Visiere deutscher Jagdflugzeuge

Diskutiere Visiere deutscher Jagdflugzeuge im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo @ all, Das Visier bei deutschen Jagdflugzeugen war bekanntlich nach rechts versetzt. Welchen Sinn hatte das? Wie kann mit einem aus der...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 A.G.I.L, 18.07.2011
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Hallo @ all,
    Das Visier bei deutschen Jagdflugzeugen war bekanntlich nach rechts versetzt. Welchen Sinn hatte das? Wie kann mit einem aus der Rumpfmittellinie versetzten Visier überhaupt sinnvoll ein Ziel anvisiert werden? Gabs das ausschliesslich bei deutschen Flugzeugen?
    Mir ist jedenfalls kein alliertes Flugzeug bekannt, bei dem das Visier aus der Mitte versetzt wäre.

    Gruß Arno
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jackrabbit, 19.07.2011
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    468
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    so lange das Visier parallel zur Waffenachse eingerichtet ist, ist der Versatz nach einer Seite unerheblich.
    Das Visier ist ja nicht "schräg" (zur Rumpfmittellinie) eingebaut. ;)

    Grüsse
     
  4. #3 A.G.I.L, 19.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2011
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Das klingt logisch, sind ja nur ein paar cm Versatz. Da sind andere Einflüsse sicher größer, ich denke da an Wind, Vorhalt, Streuung usw.
    Jetzt würde ich nur noch gerne Wissen, warum das Visier aussermittig montiert wurde... sollte der Grund etwa sein, das das "Zielauge" des Piloten ja auch nicht in der Mitte ist? Die Piloten waren ja schliesslich keine Zyklopen...:D kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen, ich denke mal, durch so ein Visier wird beidäugig geguckt und nicht wie beim Gewehr ein Auge zugekniffen.
     
  5. #4 one-o-nine, 22.07.2011
    one-o-nine

    one-o-nine Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    530
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    nuja, die Verwandschaft zum Gewehr läßt sich nicht leugnen...
    ein Revi ist letztlich auch nur ein Ersatz für Kimme und Korn
    und am Ende der Visierlinie ist ein Auge...

    Wobei Sportschützen z.B. ja zumeist kein Auge zukneifen, es gibt
    eine "Blende" für das nicht zielende Auge, Zukneifen behindert
    die Konzentration...
     
  6. #5 A.G.I.L, 22.07.2011
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Meine Kernfrage nach der aussermittigen Anordnung ist damit immer noch nicht beantwortet. :(
     
  7. #6 one-o-nine, 22.07.2011
    one-o-nine

    one-o-nine Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    530
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    ... die Antwort hast Du doch selbst schon gegeben :D

    Die Piloten waren keine Zyklopen und haben mehrheitlich mit
    dem rechten Auge gezielt... :cool:
     
  8. #7 A.G.I.L, 23.07.2011
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Danke! Das war zwar so eine Ahnung von mir, aber geglaubt hab ichs selbst nicht wirklich.

    Und die armen allierten Piloten mit ihren mittigen Visieren mussten den Kopf folglich etwas nach links rücken? Arme Schweine...:FFTeufel:
     
  9. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    Wenn das Revi-Bild auf "unendlich" projiziert wird, kann man auch mit beiden Augen zielen. Der Winkelfehler des mit zwei Augen Schießenden ist auf eine realistische Mindestentfernung von 50m eh irrelevant. ;)
     
  10. Dani-B

    Dani-B Flugschüler

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Nur Vermutungen:
    a) Sicherheitsaspekt, damit man bei einer Bruchlandung nicht mit der Rübe gegen das Revi knallt?
    b) Freiere Sicht nach vorne in der luftkampffreien Flugzeit?

    Mutmassungsgruss Dani
     
  11. Wumpe

    Wumpe inaktiv

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Finkenwerder
    Die Yankees und Tommys haben eh nicht gezielt, sondern mit ihren 8+ Maschinengewehren grob in die Richtung des Ziels geschossen. :o)
    Richtig zielen musste ein H.J. Marseille mit seinen drei zentral angeordneten Bordwaffen. Und das hat er meisterhaft gekonnt.
     
  12. Wumpe

    Wumpe inaktiv

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Finkenwerder
    Das Revi ließ sich, zumindest in der 109, auch zur Seite weg klappen. Für Deine angesprochenen Momente.
     
  13. mini

    mini Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwandorf
    Womit zielten eigentlich die Piloten im ersten Weltkrieg, die hatten ja an beiden MGs ein Fadenkreuz. Die meisten wahrscheinlich rechts, vielleicht hat man irgendwann das linke Visier weggelassen und diesen Rechtsversatz später beim Revi beibelassen.
    Gruß Erhard
     
  14. #13 Hans Trauner, 27.08.2011
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Die Revis im ersten Weltkrieg waren mittig....:D

    H
     
  15. #14 Aviador, 27.08.2011
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Ich weiss das Du es weisst aber im ersten Weltkrieg gab's noch keine Revis (Reflexvisiere).
     
