USA vrs. Syrien und Verbündete

Diskutiere USA vrs. Syrien und Verbündete im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; vor wenigen Tagen haben die USA iranische Milizen im Südosten angegriffen "a clear message that the US will not tolerate the presence of IRGC Quds...
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.367
Zustimmungen
899
Ort
Bremen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.525
Zustimmungen
27.512
Ort
Niederlande
Einfach mal auf deutsch ubersetzt vom Orginalbericht der OPCW vom 8 April 2020.

a) Am 24. März 2017 gegen 6:00 Uhr warf ein Militärflugzeug ein Su-22 der 50. Brigade der 22. Fliegerdivision, der vom Luftwaffenstützpunkt Shayrat abgehoben, eine M4000-Luftbombe mit Sarin im Süden von Ltamenah ab, von der mindestens 16 Personen betroffen waren.

b) Am 25. März 2017 gegen 15:00 Uhr warf ein Hubschrauber der syrischen arabischen Luftwaffe, der vom Luftwaffenstützpunkt Hama abkam, einen Zylinder auf das Krankenhaus Ltamenah ab; Der Zylinder brach durch sein Dach in das Krankenhaus ein, brach und setzte Chlor frei, wodurch mindestens 30 Personen ums Leben kam.

(c) Am 30. März 2017 gegen 6:00 Uhr warf ein Militärflugzeug ein Su-22 der 50. Brigade der 22. Fliegerdivision der syrischen arabischen Luftwaffe, das vom Luftwaffenstützpunkt Shayrat abgehoben, eine M4000-Luftbombe mit Sarin im Süden von Ltamenah ab, von der mindestens 60 Personen betroffen waren.

M4000 (und MYM6000) Bomben sind nur fur chemische Waffen konzipiert.


Und wer ein Ubersicht braucht von alle gemeldete, vermutete oder belegte Waffeneinsatze mit chemische Kampfstoffe in Syrien kann sich hier orientieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.385
Zustimmungen
981
Ort
Penzberg
Und was hat das mit dem Thema "USA vrs. Syrien und Verbündete" zu tun?
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.385
Zustimmungen
981
Ort
Penzberg
Gerade wegen der Verstrickungen von Kreti und Pleti wäre es zur Verständlichkeit eigentlich sinnvoll, so konsequent wie möglich nach den beteiligten Akteuren zu trennen - denke ich
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.367
Zustimmungen
899
Ort
Bremen
Gerade wegen der Verstrickungen von Kreti und Pleti wäre es zur Verständlichkeit eigentlich sinnvoll, so konsequent wie möglich nach den beteiligten Akteuren zu trennen - denke ich
Hat auch was für sich - aber ich konnte kein passenderes, einigermaßen aktuelles Thema finden.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.525
Zustimmungen
27.512
Ort
Niederlande
Nun ja es gab den Syrien Thread der wurde dann geschlossen.
Aber einige Forenmitglieder mochten zu Recht uber das Thema schreiben, ist nun mal wichtig.
Da wurde dann Kunstgriffe ergriffen, also entweder nur uber Israel gegen Syrien, alles in der Region gegen die Kurden?
Und dann noch etwa "USA vrs. Syrien und Verbündete".
Eigentlich sehr undeutlich was damit gemeint ist.
Es fing zwar mal an mit ein (Gegen)angriff der USA nachdem Syrische truppen Verbundete der USA angegriffen hatten oder so?
Aber nun sind wir auch 349 Beitrage weiter, wieviele davon gingen uber USA vs Syrien oder Syrien vs USA?
Ich wurde sagen hier ist Syrien Thema.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.525
Zustimmungen
27.512
Ort
Niederlande
Die Bedeutung dieses (von der VN untersuchtes) Geschehen mal sehr verkurzt da gestellt.

VN teilt mit Syrien und Verbundete die genaue Koordinaten von (u.a.) Krankenhauser.
Syrische Luftwaffe Hubschrauber wirft Chloorkontainer durch Krankenhausdach.

War kein Einzelfall
Der OPCW Rapport nennt da keine Namen
Die verantwortliche Militars bei der Planung der Operation in Marz 2017 wurde gefilmt von SANA
Zwei Stunden vor einer dieser drie chemische Angriff.
Stabchefbesuch All Ajoub
General Suhail al Hassan
General Jamal Jounes
Zusammen mit verbundete Offizieren
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.385
Zustimmungen
981
Ort
Penzberg
Nun ja es gab den Syrien Thread der wurde dann geschlossen.
...
Und dann noch etwa "USA vrs. Syrien und Verbündete".
Eigentlich sehr undeutlich was damit gemeint ist.
...
das ist doch relativ einfach:
es gibt internationale Koalition unter Führung der USA auf der einen Seite, und die offizielle Syrische Armee, verbündet mir Russland und iranischen Milizen auf der anderen Seite, getrennt durch den Euphrat - allerdings finden syrische und russische Patroullien auch im östlichen Bereich des Landes statt, und die werden dann wieder regelmäßig durch die USA blockiert (hier schon mehrfach berichtet, z.B. #342).
In dem Kontext ist es dann auch zu sehen, wenn Flugzeuge der internationalen Koalition die iranischen Milizen westlich des Euphrat bombardieren oder wenn die iranische Revolutionsgarde-Miliz ihre Einheiten mobilisiert und Militärfahrzeuge und schwere Waffen in der Gegend von Al-Hizam und Sikka in der Nähe der Stadt Albukamal (unmittelbar am Euphrat) einsetzt, und es ist eine "bemerkenswerte Randnotiz", wenn sich die Verbündeten der offiziellen Regierungstruppen gegenseitig ans Leder gehen (wie in #343 notiert).
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.525
Zustimmungen
27.512
Ort
Niederlande
Das Geschehen ist da viel komplekser. Kann man so nicht mit dies vs dies vereinfachen.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.385
Zustimmungen
981
Ort
Penzberg
..
Aber einige Forenmitglieder mochten zu Recht uber das Thema schreiben, ist nun mal wichtig.
Da wurde dann Kunstgriffe ergriffen, also entweder nur uber Israel gegen Syrien, alles in der Region gegen die Kurden?
...
Eigentlich sehr undeutlich was damit gemeint ist.
Israel gegen Syrien sollte klar sein - der Konflikt besteht seit Jahrzehnten und ist von der aktuellen Problematik abgekoppelt.

Etwas problematischer ist inzwischen der Strang alles in der Region gegen die Kurden. Der ist entstanden, weil kurdische Milizen den nördlichen Teil Syriens gegen IS-Einheiten eroberten (erinnert sich noch jemand an die Jessiden?). Da die Türkei die Kurden und ihre Organisationen sowohl in der Türkei wie auch im Irak und in Syrien von Hause aus als "Terror-Organisation" einstuft, war das der Türkei "ein Dorn im Auge". Die Türkei hat auch bis zuletzt die Grenzübergänge in die IS-Gebiete offen gehalten.
Nachdem diese Befreiungskämpfe (ich meine, in dem Zusammenhang den Begriff berechtigt verwenden zu können) vorbei waren, befand sich ein kurdisch kontrolliertes Gebiet entlang der ganzen nördlichen Grenze Syriens von Aleppo bis zur irakischen Grenze. Und südlich davon war die von den Türken unterstützte "Freie Syrische Armee" (FSA) in der Provinz Idlib. Das hat die Türkei ausgenutzt, um die Verbündeten (inclusive der islamistischen Milizen, die zwischenzeitlich die FSA in Idlib verdrängt haben) von Süden her anzugreifen und auch mit eigenen Einheiten über die Grenze in das von Kurden befreite Territorium vorzustoßen. Erinnert sich noch jemand an die Gräueltaten, die diese Milizen in dem Zusammenhang durchgefüht haben - etwa die Ermordung einer kurdischen Politikerin an der M 4 südlich des von Türken gehaltenen Gebietes? Und erinnert sich noch jemand daran, dass die originären Verbündeten der Kurden, die USA, durch ihren Abzug dem türkischen Vorstoß erst den Weg geebnet hatten?
Die Kurden (die immer noch nördlich von Aleppo eine kleine Enklave kontrollieren) haben sich in ihrer Not den offiziellen syrischen Einheiten - nun ja, "an den Hals geworfen". Jedenfalls sind syrische und russische Konvois ohne Widerstand in das kurdische Gebiet vorgestoßen.
Und seither bilden die Syrer und die Russen eine Art Schutzschirm an der Grenze zu der türkisch okkupierten Region.
Und spätestens seit dieser Zeit finden sich die Kurden und die Syrer gemeinsam auf der einen Seite, islamische Milizen und Türken auf der anderen Seite der Front von Idlib und Aleppo.

Dass sich derzeit der Hauptkonflikt zwischen Türken und Syrern (bzw. Kurden, vereinfacht aufgezählt) in der Provinz Idlib und der nördlich angrenzenden Provinz Aleppo abspielt - und nicht in den kurdischen Selbstverwaltungsgebieten - dürfte eine vorübergehende Episode sein. Assad hat mehrfach erklärt, dass er Syrien bis zur Grenze wieder unter Kontrolle bekommen möchte (und Assad, auch wenn ein gewissenloser Diktator, ist nun mal der Repräsentant der international anerkannten syrischen Regierung). Die syrischen Einheiten "rollen die von der Türkei kontrollierten Gebiete" schrittweise von Süden her auf. Sie könnten genauso über den Euphrat vorstoßen. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis sie die jetzt umkämpften Gebiete in Nordostsyrien ´, also die Provinzen Idlib und Aleppo zurück erobert haben.
Spätestens dann stellt sich die Frage, was mit den (noch) kurdisch kontrollierten Gebieten geschieht. Wird es gelingen, diese "kurdischen Selbstverwaltungsstrukturen" in die syrische Staatsstruktur einzugliedern (so eine Art subsidiäres "Bundesstaatssystem" wie in Deutschland) oder werden sich Syrer und Verbündete dann mit Gewalt gegen die Kurden wenden, um einen Zentralstaat durchzusetzen?
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.385
Zustimmungen
981
Ort
Penzberg
Das Geschehen ist da viel komplekser. Kann man so nicht mit dies vs dies vereinfachen.
Wenn man das Geschehen verstehen will, muss man gerade wegen der Komplexität etwas Ordnung und Strukturen in die Diskussion bringen. Alles andere ist ein chaotischer Wust an Informationen, ohne Verständnis für das Geschehen selbst zu fördern - im Gegenteil.
Das ist wie beim Spiel "Mensch ärgere Dich" ... mehrere Spieler verfolgen unterschiedliche Interessen, manchmal verbünden sie sich auch. Und das kann man mit "die vs. die" am einfachsten darstellen - man muss es sogar, je komplexer das Geschehen ist, und je mehr und unterschiedlicher die Akteure agieren.
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.367
Zustimmungen
899
Ort
Bremen
"(und Assad, auch wenn ein gewissenloser Diktator, ist nun mal der Repräsentant der international anerkannten syrischen Regierung)"
.
..wozu ihm offensichtlich jedes Mittel recht ist - inklusive Giftgaseinsätze durch die Luftwaffe....damit das hier nicht ganz untergeht.
Oder sollen wir einen neuen thread dafür aufmachen? Etwa "Assad vs. syrische Bevölkerung"
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.385
Zustimmungen
981
Ort
Penzberg
"(und Assad, auch wenn ein gewissenloser Diktator, ist nun mal der Repräsentant der international anerkannten syrischen Regierung)"
.
..wozu ihm offensichtlich jedes Mittel recht ist - inklusive Giftgaseinsätze durch die Luftwaffe....damit das hier nicht ganz untergeht.
Oder sollen wir einen neuen thread dafür aufmachen? Etwa "Assad vs. syrische Bevölkerung"
Du wiederholst #344, #345 und #351, das macht die Sache nicht besser.
Man kann zu diesem Strang wenigstens einen Bezug insoweit herstellen, als 2017 offenbar die USA (damals unter Obama, wenn ich nicht irre) eine leere Drohung zu einer imaginären "roten Linie" aufgestellt haben, die niemand (nicht einmal die USA selbst) interessiert haben.
Das war vor einigen Jahren, könnte also auch in einen historisierenden und wieder geöffneten Strang "Syrien". Aktuell ist es jedenfalls nicht mehr. Aktuell sind vielmehr die Kämpfe im Vorfeld der türkischen Grenze, wo Regierungstruppen und türkische Artillerie regelmäßig die Dörfer der anderen Seite unter Beschuss nehmen (da ist keine Seite "humaner" als die andere) - und ein äußerst fragiler Zustand am und östlich des Euphrat.

Um den Luftfahrtbezug herzustellen:
Während sich die diversen Konvois der Beteiligten östlich des Euphrat gegenseitig blockieren, rammen und von der Straße drängen, werden westlich des Euphrat (und im Irak) immer wieder Bombenangriffe von Einheiten der internationalen Koalition auf die Einheiten gemeldet, die die offizielle und international anerkannte syrische Regierung stützen und gegen IS-Reste vorgehen. Und dazwischen gibt es Luftangriffe auf eine der beiden Seiten, wobei nicht klar ist, wer da gegen wen vorgeht.
Und feststellbar ist, dass die Türkei nur noch im Ausnahmefall mit bemannten Flugzeugen die Grenze nach Süden überfliegt. Das könnte den Schluss zulassen, dass niemand den Bombenangriffen der internationalen Koalition ernsthaft entgegen treten will.
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.367
Zustimmungen
899
Ort
Bremen
Ich finde die Ergebnisse solcher Untersuchungen durchaus interessant und auch aktuell - weil sie einfach aktuell sind.
Dass der eine oder andere an solchen Ermittlungsergebnissen nicht interessiert ist (um es mal vorsichtig zu formulieren), spielt dabei keine Rolle.

