Vergrößerungslampe oder Brille ?

Diskutiere Vergrößerungslampe oder Brille ? im Werkzeuge Forum im Bereich Tips u. Tricks; Moin moin, die Zeit ist so langsam gekommen, wo mir meine Sehkraft schon mal einen Streich spielt wenn ich Kleinteile zusammen fügen (kleben)...

Moderatoren: AE
  1. zappa

    zappa Testpilot

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    282
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Flensburg
    Moin moin,

    die Zeit ist so langsam gekommen, wo mir meine Sehkraft schon mal einen Streich spielt wenn ich
    Kleinteile zusammen fügen (kleben) will.
    Ich habe bis jetzt immer die Lupe so positioniert, eingeklemmt zwischen Farbgläsern oder so ähnlich, daß es irgendwie ging, bis es weggerutscht ist :FFTeufel: Ihr kennt das vielleicht.

    Deshalb mal meine Fragen,
    1. Vor u. Nachteile von Vergrößerungslampen (Beispiele Amazon.de: vergrößerungslampe) und Brillen (BeispieleAmazon.de: vergrößerungsbrille)
    2. Welche Erfahrungen habt Ihr gesammelt (egal ob Lampe od. Brille)

    Ich bedanke mich schon mal, für Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 odlanair, 15.02.2013
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    343
    Ort:
    D
    Hallo,

    geht mir auch so, geh' ich nah ran ist es unscharf, geh' ich soweit weg, daß es scharf ist, ist es zu klein...

    Normalerweise würde jeder Augenoptiker eine gut angepaßte Lesebrille empfehlen,
    nur wir wollen zusätzlich zum Ausgleich der (altersbedingten) Sehschwäche
    auch noch vergrößerte Bilder sehen, um bessere Modelle zu bauen.

    Ich nutze nur noch eine Lupenbrille (Kopf-Bandlupe), ein altehrwürdiges Stück Zeiss.

    Die Vergrößerungslampe (Standlupe) hat für mich den Nachteil,
    daß eben alles darunter liegen muß, was man anfassen will, die Brille läuft mit.
    Will sagen, ich kann die bisher übliche Arbeitsfläche, den ganzen Tisch und
    wenn nötig mal ganz fix auch im Nachbarzimmer weiterhin ausnutzen,
    ohne diese Standlupe hin- und her zu schieben, zu tragen an- und abzubauen.

    Weiterhin hat die Brillenlupe den Vorteil, daß die Abbildung unverzerrt und ohne Farbsäume ist,
    wenn man eine vernünftige Brillenlupe hat.

    Die großen Gläser (also die Linse mit 75 - 130 mm Durchmesser) werden extrem teuer,
    wenn sie auch im Randbereich und bei schrägem Durchblick gut abbilden soll.

    Gute Arbeitsplatzbeleuchtung ist wichtig und sehr preiswert zu bekommen.

    Dieser Link mit den Vergrößerungsbrillen: die angebotenen Artikel gefallen mir nicht so recht.
     
  4. #3 sklopskoff, 15.02.2013
    sklopskoff

    sklopskoff Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Hamburg
    Ich bevorzuge ebenfalls eine Kopfbandlupe, und zwar diese hier .
    Das Kopfband ist an der Innenseite im Stirnbereich etwas wellig und drückt daher etwas.
    Die LED-Leuchte ist manchmal sehr nützlich und es gibt vier verschiedene Linsensätze.
    Ohne dieses Ding geht bei mir fast nichts mehr.
    Ein wenig Übung erfordert das Einschätzen von Entfernungen beim Tragen der Lupe.
    Manchmal landet der Pinsel nicht gleich im Farbtopf. Die Linsen lassen sich aber sehr leicht
    hochklappen.

    Grüße,

    Christoph
     
  5. #4 Augsburg Eagle, 15.02.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.735
    Zustimmungen:
    37.980
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Ich persönlich habe mit dieser Lupenlampe nur gute Erfahrungen gemacht.
     
  6. #5 jackrabbit, 15.02.2013
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    eine Lupenlampe hat den Nachteil, dass das dimensionale Sehen verloren geht.
    Manche Anwender stört dies erheblich, ich komme damit aber eigentlich zurecht.

