Vor neunzig Jahren flog Charles Lindbergh über den Atlantik

Diskutiere Vor neunzig Jahren flog Charles Lindbergh über den Atlantik im Besondere Ereignisse Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Zur Erinnerung : Leute, wie die Zeit vergeht... Heute auf den Tag genau vor 90 Jahren fand der erste Alleinflug über den Atlantik von West nach...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 MiG-Admirer, 20.05.2017
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.304
    Zustimmungen:
    6.290
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Zur Erinnerung :

    Leute, wie die Zeit vergeht...
    Heute auf den Tag genau vor 90 Jahren fand der erste Alleinflug über den Atlantik von West nach Ost statt.
    Der Pilot war der frisch gebackene
    Militär - Flieger Charles Lindbergh.

    Daten und Fakten sind für alle im www, Büchern und Filmen nachzuvollziehen
     
    Übafliaga und JohnSilver gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 JohnSilver, 20.05.2017
    JohnSilver

    JohnSilver Alien

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    5.705
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Schön, dass Du an den Jahrestag erinnerst. Lucky Lindy war ein Held meiner Kindheit :thumbup:
     
  4. #3 Jubernd, 22.05.2017
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    Dessau
    Im Jahre 1945 kam Lindbergh als US-amerkanischer Offizier nach Dessau und hat den Abtransport der Junkers-Bibliothek organisiert. Sie ist bis zum heutigen Tag verschollen.
     
  5. #4 jackrabbit, 22.05.2017
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    791
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    a) LOL - zusammen mit dem Bernsteinzimmer! Lindbergh war ja auch Freimaurer. :squint:

    b) huh, gibt es dafür einen Beleg oder ist das Propaganda aus der Zeit des kalten Krieges? :rolleyes1:

    Grüsse
     
  6. #5 Texasjonny, 22.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2017
    Texasjonny

    Texasjonny Alien

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    5.177
    Zustimmungen:
    6.703
    Beruf:
    Selbständiger Werbebeschrifter im Ruhestand
    Ort:
    Friedberg / Bayern
    Wenn ich das damals 2000 schon gewusst hätte ? :sad:
    San Diego Air & Space Museum
     

    Anhänge:

  7. #6 Jubernd, 22.05.2017
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    Dessau
    Die Junkers-Bibliothek und -Lehrschau nennt man hier "Bernsteinzimmer der Technik". Zur Rolle Lindberghs versuchs
    mal hier:
    Suche nach der verschollenen Junkers-Fachbibliothek
     
  8. #7 jackrabbit, 22.05.2017
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    791
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    Danke, auch wenn die verlinkte Grafik des Zeitungsartikels bei mir nicht lesbar/ nicht zu entziffern ist.

    Grüsse
     
  9. #8 Junkers-Peter, 22.05.2017
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    2.257
    Na ja, Jubernd hat vielleicht einen Hang zur Dramatisierung und Verkürzung. "Bernsteinzimmer der Technik" ist ein wenig hoch gegriffen. Der ehemalige Dessauer Polizeipräsident Masser hat jedenfalls Teile davon in der Washingtoner Kongressbiblikothek gefunden.

    Es tauchen auch ab und zu in Deutschland Bücher auf, die aus der Bibliothek stammen. Habe durch Zufall auch mal eins über ZVAB bekommen mit dem Stempel. Ich denke, da ist auch viel durch Plünderungen verlorengegangen.

    Die Erlebnisse von Lindbergh zu Kriegsende u.a. bei Junkers kann man übrigens in seinem Kriegstagebuch 1938-1945 nachlesen. Er hat ja in der Vorkriegszeit die Junkerswerke mindestens zwei Mal besucht.
    Kriegstagebuch 1938-1945: Amazon.de: Charles A. Lindbergh: Bücher

    Viele Grüße
    Peter
     
  10. #9 Jubernd, 22.05.2017
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    Dessau
    Dann versuchs mal hier:
    Suche nach der verschollenen Junkers-Fachbibliothek
     
  11. #10 JohnSilver, 22.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2017
    JohnSilver

    JohnSilver Alien

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    5.705
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Nun ja, indem Artikel steht nicht einmal das richtige Todesjahr Lindberghs

    , das wäre laut Artikel also 1994 gewesen. Tatsächlich war es aber 1974!

