Verfahrensänderungen für den Discovery-Start

Diskutiere Verfahrensänderungen für den Discovery-Start im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hier ein sehr interessanter Artikel bzgl. all der Änderungen, die für den "Return to Space" Flug der Discovery eingeführt wurden. Besonders...
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.196
Zustimmungen
4.541
Ort
Nürnberg
Hier ein sehr interessanter Artikel bzgl. all der Änderungen, die für den "Return to Space" Flug der Discovery eingeführt wurden. Besonders interessant finde ich den Einsatz der WB-57 als fliegende Beobachtungsstationen.

http://www.space.com/missionlaunches/rtf_launchentry_050324.html
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.196
Zustimmungen
4.541
Ort
Nürnberg
Istres neuer TAL

Die USA und Frankreich haben sich darauf verständigt, dass der französische Luftwaffen-Stützpunkt Istres (bei Marseille) als Ersatz für den kürzlich gestrichenen zum neuen offiziellen Transatlantic Abort Landing (TAL) Site wird. Dafür wird dort in den nächsten Tagen spezielle Mirkowellen-Sender und Beleuchtungssysteme installiert werden.
 
Flashbird

Flashbird

Astronaut
Dabei seit
20.10.2003
Beiträge
3.922
Zustimmungen
6.958
Ort
Im schönen Vogtland
mcnoch schrieb:
Die USA und Frankreich haben sich darauf verständigt, dass der französische Luftwaffen-Stützpunkt Istres (bei Marseille) als Ersatz für den kürzlich gestrichenen zum neuen offiziellen Transatlantic Abort Landing (TAL) Site wird.
Welcher war denn der kürzlich gestrichene? War Istres nicht schon immer Ausweichplatz?
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.196
Zustimmungen
4.541
Ort
Nürnberg
flashbird schrieb:
Welcher war denn der kürzlich gestrichene? War Istres nicht schon immer Ausweichplatz?
Wegen Befürchtungen bzgl. terroristischer Anschläge und politischer Instabilitäten hatte die NASA kürzlich den marokkanischen Stützpunkt Ben Guerur von der TAL-Liste gestrichen.

Istres war schon zuvor ein Notlandeplatz für das Shuttle, aber keine formelle TAL Site. Sollte ein RTLS fehlschlagen, wäre ebenfalls eine Landung in Istres möglich. Es ist also mehr eine Änderung der Einstufung und der vorprogrammierten Prozedur, denn eine völlige Neuheit. Ist vielleicht wegen der Kürze nicht ganz so rüber gekommen.

Moron in Spanien steht ebenfalls als TAL Site zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet:
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.196
Zustimmungen
4.541
Ort
Nürnberg
Nach all dem Gewese um die neuen Sicherheitsvorschriften machen sich die Äußerungen der NASA in den letzten Tagen irgendwie etwas merkwürdig.

Nicht von ungefähr kommt nun von Medien und Politikern Kritik, dass, wenn nach all den Tests und "Verbesserungen" der Fehler immer noch nicht behoben sei, ob das Shuttle-System wirklich noch ein Zukunft habe. Besonders sauer stößt auf, dass die Startprozdur nur unwesentlich sicherer geworden ist und man nun verkündet, mit den Risiken müsse man halt leben.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,350066,00.html
 

Voyager

Guest
mcnoch schrieb:
Wegen Befürchtungen bzgl. terroristischer Anschläge und politischer Instabilitäten hatte die NASA kürzlich den marokkanischen Stützpunkt Ben Guerur von der TAL-Liste gestrichen.
Zu befürchten, daß Terroristen einen Anschlagsplan auf ein Space Shuttle auf einem Flugplatz schmieden, wo mit fast absoluter Sicherheit nie eines landen wird ist schon sehr bedenklich.
Fragt sich jetzt nur, wer wen für dämlicher hält, bzw. wieweit sie Hysterie noch gehen wird :FFTeufel:
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.196
Zustimmungen
4.541
Ort
Nürnberg
Die verschärften Sicherheitsanforderungen und zusätzliche Tests haben für eine erneute Verschiebung des Starts gesorgt. Neuer Starttermin ist nun der 22. Mai sein.
 
Thema:

Verfahrensänderungen für den Discovery-Start

Verfahrensänderungen für den Discovery-Start - Ähnliche Themen

  • F-16 für Österreich?

    F-16 für Österreich?: Das wäre aber auch mindestens 1 Mrd Euro. Eher 1,5 Mrd. Dazu sind das Block 10 oder 15. Da können sie auch gleich ihre EFs behalten.
  • SUCHE: Canopy für F-104G Starfighter (Revell 04060) 1:144

    SUCHE: Canopy für F-104G Starfighter (Revell 04060) 1:144: Hallo, leider ist mir das Canopy für eine F-104G Starfighter (Revell 04060) abhanden gekommen. Hat vielleicht jemand ein solches Teil im Bestand...
  • Infrastruktur für Messerschmitt Me 163

    Infrastruktur für Messerschmitt Me 163: (Vorbemerkung: Bin sehr erstaunt, das es hier zu diesem Thema noch nichts gibt.) Hier zwei Bilder zu einem Me 163-Tanklager vom Flugplatz...
  • 20.09.2020 (19.09. Lokalzeit): unsanfte Notlandung für die B-25 Mitchell 'Old Glory', Stockton (USA)

    20.09.2020 (19.09. Lokalzeit): unsanfte Notlandung für die B-25 Mitchell 'Old Glory', Stockton (USA): Die N7946C versuchte eine Notlandung in einem Feld, Maschine ist beschädigt aber Insassen soweit wohl auf. Weitere Infos: Accident North...
  • QRA-N Flugzeugkennzeichen an Starfighter F-104Gs für Nuclearwaffen

    QRA-N Flugzeugkennzeichen an Starfighter F-104Gs für Nuclearwaffen: Hallo, die Starfighter wo die N Kennung hatten waren die ausgerüstet für Nuclearwaffen, Sonderwaffenbedienpanel Cockpit, rechte Konsole. Was...
  • Ähnliche Themen

    Oben