USA VS Russland

Diskutiere USA VS Russland im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Dann schreib das doch und lass den link weg, dann gibts auch keine Missverständnisse. 🤔
topas

topas

Testpilot
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
653
Zustimmungen
610
Ort
26135 oldenburg
Dann schreib das doch und lass den link weg, dann gibts auch keine Missverständnisse. 🤔
 
#
Schau mal hier: USA VS Russland. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.628
Zustimmungen
2.066
Ort
bei Köln
Der Link gehört dazu und die Textstelle wurde fett markiert. Das ein Träger für das Schwarze Meer tabu ist, das wissen auch die Russen. Ansonsten haben sie da ihre Sprachregelung. Der Trägerentwurf gehört zum Einsatzgebiet der Nordflotte.
 
topas

topas

Testpilot
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
653
Zustimmungen
610
Ort
26135 oldenburg
Ok , ich geb auf. Du hast recht und ich meine Ruhe. Schönes Wochenende noch. 😉
 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
17.773
Zustimmungen
51.029
Ort
Köln
Bitte auch bei Konflikte (Aktuell oder ältere) auf den Luftfahtbezug achten. Wir haben es lange laufen lassen, aber die Themen werden uns zu politisch.
Also bitte nicht jede Meldung ohne Luftfahrtbezug hier kundtun.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.609
Zustimmungen
1.824
Ort
Penzberg

"..es gibt Berichte, dass die Zerstörer der Arleigh Burke- Klasse USS Donald Cook und USS Roosevelt die fraglichen Schiffe sind."
Durchfahrt der beiden Schiffe ist wohl abgesagt,
Kriegsschiffe der USA fahren doch nicht ins Schwarze Meer (faz.net)
Damit erübrigt sich auch die Diskussion ob da tatsächlich was Schwimmendes mit fliegender Begleitung an Bord in das Schwarze Meer sollte ...
Thema durch
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.628
Zustimmungen
2.066
Ort
bei Köln
.
Hier mal der Anlass, warum Putin die Muskeln zeigt, um eine politische Lösung zu erlangen. Es sieht so aus, dass inzwischen alle Seiten die Dringlichkeit zur Lösung erkannt haben.

Die US Navy P8 Poseidon verließ Sigonella in Richtung Schwarzes Meer
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.609
Zustimmungen
1.824
Ort
Penzberg

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.609
Zustimmungen
1.824
Ort
Penzberg
Mit den USA sind auch andere NATO-Staaten in der Region um die Krim (zumal a unmittelbar auch Anliegerstaaten vom Schwarzen Meer zu NATO gehören). Allerdings scheint sich da doch etwas mehr Eskalationspotential abzuzeichen:
Russische Bomben auf britisches Kriegsschiff - Manöver oder Warnung? (msn.com)
Russland hat bei einer beispiellosen Aktion im Schwarzen Meer vor der Halbinsel Krim Bomben und Schüsse zur Abschreckung eines britischen Kriegsschiffs abgefeuert. Ein Kampfjet vom Typ Suchoi Su-24 warf Bomben ab, ein Kriegsschiff schoss zur Warnung. Der britische Zerstörer „HMS Defender“ drehte ab.
Vorfall um britischen Zerstörer vor der Krim (msn.com)
Ein russisches Kriegsschiff habe Warnschüsse abgefeuert und ein russischer Militärjet habe vier hochexplosive Splitterbomben abgeworfen, schreibt Interfax.
dazu:
(20) Hans de Vreij auf Twitter: "Current position (11:07 UTC/GMT) https://t.co/tRcuHb4R7u" / Twitter

(20) Rob Lee auf Twitter: "The Russian MoD released the first footage from the incident. Though it only shows a Russian fighter (looks like a Su-30M) following the HMS Defender. 28/ https://t.co/DX3LNv7Dwi https://t.co/w4fCcc9xz4" / Twitter