    Da ich eh Probleme mit den Augen habe, habe ich mir beim Optiker eine angepasste Brille
    für einen Arbeitsabstand von ca. 20 -25 cm anfertigen lassen.
    Dies hat mich 65 Euro gekostet, liefert aber das für mich bisher überzeugendste Ergebnis,
    auch wenn sie nicht vergrößert, sondern nur (wie eine Lesebrile) einen nahen Arbeitsabstand ermöglicht.

    Viele Grüsse
     
  7. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.633
    Zustimmungen:
    2.336
    1. Zum Augenarzt gehen. Der will dir nähmlich keine Brille aufdrängeln, sondern stellt die Sehstärke fest, danach kannst du immer noch zum Optiker. Die Lupe ersetzt keine Brille.
    2. Für sehr gute Beleuchtung sorgen. Ich nehme eine sehr starke Tischlampe, die die gesamte Arbeitsfläche gut ausleuchtet.
    3. Der Rest ist Philosophie. Ich nehme eine Kopflupe über meine starke Brille.
     
  8. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.222
    Zustimmungen:
    19.940
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Es wurden schon die richtigen Argumente genannt.

    Lupenlampe würde ich abraten. Ist so, als würde man über einem erleuchteten Klo arbeiten. :TD: Und irgendwie steht das Ding immer im Weg.

    Ich selber habe mir auch eine Brille (altes Brillengestell) für einen gewissen Arbeitsabstand anfertigen lassen. Nicht teuer und einfach in der Benutzung. Bei einer normalen Sehhilfe gibt es auch Lupenaufsätze, die klappbar sind und eine neue Brille überflüssig machen. :wink:
     
  9. #8 MiG-Admirer, 18.02.2013
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.015
    Zustimmungen:
    4.204
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Ich selbst habe auch schon viele Möglichkeiten ausprobiert, aber letztendlich habe ich meine drei Favorien ausgewählt, die für meine Zwecke ausreichend sind.
    Aber das muß schließlich jeder für sich selbst herausfinden.
    Ich benutze für's "normale" Arbeiten die Brille (A) aus dem Baumarkt (2 ..... 2,5 Dioprin) und Brille (B), wenn's mal etwas heller sein muß.
    Also ich setze dann die eine über die andere.

    Anhänge:

    Anhänge:



    Für's Kniffliche stülpe ich dann darüber noch eine Lupe, wie man sie in der Uhrmacherei verwendet (dreifach).
     
  10. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    441
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Ja… was soll man machen, Man wird hat älter…:mad:

    Auch ich benutze eine einfache Brillenlupe die hab ich seit langem von Lidl gekauft für gerademal
    5-6 Euro meine ich.
    Es erfühlt seinen Zweck ohne die Brille bin ich wie ein Blinder Fisch.:cool-new:
    Brauche ich das Ding nicht dann schmeiße ich es einfach in der Ecke.
    Natürlich kommt’s darauf an, wie viel Euros auch investieren möchte.
    Ich hab auch eine teure Vergrößerungslampe gekauft mit 3 verschiedenen Dioptrien
    Aber irgendwie kam ich nicht damit zu recht, andauernd stand mir das Ding im weg.
    Alternativ könnte man auch eine einfache Lesebrille kaufen auch für 3 bis 6 Euro
    Kommt darauf an wie viel Dioptrien braucht.:rolleyes:
    Auf jeden Fall ist es eine Erleichterung für uns, und für die, die noch keine Brille brauchen.

    MfG Georg.:)
     
  11. #10 dorafan, 19.02.2013
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo zusammen.

    Für mich ideal erscheint die Verwendung einer Fertigbrille mit mindestens 3,5 Dioptrien.
    Wenn es ernst wird auch eine Kopflupe mit den unterschiedlichen Einsätzen.

