VH-71 vor dem Aus?

Diskutiere VH-71 vor dem Aus? im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Der VH-71 Kestrel soll der neue Helikopter des US Präsidenten werden. Dies war eine sehrinteressante Ausschreibung, weil sie von dem...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Schorsch, 11.03.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Der VH-71 Kestrel soll der neue Helikopter des US Präsidenten werden.
    Dies war eine sehrinteressante Ausschreibung, weil sie von dem EH101-basierten Hubschrauber gewonnen wurde, somit sehr europäisch ist.
    http://en.wikipedia.org/wiki/VH-71_Kestrel

    Jetzt soll aber anscheinend das ganze Projekt versenkt werden, weil die projizierten Kosten inzwischen auf 11 Milliarden USD gestiegen sind, für gerade mal 28 Hubschrauber. Mal als Vergleich: für das Geld bekäme man etwa 30 A380.

    Kandidat McCain hat die Kosten kritisiert.

    Präsident Obama sagte zu seinem derzeitigen Hubschrauber:
    "The helicopter I have seems perfectly adequate to me," Obama said. "Of course, I've never had a helicopter before. Maybe I've been deprived and I didn't know it."
    http://www.flightglobal.com/article...w-threatens-presidential-helicopter-deal.html

    Es gibt Plände die jetzigen Hubschrauber für lächerliche 2 Millionen USD pro Stück etwas aufzupolieren.

    Meine Meinung: sinnloses Projekt, welches lediglich einige Rüstungskonzerne reicher macht. Auch als Signal an die Industrie wichtig, dass sich die Politik nicht verarschen lässt.

    "I think [the VH-71] is an example of the procurement process gone amuck," Obama said. "And we're going to have to fix it."
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Acanthurus, 11.03.2009
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Hi..

    Was ich in dem ganzen Zusammenhang auch nicht wirklich verstehe:
    Da heßt es, "der" Kestrel wird "der" neue Helikopter "des" Präsidenten.
    Viel Singular in einem Satz.
    Und dann lese ich was von 28 Maschinen.
    Gut, dass einer nicht für eine 24h/7d Verfügbarkeit genügt ist klar - aber 28?
    Es geht also offensichtlich nicht nur um den Präsidenten selbst, aber mit dessen Spitzenstellung lässt sich natürlich leichter "verkaufen", dass der Hubschrauber das beste vom besten beinhalten muss.

    Die Sache zu streichen ist natürlich ein sehr kluger innenpolitischer Schachzug in Zeiten der Wirttschaftskrise.
    Man spart einen großen Batzen Geld, der zudem nicht in vollem Umfang der inländischen Wirtschaft zu Gute gekommen wäre, und man vermittelt den Eindruck, dass die Selbstbedienungsmentalität der Busch-Regierung ein Ende hat.
    Wenn Frau Merkel Mazda statt Mercedes fahren würde, gäbe das auch einen Aufschrei.

    Bleibt die Frage, wann´s dem LUH an den Kragen geht.

    Dass die Industrie bei solchen Projekten richtig hinlangt ist ja leider gängig. Man vergleiche nur mal die Kosten einer EC135 mit einer 635 in der Grundausstattung... die Dinger sind MARGINAL unterschiedlich.
     
  4. #3 Schorsch, 11.03.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Meinst Du den UH-72?
    http://en.wikipedia.org/wiki/UH-72_Lakota

    Im Gegensatz zu Bell hat es Eurocopter USA immerhin geschafft, unterhalb der 50% Kostensteigerungsgrenze zu bleiben.
    Es ist unglaublich, dass existierende Systeme in "leichter Modifikation" Milliarden Entwicklung verschlingen. Ich habe langsam das Gefühl, dass wenn es so weiter geht, die Industrie in 10 Jahren kein Flugzeug/Hubschrauber mehr herstellen kann. Die Industrie ist der Entwicklung unfähig geworden. Aber dabei haben so viele Leute heute Six Sigma und Lean Production gelernt.
     
  5. #4 Rhönlerche, 11.03.2009
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
    Die VH-71 ist ein echter Beschaffungsskandal. Die kostet pro Stück bereits mehr als die Präsidenten-747 gekostet haben. Weil da Navy, Marines, Secret Service und andere ohne Rücksicht und Verstand ihre ausufernden Extrawünsche reingeplant haben bis es ein neues Luftfahrzeug wurde. Auch wenn es schade für Europa wäre, bin ich hier fürs Abblasen.
     
  6. tomF22

    tomF22 Space Cadet

    Dabei seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    724
    Beruf:
    Fluglotse
    Ort:
    Frechen / Babenhausen
    Was ich einfach nicht verstehe ist, warum nimmt man nicht einen EH-101 von der Stange und baut neben der VIP Ausstattung noch eine paar Kommunikationsvorrichtungen (sollte es auch von der Stange geben) ein.
    Das kann doch nicht so teuer sein!

    Wäre super wenn mir das mal jemand erklärt!?!
     
  7. #6 Rhönlerche, 11.03.2009
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
    Die ist so groß geworden, die hat ein Rotorblatt mehr und viele abweichende Teile. Das ist ein neuer Hubschrauber für 28 Stück. Wahnsinn.
     
  8. #7 speed-of-sound, 11.03.2009
    speed-of-sound

    speed-of-sound Testpilot

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    175
    Beruf:
    Staatlich geprüfter Vollzeitvandale
    Ort:
    Deutschland
    Ja das würd mich nun doch auch mal interessieren.
    Die Hubschrauber sollen doch nicht die gleichen Aufgaben die die VC-25 erledigen sondern nur den Transport vom Aufenthaltsort zur VC-25.
    Da muss doch kein Oval Office drin sein und der Präsident muss doch auch nicht die selben Kommunikationseinrichtungen etc haben.
    Also was macht dann das ganze so teuer?
    gruss peter
     
  9. #8 Praetorian, 11.03.2009
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    396
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Ein Rotorblatt mehr? :?!
     
