Voyager Sonden am Rande des Sonnensystems

Diskutiere Voyager Sonden am Rande des Sonnensystems im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hat eigentlich diese Sonde auch ein naja ich sage mal Fotoapperat dabei um das "hinter sich" bzw. "vor sich" oder das "umfeld" festzuhalten und...

  1. #81 flowbee, 05.08.2012
    flowbee

    flowbee Sportflieger

    Dabei seit:
    25.04.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Nun sind ja nur noch 3 Instrumente funktionsfähig, aber natürlich waren auch optische Kameras dabei. Mit denen
    wurden die Planeten und Monde im Vorbeiflug abgelichtet. 1990 wurde damit auch ein Foto der Erde aus 6,4
    Milliarden km aufgenommen. Natürlich ist nur ein Punkt zu sehen, aber es ist das Foto der Erde was bisher aus
    größter Entfernung aufgenommen wurde, allein deshalb schon faszinierend.

    Pale Blue Dot
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 gothic75, 05.08.2012
    gothic75

    gothic75 Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    6.121
    Zustimmungen:
    1.103
    Ort:
    TRA 207/307 [GZ,DLG]
    Ahh,ich danke Euch:TOP:


    Viele Grüße
     
  4. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Aus dieser Entfernung dürfte selbst unsere Sonne nur ein Stern unter vielen sein. Da gibts also nicht viel zu sehen, außer das was wir am Sternenhimmel auch sehen, plus einem Stern mehr... :headscratch:
     
  5. #84 MiG-Mech, 05.08.2012
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Na, aus der Entferung im Jahr 1990 war die Sonne immer noch 8 Mio. mal heller als der hellste Stern.
    Ich denke mal, das fällt jetzt schon noch auf.
     
  6. #85 tritium, 06.08.2012
    tritium

    tritium Kunstflieger

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    BW
    Genau so ist es. Seither hat aus Sicht des Raumschiffes die scheinbare Helligkeit der Sonne zwar um einen knappen Faktor 10 abgenommen, aber bei dem Vorsprung ist das vernachlässigbar. Damit die Sonne unter den anderen Sternen nicht mehr wirklich auffällt, müsste man noch ein vielfaches weiter nach draußen.


    Witziger weise gäbe es sogar einen. Das interstellare Medium absorbiert trotz seiner enorm niedrigen Dichte einen kleinen Teil des Sternenlichts (dieser Effekt ist von Bedeutung bei Distanzmessungen innerhalb der Galaxie). Vor der Sonne staut sich nun diese Materie auf, die lokale Gasdichte ist deutlich erhöht und mit ihr die Absorption. Durchfliegt man diese Zone, so sollten die Sterne voraus ein ganz klein wenig heller sein als davor. Der Unterschied ist aber so gering, dass er nur mit aufwändiger Photometrietechnik erkennbar ist. Voyagers Instrumente sind dafür viiieelll zu grobmotorisch.

    Wobei, man kann auch von Partikeln Bilder machen. IBEX besitzt eine Kamera für energetische neutrale Atome. Aber diese Technik ist noch recht neu und die "Bilder" sind nur was für echte Experten.
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Mittlerweile hat die Wissenschaft neue Theorien zum "Aufbau" der Randzone unseres Sonnensystems entwickelt, die mit den neuen Daten der Voyager-Sonden übereinstimmen.
    Danach sind die Sonden mittlerweile in einer dieser neubeschriebenen Grenzzonen Zone.

    NASA Voyager 1 Encounters New Region in Deep Space
     
  8. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    NVP
    Noch soll sich doch V1 im Sonnensystem befinden. Aber 17 Stunden welches das Signal nun schon brauch ist sehr beeindruckend. Wird New Horizont V1 oder V2 mal überholen an Kilometern?
     
