US - Bomberverlust bei Nürnberg-Angriff am 20. oder 21.02.1945

Diskutiere US - Bomberverlust bei Nürnberg-Angriff am 20. oder 21.02.1945 im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, liebe Gemeinde, am o.g. Datum stürzte ein nicht mehr ermittelbarer US-Bomber (Typ?) etwas südöstl. von Wöhrd etwa 100m westl. vom...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 MikeBravo, 12.07.2013
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Hallo, liebe Gemeinde,

    am o.g. Datum stürzte ein nicht mehr ermittelbarer US-Bomber (Typ?) etwas südöstl. von Wöhrd etwa 100m westl. vom Wöhrder Talübergang ab und brannte aus. Kamen dabei Besatzungsmitglieder ums Leben? Gibt es von diesem Absturz ein MACR? In den siebziger Jahren wurde der Wöhrder See angelegt und die Landschaft dort umgestaltet, wo vielleicht Flugzeugtrümmer entdeckt wurden.

    Im Moment wird der Wöhrder See ausgebaggert und umgestaltet. Ich möchte nun gerne wissen, ob feststellbar ist, wo sich die damalige Absturzstelle befand und ob es sich bei dem Bomber um eine B-17G oder eine B-24 gehandelt hat...dann könnte man dort eine Gedenktafel oder soetwas aufstellen.

    An diesen Tagen gab es im Raum Nürnberg meines Wissens nach nur 3 US Verluste durch Flak-Treffer. Die Deutsche Luftwaffe war an diesen Tagen im Raum Nürnberg-Fürth nicht aktiv.

    Gelten irgendwelche US-Besatzungsmitglieder von diesen Angriffen eigentlich bis heute noch als vermißt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Da mußt du mal in den Missing Air Crew Reports (MACR) nach suchen... die Amis haben alles akribisch erfasst...
     
  4. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Nicht falsch verstehen, aber wenn man für jeden Bomber, der abgestürzt ist, eine Gedenktafel aufstellen will, dann wird Deutschland ziemlich voll von den Dingern. Es sind nämlich ganz schön viele abgeschossen worden. Da wäre es sinnvoller eine gemeinsame Gedenkstätte für alle einzurichten.

    In letzter Zeit häufen sich diese Anfragen wegen abgestürzter Bomber und Gedenktafeln. Wer will denn diese Tafeln aufstellen? Sind das Angehörige der Besatzungen für die sich einige hier einsetzen? Wie wäre es mal über meinen Vorschlag oben nachzudenken?
     
  5. borsto

    borsto Flieger-Ass

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Niederstedem
    Guten Tag Mike Bravo !

    Wie gesichert sind für den Vorfall das Datum 20. und 21. Februar 1945 ?.

    Am 20. 2. 1945 hatte die 8. Air Force bei ihren Angriffen im Raum Nürnberg fünf B-17 Verluste und keinen B-24 Verlust.
    Am 21. 2. 1945 gab es bei den Angriffen im Raum Nürnberg keine Verluste.

    Als Absturzorte für den 20. 2.1945 werden laut deutschen Luftgaukommando-Meldungen folgende Orte angegeben:
    - Wildenbergen bei Nürnberg
    - Nürnberg
    - Röthenbach bei Nürnberg
    - Fürth/Bayern
    - Osterholz, 1 km westlich von Ludwigsburg bei Stuttgart

    Sollte da ein Ort in Frage kommen, können wir uns intensiver damit befassen.

    Alles Gute !

    borsto
     
  6. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Auch in Betracht ziehen, daß die Maschine von der 15. AF stammen könnte...
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. borsto

    borsto Flieger-Ass

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Niederstedem
    Guten Abend FREDO !

    Das ist alles schon durchgespielt. An beiden Tagen flog die 15. AF Angriffe auf Ziele im Raum Wien. Leider kann ich mir schlecht vorstellen, dass Bomber dieser Verbände irgendwie bei Nürnberg aufgetaucht wären.

    Am 20. 2. 1945 sind drei Bomber der 15. AF als Verlust verzeichnet.

    Am 21. 2. 1945 werden elf Bomber der 15. AF als Verlust verzeichnet.

    Beste Wünsche !

    borto
     
  9. #7 Winter, 12.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2013
    Winter

    Winter Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    ja
    Tach zusammen,

    die B-17 42-102490 kam auf der Wöhrder Wiese in Nürnberg herunter, MACR 12556. Es gab 6 Tote und drei Gefangene. Von den Toten konen zwei nach dem Kriege entweder nicht geborgen bzw. nicht mehr identifiziert werden und wurden für Tot erklärt. ("DED")

    Die 43-39111 (MACR 12541) stürzte in Nürnberg-Schniegling, OSÖ Fürth ab (9 Tote, auch hiervon einer DED). Die entsprechenden deutschen Bruchunterlagen wurden versehentlich beim MACR 12556 einsortiert.

    Die 43-38596 (MACR 12550) fiel in Röthenbach bei Nürnberg vom Himmel (5 Tote, davon 3 DED, und 5 Gefangene).

    Wildenbergen war die 44-6629 (MACR 12551) und Osterholz die 44-8223 (MACR 12549).

    Nun ja, von Gedenktafeln könnte man gut leben; alleine die Amerikaner haben ca. 4500 Flugzeuge über der heutigen BRD verloren...

    Gruß

    Winter






    .
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: US - Bomberverlust bei Nürnberg-Angriff am 20. oder 21.02.1945
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bomberverluste über deutschland

    ,
  2. fürth 1945

    ,
  3. flakstellung fürthbayern 1945

Die Seite wird geladen...

US - Bomberverlust bei Nürnberg-Angriff am 20. oder 21.02.1945 - Ähnliche Themen

  1. Lancasterabschuß bei Nürnberg-Angriff Nacht 10./11.8.43 u. einige Fragen...

    Lancasterabschuß bei Nürnberg-Angriff Nacht 10./11.8.43 u. einige Fragen...: Hallo, liebe Gemeinde, an oben bezeichneten Datum bekam die Lancaster mit der Kennung PG o T und der Werknummer EE112 einen Flakvolltreffer,...