USA vrs. Iran

Diskutiere USA vrs. Iran im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; nachdem es über Jahre lang beim einzigen, halbwegs demokratisch geführten Staat im Mittleren Osten ruhig geblieben ist, scheint sich nach der Wahl...

User in diesem Thema (Mitglieder: 1, Gäste: 0)

  1. Speedy#32
  2. ,
Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Sczepanski, 15.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2017
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Penzberg
    nachdem es über Jahre lang beim einzigen, halbwegs demokratisch geführten Staat im Mittleren Osten ruhig geblieben ist, scheint sich nach der Wahl von Donald T. auch hier eine neue Entwicklung anzubahnen - frei nach dem Motto, da braucht jemand viel Entlastung von inneren Problemen oder viel Ehr (und sucht daher viel Feind ...)
    Iran droht mit Aufkündigung des Atomabkommens (Tagesschau)
    Iran droht mit Aufkündigung des Atomabkommens (Süddeutsche)
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bushande, 15.08.2017
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.667
    Zustimmungen:
    8.610
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Tja ... leider leider war das absehbar. Was ein Jammer.
    Danke für die Info.
     
  4. #3 Sczepanski, 25.03.2018
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Penzberg
    Bolton wollte israelischen Iran-Angriff
    das kann ja sauber werden ...
     
    bushande gefällt das.
  5. #4 bushande, 28.03.2018
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.667
    Zustimmungen:
    8.610
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Mir schwant da nix gutes .....
     
  6. #5 Rock River, 28.03.2018
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    607
    Ort:
    Bremen
    Wo ist denn hier der Luftfahrtbezug?
    Und - Soll das etwa der Iran sein?: "einzigen, halbwegs demokratisch geführten Staat im Mittleren Osten"
    Oder wolltest du einfach nur ein wenig auf den USA herumhacken? Dann ist das natürlich i. O.
     
    pok und mg218 gefällt das.
  7. #6 Sczepanski, 11.05.2018
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Penzberg
    Luftfahrbezug ist alles was fliegt, oder?
    Das MARINEFORUM 5-2018 (print, S 30 - 31) bringt einen interessanten Bericht über die "Khalij Fars" - eine ballistische Anti-Schiff-Rakete. Intensive Studien hätten gezeigt, dass diese trotz Mach 4,5 im Endanflug gut manövrierbare Rakete (Sprengkopf ca. 650 kg) bei einer Reichweite von bis zu 250 km und mit Suchkopf und Endphasensteuerung durchschnittliche Trefffehler von wenigen Metern haben soll (Iran: < 7m).
    Damit sind die US-Schiffe im persischen Golf in unmittelbarer Gefahr. Der Persische Golf ist zwar etwa 1000 km lang aber nur 200 bis 300 km breit
    Während die USA das Abkommen mit dem Iran - trotz Bestätigung der iranischen Vertragstreue - einseitig gekündigt haben, hat China inzwischen eine neue Handelsroute zum Iran eröffnet, eine direkte Bahnverbindung: Neue Seidenstraße: China eröffnet Zugverbindung in den Iran
     
  8. #7 Sczepanski, 26.06.2018
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Penzberg
    Die USA zielen nicht auf Partnerschaft sondern auf Unterwerfung ab. USA verlangen weltweiten Import-Stopp von iranischem Öl und drohen allen Abweichlern

    Das ist nicht nur für den Iran unannehmbar, sondern auch für die Kunden des iranischen Öls.
    Da ist einmal China Nach US-Ausstieg aus Atomabkommen: Chinas Saat im Iran geht auf das eine neue Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen Bayannur in der Inneren Mongolischen Autonomen Region der Volksrepublik China und Teheran betreibt. Chinas Ölimporte aus dem Iran lagen mit 421’520 Barrel pro Tag im Jahr 2013 auf einem Tiefstand, sind aber inzwischen wieder deutlich angestiegen.
    Auch Indien hat schon gesagt, nicht "mit zu machen"
    - und für Russland gilt das erst recht:
    Öl-Exporte: Indien, Russland und China machen nicht mit
    Und die Europäerwollen das Atom-Abkommen mit dem Iran retten und dazu (namentlich auch Griechenland) natürlich auch iranisches Öl kaufen.