Weiterhin glaube ich, das inzwischen auch der Letzte begriffen hat, dass Syrien eine 'offizielle und international anerkannte Regierung' hat (zumindest theoretisch) - auch ohne das du es in gefühlt jedem Beitrag breit auswalzt.
Das Herumreiten auf diesem Punkt bzw. der Grund dafür finde ich übrigens durchaus hinterfragenswert.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.385
Zustimmungen
981
Ort
Penzberg
Ich finde die wiederholte Bestätigung nur als Aufwärmen längst bekannter Vorwürfe (um es mal vorsichtig zu formulieren). Für das aktuelle Geschehen in Syrien spielt das keine Rolle.
Das Herumreiten auf diesem Punkt in zuletzt jedem Deiner Beiträge bzw. der Grund dafür finde ich übrigens durchaus hinterfragenswert.
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.367
Zustimmungen
899
Ort
Bremen
Das kann ich dir gerne sagen: Was du als Vorwürfe (noch dazu mit Einschränkung) bezeichnest, entwickelt sich anhand dieser Ergebnisse rasant in Richtung Gewißheit.
Lapidar abgetan wird das m. E. nur deswegen, weil es sich nicht um die 'richtigen' Ergebnisse handelt. Ich könnte wetten, das Interesse wäre sehr viel größer, wenn diese in eine andere Richtung weisen würden bzw. wenn die Vorwürfe gegenüber anderen sich derart einer Gewißheit annähern würden.
Der (ebenfalls wiederholte) Rückzug auf die vermeintliche Irrelevanz für das aktuelle Geschehen ist da ein recht interessantes Indiz. Ein reiner 'news-flash' ist der thread ja nun nicht.
Es passt eben nicht, wenn die 'legitime und anerk....blabla... Regierung' sich auf diese Weise endgültig als solche disqualifiziert. Was m. E. schon seit sehr langer Zeit der Fall ist, aber das ist wieder was anderes.
 
Thema:

USA vrs. Syrien und Verbündete

USA vrs. Syrien und Verbündete - Ähnliche Themen

  • USA kündigen Open Sky Abkommen

    USA kündigen Open Sky Abkommen: Was hier noch als Absicht / Möglichkeit diskutiert wird, ist laut der heutigen 20 Uhr Tagesschau wohl leider Realität geworden.
  • USA vrs. Mexico

    USA vrs. Mexico: An der Grenze zwischen den USA und Mexico findet schon seit Jahren ein Wetttrüsten der Drohnen statt; Wettrüsten bei Überwachungsdrohnen der...
  • USA vrs. Iran

    USA vrs. Iran: nachdem es über Jahre lang beim einzigen, halbwegs demokratisch geführten Staat im Mittleren Osten ruhig geblieben ist, scheint sich nach der Wahl...
  • USA vrs. Venezuela

    USA vrs. Venezuela: Mitten in der sich verschärften Krise um Korea hat Donald ein weiteres Land in' s Visier genommen: Trump droht dem nächsten Land - nicht nur...
  • USA vrs. China

    USA vrs. China: Bisher haben sich China und die USA lediglich in "Randgebieten" gestritten - in Bezug auf Korea...
  • Ähnliche Themen

    • USA kündigen Open Sky Abkommen

      USA kündigen Open Sky Abkommen: Was hier noch als Absicht / Möglichkeit diskutiert wird, ist laut der heutigen 20 Uhr Tagesschau wohl leider Realität geworden.
    • USA vrs. Mexico

      USA vrs. Mexico: An der Grenze zwischen den USA und Mexico findet schon seit Jahren ein Wetttrüsten der Drohnen statt; Wettrüsten bei Überwachungsdrohnen der...
    • USA vrs. Iran

      USA vrs. Iran: nachdem es über Jahre lang beim einzigen, halbwegs demokratisch geführten Staat im Mittleren Osten ruhig geblieben ist, scheint sich nach der Wahl...
    • USA vrs. Venezuela

      USA vrs. Venezuela: Mitten in der sich verschärften Krise um Korea hat Donald ein weiteres Land in' s Visier genommen: Trump droht dem nächsten Land - nicht nur...
    • USA vrs. China

      USA vrs. China: Bisher haben sich China und die USA lediglich in "Randgebieten" gestritten - in Bezug auf Korea...

    Sucheingaben

    libanon flug israel forum

    ,

    israelische kampfjet in syrien abgeschossen

    ,

    chemical t-online.de

    Oben