Verwirrung: CAT A

Diskutiere Verwirrung: CAT A im Ausbildung und Jobs Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hey Leute.... da hab ich doch mal eine interessante Frage!!! Pass ma uff!!! Ich hatte mein Problem mit den CAT A zeugs schon mal...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 thorianer, 01.07.2008
    thorianer

    thorianer Sportflieger

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Hey Leute....

    da hab ich doch mal eine interessante Frage!!!

    Pass ma uff!!!

    Ich hatte mein Problem mit den CAT A zeugs schon mal geschildert.
    (KURZ: LEHRE+ CAT A Schulung->Facharbeiterbrief [73%;(] )
    So jetzt bin ich zu meinem JAR-beauftragen gegangen und hab gefragt wie das weitergeht....und hab ihm die Zertifikate und mein Zeugniss hingehalten.....er hat sich das angesehen uns sagte...."Und?? Wann kannst du es beantragen? Wie lange bist du jetzt in der Firma?" Ich hab ihm das erzählt. Dann hab ich ihm die 75% Geschichte erzählt und da sagte er das es egal ist was ich im Facharbeiterbrief hab da dieses nur eine Richtlinie für die dauer einer Schulung wäre falls ich die Schulung NICHT während meiner Ausbildung genossen hätte.
    Auf den Zertifikaten steht unten geschrieben: ZITAT:Dieses Zertifikat ist nur in Verbindung mit dem IHK_Abschluss gültig, da sämtliche Teil 66 Module der CAT A (Module 1-17) integrativer Bestandteil der Berufsausbildung sind."


    Ich hab das nie bewusst gelesen aber es macht doch Sinn oder??

    Da ich gelernter LFZ-MEchaniker bin bekomm ich mein CAT A trotz meiner 73%.

    Bitte klärt mich auf wenn ich da irgendwie Falsch liege.

    der hammerwerfer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Oberbayer, 02.07.2008
    Oberbayer

    Oberbayer Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    CAT B1
    Ort:
    Oberbayern
    Dieser Satz sagt doch alles, oder:rolleyes:
     
  4. #3 Butschki, 07.07.2008
    Butschki

    Butschki Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker
    Ort:
    München
    ich wünsche dir ja mal viel glück, aber da man normal in allen modulen die für den cat-a nötig sind mindestens 75 % braucht, glaube ich nicht das dass so einfach geht. natürlich steht auf deinem certificate das alle anderen module in der ihk-ausbildung enthalten sind, bloß die module die du extra gemacht hast (avionic, human factors,...) hättest du auch nie bestanden wenn du die 75 % nicht erreicht hättest. ich hab dir im anhang mal eine tabelle angehängt in der geschrieben steht wieviele schulungstage du in den jeweiligen modulen benötigen würdest. wenn du die gleichen module in der berufsschule wie ich gemacht hast( M9, M10, M11.5.2) hättest du somit noch 30 schulungstage

    aber trotzdem viel glück
     

    Anhänge:

  5. #4 Daniel1988, 11.07.2008
    Daniel1988

    Daniel1988 Sportflieger

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Bei mir ist das derzeit so.Ich mache eine Ausbildung zum Fgm Fachrichtung Inst. und bin im 3. Lehrjahr.(Abschluss Februar 2009). Meine Berufschule ist die BFS Niebüll und ist zertifiziert die Cat A auszubilden.Wir machen dort wie gesagt die 3 Module M9, M10, M11.5.2, die wir mit jeweils 75% bestehen müssen.Wenn wir dann noch die IHK Abschlußprüfung mit mehr als 75% bestehen wird uns der theoretische Teil zugesprochen.Wir brauchen dann nur noch ein halbes Jahr in der zivillen Luftfahrt(lehrnen zivil beim Bund) arbeiten und dann würden wir unsere Cat A bekommen.Ich würde gerne nach meiner Ausbildung bei z.B.Lufthansa anfangen zu Arbeiten,am liebsten in der Wartung.Daher habe ich einige Frage,die mir eventuell einer beantworten kann:

    Hat schonmal jemand so etwas ähnliches gemacht?
    Man braucht ja,wenn man in die Wartung möchte ein soganntes Type Training auf bestimmte Maschinen,und kann man dieses Type Trainig dann beim Betrieb machen und wird dieses schon als Arbeitserfahrung angerechnet,sodass ich meine Cat A bekomme?
    Und wie ist das mit dem Wehrdienst?Kann mir dazu noch jemand gute Tips geben,z.B. ob ich mich jetzt schon bewerben oder noch warten soll?Und was wäre wenn ich eine Stelle bekomme und dann eingezogen werden würde?

    Ich weiß sind viele Frage die mich derzeit beschäftigen,würde mich aber über jeden Tip freuen


    Daniel
     
  6. #5 CrewChief F-4F, 11.07.2008
    CrewChief F-4F

    CrewChief F-4F Berufspilot

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    (Ex)1.Wart F-4F /
    Ort:
    Bayern
  7. #6 Daniel1988, 12.07.2008
    Daniel1988

    Daniel1988 Sportflieger

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja da ging es um die Cat A.
    Aber was ist mit meinen ganzen anderen fragen??Die sind damit nicht beantwortet.Villeicht hat damit schon jemand hier Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps geben.

    mfg

    Daniel
     
  8. #7 Oberbayer, 13.07.2008
    Oberbayer

    Oberbayer Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    CAT B1
    Ort:
    Oberbayern
    -Ja, es hat bestimmt schon jemand so etwas ähnliches gemacht ;)
    -Type Training benötigt man als CAT A Mann nicht zwingend
    -Wehrdienst kann dir bestimmt keiner eine 100% richtige Anwort geben! Bist du gemustert usw
    -Wennst eine Arbeitsstelle hast und dann wirst eingezogen, greift der Kündigungsschutz während der Wehrpflicht - versteh hier dein Problem nicht
     
  9. #8 Butschki, 13.07.2008
    Butschki

    Butschki Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker
    Ort:
    München
    Eben, also mit dem Grundwehrdienst kann man eh nicht planen. Aber geh mal davon aus, das du recht begehrt bist(für die Bundeswehr) wenn du schon dort die Ausbildung gemacht hast.

    Mir ging es genauso, hatte auch meine Ausbildung bei der Bundeswehr gemacht.
    Bewerb dich einfach ganz normal bei den Firmen die dich interessieren. Ich hatte auch einige Firmen dabei, die wollten das ich mich erst mustern lasse, damit Sie besser mit mir planen können.

    Kommt natürlich auch darauf an wie deine weitere Planung ist. Mir war es persönlich lieber, nach der Ausbildung den Grundwehrdienst hinter mich zu bringen. Da ich sonst nach ein paar Monaten wieder aus dem Berufsleben herausgerissen werde.
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Daniel1988, 13.07.2008
    Daniel1988

    Daniel1988 Sportflieger

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    ja das ist es ja.ich bin ja schon gemustert worden (T2).Hatte mich auch schon beim Bund auf SaZ 12 beworben und bin für SaZ 8 genommen worden.Bloß die haben keine Stellen derzeit frei und ich wollte auch nicht unbedingt auf 8 Jahre zum Bund.Deshalb will ich mich jetzt in der zivilen Luftfahrt bewerben und da weiß ich nicht genau was ich in die Bewerbung schreiben soll wann ich zum Bund soll.
     
  12. #10 Butschki, 14.07.2008
    Butschki

    Butschki Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker
    Ort:
    München
    geschmackssache, ich würde gleich nach der lehre meinen grundwehrdienst machen. weil du sonst nach drei monaten, die firma wieder "verlassen" kannst. hast eine unterbrechung in deiner einarbeitungszeit(die besonders beim wechsel von bund auf zivil, meiner meinung nach, recht wichtig ist)... etc
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

Verwirrung: CAT A