    Abgesehen davon, dass die USA die über Land laufenden Verbindungen nicht unterbrechen können - was würden die USA machen, wenn etwa die chinesischen Einheiten, die vor Somalia im Anti-Piraten-Einsatz sind, zum Schutz chinesischer Tanker in den Golf verlegen? In Pakistan befindet sich zudem ein von China ausgebauter Hafen, der als Abstützpunkt dienen kann.
     
  9. A380

    A380 Testpilot

    Dabei seit:
    31.12.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    2.393
    Beruf:
    Dipl.-Ing. im (Un)-Ruhestand
    Ort:
    Saarland EDDR (SCN)
    Oha, wenns dann irgendwem einfällt, die Straße von Hormus dicht zu machen ( kein Problem bei der "Breite" )
    dann sitzt Onkel Donald auch ganz schnell auf dem Trockenen, denn durch den Suez-Kanal können die Super-Tanker auch nicht.
    Dann wird Donald es so machen wie die anderen POTUSe auch, er wird einen Nahost-Krieg anzetteln und sich dabei eine sehr
    blutige Nase holen. Wenn die USA mit den Saudis auch gut können, die sind aber auch nicht so doof, sich vor den US-Karren spannen zu lassen.
    Ich hab ganz vergessen zu erwähnen : Was Passiert, wenn die US-Flotte einen chinesischen Tanker
    an der Weiterfahrt hindern will ( worst case !! )
    Wie bei N-TV : "Bleiben Sie dran, es geht spannend weiter"
     
  10. #9 Rock River, 27.06.2018
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    607
    Ort:
    Bremen
    @Sczepanski/A380
    Mal ehrlich, was phantasiert ihr euch denn da zusammen?
    Da ist doch nirgends die Rede von irgendwelchen Militäreinsätzen oder ähnlichen Zwangsmaßnahmen.
    Aber es muss wohl irgendwie Spaß machen, sich das Äquivalent von gewissen Träumen, die man so als Pubertierender hat, mit dem Erfinden von irgendwelchen kruden Szenarien, deren Ergebnisse natürlich dem eigenen Wunschdenken entsprechen, von der Seele zu schreiben.
    Also sei's drum.
     
    mg218 gefällt das.
  11. F-16

    F-16 Space Cadet

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    936
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Chemnitz
    Die USA sind doch mittlerweile durch Fracking eh Selbstversorger mit Öl....
     
  12. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.574
    Ort:
    Magdeburg
    Nur solange der Ölpreis über einem bestimmten Level bleibt. Das trifft selbst auf die Förderung im Golf von Mexico zu.
    Ergo muss man in irgendeiner Weise den Ölpreis hoch halten. Spannungen im Nahen Osten könnten da ein probates Mittel sein.
     
  13. #12 Sczepanski, 27.06.2018
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Penzberg
    Wenn die US-Sanktionen nicht "freiwillig" eingehalten werden, dann ist Trump - bei dem ich leider vieles für möglich halten muss - erneut am Zuge. Und nach Sanktionen kam in der Vergangenheit schon immer die Blockade, am Rande bemerkt ein probates Mittel, um die Preise in die Höhe zu treiben - was woa im Interesse der USA wie vieler anderer liegt.
    Aber: Was dann, wenn die Blockade nicht akzeptiert wird?
     
  14. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.574
    Ort:
    Magdeburg
    Hoffentlich nicht!
    Blockade ist völkerrechtlich ein kriegerischer Akt. In dem Fall dürften sich die USA nicht beschweren, wenn ihre Blockadeschiffe durch den Iran angegriffen werden. Trotzdem würde das natürlich die nötige Rechtfertigung für offene Kriegshandlungen liefern.
    Also hoffen wir lieber das sich die USA weiter in ihrer Sanktionsspirale verheddern und die Schwelle zum Krieg nicht überschreiten!
     
  15. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    5.830
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    bei Köln
    Schon mal an der Tankstelle gewesen?! Weltbevölkerung 2018 - Weltbevölkerungsuhr Die Anzahl der Verbraucher steigt täglich und die Ölvorräte schwinden im gleichen Tempo. Die OPEC hat die temporäre Überproduktion inzwischen im Griff. Der Umstieg auf die Wasserstofftechnologie dauert noch Jahrzehnte.
     
  16. #15 atlantic, 28.06.2018
    atlantic

    atlantic Astronaut

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    1.112
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    sixmilesout gefällt das.
  17. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    5.830
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    bei Köln
    Das trifft auf jeden Staat zu. Er hat nur Interessen und keine Freunde, auch wenn letzteres immer wieder beschworen wird, weil es leichter zu vermitteln ist und nicht hinterfragt werden kann. .
    Zitat von Charles de Gaulle
     
    Rock River gefällt das.
  18. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    5.830
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    bei Köln
  19. #18 Sczepanski, 31.01.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Penzberg
    Die EU und die "Exportnation Deutschland" haben großes Interesse, sowohl das Abkommen mit dem Iran zu retten, wie auch die eigenen Wirtschaftsinteressen zu schützen - gerade zu einer Zeit, zu der Italien in eine Rezession taumelt, der Brexit unkalkulierbare Risiken mit sich bringt, und ein Handelskrieg der USA mit China globale Handelsbelastungen nach sich zieht. Da gibt es jetzt ein neues Instrument: EU sagt INSTEX Unterstützung zu
     
  20. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sczepanski, 11.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Penzberg
  22. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    5.830
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    bei Köln
    Das ist Unsinn. Auch die Volkswirtschaft der USA profitiert in erster Linie von niedrigen Energiepreisen. Liegen die Förderkosten über den Marktpreisen, dann wird weniger gefördert und die damit einhergehende Minderung des Angebotes bringt höhere Marktpreise.
    Für den Iran sind das Erdöl/Erdgas die einzigen Devisenbringer und die müssen es, wegen des Boykotts der USA, zu Sonderkonditionen abgeben. Ein hoher Marktpreis hilft da nur dem Iran.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

USA vrs. Iran

Die Seite wird geladen...

USA vrs. Iran - Ähnliche Themen

  1. Iranian Armed Forces Aerial Achievements Exhibition Teheran 2019

    Iranian Armed Forces Aerial Achievements Exhibition Teheran 2019: Ich hatte lange überlegt, ob ich nach 2002 und 2005 wieder nach Kish zur Iran Airshow reisen sollte und angesichts der im Thread zur Veranstaltung...
  2. Su 24 Iranian Air Force

    Su 24 Iranian Air Force: Moin zusammen, ich spiele mit dem Gedanken eine Su-24 der Iranian Air Force zu bauen und diese auch bewaffnet darzustellen. Leider habe ich auf...
  3. 14.01.2019 Iran Air Force 707 Crash

    14.01.2019 Iran Air Force 707 Crash: Accident Boeing 707-3J9C EP-CPP, 14 Jan 2019 Mir fällt gerade auf, beim Thema habe ich 2018 statt 2019 geschrieben (bitte ändern)
  4. Absturz einer Bombardier CL604, TC-TRB, im Iran - 11.03.2018

    Absturz einer Bombardier CL604, TC-TRB, im Iran - 11.03.2018: Die Maschine prallte nahe der Stadt Shahr-e Kordgegen gegen einen Berg und explodierte. Der Ort liegt 370 km südlich von Tehran. An Bord waren...
  5. 18.02.2018 Iran - Flugzeug mit 66 Passagiere an Bord abgestürzt

    18.02.2018 Iran - Flugzeug mit 66 Passagiere an Bord abgestürzt: Eine iranische Maschine des Typs ATR-72 der Fluglinie Asseman Air mit 66 Passagieren an Bord ist auf dem Weg vom Flughafen Mehrabad nach Yassudsch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden