehren nach dem Austausch wieder ganz normal nach Deutschland zurück. Das hat nichts direkt damit zu tun, dass man als Deutscher in die USAF kommen kann. Es ist schlicht ein Austausch.

    Mit 2. Generation ist gemeint, dass deine Eltern in die USA einwandern und du dort geboren wirst, dann bist du die 2. Generation, die von deiner Familie in den USA lebt und hättest somit die amerikanische Staatsbürgerschaft (vorausgesetzt du wurdest in den USA geboren), dann hättest du die Möglichkeit vieleicht in die USAF zu kommen.
    Da du aber scheinbar die deutsche Staatsbürgerschaft hast - vergiss es ;) :D
    Abgesehen davon wir haben doch auch tolle Flieger hier :engel:
     
  8. #7 TheFlyer, 02.04.2008
    TheFlyer

    TheFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remscheid
    Danke für die erklärung :TOP: , also das mit dem Austausch Pilot verstehe ich ja, aber ich meinte es eher so, also ich habe mein Abitur in der Tasche dann gehe ich nach USA und werde dort Staatsbürger und meine Deutsche Staatsbürgerschaft kann in den Müll^^ und dann gehts ab zur US Airforce..., also ich habe gelesen das dies möglich wäre nur müsste ich meine Deutsche Staatsangehörigkeit beenden.

    Klar haben wir hier auch schöne Flieger nur hat die Bundeswehr viel weniger Geld zur verfügung und deswegen kann man hier als Pilot doch auch nur weniger fliegen?!, habe ich hier zumindest gelesen, in diesen einem Thread mit der Kündigungswelle und so und die USA ist halt eben mein Traum und wenn ich dann da noch fliegen darf... :engel:, aber naja egal...:D.
     
  9. #8 SpitfireMK.V, 02.04.2008
    SpitfireMK.V

    SpitfireMK.V Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Student
    Ort:
    NRW
    Nunja leider ist das nicht so einfach mal eben die Staatsbürgerschaft zuwechseln. Für die USA musste nach meinen Wissenstand sogar ein gewisses Einkommen nachweisen können, aber wie das genau ist, weiß ich nicht, aber das ist längst nicht so einfach==> Stichwort: Bürokratie :FFTeufel:
    Zudem musst du auch bedenken, dass die Airforce nunmal kein Spielmannszug ist und nunmal sicher sein will, dass ihre Leute wissen warum sie kämpfen. Somit sollte es besser ein Staatsangehöriger sein (und das länger als eben die Zeit nach dem Abi). Zum Bund kommen schließlich ja auch mal eben Leute, die gestern noch in Haiti gewohnt haben.
    So nun eine gute Nacht und ein herzliches Willkommen im FF :)
     
  10. #9 TheFlyer, 02.04.2008
    TheFlyer

    TheFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remscheid
    Danke für die antwort und danke für die begrüßung,
    ich informiere mich am besten mal bei so einem Berater, wird woll das beste sein.
     
  11. #10 muermel, 02.04.2008
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    @TheFlyer
    Und denk bitte daran dass eine Armee kein Spassverein ist dem man beitritt um mit nem heissen Jet a la Top Gun durch die Gegend zu fliegen weils so geil ist.

    Die Air Force hat u.A. auch deshalb ein höheres Budget weil die Jungs auch recht oft irgendwo in der Weltgeschichte unterwegs sind um Bomben auf Leute zu werfen. Ob gerechtfertigt oder nicht, dass müssen wir ja hier nicht durchkauen. Als Pilot der US Air Force ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch in deiner Karriere mal Menschen zu töten. Und ich stelle mir dass nicht so easy vor "Knopf drücken und dann geht die Bombe 10.000 Meter unter mir hoch und ich kriege von Allem nichts mit....".

    Soldat sein heisst auch damit klar zu kommen und dir dessen bewusst zu sein. Und dass ist nicht nur bei der Air Force so. Die Einstellung muss jeder Soldat mitbringen und damit leben können.

    lg
     
  12. #11 sir_roma, 02.04.2008
    sir_roma

    sir_roma Testpilot

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Schweiz
    Als erstes musst du wissen, das Du nicht einfach in die USA einreist und dann schnell mal eben Deine Staatsbürgerschaft abgibst und die von USA annimmst. DU musst erst 7 Jahre in USA leben um dies zu tun. Dann kannst du die Deutsche abgeben, bzw. musst.