  16. #15 A.G.I.L, 27.08.2011
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Natürlich. Die dummen Briten und Amerikaner...
     
  17. #16 Paulchen, 28.08.2011
    Paulchen

    Paulchen Flugschüler

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich bin immer davon ausgegangen das das Revi seitlich versetzt angebracht war damit man einfacher daran vorbei sehen konnte. Das Revi wegzuklappen macht in einer 109 wenig Sinn. Das Sichtfenster nach vorne entspricht nicht mehr als der Stirnseite eines Schuhkartons. Das Revi hätte dann warscheinlich noch mehr gestört. Zum Wegklappen wäre da viel zu wenig Platz gewesen.
    Das Revi wurde ja nicht nur für die 109 gebaut. Es gab sicher Maschinen bei denen das Wegklappen Sinn gemacht hat.
    An welcher Stelle am Flugzeug das Revi montiert wird, spielt überhaupt keine Rolle beim zielen. Das Revi zeigt eh nur den Kreuzungspunkt der Kugeln nach Kovergenzeinstellung an. 50m näher oder weiter vom Ziel weg und die Kugeln gehen überall hin - nur nicht ins Ziel. Auch bei mittig montiertem Revi.
     
  18. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland
    heist das jetzt, dass man da nichts wegklappen, und auch nicht die Position des Revi´s verschieben kann/konnte :?!:?!
     
  19. #18 Paulchen, 29.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2011
    Paulchen

    Paulchen Flugschüler

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hab hier noch ein Bild gefunden auf dem man sieht das selbst in einer 190 für den Kopf kaum Platz gewesen ist um ihn nach rechts oder links zu neigen. Daher nehme ich an das das Revi versetzt war damit man überhaupt durchschauen konnte. In der 190 war mehr Platz im Cockpit als in der 109! Wenn man die Frontscheiben vergleicht, hatte die 190 ein Panoramafenster!
    Wie man hier auch erkennt, war das Revi bei der 190 durch den Blendschutz geführt. Da kann man nix verschieben oder wegklappen....

    Ein Klappmechanismus wäre ein weiteres Element welches das Revi ungenau machen würde. Bei einem Jäger ist ein ungenaues Revi schlecht. Es war verboten sich beim Ein- und Aussteigen am Revi abzustützen da das schon reichte um es ungenau zu machen.

    http://imageshack.us/photo/my-images/705/revig.jpg/
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Matze1

    Matze1 Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Allgäu
    Fakt ist: Das Revi 16B war in der 109 wegklappbar. Sinn oder nicht Sinn, es war so.

    Es steht sogar im Handbuch der 109, dass es im Falle einer Notlandung wegzuschwenken ist...

    Dein Bild zeigt den Einbau in einer Fw 190. Da war nichts klappbar.
     
  22. #20 Paulchen, 29.08.2011
    Paulchen

    Paulchen Flugschüler

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    sorry.. hatte den Beitrag schon editiert bevor ich deine Antwort gesehen hatte...
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Visiere deutscher Jagdflugzeuge

Die Seite wird geladen...

Visiere deutscher Jagdflugzeuge - Ähnliche Themen

  1. RP-21 / RP-22 Funkmessvisiere der MiG-21

    RP-21 / RP-22 Funkmessvisiere der MiG-21: Liebe Freunde der Luftfahrt, die Funkmessvisiere der MiG-21 hatten ja verschiedene zuschaltbare Filter gg. Funkmessstörungen, Wolken, für...
  2. Visiereinrichtung Mig-15

    Visiereinrichtung Mig-15: Hallo! ich habe gerade mit dem Bau einer Mig-15 von Trumpeter in 1:32 begonnen, in diesem Zusammenhang und bei den Recherchen zu einigen Details,...
  3. Reflexvisiere

    Reflexvisiere: Mal 'ne Frage an die Experten: Wie funktioniert ein Reflexvisier? Bietet es außer den Entferungsmessung (über Durchmesser des Zielkreises) noch...
  4. Pilotenausbildung in Dänemark als Deutscher möglich?

    Pilotenausbildung in Dänemark als Deutscher möglich?: Hallo, Ich bin jetzt beruflich bedingt länger in Dänemark und könnte das Trike (=Ultraleichtflugzeug) von einem Freund kostengünstig ausleihen....
  5. Japans-X-2-weckt-die-Wehmut-deutscher-Ingenieure

    Japans-X-2-weckt-die-Wehmut-deutscher-Ingenieure: Habe dazu noch nichts im FF gefunden. http://www.welt.de/wirtschaft/article151650788/Japans-X-2-weckt-die-Wehmut-deutscher-Ingenieure.html "Japan...