Versicherungen von Passagierflugzeugen

Diskutiere Versicherungen von Passagierflugzeugen im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Da wir mit dem Thema Sicherheitsdemos ja schon in die Richtun gingen, wollte ich mal fragen, wie eigentlich die Bestimmungen sind in Sachen...

Moderatoren: Learjet
  1. IL62

    IL62 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Viersen
    Da wir mit dem Thema Sicherheitsdemos ja schon in die Richtun gingen, wollte ich mal fragen, wie eigentlich die Bestimmungen sind in Sachen Versicherung.
    Also welche Summen werden ausgezahlt bei Tot oder Invalidität in Folge eines Flugzeugunfalles?
    Gilt das für jedes Land separat, gilt es EU weit und was ist mit Flügen im Ausland, bzw. mit ausländischen Airlines hier?
    Oder wenn sagen wir mal auf ner Air Berlin Flugnummer plötzlich ein Flugzeug eines ausländischen Anbieters fliegt?
    Das dürfte auch wieder ein tiefgehendes Thema sein, oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Sooooo tiefgehend ist es nun auch nicht.
    Ich kann mich erinnern, dass es früher mal soetwas wie das "Warschauer Abkommen" gab, welches diese Details geregelt hatte.
    Ich meine aber gelesen zu haben, dass es da jetzt etwas neues gibt.

    Unabhängig davon, sind diese Abkommen internationaler Natur. Da diese vor amerikanischen Gerichten keinen oder kaum Bestand haben, kann man eigentlich immer in den USA klagen, wenn ein Amerikaner zu Schaden gekommen ist.

    Diese Gebiet ist allerdings nicht meine Expertiese und ich lasse mich gerne korrigieren.

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
  4. IL62

    IL62 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Viersen
    Nun ja, die Wahrscheinlichkeit, dass auf einem russischen Inlandsflug ein Amerikaner zu Schaden kommt ist ja überschaubar.
    Es muss da aber doch schon Unterschiede geben, da doch auch in den ländern die Einkommensstruktur und die Kostenkalkulation für ein Flugticket anders sind.
     
  5. #4 Bleiente, 04.03.2010
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  6. #5 Schorsch, 04.03.2010
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.613
    Zustimmungen:
    2.267
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich glaube man hat sich so auf 100k (das etwa hat AF nach der Concorde Sache bezahlt) bis 1000k pro Fluggast eingependelt, je nach Herkunft, Klagefreudigkeit und Ursache des Unfalls. Dabei ist ein reicher Amerikaner mit hinterlassener Familie oftmals mehr Wert als die ausradierte senegalesisch Familie. Denn Entschädigungen sind oftmals Gegenstand außergerichtlicher Einigungen.
    In Russland würde ich wenig bis gar nichts erwarten, auch weil "der Rechtsweg" ja idR ausgeschlossen ist.

    Das Warschauer Abkommen ist quasi die "Bottom Line" für grenzübergreifende Flüge, aber verliert gegen nationales Recht auf Inlandsflügen. Außerdem sind die Entschädigungen ziemlich pathetisch.
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

Versicherungen von Passagierflugzeugen

Die Seite wird geladen...

Versicherungen von Passagierflugzeugen - Ähnliche Themen

  1. Flughöhe bei Passagierflugzeugen

    Flughöhe bei Passagierflugzeugen: Hallo liebe User des Forums, ich beschäftige mich mit der Frage, in welcher Höhe man ein Passagierflugzeug "konstant" fliegen kann. Mit...
  2. Frachtkapazität von Passagierflugzeugen ?

    Frachtkapazität von Passagierflugzeugen ?: Im Zusammenhang mit der kürzlichen Berichterstattung über die jemenitischen und griechischen Bomben war die Rede davon, dass die Hälfte des...