VAE

Diskutiere VAE im Sonstige Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Das übliche Gerangel bei diesen Deal in den USA. Da wird lang, breit und endlos debatiert und am Ende bekommt der Kunde was er bestellt hat.
#
Schau mal hier: VAE. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Klaus04

Klaus04

Fluglehrer
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
126
Zustimmungen
94
Ort
Basdorf
Wer wird die Fliegen? Doch wohl keine Einheimischen, oder?
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.730
Zustimmungen
1.727
Ort
bei Köln
Da kann man die Details nachlesen.
Schaut man auf die Struktur von 2008, dann sind inzwischen weitere 12 Jahre samt kontinuierlicher Ausbildung vergangen samt Einsätze im Ausland. Die F-35 kommen ja nicht über Nacht und die Umschulung findet ja, wie für fast alle Nutzer, in den USA statt.
 

Philipus II

Space Cadet
Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
1.292
Zustimmungen
286
Ort
Ostbayern und Berlin
Jet-Pilot ist zudem eine sehr prestigeträchtige Form eines Kriegers. Kulturell bedingt sollte es für diese Stellen reichlich Bewerber geben. Selbst für junge Männer aus der Oberschicht mag Jet-Pilot zum Teil eine attraktive Möglichkeit zur Selbstverwirklichung sein. Es dürfte in der Praxis schwieriger sein, Günstlingswirtschaft zu vermeiden und unter den Bewerbern sinnvoll auszuwählen und diese anschließend auch auf hohem Niveau einsatzbereit zu machen.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
Mit dem fliegenden Personal ist es nicht getan. Die Dinger müssen auch gewartet werden. Diese eher "weniger prestigeträchtige" Tätigkeit könnte für einige Typen aus dem Arsenal - z.B. die F-16 - von anderen Arabern wie etwa ehemaligen Luftwaffenangehörigen aus Ägypten übernommen werden.
 

fant66

Space Cadet
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
1.063
Zustimmungen
651
Ort
Buxheim
Wartung ist eine andere Sache. Bei den saudischen Eurofightern hört man, dass die gesamte Wartung/Instandsetzung von den Engländern gemacht wird. Die Saudis stellen nur die Piloten, und vielleicht noch das Wachpersonal. Das wird schon in den Verträgen so abgemacht werden.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.730
Zustimmungen
1.727
Ort
bei Köln
Solange solche Hilfskräfte nicht in den direkten Kampf ziehen müssen ist das durchaus akzeptabel. Auch die Bundeswehr hat Kontrakt-Kräfte in Afghanistan.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
Solange solche Kontrakt-Kräfte nicht an sensible Teile kommen, ist das durchaus noch akzeptabel.
 

K.B.

Testpilot
Dabei seit
06.05.2009
Beiträge
528
Zustimmungen
183
Ort
D
Die Piloten sind entweder global sourced oder schlecht. Ausnahmen bestätigen dabei die Regel.
Die VAE haben ca. eine Million eigene Staatsbürger. Und aus diesem Fundus wollen die hunderte Jet-Piloten generieren? Plus Transport-Flieger und Hubschrauber?
(Plus ein paar andere Soldaten, um auf eine Personalstärke von 100.000 zu kommen...)

Interessant dazu ein Blick in den Irak der 80er Jahre:
"Additional training was provided by the Soviet Union, with Mirage pilots attending courses in France. Soviet trainers generally passed everyone but assessed less than half of the IQAF students would've been accepted into Soviet fighter units. French training (which the Iraqis considered decidedly superior to Soviet) resulted in an 80% failure rate; nevertheless those who failed were qualified to fly upon return to Iraq.[29] In all, a third of Iraqi pilots were deemed to meet the standards of Western pilots."
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.730
Zustimmungen
1.727
Ort
bei Köln
In den VAE sieht man das sicherlich entspannter. Für den Schutz der eigenen Software, die die Leistungsfähigkeit eines Systems bestimmen sorgt schon der Hersteller. Die Offiziere dort wollen nur Ergebnisse. Sie zahlen Gut und die Strafen sind drakonisch.

Das Beispiel mit dem Irak hinkt, da der Umfang der Streitkräfte so schnell wuchs und die Ausbildungskapazität nicht Schritt halten konnte. Die Luftwaffe der VAE hatte ja inzwischen mehrere friedliche Dekaden um zu wachsen. Einige der Ausbilder sind längst zu Staatsbürgern geworden. In den 70igern war das sicherlich anders und inzwischen gibt es gut ausgebildete Reservisten. Die gesamte Luftwaffe der VAE hat auf ein Basis Platz und ist nur aus Sicherheitsgründen auf zwei verteilt.
Was sind denn die größten Fluggesellschaften in der Region und wie schaffen es die denn über Nacht zu warten und zu reparieren? Wie viele Privatjets gibt es dort? Ich bin bei Dir, wenn es Dir darum geht, dass nur ein kleinerer Teil des Personal zu den Spitzenkräften gehört. Doch deren Anteil wächst von Jahr zu Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.600
Zustimmungen
1.208
Ort
nach rastlosen Jahren zurueck in der Niederlausitz
Um in den Streitkräfte, bei der Polizei oder bei der Einwanderungsbehörde dienen zu dürfen, muss man Staatsangehöriger sein.
Für technische Hilfe holt man sich ausländische Berater und Ausbilder. Diese werden sorgfältig ausgewählt. Der Rest ist Stammtischgerede...
Im zivilen Sektor sieht die Sache ganz anders aus. Da hat man sehr viel Expat Personal.
 
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Space Cadet
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
1.226
Zustimmungen
345
Die Piloten sind entweder global sourced oder schlecht. Ausnahmen bestätigen dabei die Regel.
Die VAE haben ca. eine Million eigene Staatsbürger. Und aus diesem Fundus wollen die hunderte Jet-Piloten generieren? Plus Transport-Flieger und Hubschrauber?
(Plus ein paar andere Soldaten, um auf eine Personalstärke von 100.000 zu kommen...)

Interessant dazu ein Blick in den Irak der 80er Jahre:
"Additional training was provided by the Soviet Union, with Mirage pilots attending courses in France. Soviet trainers generally passed everyone but assessed less than half of the IQAF students would've been accepted into Soviet fighter units. French training (which the Iraqis considered decidedly superior to Soviet) resulted in an 80% failure rate; nevertheless those who failed were qualified to fly upon return to Iraq.[29] In all, a third of Iraqi pilots were deemed to meet the standards of Western pilots."
Ich würde mal vorschlagen, daß recht gute Buch The Evolution of the Armed Forces of the United Arab Emirates von Athol Yates (ISBN 978-1-912866-00-7) zu diesem Punkt (Pilotenausbildung) zu lesen. Da wird sehr gut der stettige Weg zur Emiratisierung beschrieben. Paßt halt nicht immer ins Weltbild aller, daß Araber auch was erreichen können. Die Emirate sind auch in der gesamten Entwicklung mit den anderen Golfstaaten zu vergleichen.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
Paßt halt nicht immer ins Weltbild aller, daß Araber auch was erreichen können.
Warum sollten Araber nicht alles erreichen können? Das Problem der VAE ist lediglich die geringe Bevölkerung, die nur schwer ausreicht, die Mengen an Rüstungsgütern zu bedienen.
Solange die Finanzen aus Öl- und Gasvorräten gefüllt werden, kann man das einkaufen. Aber danach? Die VAE brauchen weitere wirtschaftliche Standbeine, um auch in Jahrzehnten noch die hohe Rüstungslast finanzieren zu können..
 
Thema:

VAE

VAE - Ähnliche Themen

  • Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE

    Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE: Mich wundert, dass das Thema noch nicht in den letzten Wochen hier thematisiert wurde: - Pilatus darf nach einem Entscheid keine Dienstleistungen...
  • Spotten kann gefährlich sein - VAE

    Spotten kann gefährlich sein - VAE: In Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, hat ein Gericht drei Spotter nach zwei Monaten Untersuchungshaft zu zwei Monaten Gefängnis verurteilt...
  • Ähnliche Themen

    • Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE

      Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE: Mich wundert, dass das Thema noch nicht in den letzten Wochen hier thematisiert wurde: - Pilatus darf nach einem Entscheid keine Dienstleistungen...
    • Spotten kann gefährlich sein - VAE

      Spotten kann gefährlich sein - VAE: In Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, hat ein Gericht drei Spotter nach zwei Monaten Untersuchungshaft zu zwei Monaten Gefängnis verurteilt...

    Sucheingaben

    Achill speedy.com.ar loc:DE

    Oben