Versuchte MiG-21-Flucht am 5. August 1966?

Diskutiere Versuchte MiG-21-Flucht am 5. August 1966? im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo zusammen, in dieser sehr interessanten Liste taucht eine versuchte Flucht einer NVA-MiG-21, Bordnummer unbekannt, nach Westdeutschland vom...

Moderatoren: AE
  1. #1 Rhönlerche, 29.05.2019
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.837
    Zustimmungen:
    1.746
    Ort:
    Deutschland
    Hallo zusammen, in dieser sehr interessanten Liste taucht eine versuchte Flucht einer NVA-MiG-21, Bordnummer unbekannt, nach Westdeutschland vom 5.8.66 auf. Angeblich eine gescheiterte CIA-Operation.

    5 august 1966 MiG-21 nk East Germany West Germany Failed CIA operation
    Defectors

    Hat irgendjemand mal was davon gehört? Wo das stattgefunden haben könnte o.ä.?
     
  2. Anzeige

  3. Freund

    Freund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Berlin
    Hatten wir hier schon, siehe NVA-LSK MiG-21-Entführung.
     
    M1840, eggersdorf und I/JG8 gefällt das.
  4. #3 Rhönlerche, 29.05.2019
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.837
    Zustimmungen:
    1.746
    Ort:
    Deutschland
    Danke. Unter "Entführung" hätte ich das nie gesucht.
    Kann man einen Einsitzer überhaupt entführen? Stehlen oder veruntreuen vielleicht.
     
  5. Gepard

    Gepard Testpilot

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    926
    Ort:
    Sachsen
    Eine "versuchte Flucht" war es aber auch nicht.
    Das ganze Ding war eine fehlgeschlagene Geheimdienstaktion, die später die Blaupause für einen Mossad Coup wurde, bei dem eine irakische MiG-21F13 entführt, gestohlen, geklaut, englisch eingekauft oder auch sozialistisch umgelagert wurde.
     
    MiGhty29 und DeFa gefällt das.
  6. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.628
    Zustimmungen:
    1.175
    Ort:
    bei Köln
    Operation Diamond - Wikipedia
    "Die Operation Diamond [1] (hebräisch: מִבְצָע יַהֲלוֹם, Mivtza Yahalom) war eine Operation des Mossad. Ihr Ziel war die Akquisition einer von der Sowjetunion gebauten Mikojan-Gurewitsch-MiG-21, dem damals fortschrittlichsten sowjetischen Kampfflugzeug. Die Operation begann Mitte 1963 und endete am 16. August 1966, als eine vom irakischen assyrischen Überläufer Munir Redfa geflogene irakische Luftwaffe MiG-21 auf einem Luftwaffenstützpunkt in Israel landete. Israel und die Vereinigten Staaten konnten das Design des Flugzeugs studieren."
    Da wurde eher zeitgleich gearbeitet.
     
  7. #6 modelldoc, 09.06.2019
    modelldoc

    modelldoc Astronaut

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.862
    Zustimmungen:
    2.776
    Ort:
    daheim
    Nein, es wurde zuerst nur von Israelis gearbeitet.
    Die USA waren an der MiG-21 wegen des Vietnam Krieges natürlich sehr interessiert und nur durch die Exportfreigabe der McDonnell - Douglas F-4 Phantom II an Israel als erster Exportkunde überhaupt außerhalb des NATO Bündnisses gelangte die MiG-21 in die Area 51.

    Nachzulesen in "The Red Eagles", leider nur in Englisch erschienen.

    modelldoc
     
    speciman und MiGhty29 gefällt das.
  8. #7 alteami, 14.06.2019
    alteami

    alteami Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    129
    Ort:
    Tiefenbach/Hunsrück
    Meiner Kenntnis nach gibt es darüber einen Film. Es sollte ein Pilot über seinen Bruder angeworben werden, eine MiG-21 in den "Westen zu überführen. Der Pilot ging zum Schein auf das Angebot ein, damit die Sicherheitsorgane der DDR wirksam werden konnten. Im Flugplatzmuseum Cottbus steht das Modell der Maschine. Der Pilot wurde aus Sicherheitsgründen versetzt und als Jägerleitoffizier im Gefechtstand eingesetzt. Filmtitel etwa "Der Mann aus Kanada" (nicht verbürgt
     
  9. Anzeige

  10. #8 boxkite, 14.06.2019
    boxkite

    boxkite Space Cadet

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    5.084
    Ort:
    Thüringen
    "Der Mann aus Kanada" war einer von drei Filmen, die auf der Straßenfeger-DVD Nr. 37 zu finden sind. Zu haben z. B. bei jpc.
     
    alteami gefällt das.
  11. #9 boxkite, 19.06.2019
    boxkite

    boxkite Space Cadet

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    5.084
    Ort:
    Thüringen
    Interessant, daß im Film - entgegen sonstigen Gewohnheiten - die taktischen Nummern der - in diesem Fall - MiG-21F-13 nicht verändert wurden. Erkennbar sind an der VSL stehend (eventuell ein in den Film montiertes Standfoto?) die 712, die 677, die 619 und (vermutlich) die 622(?). Im Flug zu sehen ist u. a. die 689.
     
    alteami, Rhönlerche und umbrellatown gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Versuchte MiG-21-Flucht am 5. August 1966?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden