Verwandtschaft

Diskutiere Verwandtschaft im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Gibt es eigentlich eine gesetzliche Regelung, bis zu welchem Grade Vewandte zusammen als Cockpitcrew im kommerziellen Flugverkehr hantieren...

Moderatoren: Learjet
  1. IL62

    IL62 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Viersen
    Gibt es eigentlich eine gesetzliche Regelung, bis zu welchem Grade Vewandte zusammen als Cockpitcrew im kommerziellen Flugverkehr hantieren dürfen?

    Dürften Mann und Frau gesetzlich gesehen eine Maschine steuern?

    Oder sind es rein QM Richtlinien der großen Airlines die dies verbieten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Ich wusste nicht, dass das verboten ist.:?!

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
  4. #3 HerrKarl, 06.01.2009
    HerrKarl

    HerrKarl Kunstflieger

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    vorhanden
    Ja.
    Dies ist keine QM-Sache. Airlines können jedoch Einschränkungen verfügen.
     
  5. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Echt?:confused: Was könnte der Grund sein?:?!

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
  6. #5 DerFuchs, 06.01.2009
    DerFuchs

    DerFuchs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.10.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    50996 Köln
    Hallo,

    dass Ehefrau und Ehemann nicht "zusammen arbeiten" sollten, ist (war) durchaus auch in vielen "normalen" Firmen, im Öffentlichen Dienst usw. an der Tagesordnung. Zumindest sollten die Beiden nicht in der gleichen Dienststelle, Abteilung, Einheit usw. arbeiten.

    Es wurden die unterschiedlichsten Begründungen, von Vorgesetztenverhältnissen und verschiedenen Laufbahnen über "Störung des Arbeitsfrieden" (klassse oder?) bis zum gegenseitigen "Deckung geben" bei irgendwelchen finanziellen und materiellen "Verschiebungen" usw. usw., vorgebracht.

    Bei Polizei und Bundeswehr gibt (gab) es enstprechende Weisungen, dass Ehepartner nicht in der gleichen Einheit / Dienststelle Dienst machen dürfen und es wurden auch entsprechende Versetzungen ausgesprochen.

    MfG
     
  7. #6 papasierra, 06.01.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Das mit dem gestörten Arbeitsfrieden ist gar nicht so weit hergeholt, wie man auf den ersten Blick denken könnte. Da reicht ein kleiner Ehekrach schon aus, um die Produktivität einer ganzen Abteilung zu senken. Man stelle sich mal vor, was dann erst los ist, wenn der private Haussegen gar richtig schief hängt.

    Übrigens keine graue Theorie, sondern in vielen Firmen, die damit lockerer umgehen, immer wieder in der Realität zu beobachten.
     
  8. #7 koehlerbv, 06.01.2009
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    1.819
    Ort:
    Breisgau
    Aus gegebenem traurigen Anlass:
    BEZIEHUNGSDRAMA: Polizistin schießt auf Kollegen und tötet sich dann selbst

     
  9. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Danke für die Antworten.:TOP:
    Ich hatte mir über diese Thematik nie Gedanken gemacht.

    Wieder was gelernt.:)

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
  10. #9 papasierra, 07.01.2009
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Auch im eigene Interesse gilt nach wie vor der alte Spruch: "Never fuck in your own company". :TD:
     
  11. #10 Porter_Pilot, 07.01.2009
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    oder auf deutsch: "Niemals im eigenen Büro tackern / lochen / etc." (frei nach einer Fernsehserie.. :D)

    viele Grüße
    Alex
     
  12. Misato

    Misato Berufspilot

    Dabei seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf
    @IL62
    Regelungen zum "Verwandtschaftsgrad im Cockpit" gibt es nicht. So operiert zB das Eigentümer-Ehepaar (beide ATPL) eines gewerblichen, deutschen Luftfahrtunternehmens, "gemeinsam", sprich als gemeinsame Cockpit-Crew, sehr erfolgreich ihren Business Jet, nach JAR OPS I !
    Desweiteren gibt es zB eine gemeinsame "Vater/Sohn" Boeing (beide same type!) Wide-Body Cockpit-Crew. Der Vater fliegt schon ewig als CPT on-type, der Sohn seit wenigen Jahren als F/O on-type. Beide können und werden auch ab und an als "gemeinsame" Cockpit-Crew eingesetzt; hierbei fliegt mal der Sohn als P/N, mal der Vater.
    Viele Grüße, Misato!
     
  13. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Die Sprüche kenne ich auch (gebe sie sogar an meine Schüler/Trainees weiter) :red:.
    Mir war nur nicht klar, dass es bei einigen Arbeitgebern sogar konkrete Regelungen zu diesem Thema gibt.

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
  14. n/a

    n/a Guest

    OLt Ulrike Flender und ihr Freund fliegen zusammen im JaboG 32 und wenn ich das jetzt nicht verwechsle sogar in der gleichen Staffel... ;)
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Niaboc_2808, 13.02.2009
    Niaboc_2808

    Niaboc_2808 Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Avioniker in der Business Aviation & Student
    Ort:
    NRW
    Ich kenne die Regelung auch, dass Ehepartner/Partner möglichst nicht in der gleichen Schicht bzw. als gemeinsame Cockpit Crew eingeteilt werden. Das ganze wird nicht über's Knie gebrochen, aber es wird schon in vielen Unternehmen darauf geachtet. Insbesondere auch bei der Bundeswehr, wobei auch mir hier Ausnahmen bekannt sind.

    In meinen Augen sind solche Regelungen auch nachvollziehbar.
     
  17. #15 bugsbunny, 17.02.2009
    bugsbunny

    bugsbunny Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    353
    Beruf:
    Angestellter im Baumarkt
    Ort:
    Siegen,NRW
    Da gibt es in der Bundeswehr soweit ich weiss genaue Regelungen.

    Ich meine paare dürften nicht zusammen in einer Einheit arbeiten (?) bin mir aber nicht sicher werde mal meinen Bruder fragen.


    Gruß

    Philipp
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

Verwandtschaft