    Aber grundlegend ist zu sagen, dass mit der Vergrößerung sich auch gleichzeitig der Arbeitsabstand ändert.
    Das ist genau so bei den Vorsatzlinsen bei Kameras.
    1 Dioptrien bedeutet einen Arbeitabstand von 1 Meter
    2 ........................................................ 0,50 Meter
    2,5 ....................................................... 0,4 Meter
    3,5 .........................................................0,32 Meter
    5 ,0 .......................................................0,20 Meter

    das bedeutet weiterhin, das eine Brille mit 5,0 Dptr ein doppelt so großes Bild liefert wie eine Brille von 2,5 Dptr ( normale Lesebrille )
    Bei den jüngeren Menschen kommt noch die Akkomodationsbreite dazu : zu Beispiel ein Dreißigjähriger mit einer Akkomodationsbreite von mindestens 3 Dpt mit einer Lesebrille von 2,5 Dptr erreicht das gleiche Sehen wie ein Sechsundsechzigjähriger mit einer Brille von 5,5 Dptr. Der Arbeitsabstand beträgt dann allerdings ca 0,18 Meter .

    Einzige Abhilfe dabei eine Fernrohrbrille, die allerdings sündhaft teuer sind.

    Wenn man ein dickes Modell weniger kauft, könnte man sich eine Lesebrille im Angebot fertigen lassen mit einer Addition ( Zusatzwirkung gegenüber der Fernbrille ) von 4-5 Dptr. Hierbei ist sehr darauf zu achten, dass der Abstand optischen Mittelpunkte dem Arbeitsabstand angepasst wird.
    Oder man ist gleich recht kurzsichtig wie sicher einige von uns.

    MfG
    Dorafan
    Meisterprüfung im Augenoptikerhandwerk 1971
     
  12. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    482
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Wofür man das alles brauchen kann:wink:

    Aber Scherz bei Seite: Lege mir die Beiträge mal zur Seite zur demnächstigen Verwendung. Sehr nützlich, das alles.

    Hagewi
     
  13. zappa

    zappa Testpilot

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    282
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Flensburg
    Moin moin,

    nochmals vielen Dank, für Eure Tips und Erfahrungen zwecks Vergrößerungslampe bzw. Brille :TOP:

    Ich werde in den nächsten Tagen, mal einem Optiker aufsuchen und mich zwecks einer Vergrößerungsbrille beraten lassen und sie mal testen.
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Kölner, 09.04.2013
    Kölner

    Kölner Flugschüler

    Dabei seit:
    09.04.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
  16. #14 !Klaus!, 10.04.2013
    !Klaus!

    !Klaus! Flugschüler

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Calw
    Ich habe vor drei Monaten eine Vergrößerungslampe bei Lidl gekauft, die ich insbesondere beim Kartonmodellbau verwende. Besonders die Kombination Beleuchtung und Vergrößerung hat mich überzeugt.
    Nach dieser Zeit lautet mein Urteil: Absolut empfehlenswert! :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema: Vergrößerungslampe oder Brille ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vergrößerungslampe

    ,
  2. Nachteil standlupen

    ,
  3. lupenlampe wieviel dioptrien für modell bau

    ,
  4. vergrößerungsbrille,
  5. kopflupe
Die Seite wird geladen...

Vergrößerungslampe oder Brille ? - Ähnliche Themen

  1. Spielwaren oder Schleichwerbung?

    Spielwaren oder Schleichwerbung?: Moin, heute beim Aufräumen im Spieleschrank der Kinder gefunden, die Puzzle stammen aber eher aus meiner Jugend. Leider ist der Karton nicht mehr...
  2. Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?

    Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?: Ja Leute, ich weiß, sowas nervt, aber ich muss es doch nochmal hier im FF versuchen. Ich hab es ja auch schon in Fotografie- und...
  3. Gesucht: Intakter Innenraum aus den 60ern oder 70ern

    Gesucht: Intakter Innenraum aus den 60ern oder 70ern: Guten Tag, Ich hoffe, ich habe mir für mein Anliegen die richtige Kategorie ausgesucht. Ich arbeite an einem Virtual Reality-Projekt für eine...
  4. Suche Aeromaster 48-459 oder 48-458 Decals

    Suche Aeromaster 48-459 oder 48-458 Decals: Hallo Gemeinde, ich suche einen Decalbogen von Aeromaster mit der Nummer Aeromaster 48-459 oder Aeromaster 48-458. Es handelt sich um Decals für...
  5. was neues oder ...

    was neues oder ...: Ist das was neues oder läuft das schon lange für neue schwere Hubschrauber der Bw ? - Boeing: Boeing Deutschland - Chinook bestens der Holger