USAFs neuer Bomber

Diskutiere USAFs neuer Bomber im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ganz im Schatten von JSF und F-22 arbeitet gerade die USAF mit der Darpa an einem Flugzeug das ebenso wichtig sein könnte. Um das jetzige...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 beistrich, 16.06.2007
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Ganz im Schatten von JSF und F-22 arbeitet gerade die USAF mit der Darpa an einem Flugzeug das ebenso wichtig sein könnte.

    Um das jetzige Bombergap zu schließen hat die USAF vor längerem mit der Suche eines neuen Bombers begonnen das in kürzerster Zeit (2018) einsatzbereit sein soll. Im Laufe der Zeit gab es verschiede Projekte und es kristallierte sich auch heraus dass die J-UCAV-Flieger nicht (mehr) das bieten was man will.

    Letztes Jahr gab es hier noch die Frage der Grundsätze überhaupt nach was für einem Bomber man überhaupt sucht. Eine Drohne? Oder doch mit Pilot? Wieso dann nicht gleich unmanable? Subsonic, Supersonic oder Hypersonic? Global Range oder doch Mittelstrecke? Die angedachten Konzepte reichten von einer F/B-22 bis zu der Mach 6 Falcon

    Im May hat die USAF entschieden: Der neue Bomber soll subsonic, bemannt, low-observability mit einer Richweite von über 3,700km und eine Zuladung von 6500-13000kg sein

    Wegen der kurzen Zeitspanne und weil zurzeit sowohl bei den Materialen als auch Triebwerken die Technologien fehlen hat man "nur" supsonic ausgewählt.

    Bemannt weil man die flexibiltät einer Crew braucht, auch wenns auf Kosten der Reichweite und Nutzlast geht. Aber nur vorerst bemannt, für spätere Modelle könnte man sich einen Computer(wenn auch nur als Option) vorstellen, wenn sich die Technologie in dem Bereich weiter entwickelt.

    Sonst sind die Anforderungen bei Reichweite und Nutzlast nicht wirklich überragend, dafür das sonst immer die Sterne vom Himmel holen gefordert wird.

    Bei den Stealth-Eigenschaften und Sensoren will man dafür neue Klassen erreichen. Die Stealth-Eigenschaften der B-2 helfen viel gegen Langwelle(zb: große Bodenradare) aber wenig gegen Kurzwelle(zb: Fighter), bei JSF und F-22 ist es genau umgekehrt.

    (In Le Bouget werden sicher mehr neue Details bekannt, mit einem Flying Disply schauts aber schlecht aus ;) )

    Jetzt muss das Projekt sich aber das Geld erkämpfen, die wohl gefährlichste Aúfgabe eines jeden Kampfflugzeuges, in der zb: FI glaubt ein Analayst nicht dass das Projekt in der Form überleben wird

    -------

    Ein paar Artikel dazu:

    J-UCAS bidders anticipate bomber changes

    USAF to spend $2bn on next unmanned bomber

    US government 'ready to commit billions' in search for clean-sheet design for US Air Force's long-range bomber requirement

    Rivals jockey for interim bomber requirement

    USAF says next bomber will be subsonic and manned
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz

    Anhänge:

  4. #3 backberti79, 17.06.2007
    backberti79

    backberti79 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Echelpöten
    Was soll der denn ersetzen? F-15E? Die wird 2018 nämlich schon 32 Jahre alt ... Eine potentielle FB-22 kommt an deren Anforderungen wohl nicht ran, weil er entweder nicht mehr die Waffenlast bzw Reichweite hat und wenn doch, dann ist er nicht mehr stealthy weil er den ganzen Krempel unter den Flügeln hängen hat ...
     
  5. #4 beistrich, 17.06.2007
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Ersetzen? keinen*.