  9. #88 tritium, 06.12.2012
    tritium

    tritium Kunstflieger

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    BW
    Da sieht man mal, wie langsam das Licht eigentlich ist :wink: :)


    Nein. Dafür ist New Horizons schlicht zu langsam. Zwar hat man die Strecke Erde-Jupiter deutlich schneller zurück gelegt, als viele (alle?) bisherige Sonden. Die Voyager-Sonden haben aber danach mittels Gravity-Assist an Jupiter und Saturn Schwung genommen, NH lediglich bei Ersterem und hat keine Chance auf weitere Beschleunigung. Entsprechend unterschiedlich sind die heliozentrischen Geschwindigkeiten (Geschwindigkeit relativ zur Sonne):
    New Horizons: 15.10 km/s
    Voyager 2: 15.45 km/s
    Voyager 1: 17.05 km/s
    Sollten die V1/2 also nirgends dagegen fliegen, wird NH auf ewig hinterher hecheln.
     
  10. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    NVP
    Danke :)
     
  11. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die NASA widerspricht einem kürzlich auf der Webseite der American Geophysical Union veröffentlichten wissenschaftlichen Artikel, nachdem Voyager 1 bereits das Sonnensystem verlassen hat. Die sei zwar möglich, aber für eine wissenschaftlich bestätigte Schlussfolgerung dieser Art sei es noch zu früh. NASA Wissenschaftler verweisen darauf, dass man sich in einer unbekannten Zone befinde, deren wissenschaftliche Zuordnung zum Sonnensystem oder interstellaren Raum noch nicht gesichert sei. Gerade die wissenschaftlichen Ergebnisse der Voyager-Missionen belegen, dass unsereVorstellungen von der Randzone zu einfach waren und man daher nicht in diesen veralteten Kategorien mehr denken sollte.
     
  12. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Eine weitere Studie, diesmal der University of Maryland und der Boston University, kommt mit einem aktualisierten Analyseansatz zu dem Ergebnis, dass Voyager 1 das Sonnensystem bereits verlassen habe.

    Voyager 1 Has Left the Solar System
    Noch ablehnend NASA Voyager Statement about Competing Models to Explain Recent Spacecraft Data | NASA


    Dafür habe man das Analysemodel um die neuen Erkenntnisse erweitert. Da sich im Außenrand des Sonnensystems vieles anders verhalte als vorhergesagt, sei es auch nicht mehr haltbar an Grenzwerten festzuhalten, deren wissenschaftliches Fundament durch die gemessenen Ergebnisse teilweise nicht nur nicht bestätigt, sondern teilweise sogar wiederlegt werden. Trotzdem sind viele Wissenschaftler noch skeptisch. Nachdem sich in den letzten Jahren einige mit verfrühten Aussagen zu diesem Thema die Finger verbrannt haben und vieles ganz anders ist als erwartet, mag sich jetzt keiner mehr so recht festlegen.
    Besonders da immer noch nicht geklärt ist, warum Voyager-1 zwar seit Monaten nur noch kosmische Partikel beobachtet, aber immer noch das Magnetfeld der Sonne erfassen kann. Dies sollte nach dem alten Analysemodel nicht der Fall sein können.
     
  13. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    NVP
    Ist New Horizont in der Lage die selben Messungen vorzunehmen?
     
  14. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    In begrenztem Umfang ja, aber SWAP (Solar Wind Analyzer around Pluto) und PEPSSI (Pluto Energetic Particle Spectrometer Science Investigation) sind eigentlich für andere Aufgaben entwickelt, die Daten werden also nur bedingt vergleichbar sein. Zudem wird die Energie-Versorgung nur bis ca. 2025 reichen, dann wird die Sonde zwar schon tief im Kuiper-Belt sein, aber an den Rand unseres Sonnensystems wird er dann noch nicht gelangt sein. Die Sonde bewegt sich entlang der planetaren Ebene unseres Sonnensystems. Die Heliosphere ist aber nicht kugel- sondern etwas linsenförmig. Wenn man also in der planetaren Ebene bleibt muss die SOnde eine längere Strecke hinter sich bringen, ehe sie in die Randzone vorstößt. Ihre Flugbahn wird eher der von Pioneer 10 entsprechen. Bis dahin wird ihr der Strom ausgegangen sein.
     

    Anhänge:

  15. arneh

    arneh Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Siegen
    Ist eigentlich schade, dass man nie eine direkte Nachfolger Mission für Voyager mit aktuellerer Technologie (und von Anfang an reduzierter Sendeleistung) gestartet hat. Wenn die Voyager mal nicht mehr funken, war's das erstmal für lange, lange Zeit mit der Erkundung des Alls außerhalb unseres Sonnensystems.
    Alles, was sich nicht unmittelbar in klingende Münze verwandeln lässt, findet leider in unserer nur noch durch Ökonomie/Marktwirtschaft geprägten Welt nicht mehr statt.:FFCry:
    Drücken wir den guten alten Eisen die Daumen, dass sie noch lange durchhalten und die Menschheit aufschlauen:TOP:
     
  16. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    NVP
    Danke :)
     
  17. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Die Dinger funktionieren sicherlich nur deswegen noch, weil es solide, alte Technik ist, ohne eingebaute Obsoleszenzen. Eine neue Sonde würde sicherlich nicht so lange funktionieren.
     
  18. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das kann man so nicht sagen. Die Konstrukteure wären heute ohne weiteres in der Lage derart ausdauernde Missionen zu entwickeln. Die Missionen zur Venus und zum Merkur sind in Sachen technischer Standhaftigkeit um ein vielfaches anspruchsvoller als Missionen zum Rand des Sonnensystems. Wir haben heute aber ganz andere Ansprüche an die Menge und Qualität der wissenschaftlichen Daten, die so eine Sonde sammeln soll. Dementsprechend muss man da mehr Instrumente einbauen.

    Die NASA hatte damals vier Sonden zu den Rändern des Sonnensystems ausgesandt und eigentlich erwartet, nur von zweien noch was zu hören. New Horizon 1 und 2 waren auch in diese Richtung geplant, aber New Horizon 1 hat ein Problem mit seiner Atombatterie, die nicht so leistungsfähig geworden ist, wie sie sein sollte und New Horizon 2 wurde so erstmal gestrichen und wird vielleicht mit einer anderen Mission zusammengemischt.
     
  19. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Voyager Sonden am Rande des Sonnensystems

    Nachdem es ja schon seit einiger Zeit hin- und herging, kam nun gerade die offizielle Bestätigung der NASA, dass Voyager 1 das Sonnensystem wohl schon vor etwa einem Jahr verlassen habe, sich aber in einer Wolke aus ionisiertem Gas bewegt habe, so dass die Messwerte nicht dem entsprachen, was man erwartet hatte. Dies hat die Bewertung der Daten erschwert und verzögert.
    In Kürze werde man die entsprechenden Beweise für das Überschreiten der entscheidenden magnetischen Grenze zwischen unserem Sonnensystem und dem interstellaren Raum präsentieren.

    Auch im 36. Jahr seiner Mission bringt Voyager die Menschheit ein weiteres Stückchen voran!

    http://www.nasa.gov/mission_pages/voyager/voyager20130912.html#.UjIRqMa-0VU

    Edit: Jetzt auch mit deutschem Link
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/...-hat-das-sonnensystem-verlassen-a-921928.html
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    NVP
    AW: Voyager Sonden am Rande des Sonnensystems

    ...ist schon etwas geiles. Und weitere 12 Jahre wenn alles gut geht. :):TOP:
     
  22. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
Thema: Voyager Sonden am Rande des Sonnensystems
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gibt es noch funkkontakt mit voyager

Die Seite wird geladen...

Voyager Sonden am Rande des Sonnensystems - Ähnliche Themen

  1. Jupiter, Raumsonden, Einweglichtgeschwindigkeit, Physikverständniis..

    Jupiter, Raumsonden, Einweglichtgeschwindigkeit, Physikverständniis..: Hallo, es heist immer die Lichtgeschwindigkeit wäre eine Konstante, immer.... Beschreibung eines möglichen Raumsondenexperiment: Zwei...
  2. Satellit erspäht nach 30 Jahren verschollene "Viking"-Sonden

    Satellit erspäht nach 30 Jahren verschollene "Viking"-Sonden: Daran hätte keiner geglaubt - doch der "Mars Reconnaissance Orbiter" hat es geschafft. Auf seinen Bildern haben Forscher den Rover "Spirit" und...