(20) Hans de Vreij auf Twitter: "HMS Defender: interesting item on BBC News at 6 by defence correspondent Jonathan Beale. Showed a Coast Guard vessel and a Su-24 at close distance; scenes on the bridge etc.. #CSG21 #Crimea https://t.co/4VIMMDWAeX" / Twitter

(20) Status-6 auf Twitter: "BBC correspondent Jonathan Beale, on board the HMS Defender, says he heard shots fired but believed they were 'out of range.' Russian jets can be heard in the background buzzing the British warship as Jonathan Beale gives his report from the HMS Defender's deck. https://t.co/TJ0YTQGNaE" / Twitter

Wie die Karte zeigt, führt der normale Seeweg von Odessa nach Georgien (punktierte blaue Linie) unmittelbar vor Sewastopol durch die zur Krim gehörenden Hoheitsgewässer
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.619
Zustimmungen
2.897
Inzwischen haben auch die großen Medien das Thema aufgegriffen.
Das Flugzeugforum hat das Thema noch früher aufgegriffen :rolleyes1:

Ich denke, dort ist der Vorfall / diese Sachlage besser aufgehoben.
 

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
884
Zustimmungen
688
Ort
Neubrandenburg
Lt. Aeroflot Angaben musste am 03.12.2021 der Airbus A330-300 auf einem Flug 501 zwischen Tel Aviv und Moskau über dem Schwarzen Meer seine Flughöhe wegen einer CL-600 Artemis ändern.
Nach Angaben des Sprechers versuchten russische Fluglotsen, mit dem Militärjet zu kommunizieren, erhielten jedoch keine Antwort. Infolgedessen forderten sie den Aeroflot-Flug auf, seine Höhe zu ändern.
... Die US-Armee betreibt derzeit ein Flugzeug dieses Typs in Europa. Es ist als N488CR registriert und hat seinen Sitz am rumänischen Flughafen Constanta Mihail Kogălniceanu (CND).
....
Aufgrund seiner Beschaffenheit wird das Flugzeug nicht von gängigen Flugverfolgungsdiensten wie Flightradar24 und Radarbox verfolgt. Seine Flüge sind jedoch auf Websites sichtbar, die ADS-B-Daten direkt anzeigen, wie ADS-B Exchange und PlaneRadar.
Aeroflot flight descends to avoid US spy plane
 

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
884
Zustimmungen
688
Ort
Neubrandenburg
@ ManfredB, dein Hinweis ist berechtigt, ... und dabei hatte ich vorher noch die Suchfunktion bemüht (CL-600 bzw. Aeroflot). - Vielleicht sollte ich mir Weihnachten doch was von F***mann wünschen.:confused1:
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
4.221
Zustimmungen
6.400
@gringo, ja die Suchfunktion hier ist - sagen wir mal: 'suboptimal' - , ist ja auch bekannt ....
Ich habe hier eher zufällig reingeschaut, über "neueste Antworten", sonst hätte ich es auch übersehen ...
Letztendlich ging es bei dem Vorfall wohl um den ARTEMIS, nicht um die RIVET JOINT.
Wenn erforderlich, versuche ich es auch erst über die Suchfunktion des Forums, ob s schon etwas zum relevanten Thema gibt, aber manchmal findet man es auch nur via google (in Verbindung mit Schlagwort 'flugzeugforum') ....
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.628
Zustimmungen
2.066
Ort
bei Köln
Der Tonfall wird rauer und die Beobachter mutieren zu Aggressoren. Das solche Beobachtungsflüge ja unter der Kontrolle der russischen Luftabwehr stattfinden und der Vermeidung von Fehlinterpretationen dienen, wird ausgeklammert. Da bewegt sich niemand willkürlich sondern folgt einem Beobachtungsauftrag. Höhenänderungen auf Luftstraßen sind ja nicht unüblich.
Interfax-Journalisten stellten unter Berufung auf eine Quelle der Flugsicherung klar, dass sich der amerikanische Luftspion willkürlich über die Ränge ziviler Flugzeuge bewegte. Das Flugzeug näherte sich dem Passagier Airbus gefährlich. Auf Anfragen der Fluglotsen vom Boden reagierten die Piloten nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
4.221
Zustimmungen
6.400
In den letzten Tagen haben UKUSA ihre Aufklärungsaktivitäten mittels fliegenden Plattformen insbesondere an der Peripherie Russlands erhöht;
siehe dazu auch etwa ab hier ==> Online-Spotting!
Heute war wie schon am ==> 09. November auch das derzeit in Ramstein stationierte JSTARS wieder über dem Schwarzen Meer aktiv.
Und der britische AIRSEEKER R1 (RC-135W) kommt derzeit von GBR aus über dem Schwarzen Meer zum Einsatz.

