US Navy will P-3C wegen Materialermüdung am Boden lassen

Diskutiere US Navy will P-3C wegen Materialermüdung am Boden lassen im US-Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Die US Naval Air Systems Command hat angekündigt, 39 Maschinen des Typs Lockheed P-3C Orion aufgrund von Materialermüdung vorerst am Boden zu...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Bleiente, 18.12.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://www.aerosecure.de/news/2817-navy-groundet-lockheed-p3.php

    http://de.rian.ru/safety/20071218/92941043.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flieger28, 18.12.2007
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.977
    Zustimmungen:
    8.261
    Ort:
    Nordholz
    Die älteste deutsche P-3C wird bald 26 Jahre alt
     
  4. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Na da kommt Freude auf :rolleyes: Haben die Niederländer etwas an der Struktur gemacht oder sie nur Avionik mäßig modernisiert?
     
  5. #4 Praetorian, 18.12.2007
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    396
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    CUP umfasste keine Maßnahmen an der Struktur der Maschinen und stellt "lediglich" ein Update der Missionsausrüstung dar. Die niederländischen Maschinen sind aber auch wesentlich weniger geflogen als die Amerikaner und somit hinsichtlich Dienstzeit, Starts/Landungen, Flugstunden und geflogenen g-Belastungen wesentlich jünger als diese. Die Maschinen sind Gegenstand eines entsprechenden Überwachungsprogramms, und bisher sind keinerlei Maßnahmen erforderlich gewesen.
     
    jockey gefällt das.
  6. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Ah alles klar.Aber im Moment häufen sich die groundings bei den amerikanischen Streitkräften ziemlich stark.
     
  7. #6 Jeti-Lars, 18.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2007
    Jeti-Lars

    Jeti-Lars Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Leinschwein
    Ort:
    Haus
    wie sagte mir ein KaLeu? Die erste Orion Einheit wird die erste Bodendienstgerätestaffel der Marine :TD:
     
  8. #7 Diamond Cutter, 19.12.2007
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.333
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    In der aktuellen 'Combat Aircraft' wird Luftwaffenminister Micheal W.Wynne zitiert, der sich äußerst besorgt über den Zustand vieler Air Force-Flugzeuge äußert.
    Die Nutzungsdauer ist inzwischen von durchschnittlich 23,9 auf 26,5 Jahre gestiegen, während es in der Vietnam-Ära gerade mal neun Jahre waren.
    Der US-Kongress verbietet wohl der USAF die Außerdienststellung selbst der ältesten Flugzeuge, so dass immer noch Boeing KC-135E 'Stratotanker' und Lockheed C-130E 'Hercules' in Dienst stehen, die zwischen
    40 und 50 Jahre alt sind! :eek: :eek: :eek:
    Sichere Flugoperationen sind damit nicht mehr möglich, da sie aber trotzdem nicht außer Dienst gestellt weden dürfen, bleiben sie halt am Boden und werden nur noch bewegt, damit sie die Reifen nicht platt stehen. :FFCry:

    Ich hoffe, dass die nächste NCA besser dreimal darüber nachdenkt, bevor sie ihr Land in ein weiteres Kriegsabenteuer stürzt.

    Gruß
    André
     
  9. #8 Schorsch, 19.12.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Behauptet wer?
     
  10. #9 Soaring1972, 19.12.2007
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    9.568
    Ort:
    Cuxhaven
    Das ist doch auch nicht neu und schon lange bekannt!
    Ich denke mal man kann es nun nicht mehr weiter herauszögern bei diesen Luftfahrzeugen ohne ernsthafte Zwischenfälle zu riskieren.

    Das der Zustand des amerikanischen Gerätes nicht besser wird, wenn man weltweit im Einsatz ist und Kriege führt ist doch nur normal!

    Das sich die durchschnittliche Nutzungsdauer verlängert liegt ja auch ein wenig daran, daß neues Gerät in der Entwicklung und Produktion auch länger braucht.
    Schaut euch doch mal die Einsatzzeiten einiger Jets in den 50ern und 60ern an. Die waren teilweise nur ne handvoll Jahre im Einsatz und dann wurden sie schon verschrottet, weil schon hoffnungslos veraltet oder doch nicht so brauchbar wie geplant.

    Heute kann in einigen Bereichen durch Avionik/Computer-Updates wesentlich mehr erreicht werden als durch Neukonstruktionen.

    Die P3c ist zwar ein alter Klapperkasten aber eigentlich nur der Träger für die Elektronik. Will heißen, ob ich nun ein besseres Triebwerk oder eine bessere Aerodynamik habe spielt hier eine sekundäre Rolle für den eigentlichen Auftrag.
     
  11. tomF22

    tomF22 Space Cadet

    Dabei seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    724
    Beruf:
    Fluglotse
    Ort:
    Frechen / Babenhausen
    Natürlich ist noch ein sicherer Flugbetrieb möglich. Ich lese jedenfalls keine Meldungen, dass vermehrt B-52 oder einer der noch 500 in Dienst stehenden KC-135 bei diesem Einsatztempo vom Himmel fallen.

    Ein Nachfolger der P-3 ist ja auch schon in Arbeit.

    http://www.boeing.com/defense-space/military/p8a/index.html
     
  12. #11 Talon4Henk, 19.12.2007
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.704
    Ort:
    Europa/Amerika
    Also ich habe in den USAF ca. 1000 Flugstunden auf Luftfahrzeugen geflogen, die allesamt über 40 Jahre alt waren und ca. 25.000 Flugstunden auf dem Buckel haben.
    Da im Schulbetrieb pro Flug ca. 5 Landungen durchgeführt werden bedeutet dies, dass die Zellen ca. 125.000 Landungen auf dem Buckel haben.

    Ich fühlte mich bisher zu keiner Zeit unsicher in den Luftfahrzeugen.
     
  13. #12 Diamond Cutter, 19.12.2007
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.333
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Gruß
    André

    P.S.: Robert F.Dorr ist Kolumnist bei 'Combat Aircraft'
     
  14. #13 Diamond Cutter, 19.12.2007
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.333
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Ich will ja jetzt nicht klugschei....., aber wenn Du in der F-15 der Missouri ANG gesessen hättest, die da Anfang November in der Luft auseinandergebrochen ist, hättest Du vielleicht eine andere Meinung. :rolleyes:

    Gruß
    André
     
  15. #14 Schorsch, 19.12.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Das Verfassen netter Bücher und Zeitschriften verlangt kein Fachwissen im technischen Bereich, oftmals zeigt sich, dass auch Luftfahrtautoren nur das niederschreiben, was andere ihnen erzählt haben.

    Dass alte Flugzeuge mehr Wartung brauchen und öfter in der Werkstatt sind ist eine andere Sache. Bei manchen Flugzeugen können unbekannte Ermüdungserscheinungen auftreten, also es bricht wo es nicht brechen sollte (siehe F-15A), aber an und für sich kann man die Ermüdung sehr genau beobachten und rechtzeitig die Notbremse ziehen. Die meisten USAF-Flugzeuge (inkl. Tanker) haben deutlich weniger Flugstunden als eine B777-200 von Mitte der 90er.
     
  16. #15 Jeti-Lars, 19.12.2007
    Jeti-Lars

    Jeti-Lars Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Leinschwein
    Ort:
    Haus
    Blöd ist nur dass selbst dies bei neuen Modellen auch passieren kann.. siehe Airbus A3xx New York 2001 wobei das Seitenruder sich verabschiedete... :rolleyes:
     
  17. #16 Rhönlerche, 19.12.2007
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
    Das war aber ein Bruch durch eine Überlastung nach mehreren extremen Seitenruderausschlägen, nicht durch Ermüdung. Ein Manöver, das von Airbus verboten aber von AA so gelehrt worden war.:eek:
    Die Heckflosse brach erst jenseits der vorgeschriebenen Lasten ab.
     
  18. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    2.568
    Ort:
    im Norden
    War das nicht der Absturz, bei dem das Seitenleitwerk
    durch wilde Fehlbedienung durch den Copiloten und
    daraus resultierende Überlastung abgebrochen ist?
     
  19. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    2.568
    Ort:
    im Norden
    Wie wurden diese Zahlen errechnet? Und was sagt das aus?
    In Zeiten mit vielen Abstürzen / Abschüssen hat man immer
    eine im Durchschnitt jüngere Flotte ...
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 P-3 Orion, 19.12.2007
    P-3 Orion

    P-3 Orion Berufspilot

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Leiderdorp

    Bullshit! I don't have the exact figures but when the sale of the Dutch P-3s was being discussed, the average number of flight hours was roughly about half the time flown by USN Orions of the same age. I should have been somewhere near 10.000 hours per aircraft. That's about not even halfway down the number of hours where the structural problems with the wings come up. The aircraft were sold to Germany against a bargain price and can be flown for many years to come (and even more then expected as they don't seem to fly that much lately...)
     
  22. #20 gonogo101, 02.01.2008
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Warum wohl? ;)
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

US Navy will P-3C wegen Materialermüdung am Boden lassen

Die Seite wird geladen...

US Navy will P-3C wegen Materialermüdung am Boden lassen - Ähnliche Themen

  1. The Last Top Gun: A Story Of The Last Generation Of Navy Fighter Jocks

    The Last Top Gun: A Story Of The Last Generation Of Navy Fighter Jocks: Eines der letzten Bücher das ich gelesen habe war The Last Top Gun: A Story Of The Last Generation Of Navy Fighter Jocks. Ich war auf der Suche...
  2. Nur noch acht CVW's im Dienst der Navy?

    Nur noch acht CVW's im Dienst der Navy?: Hallo Leute, mal eine Frage an die Fachleute hier, mir ist erst vor kurzem aufgefallen, daß die Navy ja nur noch acht, ihrer ehemaligen zehn...
  3. Probleme u.a. mit Flugzeugen bei der US Navy

    Probleme u.a. mit Flugzeugen bei der US Navy: Spielgel-Online: Einem Bericht der amerikanischen "Defense News" zufolge muss gut die Hälfte der Fluggeräte der US Navy am Boden bleiben. Rund...
  4. AirDOC ADCW 001 - US Navy A-4 Skyhawk

    AirDOC ADCW 001 - US Navy A-4 Skyhawk: Was Neues von AirDOC: Aircraft of the Cold War in Focus ADCW 001 Patrick Martin - US Navy A-4 Skyhawk Color Photo Album 65 Seiten, einige SW-,...
  5. NAA FJ-3 und FJ-4 "Fury" (Sabre goes Navy) 1:48 Umbauten aus Matchbox FJ-4

    NAA FJ-3 und FJ-4 "Fury" (Sabre goes Navy) 1:48 Umbauten aus Matchbox FJ-4: Eigentlich wollte ich hier über die neue Kittyhawk F86 K der Bundseswehr berichten. Aber das Ding nervt. Passgenauigkeit so lala und der Bauplan...