Vor 50 Jahren: Erste F84 kommen nach Deutschland

Diskutiere Vor 50 Jahren: Erste F84 kommen nach Deutschland im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Moin, aus der Rubrik "Vor 50 Jahren" des Weser-Kurier, wollte ich Euch nicht vorenthalten: [ATTACH] Gruß El

Moderatoren: gothic75
  1. #1 El Ringo, 05.04.2007
    El Ringo

    El Ringo Guest

    Moin,

    aus der Rubrik "Vor 50 Jahren" des Weser-Kurier, wollte ich Euch nicht vorenthalten:

    Anhänge:



    Gruß

    El
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dr. Seltsam, 05.04.2007
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Schönes Bild. Aber das sieht wie ein Schiff voller RF-84F Düsenaufklärer aus ;)
     
  4. #3 Spoelle, 05.04.2007
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    Wunstorf
    Die haben damals die Jets offen an Deck eines Trägers quer über den Atlantik gekarrt? :eek:
    Gabs damals nicht um die Jahreszeit eventuell auch mal schlechtes Wetter im Nordatlantik? :?!
     
  5. #4 Dr. Seltsam, 05.04.2007
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Die Flugzeuge waren nicht so wertvoll. Die Verlustrate der F-84F im späteren Einsatz war prozentual höher als danach bei der F-104. Da konnte man auch mal zwei in Berlin verbuddeln oder in der CSSR wegwerfen, ohne das es groß gestört hat :FFTeufel:
     
  6. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Na ja einen geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul :TD: :FFTeufel:
     
  7. #6 Schorsch, 05.04.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.613
    Zustimmungen:
    2.267
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Die Flugzeuge waren zu dem Zeitpunkt mehr oder minder Abfall bei den Amis, und es waren sehr viele vorhanden.
     
  8. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    2.805
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Hilfsflugzeugträger "Tripoli" - waren das Zeiten, als amerikanische Schiffe noch solche Namen trugen.:FFTeufel:

    radist
     
  9. #8 Dr. Seltsam, 05.04.2007
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Der Abfall war aber ganz frisch. Alle 450 F-84F und 108 RF-84F für die Bundesluftwaffe waren fabrikneu und gingen direkt nach der Produktion aufs Schiff ;)
     
  10. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    569
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    F-84 der Luftwaffe waren gebraucht.

    Laut F-40 Heft waren zumindest die F-84 ( das RF-84 Heft habe ich leider nicht ) nicht neu.
    Die Maschinen hatten alle vorher US Reg ( Büro- Nummern ), die mit 51-, 52- und 53- anfingen. D.H. sie wurden zumindest formal in diesen Jahren von der USAF übernommen. Ich will nicht ausschließen, das die eine oder andere Maschine mit sehr wenigen Stunden auf der Uhr an die junge Deutsche Luftwaffe geliefert wurde aber neu im Sinne von "Fabrikneu" waren sie nicht.
    So weit ich weiß wurden sie vor der Verschiffung von der Industrie überholt.
    Bei einigen Maschinen war die US Reg. unter dem taktischen Kennzeichen noch ganz gut zu sehen.
     
  11. #10 Dr. Seltsam, 05.04.2007
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Die Maschinen waren alle zunächst offizielles Eigentum der USAF, da sie im Rahmen eines MAP (Military Aid Program) an die Bundesrepublik Deutschland übergeben wurde. Die Flugzeuge wurden von der US-Regierung für die USAF bestellt, dort inventarisiert und zugelassen und sofort nach der Produktion für die Verschiffung eingemottet.
    Selbst die in Italien für die Bundeswehr gebauten F-86K kamen alle mit US-Kennzeichen nach Deutschland, da es auch MAP Flugzeuge waren. Der Überbestand wurde sogar mit diesen Kennzeichen eingemottet und erhielt nie deutsche.
    Die ersten Jets, die die Bundesrepublik in den USA selbst neu bestellt (und bezahlt) hat, waren die F-104.
     
  12. #11 Ginajockey, 19.04.2007
    Ginajockey

    Ginajockey Space Cadet

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    1.970
    Beruf:
    Aircraft Rebuilder
    Ort:
    Vereinigte Staten of America und NRW
    F-84

    Nichts war geschenkt. Der Preis war 1 US Dollar pro Stück. Die Ersatzteillager und Triebwerke kosteten eine Riesensumme. Aber das ist immer noch "Confidential"
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    569
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Gesetz zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes

    Das ließe sich denke ich recht einfach ändern. Seit dem 01.Januar 2006 gilt in Deutschland das "Gesetz zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes". damit grundsätzlich Bundesunterlagen einsehbar. Einschränkungen gibt es natürlich dort wo die Rechte 3. betroffen sind ( Betriebsgeheimnisse, Personalakten ) oder eine Geheimhaltung noch notwendig ist.
    Nach 50 Jahren wird das BMVg auf der Hardhoehe das wohl nicht reklamieren.

    POK
     
  15. #13 christoph2, 19.04.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Der Transport auf offenem Deck wurde oft so praktiziert und war zumindest in den 40er und 50er Jahren nichts besonderes. Die Flugzeuge wurden versiegelt, um sie in der aggresiven Umgebung zu konservieren. Woraus das Mittel bestand, mit dem die Maschinen geschützt wurden ist mir leider nicht bekannt. Weiß hier jemand vielleicht etwas mehr zu? Öl, Fette?

    (Es gibt viele bekannte Aufnahmen von F-51, F-84 und F-86, die 1950 in aller Eile nach Korea verfrachtet wurden - auch an Deck von leichten Flugzeugträgern. Die ersten F-86, die Korea erreichten, erlitten ernsthafte Schäden durch das Salzwasser - trotz Versiegelung.)
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Vor 50 Jahren: Erste F84 kommen nach Deutschland

Die Seite wird geladen...

Vor 50 Jahren: Erste F84 kommen nach Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Vor 50 Jahren - Erster Weltraumspaziergang

    Vor 50 Jahren - Erster Weltraumspaziergang: Es war zwar - trotz überwältigender Aussicht - alles andere als ein Spaziergang, aber als am 18. März 1965 Alexei Archipowitsch Leonow das Wagnis...
  2. Erster Flug mit Strahltriebwerk vor 75 Jahren !

    Erster Flug mit Strahltriebwerk vor 75 Jahren !: Verschiedene Internetportale Erinnern heute an den Erstflug der He178. Das FF hiermit auch !
  3. heute vor 50 Jahren: schwerstes Flugzeugunglück der österreichischen Luftfahrt

    heute vor 50 Jahren: schwerstes Flugzeugunglück der österreichischen Luftfahrt: heute ist 50. Jahrtag des British-Eagle Absturzes am Glungezer http://tirol.orf.at/news/stories/2633608/
  4. Vor 40 Jahren.. Erste Hubschrauberweltmeisterschaft v. 15.-16.09.1971 in Bückeburg

    Vor 40 Jahren.. Erste Hubschrauberweltmeisterschaft v. 15.-16.09.1971 in Bückeburg: Hallo Heli-Fans ! Ich recherchiere gerade für einen Bericht über die ersten Hubschrauberweltmeisterschaften vor jetzt nahezu 40 Jahren .....
  5. Heute vor 67 Jahren - der erste US-Jet XP-59A

    Heute vor 67 Jahren - der erste US-Jet XP-59A: Am 2. Oktober 1942 fand der offizelle Erstflug des ersten US-Jets, der Bell XP-59 A "Squirt" (später wurden die P-59 umbenannt zu "Airacomet")...