Volocopter

Diskutiere Volocopter im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Das Teil kann auf der Cebit besichtigt werden. Fliegen darf es noch nicht. Die Flugsicherung "muss dazu neu erfunden werden". Vermutlich ist das...
#
Schau mal hier: Volocopter. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Spartacus

Spartacus

Flieger-Ass
Dabei seit
13.10.2010
Beiträge
463
Zustimmungen
391
Ort
Braunschweig
Ja, für die autonome Fliegerei fehlen tatsächlich Regeln.
Aber da fehlt auch noch einiges mehr, was nicht ausschließlich zur "Flugsicherung" gehört:
- Der Flugplatzzwang für bemannte motorisierte Luftfahrzeuge müsste gelockert werden
- So ein Volocopter hat mit gut 9m Durchmesser einen Platzbedarf, den man auch erst einmal bereitstellen, unterhalten und sichern muss. Auf Flugplätzen sind "Landseite" und "Luftseite" meist mehr oder weniger physisch voneinander getrennt (Security-Bereiche, die insbesondere nach dem 11. September 2001 eingerichtet und verschärft wurden). Steht dann künftig an jedem Parkplatz für autonome Luftfahrzeuge die Bundespolizei mit einem Gepäck- und Passagier-Scanner? Und wenn nicht, wer haftete dann in evtl. Fällen eines "gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr"?
- Darüber hinaus muss dieser Platz auch - abhängig vom Wind - anfliegbar sein, der umgebende Raum also entsprechend frei zugänglich (Bäume, Bauten, Oberleitungen, ...)
- Und für die pilotierbare Version des VC fehlt auch ein Ausbildungssyllabus im Part FCL der EASA Richtlinien. Ist das jetzt ein Hubschrauber? Oder kann ich wenigstens die Ausbildung für den VC aus den Heli-Richtlinien ableiten?
- Nicht zu vergessen, fehlen im Part M auch die Wartungsvorschrfiten für derlei Luftfahrzeuge und die Zulassungsvorschriften fehlen ja auch noch (Reicht vielleicht eine Anpassung von CS-27?)

Und dann kommt erst die Flugsicherung für Luftfahrzeuge, die entweder "remotely piloted" oder vollständig autonom unterwegs sind:
- Sicht- und Instrumentenflug-Bedingungen (ggf. auch Nachtflugregeln)
- Ausweichregeln, Halbkreisregeln, ...
- Wer kommuniziert dann eigentlich wie mit FIS bzw. Radar und den jeweiligen Flugplätzen
- Flugvorbereitungsvorschriften (Außencheck, Flugplanung, Weight&Balance) - spannend wäre ein "RampCheck", wenn kein Pilot da ist...

Wenn der Pilot in der Ferne sitzt, muss er vieles davon machen und können, aber wenn es keinen menschlichen Piloten gibt, muss es die Software und Hardware tun. Das muss auch prüfbar sein. Und dafür braucht's dann auch Prüfer...

Was viele Menschen nicht berücksichtigen (weil sie es eben einfach nicht kennen): Die zivile Luftfahrt ist sehr intensiv geregelt. Da oben stehen keine Schilder, und rechts ranfahren geht auch nicht. Daher muss vor dem Abheben alles klar sein. Entsprechend umfangreich sind die Regeln, an die wir Piloten, aber auch Flugplätze, Geräte-Hersteller, Betreiber und Wartungsbetriebe sich halten müssen.
Alle diese Regeln gibt es - nur eben nicht für all das, wo der Pilot nicht physisch an Bord ist, egal, wie es technisch nun fliegt (ob Lilium, Volocopter, EHang oder sonst was)

Spartacus
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.022
Zustimmungen
4.136
Ort
mit Elbblick
Daher wird so ein Konzept auch nicht in Deutschland, wahrscheinlich auch nicht in Europa, und auch schwerlich in den USA.
Es wird irgendwo sein, wo das Konzept nennenswerte Vorteile bringt (etwa weil andere Infrastruktur unterentwickelt), und wo man gelegentlichen Todesfällen offener gegenüber steht.
Denkbar wären sich stark verdichtende Räume in aufstrebenden Entwicklungsländern, die über eine relativ kleine aber absolut ausreichende Anzahl an zahlungskräftigen VIPs verfügt.
Überlegt man sich, dass eine Flugstunde Helikopter kaum unter 800 USD zu haben ist (und damit Kategorie VVIP), dann wären 100-200 USD/h durchaus leistbar auch für einen "normalen" Besserverdiener.
 
Spartacus

Spartacus

Flieger-Ass
Dabei seit
13.10.2010
Beiträge
463
Zustimmungen
391
Ort
Braunschweig
Überlegt man sich, dass eine Flugstunde Helikopter kaum unter 800 USD zu haben ist (und damit Kategorie VVIP), dann wären 100-200 USD/h durchaus leistbar auch für einen "normalen" Besserverdiener.
??
Wo hast Du die Zahl her?

Ich zahle für meine Helistunde deutlich weniger und bin auf jeden Fall kein VIP und erst recht nicht VVIP. Ok, ich gehöre zu den Besserverdienern, das gebe ich zu.
Es gibt aber eine Reihe von Helis, die in "erschwinglichen" Preiskategorien betrieben werden: H300, R22, G2, F-280C, B47

Und in der anderen Richtung kosten die wirklichen VIP-Helis (AW139, H145, ...) ca. das doppelte pro Stunde (und das auch nur ohne Pilot).

Spartacus
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.853
Zustimmungen
1.225
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Daher wird so ein Konzept auch nicht in Deutschland, wahrscheinlich auch nicht in Europa, und auch schwerlich in den USA.
Seh ich auch so. Autonomes Fliegen ist noch weiter entfernt von der Realiserung, als der autonom fahrende Bus. Und selbst das, obwohl technisch ohne weiteres möglich, ist noch weit vom praktischen Serieneeinsatz entfernt, weiter als die meisten vermuten. Den das Problem ist kein technisches, sondern ein administratives. Und bis die das auf die Reihe bekommen haben, ist physische Anwesenheit am Arbeitsplatz für die meisten garnicht mehr erforderlich. :biggrin:

Meinem Vater habens sie in den 60iger in der Schule schon erzählt, daß im Jahr 2000 alle Raketenrucksäcke haben und man im Urlaub auf dem Mond fliegen kann... :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.492
Zustimmungen
5.770
Singapur ist der erste Stadtstaat der Welt, der eine Genehmigung für ein eVTOL ausgesprochen hat. Damit starteten gestern die Testflüge:

 
Zuletzt bearbeitet:
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.492
Zustimmungen
5.770
Ein Wikipedia-Bild, welches den kleinen See und das markante Hotel im Vordergrund zeigt, wo die Flüge stattfinden dürfen. Für Volocopter natürlich ein genialer Wurf, hier mit dem Flugbetrieb beginnen zu können.

Nachtrag: bisher war ich davon ausgegangen, dass diese Flüge ab jetzt dauerhaft durchgeführt werden. Ich habe dann mal die Website von CAA Singapore aufgerufen und danach ist es möglicher Weise eine auf wenige Tage befristete Aktion: Establishment of Temporary Restricted Area During Intelligent Transport Systems World Congress 2019. Wir werden sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.808
Zustimmungen
2.739
Ort
Deutschland
Es sind nur Testflüge jetzt.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.492
Zustimmungen
5.770
Es sind nur Testflüge jetzt.
Es sollte auch der Vertiport in Shanghai abgebaut und nach Singapur umgezogen werden. Davon sehe ich nichts. Nur eine vielversprechende Beschreibung, wie so etwas aussehen soll, auf der Volocopter-Website.

Volocopter und Lilium haben wohl in den letzten Tagen einen medialen virtuellen Wettkampf geführt. Stehen wieder Finanzierungsrunden an?
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.853
Zustimmungen
1.225
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Volocopter und Lilium haben wohl in den letzten Tagen einen medialen virtuellen Wettkampf geführt. Stehen wieder Finanzierungsrunden an?
Naja, Volocopter hat ja jetzt erst eine Series C Finanzierungsrunde hinter sich. Obwohl die ja erst einen Prototypen am Start haben, aber "Proof of Concept", also den Beweis, daß das auch als Geschäftsmodell funktioniert, in keinster Weise erbracht haben. Stehen aber halte potentere Financiers dahiner als bei Lilium. :wink2: Meiner Meinung nach geht es das stramm Richtung Börsengang... . :biggrin:

Bei Lilium siehts nicht anders aus, Prototyp zwar fertig, aber der fliegt ja auch noch nicht richtig. "Proof of Concept" ebenfalls noch nicht erbracht.

Natürlich ist beim fliegen, wirtschaftliches fliegen gemeint. Sonst müssten wir ja fairerweise die fliegende Badewanne auch zur Zukunft der E-Mobilität hinzuzählen... :thumbup:

 
bodo

bodo

Flieger-Ass
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
458
Zustimmungen
357
Ort
Wershofen/Eifel
Volocopter hat ja auch ein Projekt zusammen mit dem ADAC, bei dem in zwei Modellregionen getestet werden soll, ob der Volocopter dafür genutzt werden kann, den Notarzt zeitnah zu einem Notfall zu bringen. Gerade im ländlichen Raum kommt zu diesem Zweck gar nicht mal so selten der Rettungshubschrauber zum Einsatz, weil der reguläre Notarztwagen nicht verfügbar ist oder zu lange brauchen würde. Der Krankentransport selbst erfolgt dann oft mit dem Rettungswagen. Könnte vielleicht tatsächlich funktionieren und Sinn machen. Allerdings habe ich jetzt auf der Webseite des ADAC gelesen, dass das Ganze nur am Computer simuliert wird und (aktuell noch) kein realer Einsatz erfolgt oder praktisch simuliert wird. Aber ein Geschäftsmodell steckt da ja durchaus dahinter. Und produziert wird bei DG-Flugzeugbau auch schon das ein oder andere für den VC, wie ich aus erster Hand erfahren habe.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.566
Zustimmungen
396
Volocopter hat ja auch ein Projekt zusammen mit dem ADAC, bei dem in zwei Modellregionen getestet werden soll, ob der Volocopter dafür genutzt werden kann, den Notarzt zeitnah zu einem Notfall zu bringen. Gerade im ländlichen Raum kommt zu diesem Zweck gar nicht mal so selten der Rettungshubschrauber zum Einsatz, weil der reguläre Notarztwagen nicht verfügbar ist oder zu lange brauchen würde. .................................................
..............................................................
Und ein 2. Notarztwagen dürfte billiger sein. Ein weiterer arzt müsste auch verfügbar sein....
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.492
Zustimmungen
5.770
Und ein 2. Notarztwagen dürfte billiger sein. Ein weiterer arzt müsste auch verfügbar sein ...
Bei uns kommt der Arzt mit dem Hubschrauber zum Rettungswagen. Nur ein Arzt, der Rettungswagen fährt ohne.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.291
Zustimmungen
4.270
Ort
Germany
Und ein 2. Notarztwagen dürfte billiger sein. Ein weiterer arzt müsste auch verfügbar sein....
Mit einem zweiten Notarzt (bodengebunden) deckt man aber nicht so eine grosse Region ab wie bei einem Notarzt der per RTH/Volocopter kommt. Deswegen kommt dieses System ja schon heute in Deutschland zum Zuge.

C80
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.420
Zustimmungen
620
In diesem Podcast erklärt Volocopter-Chef Florian Reuter, wie er sich eine Zukunft mit Flugtaxis vorstellt. U.a. alle 30 Sekunden der Start eines Volocopter.

 
Thema:

Volocopter

Volocopter - Ähnliche Themen

  • Erster bemannter Flug des Volocopters

    Erster bemannter Flug des Volocopters: Der erste bemannte Flug des elektrisch angetriebenen Volocopter VC200 hat in Bruchsal stattgefunden: https://www.youtube.com/watch?v=OazFiIhwAEs...
  • Ähnliche Themen

    • Erster bemannter Flug des Volocopters

      Erster bemannter Flug des Volocopters: Der erste bemannte Flug des elektrisch angetriebenen Volocopter VC200 hat in Bruchsal stattgefunden: https://www.youtube.com/watch?v=OazFiIhwAEs...
    Oben