    Weiter geht’s dann mit dem Alter, wie alt bist Du wenn ich so direkt fragen darf?
    Solltest du eine Laufbahn als Pilot der Air Force anstreben ist es notwendig das bevor Du 26 geworden bist, dich bei der Air Force angemeldet hast mit einer gültigen Internationalen PPL. Die „normale“ Militärische FVS muss vor dem 20. Lebensjahr besucht worden sein.

    Solltest du keine fliegerische Ausbildung haben, die der Ansprüche der FVS der USA entspricht musst du da erst gar nicht auftauchen, schon gar nicht als nicht ami. Dazu natürlich noch die normale PPL

    Ich hab schnell meinem Bekannten der in der USAF ist ne Mail gesendet, mal schauen was er genau dazu sagen kann.

    So, ich hoffe mal ein paar nützliche Infos aufs Papier bekommen zu haben, die dir evtl. weiter helfen können/ konnten.
     
  13. #12 TheFlyer, 02.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2008
    TheFlyer

    TheFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remscheid
    Ist mir schon klar, ich bin schon alt genug um das zu verstehen und ich habe mich auch schon darüber informiert und habe ein Praktikum bei der Luftwaffe gemacht...

    und mir ist auch klar das man da nicht so wie bei Top Gun rumfliegt.

    Es ist halt eben einfach mein Traum, auch wenn es sehr anspruchsvoll ist, einer will Fußball Profi werden der andere Sänger, ich will halt Pilot werden und da geht es mir nicht darum Menschen zu töten, mir geht es einfach ums Fliegen...#
    Privat fliegen tuhe ich schon... (Segelfliegen), aber ich will es auch Beruflich, Passagier Pilot ist mir ehrlich gesagt zu langweilig, also ich will schon beim Militär fliegen und am liebsten in USA, also nur so damit ihr nicht denkt das ich das Fliegen irgendwie unterschätze...

    PS: ich bin 17 und ich glaube an meinem Alter wird es scheitern, wenn ich dann noch erstmal 7 Jahre in USA leben muss...

    Edit: @sir_roma: Danke das du deinem Bekannten anschreibst :).
     
  14. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.536
    Zustimmungen:
    36.908
    Ort:
    Franken
    Hallo

    Im Weltspiegel war mal ein Beitrag dazu. So streng wird das nicht mehr gehandhabt da die US Forces händeringend Nachwuchs brauchen. Bei den Marines und Army genügt es schon wenn Du eine Green Card hast und keine Vorstrafen und natürlich einen Vergleichbaren Schulabschluß wie in den USA besitzt. Wer sich dann für 4 und mehr Jahre verpflichtet bekommt die US Staatsbürgerschaft. Nachteil man muß erst den normalen Truppendienst leisten um dann zu versuchen eine Offiziersausbildung mit Pilotenschulung zu bekommen.

    Gruß

    GFF
     
  15. #14 sir_roma, 02.04.2008
    sir_roma

    sir_roma Testpilot

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Schweiz
    Das ist so nicht ganz richtig und vorallem nicht aktuell. Truppendienst stimmt, Pilotenschule nein. Eine GC reicht nicht um sich als Pilot zu bewerben. Du kannst dich auch nicht mit dem normalen Führerschein bei der formel 1 melden...

    Ein Bekannter von mir der in der Air Foce ist meinte dazu. Es ist am einfachsten in deinem Heimatland die Militärische Flugschule zu besuchen und mit "sehr gut" zu absolvieren. Danach in ein Austausch Programm einzusteigen, wofür man eben mit sehr guten Eigenschaften haben muss. Danach gibt es die Möglichkeit über mehrere Jahre bei der USAF zu bleiben.

    Ich denke das wäre die beste und einzig realisierbare Lösung. Geht vorallem vom Alter etc her auch perfekt auf. Mit 17 Kannst du ja schon die FVS besuchen.
     
  16. LEO

    LEO Berufspilot

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    moved to ETAD-Area
    Um es mal...


    ...etwas ironisch zu sagen:
    Als ersten Step würde ich an Deiner Stelle versuchen, meine Kenntnisse in deutscher Rechtschreibung und Grammatik zu verbessern.
    Mir stellt sich mein Kurzhaarschnitt auf, wenn ich Deine Beiträge lese und daraus entnehme, dass Du das deutsche Abitur gemacht hast!:)
    Wie willst Du denn als Air Force Pilot auf englisch kommunizieren, wenn schon Lücken bei der Kommunikation in der Muttersprache bestehen?
     