    Da mache ich mir zumindest Gedanken über die Qualität des restlichen Artikels.
     
  12. #11 JohnSilver, 22.05.2017
    JohnSilver

    JohnSilver Alien

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    5.705
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Übrigens sollte man Charles Lindbergh nicht alleine auf seinen Atlantikflug reduzieren.

    Das hier habe ich schon vor über 10 Jahren geschrieben. :wink2:
     
  13. #12 Schorsch, 23.05.2017
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.484
    Zustimmungen:
    3.201
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Der Flug war sicherlich eine Meisterleistung, aber im Prinzip vor allem eine glänzend vermarktete Aktion, welche den persönlichen Ruhm von Charles L. nach vorne brachte. Gut gespielt.

    Das "Bernsteinzimmer der Luftfahrt" war 1945 sicherlich der Knaller, 10 Jahre später hatte es bestenfalls noch historischen Wert. Die Ingenieure selbst sind ja unter Leitung von Baade in die SU übergesiedelt. Als sie wieder zurück kamen und die 152 zusammen bauten, zeigten sie einerseits fortschrittliche Ansätze; andererseits waren ihre Konzepte bereits angestaubt. Die Sowjetunion hat die Aktion lange genug mit Geld gepampert, bis die 152 und die darin genutzten Technologien vollends obsolet waren und die Abwanderung der ganzen Truppe gen Westen akzeptabel gewesen wäre. Als die 152 1958 das erste mal flog, war sie veraltet.
     
  14. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. SeppM

    SeppM Sportflieger

    Dabei seit:
    22.05.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    5
    Ja schön, es war der erste ALLEINFLUG. Respekt so lange einiger maßen wach zu bleiben! Es war aber bei weiten nicht der erste Flug über den Atlantik!

    Gruß Sepp
     
  16. #14 Übafliaga, 23.05.2017
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    3.433
    Ort:
    Wien
    Unverschämtheit, Leute planen & finanzieren ein Projekt, führen es erfolgreich durch und wollen dann auch noch Geld damit verdienen!?! Das gab's noch nie!!!

    Genau, denn Armstrong war zwar auch der 1. Mann aufm Mond, Respekt so lange einigermaßen wach zu bleiben, aber er war bei weitem nicht der 1. im All!

    :81:
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Vor neunzig Jahren flog Charles Lindbergh über den Atlantik

Die Seite wird geladen...

Vor neunzig Jahren flog Charles Lindbergh über den Atlantik - Ähnliche Themen

  1. Vor 50 Jahren : Erstflug des Jumbo

    Vor 50 Jahren : Erstflug des Jumbo: Verschiedene Agenturen erinnern heute an den Erstflug der 747. Bei Schiphol hat sich eine zu Fuß auf dem Weg gemacht :flugzeug-0001: :...
  2. Vor 50 Jahren: Erstflug der Tu-144

    Vor 50 Jahren: Erstflug der Tu-144: Dazu hat die WELT mal einen Artikel beigesteuert: „Concordski“: Die Tu-144 geriet zum Rohrkrepierer der UdSSR - WELT Obwohl sicher eine sehr...
  3. vor 40 Jahren startete Sigmund Jähn ins All, 26.8.1978

    vor 40 Jahren startete Sigmund Jähn ins All, 26.8.1978: Hallo zusammen, hier der link zu einem hochinteressanten Beitrag. Sigmund Jähn: Warum ist dieser Mann kein Held? Nix Ossi-Wessi-Gerede, es geht...
  4. Weltkriegspilotin Mary Ellis mit 101 Jahren gestorben

    Weltkriegspilotin Mary Ellis mit 101 Jahren gestorben: Die britische Weltkriegspilotin Mary Ellis ist tot. Sie starb am Dienstag im Alter von 101 Jahren in Sandown auf der südenglischen Insel Isle of...
  5. Versenkter US-Flugzeugträger - "Lady Lex" nach 75 Jahren gefunden

    Versenkter US-Flugzeugträger - "Lady Lex" nach 75 Jahren gefunden: 1942 ging die USS "Lexington" nach einer Schlacht vor Australien unter - mit ihr auch zahlreiche Kampfflieger. Jetzt spürte ein Suchteam den "Lady...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden