Verdreckte Seitenleitwerke am Tornado

Diskutiere Verdreckte Seitenleitwerke am Tornado im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ist das Verußung und kommt von den SUKs? Sieht bei einigen Exemplaren ganz schön hässlich aus...Hätte man da nicht anders konstruieren können?
ForeignX

ForeignX

Berufspilot
Dabei seit
27.07.2004
Beiträge
67
Ort
Glücksburg/Ostsee
Ist das Verußung und kommt von den SUKs? Sieht bei einigen Exemplaren ganz schön hässlich aus...Hätte man da nicht anders konstruieren können?
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.363
Ich glaube nicht, dass die Konstrukteure auf das ästhetische Erscheinungsbild nach Benutzung des Umkehrschubes Rücksicht genommen haben.

"Man" hätte natürlich das ganze anders konstruieren können. Aber wozu?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.666
Ort
mit Elbblick
Irgendwo muss der Schub ja hin. Man kann schlecht wie beim zivilen den sauberen Nebenstrom anzapfen (weil das Nebenstromverhältnis ja beim RB.199 recht schmal ist) und den Kram zur Seite zu führen ist auch Unsinn.

Es ist einfach vollkommen egal, wenn da ein bisschen Ruß draufklebt.
 

Siegfried Wache

Fluglehrer
Dabei seit
19.03.2001
Beiträge
205
Ort
31675 Bückeburg
Ruß

Man hätte infach einen anderen Kraftstoff nehmen müssen. Bei F-40 gab es kaum Abgasverschmutzungen, erst mit dem dieselähnlichen F-34 ist dieses Problem aufgetreten. Das gilt auch für alle anderen Muster, wie z.B. CH-53G. Auch hier ist der Rumpf hinter den Triebwerken stark verrußt! Da hilft nur ein Feinstaubfilter, bis dahin darf man mit den Mühlen auch nicht durch die Fußgängerzone von Städten fliegen.
 
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.343
Ort
Im Norden
Oder man lackiert einfach Teile des SLW schwarz,dann sieht man den Russ auch nicht mehr. ;)

Etwa so wie HIER
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.666
Ort
mit Elbblick
Siegfried Wache schrieb:
Man hätte infach einen anderen Kraftstoff nehmen müssen. Bei F-40 gab es kaum Abgasverschmutzungen, erst mit dem dieselähnlichen F-34 ist dieses Problem aufgetreten. Das gilt auch für alle anderen Muster, wie z.B. CH-53G. Auch hier ist der Rumpf hinter den Triebwerken stark verrußt! Da hilft nur ein Feinstaubfilter, bis dahin darf man mit den Mühlen auch nicht durch die Fußgängerzone von Städten fliegen.
Hmm, es ist etwas länger her (war mal Munitions- und Betriebstoffwart von Gottes Gnaden), aber ist F-40 nicht Benzin?
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.293
Ort
Europa/Amerika
Lassen wir doch die F-Bezeichnung wech, es geht im Endeffekt um den Unterschied zwischen JP-8 und JP-4.
Warum wird denn JP-8 genommen, wenn es doch mehr rußt, als JP-4 und damit auch zu Problemen mit Verkokungen in den Brennkammern kommt?
Ganz eifach, weil es einen höheren Brennwert hat. Und inzwischen gibt es auch fast kein JP-4 mehr, da überall JP-8 genommen wird.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.666
Ort
mit Elbblick
Talon4Henk schrieb:
Lassen wir doch die F-Bezeichnung wech, es geht im Endeffekt um den Unterschied zwischen JP-8 und JP-4.
Warum wird denn JP-8 genommen, wenn es doch mehr rußt, als JP-4 und damit auch zu Problemen mit Verkokungen in den Brennkammern kommt?
Ganz eifach, weil es einen höheren Brennwert hat. Und inzwischen gibt es auch fast kein JP-4 mehr, da überall JP-8 genommen wird.
Entspricht dieses JP-4 denn dem normalen Kerosin für zivile Flugzeuge oder handelt es sich um eine spezielle militärische Version? Die meisten anderen Flugzeuge neuerer Bauart haben mit Verrußung ja kaum Probleme (man vergleiche nur EF mal mit MiG-29!). Wobei die Rußentwicklung beim RB.199 meines Erachtens vor allem auf die besondere Situation bei der Schubumkehr zurückzuführen ist, nämlich ein recht "fettes" Gemisch in der Brennkammer infolge geringen Massedurchsatzes.
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.885
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Schorsch, zivil wird im allgemeinen Jet A 1 verwendet das dem F 34 = JP8 (bis auf kleine zusätze) entspricht!

Wir haben hier im FF schon öfter über Kraftstoffe geschrieben: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=2963&highlight=Kraftstoffe

Irgend wo gab es auch mal eine Liste/Tabelle, vielleicht mit der Suchfunktion?
Wenn dich die verschiendnen Kraftstoffe interessieren und du hier nichts findest, kann ich in meinen Unterlagen schauen!
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.885
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Siegfried Wache schrieb:
Man hätte infach einen anderen Kraftstoff nehmen müssen. Bei F-40 gab es kaum Abgasverschmutzungen, erst mit dem dieselähnlichen F-34 ist dieses Problem aufgetreten. Das gilt auch für alle anderen Muster, wie z.B. CH-53G. Auch hier ist der Rumpf hinter den Triebwerken stark verrußt! Da hilft nur ein Feinstaubfilter, bis dahin darf man mit den Mühlen auch nicht durch die Fußgängerzone von Städten fliegen.

Was ist an F-40 nicht Dieselähnlich?? :FFTeufel:
 
Thema:

Verdreckte Seitenleitwerke am Tornado

Verdreckte Seitenleitwerke am Tornado - Ähnliche Themen

  • Seitenleitwerke F-18

    Seitenleitwerke F-18: Hallo, warum sind die Seitenleitwerke der F-18 nicht ganz am Rumpfende, sondern ein Stück nach vorne versetzt? Das Seitenleitwerk sollte doch...
  • Seitenleitwerke am Bug

    Seitenleitwerke am Bug: Moin, bei mir ist letztens die Frage aufgekommen, was ein Seitenleitwerk am Bug, z.B. unter dem Cockpit oder so für Auswirkungen auf das...
  • Hilfe bei der Studienarbeit: Seitenleitwerkemontage

    Hilfe bei der Studienarbeit: Seitenleitwerkemontage: Hallo ihr Lieben, Ich bin mir nichts sicher, ob ich hier im richtigen Bereich bin. Ich bin ein Maschinenbaustudent der gerade sein...
  • Ähnliche Themen

    • Seitenleitwerke F-18

      Seitenleitwerke F-18: Hallo, warum sind die Seitenleitwerke der F-18 nicht ganz am Rumpfende, sondern ein Stück nach vorne versetzt? Das Seitenleitwerk sollte doch...
    • Seitenleitwerke am Bug

      Seitenleitwerke am Bug: Moin, bei mir ist letztens die Frage aufgekommen, was ein Seitenleitwerk am Bug, z.B. unter dem Cockpit oder so für Auswirkungen auf das...
    • Hilfe bei der Studienarbeit: Seitenleitwerkemontage

      Hilfe bei der Studienarbeit: Seitenleitwerkemontage: Hallo ihr Lieben, Ich bin mir nichts sicher, ob ich hier im richtigen Bereich bin. Ich bin ein Maschinenbaustudent der gerade sein...
    Oben