US Army Europe Forum

Diskutiere US Army Europe Forum im US-Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; https://www.airforcemag.com/u-s-to-end-spangdahlem-air-bases-mission-remove-11900-personnel-from-germany/ Artikel beschreibt, dass die F-16 nach...
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
513
Zustimmungen
520
Ort
USA
#
Schau mal hier: US Army Europe Forum. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
jockey

jockey

Alien
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
10.539
Zustimmungen
8.572
Ort
near ETSH/SXF
Dann kann man ja Spangdahlem dicht machen...
 
Christian37

Christian37

Alien
Dabei seit
22.02.2008
Beiträge
15.114
Zustimmungen
101.985
Ort
Hirschau/Opf.
Dieser Bericht ist jetzt in ONetz.
 

mel

Testpilot
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
519
Zustimmungen
2.016
Ort
CH
....zumal in den letzten Jahren auch sehr viel Geld investiert wurde
Äh ja.
Üblicherweise ein sicheres Zeichen für eine bevorstehende Schliessung.
Ramstein als aktive Basis würde ja bleiben.

Und die verschiedenen MUNSS sind zwar dem 52 FW unterstellt, aber nicht in Spangdahlem stationiert. Die kann man auch einem anderen Geschwader unterstellen, oder man verlegt den Sitz vom 52. anderswo hin. Das scheint mir eine rein organisatorische Frage.

Da aber eh noch nichts fix ist, würde ich erstmal abwarten. Da hat der Kongress ja noch mitzureden. Und alsbald sollen ja auch Wahlen sein in den Kolonien.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.183
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
Das mit den Wahlen ist ein Wunschdenken, da es auch jenseits von DT amerikanische Militärs gibt, die kaum noch eine Bindung zu Deutschland haben. In Deutschland wird ja gern von einer europäischen Streitmacht schwadroniert. "Jetzt mal Butter bei die Fische."
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.279
Zustimmungen
3.900
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.279
Zustimmungen
3.900
Noch etwas vom Kommodore zu SPANG:

US-Airforce bekräftigt Erhalt des Standortes Spangdahlem

Den US-Army-Standort Vilseck wird es da schon härter betreffen:

Obwohl es heisst, daß die Verlegung des USEUCOM von Stuttgart nach Mons/BE technisch nicht so leicht und schnell durchführen lässt, "scharren die Immobilien-Leute schon mit den Hufen" ...


Für die ebenfalls geplante Wegverlegung des AFRICOM ist noch keine neuer Standort festgelegt:


Neben Zeit wird der "Trump'sche Abzugsplan" die USA auch Milliarden an Dollar kosten .... mal schauen, wie sich der Senat dazu verhält ....

Zudem auch der US-Army-Standort Wildflecken in Unterfranken von dem Truppenabzug betroffen sein.

EDIT 15:37 Uhr:
Zum Vorgang ein Memorandum Commander USEUCOM




Quelle: twitter
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: ASA
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.279
Zustimmungen
3.900
Habe unbewußt "soll" unterschlagen ... :rolleyes1: ... hätte heissen müssen:
"Zudem soll auch der US-Army-Standort Wildflecken in Unterfranken von dem Truppenabzug betroffen sein. "

Und das ist wohl eine (kopierte) Falschmeldung, denn die Amerikaner sind schon 1994 aus Wildflecken abgezogen.
Das haben augenscheinlich einige Medien "verbockt" ... :biggrin:
Hatte das auch nicht weiter überprüft....

 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.279
Zustimmungen
3.900
Mal abgesehen davon, daß es seit einiger Zeit Mode ist, gegen jeden & alles zu sein bzw. in Frage zu stellen, wäre es interessant zu wissen, wo diese Umfragen vorgenommen wurden.
Ich denke, nicht unbedingt vor Ort in ländlichen Gegenden wie in der Eifel rund um Spangdahlem (wo der der FLPL aber erhalten bleibt) oder in der Oberpfalz rund um Vilseck und Grafenwöhr.

