Vought F4U-5N Corsair "Annie Mo", Italeri 1/72

Diskutiere Vought F4U-5N Corsair "Annie Mo", Italeri 1/72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Maschine: F4U-5N Corsair (BuNo 124453) "ANNIE MO" Pilot: Lt. Guy 'Lucky Pierre' Bordelon, VC-3...

Moderatoren: AE
  1. #1 ...starfire, 28.01.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Maschine: F4U-5N Corsair (BuNo 124453) "ANNIE MO"
    Pilot: Lt. Guy 'Lucky Pierre' Bordelon, VC-3
    ------------------------------------------------------------------------------------
    Guy Bordelon bekam mit Müh und Not seine "Schwingen" als Marineflieger im Jahre 1943 und wurde anschließend Fluglehrer in Kingville, Texas. Zu seinem Glück, wie er selber später zugab, denn nur so lernte er überhaupt "richtig zu Fliegen". Nach Kriegsende konnte er in der Navy bleiben und wurde schließlich 1951 auf dem schweren Kreuzer USS Helena "Assistant Gunnery Officer".

    Nach Querelen mit seinem kommandierenden Offizier, der eine Abneigung gegen Flieger zu haben schien, wurde er zur Composite Squadron 3 (VC-3), einer Allwetter Jägerstaffel, nach Moffet Field in Californien versetzt, die zu dieser Zeit F4U-5N Nachtjäger flog. Mit Ende des Trainings wurde die Staffel in 5er Gruppen aufgeteilt und auf verschiedene Flugzeugträger verlegt.

    Bordelon wurde der USS Princeton zugeteilt, die sich 1952 auf ihrer zweiten Tour in Korea befand. Ab Oktober begannen Nachteinsätze gegen nordkoreanische Bodenziele - bei einem Tiefflugeinsatz gegen einen LKW-Konvoi sah Guy plötzlich seine eigene Munition vom Boden abprallen und nach oben fliegen. Hätte er daraufhin nicht sofort die Maschine hochgerissen, wäre er direkt in einen Berghang geflogen.

    Im Juni 1953 wurde Guy in die Gegend um Seoul abkommandiert, um auf die Jagd nach "Bedcheck Charlies" zu gehen - kleinen Propellermaschinen die regelmäßig Störangriffe gegen alliierte Ziele flogen. Da die modernen Düsenjäger zu schnell für diese langsamen Maschinen waren, mussten schließlich die alten F4U der Navy angefordert werden.

    In der Nacht des 29. Junis 1953 wurde Bordelon auf einen dieser Nachtbomber angesetzt, eine zweisitzige Jak-18. Der Heckschützer eröffnete das Feuer, aber die Maschine hatte gegen die 20mm Maschinenkanonen der Corsair keine Chance. Kurz darauf wurde Guy auf den nächsten "Bogey" angesetzt, die er wiederum als Jak-18 identifizierte. Auch hier eröffnete der Bordschütze das Feuer, aber auch hier zerfetzten die Kanonen der Corsair die kleine Maschine. In der folgenden Nacht zerstörte Guy zwei weitere Nachtbomber, woraufhin die Nordkareaner zwei Wochen lang keine weiteren Bombeneinsätze flogen. Seinen letzten Luftsieg errang Bordelon am 16. Juli 1953, nachdem er eine wild kurvende La-11 quer durch eigenes Flakfeuer verfolgt hatte.

    Elf Tage später wurde in Panmunjeom der Waffenstillstandsvertrag unterzeichnet.

    1969 ging Commander Guy Bordelon in den Ruhestand. Das einzige Navy-Ass in Korea, das einzige Nachtjäger-Ass in Korea und wahrscheinlich das letzte Propeller-Ass überhaupt verstarb im Dezember 2002.

    Seine Biographie ist etwas ausführlicher hier zu finden (englisch): http://www.acepilots.com/korea_bordelon.html
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Zum Modell, Italieris F4U-5N, out of box.

    Die Corsair habe ich schon vor gut fünf oder sechs Jahren gebaut (deshalb ist sie auch schon etwas staubig :red: ), aber ich zähle es immer noch zu meinen "besseren" Modellen. Die Lackierung ist Humbrol 181 über alles und mit dem Pinsel aufgetragen. Wie mir allerdings beim Fotografieren aufgefallen ist, habe ich die Abgasrohre vergessen zu montieren (nochmal :red: ) ...
     

    Anhänge:

    Wild Weasel78 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ...starfire, 28.01.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Ein Blick ins "Büro" des Piloten.
     

    Anhänge:

  4. #3 ...starfire, 28.01.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Wie gesagt, die Corsair ist nicht mehr die Jüngste, irgendwann ist mir unten der hintere Antennenstab abgebrochen.
     

    Anhänge:

  5. #4 ...starfire, 28.01.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Bild 4
     

    Anhänge:

  6. #5 ...starfire, 28.01.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Bild 5
     

    Anhänge:

  7. #6 ...starfire, 28.01.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Bild 6
     

    Anhänge:

  8. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    :TOP: , gefällt
     
  9. #8 ...starfire, 28.01.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Eins hab ich noch ...
     

    Anhänge:

  10. #9 gorgo_nzola, 28.01.2006
    gorgo_nzola

    gorgo_nzola Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schifferstadt
    Sehr sauber! :HOT
    Allerdings würd ich Ihr ein Mattes Kleid spendieren.
     
  11. #10 Starfighter, 28.01.2006
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    erstmal: gefällt mir gut, der gesamteindruck stimmt! arge zweifel habe ich jedoch an den grünen fahrwerksbeinen und den weissen felgen. die sollten eher alu oder midnight blue sein, denke ich. mir ist das modell auch eine spur zu glänzend, statt matt würde ich aber seidenmatten lack nehmen. das dumme an der italeri-F4U-5N ist leider, dass man sie garnicht korrekt diesem kit bauen kann - die nase ist eine ganze ecke zu kurz. sie entwpricht eher einer F4U-4. aber gut, lange rede und trotzdem kurzer sinn: trotz dem oben genannten gefällt mir das modell wirklich gut, und im richtigen massstab isses auch! :)
     
  12. #11 ...starfire, 28.01.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Was die Fahrwerksschächte angeht - wie sind die im Orginial? Zinkchromat-gelb?

    Ansonsten rede ich mal mit dem Alter der Corsair raus - damals hatte ich noch kein Internet, musste mich also auf Italeri verlassen. :FFTeufel:

    Mal schauen, wenn ich irgendwann mit der Airbrush besser umgehen kann, werde ich sie dann vielleicht nochmal nacharbeiten. Sprich seidenmatter Lack und vielleicht auch eine Abgasfahne links und rechts ...
     
  13. #12 Bleiente, 28.01.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    ja, gefällt mir auch !

    Aber mal eine Frage zur Kanzelhaube. Ist die vom Bausatz so dünn um offen und geschlossen dargestellt werden zu können ?
     
  14. #13 Wild Weasel78, 28.01.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Sieht gut aus :TOP: aber bei der Lackierung vom Fahrwerk plus Schächte sowie Cockpit haste dich ein wenig vertan . Fahrwerk und Schächte sind Glossy Sea Blue und auch das Cockpit ist nehr Schwarz als Grün ,Grün wurde nur der Boden und an den unteren Seitenkonsolen verwendet. Die Felgen sind ebenfalls Glossy Sea Blue jedoch waren die Einsatzmaschinen alle Matt und nicht mehr Glänzend ;) . Vom Geschichtlichen her gibt es aber nix auszusetzten :) , man hatte ja zuerst die F-94 für die "bed check charlies" einsetzten wollen aber auf grund der hohen Annäherungsgeschwindigkeit konnten die langsamen YAK-18 oder PO-2 nicht wirklich bekämpft werden . Es gelang nru einmal einer F-94 eine PO-2 abzuschiessen ,beim zweiten Versuch stiessen F-94 und PO-2 in der Luft zusammen und stürtzen beide ab ,darauf hin setzte man wieder die Corsair und Tigercat gegen die Ruhestörer ein . Die F-94 wurde dann später als Begeleitjäger nachts zusammen mit der B-29 eingesetzt um sie vor den Mig 15 zu schützten aber hier auch mit nicht gerade großem Erfolg .

    MFG michael
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 christoph2, 29.01.2006
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Schönes Modell von Bordelons Maschine :TD:

    Interessant finde ich an dieser Corsair die abgetönten Markierungen. Diese sollten verräterische Reflektionen beim nächtlichen Einsatz verringern. Teilweise sind die Markierungen an Maschinen der VC-3 sogar grob mit schwarz übermalt worden - nicht so bei Bordelons Maschine - jedoch wurde irgendwann die weiße Radomlackierung ebenfalls schwarz überlackiert.
     
  17. #15 ...starfire, 29.01.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Interessant - ich habe vor einiger Zeit Fotos einer Corsair aus den USA gesehen, die in Bordelons Farben flog. Allerdings waren bei der Maschine die Markierungen anstatt in Hellblau in Weiß gehalten, was doch mich sehr irritierte.

    ARGH. Hätte ich das vorher gewusst, das Weiß sieht auf den Bildern besser aus, als auf dem Modell. Schwarz deckt halt besser ...

    Dünn? Nein - aber zweiteilig. :) So sitzt sie halt auf dem Modell 1mm höher als sie eigentlich gehört.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Vought F4U-5N Corsair "Annie Mo", Italeri 1/72

Die Seite wird geladen...

Vought F4U-5N Corsair "Annie Mo", Italeri 1/72 - Ähnliche Themen

  1. Chance Vought F4U-5N Corsair/Nightfighter von Hasegawa 1:48

    Chance Vought F4U-5N Corsair/Nightfighter von Hasegawa 1:48: Hallo Modellbaufreunde :) Its Rollout-Time :D ........Hier möchte ich euch nach einer etwas längeren Umzugsbedingten Pause meine...
  2. Chance-Vought F4U-4, VMFA-323, Hobby Boss 1:72

    Chance-Vought F4U-4, VMFA-323, Hobby Boss 1:72: Hallo zusammen, Ich stelle euch hier noch einmal meine Corsair aus der Easy Kit Reihe von Hobby Boss vor. Gebaut wurde oob, ergänzt um ein...
  3. W2017BB - Vought F4U-4B Corsair - Hasegawa - 1:48

    W2017BB - Vought F4U-4B Corsair - Hasegawa - 1:48: Mein Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb ist eine Kombination von Hasegawas sehr alter F4U-4 (ehemalige Form des Herstellers Mania) und der...
  4. 1/700 Chance Vought F4U – Trumpeter

    1/700 Chance Vought F4U – Trumpeter: Wer mich kennt, und wer erst recht schon einmal einen Blick auf die entsprechende Stelle meines Lagers geworfen hat, wird wissen, dass ich eine...
  5. Vought F7U-3M Cutlass

    Vought F7U-3M Cutlass: Liebe Kollegen, weiter geht es mit der Vorstellung meiner Arbeiten, welche ich in den letzten Jahren vollendet habe. Der Bausatz besteht komplett...