Heute ist ein Artikel veröffentlicht worden, der insbesondere die Aktiviäten der RC-135 der USAF zur Beobachtung des Krisengebietes im Grenzbereich Ukraine/Russland beschreibt.

 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.609
Zustimmungen
1.824
Ort
Penzberg
"Es wird Krieg geben": Russlands Ultimatum an den Westen - Ausland - Badische Zeitung (badische-zeitung.de) schreibt aktuell:
Keine Osterweiterung und der Abzug von Streitkräften: Im Ukraine-Konflikt stellt Russland klare Forderungen an die Nato. Experten halten sie für kaum erfüllbar, einen Krieg für immer wahrscheinlicher.
Inzwischen liegen also klare Forderungen der russischen Seite vor - die nicht nur ein legitimes Sicherheitsinteresse zu spiegeln scheinen.

So berichtet die Frankfurter Rundschau „Es wird Krieg geben“: Militärische Eskalation von Russland erwartet | Politik (fr.de)
...
Moskau verlangt von den USA, ...

Russland gegen eine Osterweiterung: Nato-Forderungen sorgen für Kritik

Die russische Seite hat ihre ursprüngliche Forderung, die Ukraine nicht in die Nato aufzunehmen, zu einem eurasischen Regelwerk erweitert, das es auch neutralen Ländern diktieren will. „Ein Gruß an Finnland, das bei den USA 64 Kampfjets vom Typ F-35 A und dazu 200 JASSM-ER-Präzisionsraketen mit einer Reichweite von tausend Kilometern gekauft hat“, schreibt Außenpolitikexperte Wladimir Frolow vom Carnegie-Zentrum. ....
....

Russlands Forderungen an die Nato und die USA: Politikexperte erwartet militärische Eskalation

Zuvor hatte Vizeaußenminister Sergei Rjabkow vor der Presse erklärt, nur mit den USA zu verhandeln. „Wenn wir andere Länder einbeziehen, ertrinken wir in Diskussionen und leerem Geschwätz.“ Ansonsten müsste die Gegenseite nur noch unterschreiben, das könnte sie in wenigen Tagen erledigen.