    Es soll ein Zwischending von F-15E und den "großen" wie B2 sein, Hauptaugenmerk liegt auf bessere Fähigkeit in feindlichen Luftraum einzudringen, in den oberen Artikel kommt daher öfters ein China-Scenario vor

    *Natürlich wird es eine Entlastung andere Flugzeugtypen geben auch wenns nicht geplant ist
     
  6. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Bei 420Mrd US Dollar + 100 Mrd US Dollar Kriegskosten + 60Mrd US Dollar Geheimdienstbudget muß schon etwas bei rum kommen.
    Wozu brauchen Sie diesen Bomber?
     
  7. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.430
    Zustimmungen:
    35.615
    Ort:
    Franken
    Laut neuester Ausgabe der Flug Revue will die USAF bis 1018 den neuen Bomber einführen. Zudem soll er sehr konservativ ausfallen. Eine Reichweite von 3700 KM Aktionsradius bei 12 t. Bombenlast.
    Eine unbemmante Variante soll nicht ausgeschlossen werden.
     
  8. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    Was mich eigentlich am meisten Überrascht ist die mit "nur" 3700 km doch eher geringe Reichweite ! ... in gewisser Weise ein mittlerer Bomber - a la FB-111 - für taktische Einsätze.

    Ja, ich weeiß, mit Luftbetankung alles nicht so schlimm, aber ein echter strategischer Bomber, der langfristig dann auch B-1 und B-52 ablösen kann ist damit wieder nicht geschaffen. Oder rechnet man bis 2030 +/- ein ppar Jahre, dass dann unbemannte Systeme "reif" genug sind ?
     
  9. #8 beistrich, 17.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2007
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    nö wirlicher Ersatz der strategischen Bomber ist es nicht, ja für den Zeitraum der (derzeitigen) Außerdienststellung der B-52(wieviele Bombergabs hat das Ding eigendlich schon erlebt?) ist ein neuer Bomber geplant.

    Die Anforderungen haben mich auch schon an die klassischen "Eindringler" wie F-111 und A-6 erinnert. Vieleicht ein frühes Urteil über die A-G-Fähigkeiten des zukünftigen Multi-Rolle-Fightermix (oder auch nur der typische USAF-Tick)
     
  10. #9 schrammi, 17.06.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Magst Du mir die Logik in Deinem Post mal erklären? Der erste Satz mag logisch klingen, muss es aber nicht zwingend sein. Der Rest ist nicht Logik, sondern Spekulation.
     
    Praetorian gefällt das.
  11. #10 Schorsch, 18.06.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich denke in einem Anflug von Weitblick und dem kurzem (2018 ist nicht lange hin für so ein Projekt) Zeitraum, hat man das Projekt zustimmbar für Senat und Kongress gemacht. Daher eben
    - Begrenzung des Startgewichts
    - kein Überschall
    - bemannt (was nicht unbedingt die Kosten reduziert, aber vor allem die Missionsperformance verbessert).
     
  12. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.430
    Zustimmungen:
    35.615
    Ort:
    Franken
    Arbeitet Boeing nicht schon seit geraumer Zeit an einem unbemmanten Bomber, leider weiß ich im Moment nicht die X Bezeichnung.
    Soviel ich dazu mal in N24 gesehen habe, scheint dieses Projekt schon sehr weit zu sein.
     
  13. #12 Schorsch, 18.06.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Eine Bitte: Lasse N24 aus dem Spiel. Da kommt nur Schrott und die infos sind meist schlicht falsch.
    Konzeptflugzeuge gibt es wie Sand am Meer. Zwischen denen und einem einsatzreifen Flugzeug liegen Welten und Milliarden. Ein Flugzeug, welches Entry-Into-Service Target 2018 hat, wird nicht Hyperschall oder sonst etwas sein, sondern eine leichte Evolution vorhandener Technologien.

    Insgesamt will die USAF wahrscheinlich eine Angriffsplatform, welche Technologien der F-35 und B-2 beinhaltet, gewichtsmäßig dazwischen angesiedelt ist und nicht unbedingt neue Technologien erst validieren muss.