Beispiele der Stimmungen aus der Presse:

 
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
513
Zustimmungen
520
Ort
USA
Darüber kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen:

Das war doch schon immer so. Alle, die nicht irgendwie finanziell betroffen sind oder zu doof sind den finanziellen Wert zu erkennen haben schon immer ganz laut "Ami Go Home" geschrien. Und wenn der Ami dann Home ist, fangen alle an zu klagen.
Ich bin positiv überrascht, dass ueberhaupt jemand in Deutschland offenkundig gegen den Abzug ist.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.994
Zustimmungen
1.187
Ort
Hannover
Hallo,

Das war doch schon immer so. Alle, die nicht irgendwie finanziell betroffen sind oder zu doof sind den finanziellen Wert zu erkennen haben schon immer ganz laut "Ami Go Home" geschrien. Und wenn der Ami dann Home ist, fangen alle an zu klagen.
das kann man nicht nur am finanziellen Wert festmachen, es ist eher der politische Standpunkt.
Gegen die „Amis“ sind inzwischen oft auch jüngere, die den kalten Krieg nicht mitgemacht haben, und halt
wie gehabt die Bevölkerungsteile in West und Ost, für die der „Ami“ immer schon „der Feind“ war.

Das Verhalten des PotUS, seine Grundeinstellung (America First) und das ewige Genörgel an Europa und speziell Deutschland sorgen natürlich auch nicht für gute Stimmung gegenüber den USA.
Kurz und knapp: wenn er nicht so ein Idiot wäre, sehe es ganz anders aus.

Grüsse
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.183
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
Nicht wirklich, denn unsere Haltung, wir sind die moralisch Guten, ist mit den pragmatischen Anforderungen einer Großmacht schon seit längerem nicht mehr kompatibel.
 

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
682
Zustimmungen
445
Das Verhalten des PotUS, seine Grundeinstellung (America First) und das ewige Genörgel an Europa und speziell Deutschland sorgen natürlich auch nicht für gute Stimmung gegenüber den USA.
Kurz und knapp: wenn er nicht so ein Idiot wäre, sehe es ganz anders aus.
Sorry, aber das kann man leider nicht nur auf den einen Idioten begrenzen oder nur soweit, dass er halt (positiv) so ehrlich oder (negativ) so dumm ist, das Thema so offen auszusprechen. "America First" galt und gilt für jeden Präsidenten und das ist auch gut und richtig so, denn dafür wird ein Präsident vom Volk schließlich auch gewählt ... das Beste für sein Land zutun und das nicht nur in den USA.

Was nicht geht, ist das seit einiger Zeit geltende und sich immer mehr ausbreitende "America First and Only", dass letztlich außerhalb der USA nur noch eine Welt aus "Feinden" und "Vasallen" zulässt, und zwar politisch, militärisch und auch wirtschaftlich! Dafür steht auch Trump, aber eben nicht nur er, sondern auch eine mächtige, parteiübergreifende Gruppierung u.a. im Senat und Repräsentantenhaus ... siehe u.a. nur z.B. North Stream 2.
 
Lothringer

Lothringer

Berufspilot
Dabei seit
19.10.2016
Beiträge
62
Zustimmungen
93
Ort
Metz in Lothringen
Freunde und Mitbürger... :rolleyes1:

Ich war Soldat beim Pionierregiment 32 am Kehl am Rhein (Französische Streitkräfte in Deutschland). Die Kaserne wurde im Jahre 1991 geschlossen und es existiert keine Gedenktafel zur Erinnerung an unsere starke und freundliche Präsenz. Es gibt nur eine Informationstafel zur Ehemaligen Grosshertzog Friedrich Kaserne, für mich le Quartier Voisin...



MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
fightingfalcon

fightingfalcon

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
1.008
Zustimmungen
213
Ort
Mehring
Das finde ich sehr schade. Bei uns in Deutschland wird das Militär vom Grossteil der Bevölkerung und auch immer stärker von der Politik, als überflüssiges Übel angesehen. Bei uns in Trier war im kalten Krieg etwa ein Viertel der Stadt französisches Militärgebiet und heute erinnert daran fast nichts mehr, was ich sehr bedauere. Trier war neben Paris die grösste französische Garnison überhaupt. Was ist daran so schlecht, dass heute niemand mehr etwas davon wissen soll? Das entschiedene Eintreten im kalten Krieg hat doch die Grundlage zum Erhalt von Frieden und Freiheit gelegt, was dann zur deutschen Vereinigung geführt hat.

Heute sind wir als exportabhängie Nation auf freie Handelswege und politisch stabile Verhältnisse angewiesen. Die USA haben in der Vergangenheit alleine schon durch ihre starke militärische Präsenz und der Professionalität innerhalb ihrer Streitkräfte die Basis dafür gelegt und potentielle Agressoren abgeschreckt. Die Amerikaner ziehen sich nun mehr und mehr zurück und Europa muss wohl inskünftig sein Schicksal verstärkt selbst in die Hand nehmen, um politisch eigenständig handeln zu können und militärisch nicht erpressbar zu sein. Wie wäre Europa alleine gegen den Islamischen Staat vorgegangen, wenn es den Amerikanern egal gewesen wäre? Hätten wir nicht jetzt ein riesiges Problem vor unserer Haustür oder schon bei uns? In Zukunft wird es besonders auf Frankreich und Deutschland ankommen und etwas Erinnerung an eine bereits erfolgreiche, gemeinsam begangene militärische Zusammenarbeit in der jüngeren Vergangenheit würde der Sache sicherlich gut tun.
 
Thema:

US Army Europe Forum

US Army Europe Forum - Ähnliche Themen

  • Ausrüstung der Aircrew für Blackhawk+Kiowa bzw. Army allgemein!?

    Ausrüstung der Aircrew für Blackhawk+Kiowa bzw. Army allgemein!?: Servus Leute, folgende Frage: -Was gilt denn bei den Army Aircrews, respektive Piloten zur Standardausrüstung am Körper? Die Frage erfolgt...
  • US Army Aviation Museum, Fort Rucker (AL) (USA)

    US Army Aviation Museum, Fort Rucker (AL) (USA): Anfang Dezember habe ich das US Army Aviation Museum in Fort Rucker, Alabama besucht - ein lange gehegter Wunsch von mir! Dieses Museum, obwohl...
  • The Museum of Army Collections from the Croatian Homeland War - Turanj ul., Karlovac, Kroatien

    The Museum of Army Collections from the Croatian Homeland War - Turanj ul., Karlovac, Kroatien: Kleines Museum, man kann es auf der Fahrt in den Urlaub nach Südkroatien via Zwischenstopp gut "mitnehmen".
  • Army Flying Museum, Middle Wallop (Großbritannien)

    Army Flying Museum, Middle Wallop (Großbritannien): "Army Flying Museum" ist der neue Name des bislang als "Museum of Army Flying" bekannten Museums auf dem Hauptstützpunkt der britischen...
  • 25.05.2019 - US Army Ch-47F - harte Landung in Provinz Helmand, Afghanistan

    25.05.2019 - US Army Ch-47F - harte Landung in Provinz Helmand, Afghanistan: Eine CH-47F "Chinook" der US Army ist in der afghanischen Provinz Helmand bei harter Landung verunglückt. Laut den Berichten sind Besatzung und...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    us army

    ,

    15th cec Herongen

    ,

    us depot herongen

    ,
    Absturz ov1
    , mainz finthen army, cheers grafenwöhr, stuttgart army airfield, C-2 Greyhound , C-2A, US Army Feucht, bergneustadt, Militär depot Herongen, klemm, bad kreuznach aaf, Einsatz bei US-Streitkrften - US Army Europe - Foto-forum, ah-1g, Hueyrob, Cavalry
    Oben