...
ich habe sowohl den Luftfahrtbezug wie auch die spezielle Passage zum Thema USA vrs. Russland farbig hervorgehoben.
Wenn man denn die nun im Raum sehenden Forderungen einlösen wollte, dann müsste die Europäische Verteidigungspolitik gestärkt werden und es wäre nur Platz für bilaterale Bündnisse mit den USA.
Interessant ist auch das von Russland genannte Datum 27.5.1997. Russland und die NATO vereinbarten seinerzeit in Paris eine gemeinsame europäische Sicherheitspartnerschaft (NATO-Russland-Grundakte).
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
11.757
Zustimmungen
46.934
Ort
Niederlande
Interessant ist auch das von Russland genannte Datum 27.5.1997. Russland und die NATO vereinbarten seinerzeit in Paris eine gemeinsame europäische Sicherheitspartnerschaft (NATO-Russland-Grundakte).
Ausser 1997 ist auch weiter interessant ein Gesprach aus 2000.
Wladimir Putin wollte, dass Russland der Nato beitritt, wollte aber nicht, dass sein Land das übliche Bewerbungsverfahren durchlaufen und sich "mit vielen Ländern, die keine Rolle spielen" anstellen, so ein ehemaliger Generalsekretär des transatlantischen Bündnisses.
George Robertson, ein ehemaliger Verteidigungsminister der Labour-Partei, der die Nato zwischen 1999 und 2003 leitete, sagte, Putin habe bei ihrem ersten Treffen deutlich gemacht, dass er Russland als Teil Westeuropas wünsche. „Sie wollten Teil dieses sicheren, stabilen und wohlhabenden Westens sein, aus dem Russland zu dieser Zeit heraus war“, sagte er. Der Labour-Peer erinnerte sich an ein frühes Treffen mit Putin, der im Jahr 2000 russischer Präsident wurde. „Putin sagte: ‚Wann werden Sie uns einladen, der Nato beizutreten?‘ Und [Robertson] sagte: ‚Nun, wir laden die Leute nicht dazu ein der Nato beitreten, sie bewerben sich, um der Nato beizutreten.' Und er sagte: 'Nun, wir stehen nicht in einer Reihe mit vielen Ländern, die keine Rolle spielen.'“
Der Bericht stimmt mit dem überein, was Putin dem verstorbenen David Frost in einem BBC-Interview kurz vor seiner Amtseinführung als russischer Präsident vor mehr als 21 Jahren sagte. Putin sagte Frost, er würde einen Beitritt zur Nato nicht ausschließen, „wenn und wenn Russlands Ansichten als gleichberechtigte Partner berücksichtigt würden“. Er sagte Frost, es sei schwer für ihn, sich die Nato als Feind vorzustellen. „Russland ist Teil der europäischen Kultur. Und ich kann mir mein eigenes Land nicht isoliert von Europa und dem, was wir oft die zivilisierte Welt nennen, vorstellen.“
Ex-Nato head says Putin wanted to join alliance early on in his rule | Nato | The Guardian
Ich muss ja nicht erklaeren das es Luftfahrtbezogenes beeinhaltet wenn das Vornehmen die VVS in die NATO LSK zu intergrieren weiter verfolgt waere.
 
Thema:

USA VS Russland

USA VS Russland - Ähnliche Themen

  • WB2022BB - Tupolev 124, RusAir 1:144

    WB2022BB - Tupolev 124, RusAir 1:144: Damit die Euphoriephase des Wettbewerbs ihren Namen auch verdient, fange ich auch diesen Bausatz an.
  • 11.01.22 HEMS EC135 Absturz Philadelphia/USA

    11.01.22 HEMS EC135 Absturz Philadelphia/USA: Heute ist bei Philadelphia eine EC 135 beim Transport eines Kindes abgestürzt. Alle 4 Insassen kamen bis auf den Piloten ohne schwerere...
  • 09.01.2022 - USA/Los Angeles: Cessna 172H unmittelbar nach Bruchlandung von Zug erfasst

    09.01.2022 - USA/Los Angeles: Cessna 172H unmittelbar nach Bruchlandung von Zug erfasst: Hallo, in LA hat ein Pilot seine Cessna Skyhawk wohl aufgrund Leistungsverlustes unmittelbar nach dem Abheben auf einer belebten Kreuzung im...
  • [1945] Welche Jagdbomber flog die 9th. USAAF?

    [1945] Welche Jagdbomber flog die 9th. USAAF?: Hallo, ich lese Berichte von Angriffen und Bordbeschuß durch "Jagdbomber der 9th. USAAF" 1945, z.B. hier...
  • Bücker Bü 180A mit Kabinendach aus dem Huma-Bausatz in 1:72

    Bücker Bü 180A mit Kabinendach aus dem Huma-Bausatz in 1:72: Auf der Suche nach einem entspannten Zwischenprojekt bin ich wieder bei den Bückern gelandet. Da ich nicht einfach nur einen weiteren (sehr...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    Peter-der-Große-Bucht Seegrenze

    Oben