    Angesicht der inzwischen großen Erfahrung mit Stealth, dem Vorhandensein geeigneter Triebwerke und Avionik und dem Verzicht auf Überschall (sehr sinnvoll!) gebe ich dem Projekt sogar gewisse Realisierungschancen.

    Ein unbemannter mittlerer Bomber ist in Zeiten von Marschflugkörpern etwa so sinnvoll wie ein Kropf.
     
  14. #13 beistrich, 28.03.2009
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
  15. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    5.740
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Ich staune,noch mit echten Piloten :D Ich glaub aber kaum, dass das Projekt mal fliegen wird...
     
  16. #15 Bitter Man, 29.03.2009
    Bitter Man

    Bitter Man Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Nah am Himmel
    Hi,
    das sehe ich genauso.

    Gruß BM
     
  17. #16 Schorsch, 29.03.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Montagsmaler am Werk?
     
  18. #17 Don_Jupp, 30.03.2009
    Don_Jupp

    Don_Jupp Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW
    Aber einen Grund dafür muss es trotzdem geben, sonst würden doch nicht so viele Länder im moment an solchen Projekten arbeiten oder?

    USA - Boeing X 45
    http://www.boeing.com/defense-space/military/x-45/images/DVD-789-01a.jpg

    Russland - Mig Skat
    http://blog.wired.com/photos/uncategorized/2007/08/23/scat_attack.jpg

    England - BAE Taranis
    http://www.airforce-technology.com/projects/tanaris/images/7-raven-aircraft.jpg

    Frankreich zusammen mit anderen europäischen Ländern - Dassault nEUROn
    http://www.defesanet.com.br/rv/le_bourget_05/imagens/dassault/17_nEUROn.jpg

    Sogar China und Indien sind schon dabei, da dürfte es allerdings noch lange dauern.
     
  19. #18 Praetorian, 30.03.2009
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    393
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Das sind aber auch keine mittleren Bomber mit großer Reichweite.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    Naja die USAF dürfte wohl in spätestens eineinhalb Jahrzehnten einen Nachfolger für die B-52 bzw B-1 fordern.
    Erstere sollte ja nach damaligen Plänen schon Ende der 70er, Anfang der 80er ausgemustert und durch die B-1 ersetzt werden. In der Realität hat sich die B-52 als sehr flexibles Muster entpuppt. Gerade in den jüngsten Konflikten wollte die USAF ihr altes Schlachtoss nicht missen. Irgendwann wird aber ein Ersatz unumgänglich sein.
    Die Frage ist also wie der nächste schwere Bomber konzipiert ist.

    Die B-52 jedenfalls hat gezeigt dass Stealth nicht alles ist und auch auf extrem komplexe Technologie kann für viele Einsatzschemas verzichtet werden.

    Allerdings haben die Flugzeugprogramme der letzten Jahre gezeigt dass man im technologischen Übereifer die absolute "eierlegende Wollmilchsau" zu kreieren übernommen hat (A400M, F-35, F-22 etc.) und die Kosten ausufern. Manchmal meint man gar dass die Ingenieure es verlernt haben etwas "einfach zu bauen".
    Ein Nachfolger für B-1 und B-52 braucht demnach wohl kaum Überschall und wohl kaum Stealth. Ebenso wenig braucht dieses hypotetische Muster einigen anderen (teuren) Schnickschnack den das Muster unnötig kompliziert.
    Am Ende wäre ein erschreckend konventioneller Entwurf die optimale Lösung, doch wie gesagt ist es fraglich ob ein solcher Entwurf bei der derzeitigen Unternehmens-, Auftraggeber- und Ingenieurs-Mentalität wirklich zu Stande kommt.
    Ein sinnvoller Entwurf wäre meiner Meinung nach eine stark modernisierte B-52. Mit neuen Triebwerken und neuer Avionik könnte zusammen mit der äußerst robusten und langlebigen Zelle der B-52 ein Muster entstehen dass einerseits relativ günstig ist und gleichzeitig eine hohe Lebensdauer aufweist.
    Was die B-1 angeht: Soweit ich weis waren ihre Überschall-Kapazitäten in den jüngsten Konflikten kaum in effektiven Gebrauch bzw von effektiven Nutzen oder?