  10. #9 ChAsEr911, 11.03.2009
    ChAsEr911

    ChAsEr911 Berufspilot

    Dabei seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Administrator
    Ort:
    Kaiserslautern
    Ahm, ich habe da so ganz dunkel im Hinterkopf das der VH-71 auch als SAR Heli für die USAF und die USCG geplant war/hätte genutzt werden sollen. Wenn ich nur den Artikel finden würde :FFEEK:

    Grüße
    Peter
     
  11. #10 Praetorian, 11.03.2009
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    396
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Der US101 (VH-71 ist die VIP-Version des Kestrel) nimmt an der Ausschreibung CSAR-X der USAF teil (gegen HH-92 und HH-47, noch offen). Die Coast Guard wollte für Deepwater keine US101 (auch wenn AgustaWestland bunte Grafiken von US101 in USCG-Lackierung verbreitet), sondern AW139 - hat davon aber wieder Abstand genommen.

    SAR-Zweitrolle für die VH-71 ganz bestimmt nicht.
     
  12. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    28 Stück weil der Präsident die Marine 1 auch bei Staatsbesuchen im Ausland nutzt. Die Hubschrauber müssen dazu bereits ein paar Tage vor dem Eintrefen des Präsidenten vor Ort sein, d.h. es müssen genügend Maschinen in Washington vorhanden sein um den Transport des Präsidenten vor Ort sicherzustellen, dazu dann die Maschinen im Ausland und welche als Reserve.
    Oft besucht der Präsident ja gleich mehrer Orte, d.h. eventuell müssen schon an zwei Orten Hubschrauber bereit stehen, ähnlich ist das ganze mit der Präsidentenlimousine von der es auch gleich mehrere gibt.....

    (Im Vergleich dazu sind wir mit unseren gebrauchten A340, 2 A319ACJ, 4 Global 5000 und 3 Eurocopter AS 532 Cougar sowie diversen 7er BMWs, S-Klassen und A8 für den Bundespräsidenten und der Kanzlerin doch eher bescheidenn :engel:)
     
  13. MX87

    MX87 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    FRA
    Gleichzeitig sei auch noch gesagt dass nicht nur der Präsident den Heli benutzt sondern auch sein Vize und diverse Minister. Diese fliegen dann nicht mit dem Rufzeichen "Marine One" aber dennoch sinds und bleiben die gleichen Helis wie beim Präsidenten.

    Meine Meinung: Die Sikorsky ist in Ehre ergraut und hat sich einen Nachfolger verdient. Problem sind allerdings die ausufernden Kosten, wie allen klar sein dürfe. Ich wäre dafür dass Sikorsky von ihrem S-92 eine "Low-Cost-Variante" vorschlägt und der Regierung offiziell anbietet. Wenn die US-Regierung anbeisst dann dürfte das seitens Sikorsky ein toller Coup sein :D
     
  14. #13 Schorsch, 11.03.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.03.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Sikorsky bietet an, den VH-3D mit neuen Rotorblättern auszustatten und ggf. die Triebwerke etwas aufzuwerkeln. Die Elektronik wird sowieso stets up-to-date sein. Das ganze für einen Bruchteil der Kosten. Das ganze würde die Leistung etwas verbessern.
    Die Flugstunden der Hubschrauber sind gewiss minimal.

    Manchmal muss man sich einfach Zöpfe abschneiden, so etwa die Sicherheits-Hysterie um den US Präsidenten. Nach 9/11 herrscht in den USA so ein ganz latenter Sicherheitswahn, und der VH-71 ist eines der Kinder. Wahrscheinlich wollte man da einen atomkriegssicheren mit allen elektronischen Gegenmaßnahmen ausgestatteten Superhubschrauber beschaffen.

    Sonst halt:
    <mod>Bild wegen fehlendem Copyright-Hinweis entfernt</mod>

    Hat auch immer gewonnen und fliegt Mach 2!
     
  15. manuma

    manuma Testpilot

    Dabei seit:
    04.03.2009
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Heilbronn
    Absolut deiner Meinung. Wäre aber auch unverantwortlich, soviel Geld auszugeben. Das ganze Land befindet sich in einer massiven Wirtschaftskrise und da wird übermäßig Geld für einen Hubschrauber verbraten. Wie will man das der amerikanischen Bevölkerung erklären :rolleyes:
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 ChAsEr911, 11.03.2009
    ChAsEr911

    ChAsEr911 Berufspilot

    Dabei seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Administrator
    Ort:
    Kaiserslautern
    Dankeschön für die Richtigstellung :TOP:
    Das hatte ich dann irgendwie verquer im Kopf :FFEEK:

    Grüße
    Peter
     
  18. #16 Tiger-Fan, 12.05.2009
    Tiger-Fan

    Tiger-Fan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.07.2004
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Koblenz
Moderatoren: gothic75
Thema:

VH-71 vor dem Aus?

Die Seite wird geladen...

VH-71 vor dem Aus? - Ähnliche Themen

  1. VH-71/VH-3D

    VH-71/VH-3D: Blade and cockpit technologies promise long-life VH-3D Das VH-71 Programm kostet jetzt 50%(voher 6 jetzt 11 Millarden) mehr als geplant und hat...