  17. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.536
    Zustimmungen:
    36.908
    Ort:
    Franken

    Hallo Roma,

    hab nur versucht den Bericht vom Weltspiegel wiederzugeben. Es ging darum das Mexicaner die sich freiwillig zu den US Forces melden denen nach einer gewissen Zeit die US Staatsbürgerschaft zu übertragen / anerkennen.
    Und es wurde berichtet das wenn es denn einer schafft Offizier zu werden ihm auch die Möglichkeit gegeben werden kann Pilot oder sonstwas zu werden.
    Ob dies für die Jetfliegerei zutrifft wurde nicht erwähnt.

    Gruß

    GFF
     
  18. TRIGS

    TRIGS Space Cadet

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    4.972
    Ort:
    zwischen Hunsrück und Mosel
    Alles was ich weiß ist, das die Anforderungen für den Einstieg in eine Fliegerische Karriere nicht so hoch sind wie z.B. in Deutschland.
    Viele US-Piloten mit denen ich gesprochen habe, haben z.B. einen Abschluß in Informatik gemacht und konnten mit dieser Qualifizierung auf die Fliegerschule.
    Kein Witz...
     
  19. #18 TheFlyer, 02.04.2008
    TheFlyer

    TheFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remscheid
    Tut mir leid, nur im Internet achte ich nicht immer so auf die Rechtschreibung.
    Ich versuche bei meinen nächsten Beiträgen darauf zu achten.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 sir_roma, 02.04.2008
    sir_roma

    sir_roma Testpilot

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Schweiz
    Die ist doch niergends höher?

    Muss man bei euch studiert haben um einen jet zu fliegen?

    In der Schweiz ist es so, dass man erstmal Schulisch mind. die Mittlere stuffe erfolgreich absolviert hat. Dann natürlich einen beruf erlernt haben muss

    Der direkte weg ist die FVS... sollte man beide Kurse bestehen sind in der SChweiz die Chancen gut Pilot der Air force zu werden.
     
  22. #20 sir_roma, 02.04.2008
    sir_roma

    sir_roma Testpilot

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Schweiz
    Achte lieber darauf, dass dein Englisch sehr gut ist. Wir wollen dich doch in einer F22 sehen:)
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: US. Airforce anforderungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. als deutscher zur us air force

    ,
  2. höchstalter einsatzpilot us air force

    ,
  3. us air force ausländer pilot ppl

    ,
  4. anforderung mindestgröße mann us army,
  5. us airforce germany raussetzungen,
  6. anforderungen airforce,
  7. air force beitreten,
  8. us air force ausbildung alter,
  9. air force pilot Anforderung ,
  10. air force pilot voraussetzungen,
  11. us air force ausbildung,
  12. wie kommt man zur us air force,
  13. air force anforderungen,
  14. voraussetzungen us air force,
  15. als deutsche frau zur us air force,
  16. wie kann man bei der air force für deutschland studieren,
  17. als deutsche der us air force beitreten,
  18. als deutsche zur us air force,
  19. us air force beitreten,
  20. höchstalter us air force
Die Seite wird geladen...

US. Airforce anforderungen - Ähnliche Themen

  1. Cockpitfarbe F-15D Israeli Airforce

    Cockpitfarbe F-15D Israeli Airforce: Ich würde gerne wissen welche Cockpitfarbe die Israelischen F-15D haben. Schwarzes Cockpit oder doch Grau ?
  2. 90 Jahre Swedish Airforce/ Malmen, Schweden

    90 Jahre Swedish Airforce/ Malmen, Schweden: Letztes Wochenende war auch eine Airshow im Norden Europas. 90 Jahre schwedische Luftwaffe in Malmen bei Linköping, Schweden. Die kalten Krieger...
  3. Farbgebungen Royal Airforce WKII

    Farbgebungen Royal Airforce WKII: Liebe Modellbaufreunde; Ich habe mal ein Frage an die Fachleute in Sachen Royal Airfoce (WKII). Ich benötige für den Bau eines großes Dioramas...
  4. Finnish AirForce F-18 hornet

    Finnish AirForce F-18 hornet: Four Finnish AF F-18 Hornets took part of this year held Frisian Flag exercise at Leeuwarden AB, the Netherlands....
  5. WW2 US- Airforce: Bücher, Bildbände, Kunstdrucke in gute Hände abzugeben!

    WW2 US- Airforce: Bücher, Bildbände, Kunstdrucke in gute Hände abzugeben!: Liebe Luftfahrt freunde, zur nächst möchte ich mich kurz vorstellen, ich bin 56 Jahre alt und seit frühster Jugend begeistert von Flugzeugen des...