    Cruise Missles und andere Flugkörper können in vielen Situationen die Bomber nicht ersetzen. Wenn sie das könnten dann würden alle B-1 und B-52 heute Museumstücke, Konservendosen oder Staubfänger in der Wüste von Arizona sein.
     
  22. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    Die hat aber keine Flares :p ;)

    Zum erreichen der Luftüberlegenheit werden die Cruise Missles gebraucht, danach kommen die Bomber an die Reihe.
    War in den letzten größeren Konflikten immer so: Raketen schalten gegnerische Abwehrstellungen bzw Radarstationen aus und machen so den Weg frei für die Bomber.

    Ich meinte vielmehr dass man die Zelle eher nach der Aerodynamik und weniger nach den Stealtheigenschaften designen sollte. Für das Einsatzprofil in dem ein Bomber eigesetzt wird braucht man heutzutage kaum noch Stealth. Die Radarstationen die die Bomber aufspüren könnten sind zuvor ja bereits von den Cruise Missiles ausgeschaltet worden.
    Stealtheigenschaften kann man heutzutage bereits in begrenzten Maße durch spezielle Lackierungen bzw Inhaltstsoffen der Lackierfarben erreichen. Ich denke dies würde für den B-52-Nachfolger bereits reichen.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: USAFs neuer Bomber
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nachfolger b52

    ,
  2. neuer bomber

    ,
  3. content

    ,
  4. b2 spirit nachfolger,
  5. b2 Nachfolger,
  6. nachfolger b52 bomber,
  7. b52 nachfolger,
  8. b-52 nachfolger,
  9. b52 bomber nachfolger,
  10. nachfolger b 52,
  11. neue bomberflotte,
  12. bomber ,
  13. B1 nachfolger bomber,
  14. nachfolger modell für b-2
Die Seite wird geladen...

USAFs neuer Bomber - Ähnliche Themen

  1. Neuer Standort für Polizeihubschrauberstaffel Niedersachsen?

    Neuer Standort für Polizeihubschrauberstaffel Niedersachsen?: Wie die "Cellesche Zeitung" heute meldet, sucht das Land Niedersachsen einen neuen Standort für seine Polizeihubschrauberstaffel. Am jetzigen...
  2. Neuer Hubschrauber für Christoph 11 und 24h Betrieb?

    Neuer Hubschrauber für Christoph 11 und 24h Betrieb?: Laut diesem Artikel wird über ein 24h Betrieb in Villingen-Schwenningen nachgedacht, ausserdem soll im April ein neues Muster an der Station...
  3. Neuer italienischer Kampfhubschrauber auf AW149-Basis

    Neuer italienischer Kampfhubschrauber auf AW149-Basis: Leonardo entwickelt einen Nachfolger für den AW129 Mangusta auf Basis des AW149. Das neue Modell soll im Bereich von 7t liegen und gegen 2025...
  4. Neuer U-Boot Typ in Frankreich eingeführt?

    Neuer U-Boot Typ in Frankreich eingeführt?: Hallo, liebe Gemeinde, ich habe vor kurzem bei einer Doku auf N24 oder NTV einen Bericht über U-Boote gesehen. Dort wurde auch in der "Rubis",...
  5. Buch-Neuerscheinung: Deutsche Airlines und ihre Flugzeuge seit 1970

    Buch-Neuerscheinung: Deutsche Airlines und ihre Flugzeuge seit 1970: Das Buch im festen Einband (28x21 cm) präsentiert auf 174 Seiten mit 390 Farbbildern auf Hochglanzpapier rund 50 deutsche Airlines mit ihren...